Information ausblenden

Distrokid Auszahlung als GbR

Dieses Thema im Forum "Musikrecht und -finanzen" wurde erstellt von Brook, 17.05.21.

Schlagworte:
  1. Brook

    Brook Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    16.05.21
    Punkte:
    10
    10
    Hallo, Wir haben als Musikband einige Probleme mit Distrokid bei der Auszahlung. Als GbR gibt es ein spezielles Steuerformular. Dieses akzeptiert Distrokid aber nicht. Es werden immer andere falsche Formulare angefordert !!! Gibt es eigentlich noch andere Bands die als GbR fungieren und die über Distrokid versucht haben Auszahlungen zu bekommen? Kann mir nicht vorstellen, dass wir die einzige GbR bei Distrokid sind. Vielen Dank für Eure Hilfe.
     
    Brook, 17.05.21
    #1
  2. Paxi

    Paxi Individualist

    Registriert seit:
    30.11.18
    Punkte:
    1.270
    1270
    Distrokid ist ein amerikanisches Unternehmen und kann dir niemals eine deutsches Steuerformular ausfüllen. Umgekehrt füllt auch ein deutsches Unternehmen keine amerikanischen Steuerformulare aus.

    Wenn es dir darum geht, dass du nicht von deinem Umsatz in Amiland 30% Steuer zahlen möchtest, dann musst das im entsprechende amerk. Steuerformular Distrokid bestätigen. So ist eben das Steuergesetz in USA - und dem unterliegt Distrokid nun mal - und das verlangt diese Zwangsabgabe, wenn es zur Auszahlung von Umsätzen kommt.

    https://distrokid.zendesk.com/hc/en...aim-tax-treaty-benefits-if-applicable-to-you-
     
    Paxi, 17.05.21
    #2
  3. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    10.629
    10629
    GbR oder nicht müsste doch in dem Falle völlig egal sein. In dem BEN-8 Formular muss eine deutsche Steuernummer angegeben werden, der Rest ist für die Behörden doch eigentlich gar nicht relevant.
     
    tylerhb, 17.05.21
    #3
  4. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    64.375
    64375
    Habt ihr für die GBR eine USt-ID / VAT-ID beantragt? Das wäre m.E. wichtig. Das führt dann aber auch dazu, dass die GbR jeden Monat eine Umstatzsteuervoranmeldung und entsprechende jährliche Steuererklärung machen muss.
     
    muffy, 17.05.21
    #4
  5. Brook

    Brook Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    16.05.21
    Punkte:
    10
    10
    Hallo Paxi, vielen Dank für deine Antwort. Das ist aber nicht unser Problem. Wir haben ja als GbR schon mehrmals das richtige Steuerformular (W-8IMY) an Distrokid geschickt. Die wollen aber eine anderes Formular (W-8BEN/E). Was aber nicht richtig ist, da nicht für eine GbR sondern für AG, GmbH, Einzelperson etc. Wir haben auch die amerikanischen vorgegebenen Formulare hingeschickt. Die Frage ist ja diese, welche Musiker GbR hat sich schon mal Geld von Distrokid auszahlen lassen und welches Formular. Wir haben uns bei einem in Amerika ansässigen Steuerberater entsprechend ja schon informiert. Und für uns als Brook Band GbR ist das Formular W-8IMY das richtige. Blos Distrokid geht gar nicht darauf ein. Echt schlechter Support dort. Wenn wir jetzt das andere falsche Formular denen senden, machen wir uns ja evtl. strafbar.
    Also welche Band hat als GbR von Distrokid Geld erhalten. Langsam sind wir echt verzweifelt.
    Vielen Dank für euere Hilfe.
     
    Brook, 17.05.21
    #5
  6. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    5.916
    5916
    Kein Grund dafür, hier parallel alle Threads zu kapern, die irgendwas mit digitaler Musikvermarktung zu tun haben.
     
    zille1976, 17.05.21
    #6
  7. Paxi

    Paxi Individualist

    Registriert seit:
    30.11.18
    Punkte:
    1.270
    1270
    Das Formular W-8IMY wird grundsätzlich durch einen Zahlungsempfänger (den „Einreichenden“) mit dem Status eines nicht wirtschaftlich Berechtigten eingereicht, d. h. durch einen Intermediär.

    https://www.interactivebrokers.eu/de/index.php?f=16583&p=nonus

    Also, wenn ihr selbst einreicht, ist W-8IMY das falsche Formular. Wenn es eurer Steuerberater machen würde, wäre es korrekt. So verstehe ich es jedenfalls.

    Eidt:
    Eine GBR ist eine natürliche Person - vielleicht liegt es daran. Mit einer GmbH, die in D als juritische Person zählt, wäre es dann W-8IMY das richtige Formular.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.05.21
    Paxi, 17.05.21
    #7
  8. mazze

    mazze Master of Desaster

    Registriert seit:
    06.04.03
    Punkte:
    8.660
    8660
    Könntet ihr das nicht irgendwie im Innenverhältnis zur Not regeln? Bei Distrokid kann man ja die Tantiemen auf beliebig viele Leute aufteilen. Nachteil wäre halt, dass jeder Mitglied sein muss.
     
    mazze, 17.05.21
    #8
  9. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    64.375
    64375
    Eine GbR ist eine juristische Person. Eine Personengesellschaft (in Abgrenzung zu einer Kapitalgesellschaft) mit unbeschränkter, persönlicher Haftung der Gesellschafter.
     
    muffy, 17.05.21
    #9
  10. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    5.916
    5916
    Per Definition ist sie keine juristische Person, sondern eine Gesellschaft ohne Rechtspersönlichkeit.
     
    zille1976, 17.05.21
    #10
  11. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    5.916
    5916
    Und bevor jetzt das BGH Urteil von 2001 kommt:

    "Obwohl die GbR jetzt Trägerin von Rechten und Pflichten ist, ist sie keine juristische Person.
    Im Gegensatz zu einer juristischen Person haften bei der GbR die Gesellschafter persönlich und unbegrenzt"
    Quelle: jura-basic.de
     
    zille1976, 17.05.21
    #11
  12. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    64.375
    64375
    Bei einer OHG haften die Gesellschafter auch unbegrenzt, daran kann es also nicht liegen.
     
    muffy, 17.05.21
    #12
  13. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    28.422
    28422
    Der Unterschied zwischen einer OHG und einer GbR ist einzig, dass die erste ein Handelsgewerbe betreibt. GbRs sind weder juristische noch natürliche Personen.
     
    Entone, 17.05.21
    #13
    mazze bedankt sich.
  14. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    5.916
    5916
    Eine OHG ist ja auch keine juristische Person.
    Im Prinzip ist sie die GbR der Kaufleute.
     
    zille1976, 17.05.21
    #14
  15. Paxi

    Paxi Individualist

    Registriert seit:
    30.11.18
    Punkte:
    1.270
    1270
    Da liegst du falsch und du lieferst selbst die Begründung mit der Definition Personengesellschaft. Personengesellschaften können keine juristischen Personen sein, da sie wie der Name sagt immer an die Personen gebunden sind. Deshalb gilt dort auch das unbeschränkte Haftungsrecht der Gesellschafter bestehend aus Gesellschaftsvermögen und ihrem Privatvermögen.

    Lediglich der Kommanditist bei einer KG, die auch eine Personengesellschaft ist, haftet nur mit der im Handelsregister eintragenen Haftungssumme.


    http://rechtskunde-online.de/inhalt...es-privatrechts-und-des-oeffentlichen-rechts/

    Juristische Personen sind keine „Personen“ im wörtlichen Sinne. Es handelt sich vielmehr um ein „juristisches Konstrukt“. Eine juristische Person ist ein Zusammenschluss aus mehreren natürlichen oder juristischen Personen bzw. deren Vermögen. Es muss also stets unterschieden werden zwischen der juristischen Person und den „hinter ihr“ stehenden natürlichen Personen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.05.21
    Paxi, 18.05.21
    #15
  16. Paxi

    Paxi Individualist

    Registriert seit:
    30.11.18
    Punkte:
    1.270
    1270
    Umsatz > 250.000€ + mehr als 5 Angestellte wird die GBR lt. Finanzamt zur OHG. Eintragung ins Handelsregister ändert die Rechtslage = Es gilt nicht mehr BGB wie bei der GBR, sondern Handelsrecht.
     
    Paxi, 18.05.21
    #16
    farbenfroher bedankt sich.
  17. Brook

    Brook Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    16.05.21
    Punkte:
    10
    10
    Vielen Dank für die vielen Informationen. Das bringt uns aber nicht weiter. Als GbR müssen wir das Formular W-8IMY ausfüllen (und nicht W-8BEN-E). Da sind wir uns sehr sicher. Leider akzeptiert, wie bereits geschrieben Distrokid dieses Formular nicht !!! und zwing uns eigentlich dazu ein falsches Formular einzureichen.
    Also nochmal meine Nachfrage: Gibt es eine Band die als GbR sich Geld bei Distrokid ausgezahlt hat oder eine GbR die ähnliche Probleme mit Distrokid haben wie wir. Eine Diskussion über die Rechtsform einer GbR ist hier nicht notwendig.
    Vielen Dank.
     
    Brook, 18.05.21
    #17
  18. Paxi

    Paxi Individualist

    Registriert seit:
    30.11.18
    Punkte:
    1.270
    1270
    MMn macht du den Denkfehler, dass du die deutsche Definition der GBR versuchst auf amerk. Steuergesetze zu übertragen. Mit dem W8 Formular bestätigst du der amerik. Steuerbehörde nur, dass du kein Ami und keine amerik. Firma bist. Denn das ist einzig und allein die Voraussetzung, um dort nicht steuerrpflichtig zu sein. Thema Doppelbesteuerung!

    Die Diskussion der Rechtsform GBR ist steuerrechtlich nur in Deutschland tragend. Als GBR unterliegst nur der einfachen Einnahmenüberschussrechnung zur Ermittlung von Gewinn und Verlust, d.h. dort trägst du deine Distrokid Einnahmen als einfache Einnahme ein und gut ist. Mit welchem Formular du dass den Amis erklärt hast, interessiert kein Finanzamt bei uns. Mit denen musst lediglich abklären, ob du deine Auslandseinnahmen hier umsatzsteuerpflichtig sind.
     
    Paxi, 18.05.21
    #18
    mazze und tylerhb bedanken sich.
  19. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    10.629
    10629
    Genau das meinte ich ja auch. Die USA Steuerbehörden können doch keinen Plan von allen Gesellschaftsformen auf der ganzen Welt haben.
     
    tylerhb, 18.05.21
    #19
  20. recording-man

    recording-man

    Registriert seit:
    19.10.16
    Punkte:
    3.438
    3438
    Andere Frage: Warum gründet man als Band überhaupt eine GbR? Traut Ihr Euch gegenseitig so wenig über‘n Weg?
    Ich spiele bzw. spielte seit 1992 in verschiedene Bands und keine davon war eine GbR oder ähnliches. Kohle, die rein kam/kommt wird untereinander aufgeteilt oder es werden grössere Anschaffungen davon gemacht und es hat immer bestens funktioniert. Also so wie‘s eigentlich sein soll: 3-5 Kumpel machen zusammen Musik.
     
    recording-man, 18.05.21
    #20