Information ausblenden

DIY Studiotisch #18

Dieses Thema im Forum "Do-It-Yourself (DIY)" wurde erstellt von Ian_Burger, 16.10.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Ian_Burger

    Ian_Burger Themenersteller

    Registriert seit:
    09.10.08
    Punkte:
    153
    153
    Hallo zusammen,

    angeregt durch andere Therads würd ich gerne eure Einschätzungen zu meinem Studio-Tisch-Vorhaben erfahren.

    Zum Hintergrund:

    In unserer 3-Zimmer-Wohnung mit Freundin und Kind ist letztlich nur an dieser (akustisch suboptimalen) Stelle im Wohnzimmer Platz - mehr konnte ich nicht rausschlagen. Der Tisch soll an eine Art Torbogen angesetzt werden, der das Wohnzimmer in zwei je 20qm große Teile aufteilt. Dort weist der Tisch schräg in die eine Hälfte. Weil das ganze im Wohnzimmer stehen soll, sollte es möglichst unauffällig sein - also möglichst wenig Zeugs, das rum liegt und das Wohnzimmer verschandelt - nun, Ansichtssache, aber nicht verhandelbar…

    Meine Ideen:

    Ausgangspunkt sollte ein angemessenes Stereo-Dreieck für die Monitore (Genelec 8020) sein. Im gegenwärtigen Planungsstand hätte ich eine Kantenlänge von ca. 100cm - für die Boxen m.E. OK. Dann sollte das Masterkeyboard (49 Tasten, max. 80cm breit) in den Tisch eingelassen sein, v.a. aus optischen Gründen (es soll nicht auf dem Tisch stehen und später mit einer Plexiglasplatte o.ä. abgedeckt werden, dass der Tisch zwischenzeitlich auch mal anders genutzt werden kann). Oh ha, jetzt ist ja gar kein Platz mehr für mein Interface (focusrite saffire 24)?!? Deswegen würde ich das – ebenso wie das Keyboard – schräg im 30° Winkel in den Tisch einlassen. Momentan ist das Bild noch mit einem 9,5´´ Ausschnitt passend für das Interface, evtl. würd ich auch einen 19´´ - Ausschnitt machen. Vorteil des Ganzen wäre neben dem geschaffenen Platz auch, dass so alle störenden Kabel unter dem Tisch außer Sichtweite wären. Neben dem Tisch stünde übrigens ein E-Piano meiner Freundin (das ich per MIDI mitnutzen werden), deswegen kann ich auf der rechten Seite nicht breiter werden.

    Meine Fragen:

    1. Allgemeine Anmerkungen/Ideen/Kritik/Verbesserungsvorschläge!!!!!
    2. Auch wenn kaum Verhandlungsmöglichkeiten bestehen. Ist das akustisch eine Vollkatastrophe (u.a. ein Monitor im freien Raum, einer vor´m Fenster)?
    3. Mit welchem Holz würdet ihr arbeiten? Massivholz? MDF-Platte? ???
    4. Stabilität des Keyboard-Ausschnitts: Nur leimen oder mit Stahl-Winkeln verstärken?
    5. Platz zum Arbeiten: Eine Tastatur brauch ich eher selten, die könnte ich zwischenzeitlich auf das E-Piano nebenan legen. MIt der Maus rechts dürfte es schon eng sein, aber sollte m.E. auch passen. Dann würde ich aber gerne noch einen Steinberg CC121-Controller integrieren. Nur wohin????
    6. Mir geht es vorrangig um den Tisch, aber gerne nehme ich auch Ideen zu einem 49-Tasten-Masterkeyboard an. Super wären Pads für die MIDI-Drums; wenns für den Steinberg-Controller nicht reichen sollte, fänd ich auch entsprechende Controller-Möglichkeiten super (mindestens Transport-Sektion).

    Ich bin total gespannt – danke für Eure Hilfe!!!


    Grüße,
    Jan
     

    Anhänge:

    Ian_Burger, 16.10.12
    #1
  2. SynthRock

    SynthRock

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    6.087
    6087
    Für die störenden Kabel nimmst Du am besten 2 Stücke Energieführungskette, die Du an der Kantenunterseite des Tisches montierst. Da sind alle Kabel definitiv verschwunden.

    Für den CMC-Controller würde ich ebenfalls eine Senke im Tisch einlassen.
    Position richtet sich danach ob Du Links-oder Rechtshänder bist.

    Deine Situation ist alles andere als optimal :)

    VRM-Box mit guten Kopfhörern schon einmal in Erwägung gezogen?
     

    Anhänge:

    SynthRock, 16.10.12
    #2
  3. Ian_Burger

    Ian_Burger Themenersteller

    Registriert seit:
    09.10.08
    Punkte:
    153
    153
    Jupp! Ich hätt stink-normale Kabelschellen genommen - das ist auch gut! Danke!!

    Und: Die VRM-Funktion ist im Saffire (ich hab die die pro-Variante) drinne - klar, das nutz ich natürlich, ist aber letztendlich nicht DER Hammer. ICh habe nicht den Anspruch, irgendwelche tollen Mixe zu machen - kann ich eh nicht... Außerdem muss ich abends mit Kopfhörer hören, wenn das Lottchen schläft! Trotzdem wäre es schön, meine Musik auch mal lauter über die Monitore machen zu können!

    Zum Controller: Den CC121 hab ich in einem Wahn von gear-Fingerjucken mal gekauft. Zu verkaufen und gegen die kleinen zu ersetzen - mmh, das wäre mal richtig Geld im Ofen...

    Grüße!!
     
    Ian_Burger, 16.10.12
    #3
  4. SynthRock

    SynthRock

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    6.087
    6087
    Was das betrifft - Ich bin vom Fach :)

    Nein, das ist um Welten besser.
    Die Kette hängt rückwärtig an der Unterseite des Tisches (Spaxschrauben reichen für die Montage).
    Du kannst alle Stege separat öffnen und an jeder x-beliebigen Stelle mit den Kabeln reinspringen.
    Dieser Spiralschrott der bei diversen Händlern angeboten wird taugt nix.
    Fummel da mal die Kabel rein - das wird nichts.
     
    SynthRock, 16.10.12
    #4
  5. Ian_Burger

    Ian_Burger Themenersteller

    Registriert seit:
    09.10.08
    Punkte:
    153
    153
    Darf ich nochmal dezent pushen - mit den Maßen, die ich noch nicht angegeben habe?

    Also:
    Kantenlänge des Tisches: je 110cm
    Keyboard-Schublade max. 80cm breit, Tiefe in Abhängigkeit von dem (noch anzuschaffenden) 49-Tasten-Masterkeyboard.
    Der Rest ist in Nuancen noch offen und soll in Abhängigkeit der genauen Details bestimmt werden!

    Grüße,
    Jan
     
    Ian_Burger, 17.10.12
    #5
  6. Faltac

    Faltac

    Registriert seit:
    20.12.09
    Punkte:
    11.185
    11185
    Wo kommen den die Tastatur und Maus hin?
     
    Faltac, 17.10.12
    #6
  7. Ian_Burger

    Ian_Burger Themenersteller

    Registriert seit:
    09.10.08
    Punkte:
    153
    153
    Funkmaus nach rechts neben die Keyboard-Aussparung, Funk-Tastatur nur bei Bedarf auf´n Schoss oder auf´s Keyboard - brauch ich eher selten!

    Grüße,
    Jan
     
    Ian_Burger, 17.10.12
    #7
  8. Ian_Burger

    Ian_Burger Themenersteller

    Registriert seit:
    09.10.08
    Punkte:
    153
    153
    So, mit mittlerweile zwei Kindern kann das überschaubare Projekt eines Musikschreibtisches auch gerne mal 1,5 Jahre dauern... :) Nur zur Vervollständigung des Threats füge ich die letzten Infos und Fotos des (fast) entgültigen Projektes an:

    - für das geplante (quasi-) dreieckige Design hab ich aufgr. der familiären Sit. keinen Platz gefunden, der Schreibtisch hat die Maße 113cm x 63cm und ist damit außerordentlich kompakt geworden und steht bündig zum Clavinova, das eh im Wohnzimmer steht
    - der Desktop aus der Planung wird aus gleichem Grund verkauft, Musik kann nur noch auf dem Macbook gemacht werden
    - massive Buchenholzplatte aus´m IKEA mit angedübeltem + angeleimtem Keyboard-Auszug
    - das Ganze ist extrem stabil geworden, Massivholz, Profi- (d.h. Schiffsbauer-) Leim, qualitative Schubladenschienen, Befestigung auf Füßen und an der Wand lassen da nix mehr wackeln.
    - ein 49er Masterkeyboard kommt noch für die Schublade, das Clavinova ist natürlich über MIDI integriert
    - für mich persönlcih sehr wichtig: Da das Dingen im Wohnzimmer steht, wollte ich möglichst wenig Kabel etc. sehen; der Kabelschacht hinter der Schublade hat alles geschluckt. Ich persönlich finde, dass sich das im Wohnzimmer sehen lässt - meine Freundin hat auch nicht arg geschimpft...

    Akustisch ist das Ganze sicherlich eine Vollkatastrophe, aber ein Kopfhörer bietet hier zumindest dann und wann eine Alternative. Ich hab zumindest die Möglichkeit, hin und wieder ein bisschen zu recorden und zu mischen, für meine bescheidenen Möglichkeiten sicherlich ausreichend!

    Über abschließende Kommentare etc. würd ich mich sicherlich freuen, ansonsten bitte "close"!

    Viele Grüße,
    Jan
     

    Anhänge:

    Ian_Burger, 15.03.14
    #8
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.