Information ausblenden

Die lustige Person

Dieses Thema im Forum "Songtexte" wurde erstellt von Teestunde, 10.06.20.

  1. Teestunde

    Teestunde Themenersteller

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    18.310
    18310
    Die lustige Person

    Wollte nur nach Hause kommen,
    sprang in einen tiefen See,
    um der Trauer zu entkommen:
    Stets verfügbar sein tut weh.
    Wasser löste ab die Schminke,
    die mein Halt gewesen war.
    Als ich fühlte, wie ich sinke,
    freute ich mich um ein Haar.

    Ich gab mich ganz verloren.
    Wie kommt’s, dass ich noch bin?
    Werd ich jetzt neu geboren?
    Ist das schon der Beginn?

    Kaum, dass ich den Grund berührte,
    wurde mir ganz wunderlich.
    Wärme war es, die ich spürte,
    so als liebte jemand mich.
    Freundlich sagte eine Stimme:
    „Du hast Mut. Gebrauche ihn!“
    Und sie wollte, dass ich schwimme,
    fing an, mich emporzuziehn.

    Ich gab mich ganz verloren.
    Wie kommt’s, dass ich noch bin?
    Werd ich jetzt neu geboren?
    Ist das schon der Beginn?

    Leider war der Weg nach oben
    länger, als ein Atem reicht.
    Nur die Seele ohne Körper
    hat den Ufersaum erreicht.
    Doch die Schmerzen, die mich banden,
    wurden nicht davongeweht.
    Seither such ich allerlanden
    nach dem Herz, das offensteht.

    Ich gab mich ganz verloren.
    Wie kommt’s, dass ich noch bin?
    Werd ich jetzt neu geboren?
    Ist das schon der Beginn?
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.06.20
    rho, jet2, mWermut und 3 andere bedanken sich.
  2. micha

    micha

    Registriert seit:
    09.08.02
    Punkte:
    84.198
    84198
    joar....metrik steht wahrscheinlich fest? ansonsten... weisste ja ;)
     
  3. Teestunde

    Teestunde Themenersteller

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    18.310
    18310
    Nee, ich hab ein Brett vorm Kopf. Hilf mir mal. :)
     
  4. micha

    micha

    Registriert seit:
    09.08.02
    Punkte:
    84.198
    84198
    zu viele füllworte... alleine 16 ichs in den paar zeilen....
     
    Teestunde bedankt sich.
  5. Teestunde

    Teestunde Themenersteller

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    18.310
    18310
    Ach so. Ja. Vielleicht kann ich es noch aus einer anderen Perspektive erzählen. Ohne die vielen Ichs. :)
     
  6. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    13.821
    13821
    Den vorigen Titel fand ich besser.
     
    Teestunde bedankt sich.
  7. Teestunde

    Teestunde Themenersteller

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    18.310
    18310
    Das Dumme ist nur, dass die Person ja nicht wirklich stirbt. Sie streift zwar den Körper ab, aber der Schmerz bleibt vorhanden. Für den vorigen Titel muss ich den Text ganz anders schreiben, der Handlung einen anderen Verlauf geben.
     
    Glutamatjunkie bedankt sich.
  8. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    13.821
    13821
    Und genau deswegen gefiel mir der erste Titel.
     
  9. Teestunde

    Teestunde Themenersteller

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    18.310
    18310
    Ach jetzt verstehe ich dich. Okay. Der Tod, der keiner war, sozusagen.
     
    Glutamatjunkie bedankt sich.
  10. micha

    micha

    Registriert seit:
    09.08.02
    Punkte:
    84.198
    84198
    oder vlt. alle überflüssigen ichs und so erstmal raus? zerhaut zwar die metrik uU, aber ich weiss ja nicht, ob die so bleiben muss. :)
     
  11. Turquoise

    Turquoise

    Registriert seit:
    21.04.16
    Punkte:
    9.084
    9084
    Für meinen Geschmack beißt sich der Titel. Lustig und Person passen nicht so recht zusammen. Lustig hat etwas von Freiheit, während Person nach dem eingefahrenen Schema F deutscher Amtsbüttel klingt.

    Will sagen: mMn kann eine "Person" überhaupt nicht "lustig" sein, weil Person eine Rolle ist, die eine bestimmte Funktion gegenüber dem Staat einnimmt. "Lustig" kann nur ein "Mensch" sein. (Wie gesagt: nach meinem Empfinden).
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.06.20
    Andaraginga bedankt sich.
  12. Teestunde

    Teestunde Themenersteller

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    18.310
    18310
    Dann lieber gleich ganz neu. Die Arbeit bleibt sowieso. Allerdings weiß ich noch nicht, wie ich ohne die ichs auskommen werde.

    @Turquoise Wie würdest du sie denn nennen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.06.20
  13. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    13.821
    13821
    Stattdessen? Lusttod?
     
  14. Turquoise

    Turquoise

    Registriert seit:
    21.04.16
    Punkte:
    9.084
    9084
    Nicht sie ! ;-) Ich würde das Wort "Person" ändern.

    Warum diejenige, die ihren Köper verlassen hat, lustig ist, habe ich zwar auch nicht ganz herausgefunden. Aber das ist zweitrangig.
    Wenn es eine Metapher ist - warum dann nicht sowas wie "Der schöne Tod" ?
     
  15. Teestunde

    Teestunde Themenersteller

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    18.310
    18310
    Das passt nicht. Die Figur ist nicht wirklich lustig und genau das ist ihr Problem. Sie gibt sich den anderen zuliebe so und verliert sich dabei selbst.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.06.20
  16. Turquoise

    Turquoise

    Registriert seit:
    21.04.16
    Punkte:
    9.084
    9084
    Ja, aber wenn sie weder lustig ist (was ich auch nicht finde), noch eine "Person" (weil das ein viel zu unbestimmter Begriff und jeder ja eine "Person" ist), was soll dann dann der Titel aussagen und was ist denn dann in Wirklichkeit? Lustige Person ist ja in dem Falle nicht mal eine Metapher.

    Auch - und übrgens: Du hast hier wieder Dein vielfach bekanntes LI verarbeitet:
    ironischer (nicht ganz ernst gemeinter) Titelvorschlag:

    schöner sterben

    :)
     
    Teestunde bedankt sich.
  17. artname

    artname

    Registriert seit:
    11.08.09
    Punkte:
    14.010
    14010
    Hallo Teestunde, für mich ein sehr interessanter Text!
    Seine Quelle scheint mir nicht der Pop, sondern die altertümliche Ballade zu sein!
    Man nehme nur die Sprachmelodie der ersten Strophe.
    die Sprechmelodie steigt sanft in meinen Ohren und sinkt erst in der 4. Zeile. Das ist nicht typisch für Pop und könnte deshalb romantische Seelen anlocken. Ähnlich der weitere Verlauf der Strophe.

    Auch die anderen Strophen ähneln sich in ihrer Prosodie..
    Sicher Geschmacksache. Mir gefällt es! Allein schon wegen der heutzutage seltenen
    Satzakzentuierung!

    Gegen den Titel habe ich keine Einwände.

    Aber den Chorus finde ich nicht gelungen. Der sollte ja eigentlich den Subtext auf den Punkt bringen. Du aber tust mit deinen Fragen alles dafür, dass er nur das große Nichts ausdrückt.

    Denk mal darüber nach. Finde Bilder oder wenigstens klare Worte für das Grundgefühl, was hinter alldem steht. Dann wird diese Text besser und besser. Du bist auf einem guten Weg!
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.06.20
    Teestunde bedankt sich.
  18. Teestunde

    Teestunde Themenersteller

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    18.310
    18310
    @artname + all
    Ich hab den Text mal in der 3. Person erzählt und auch den Refrain geändert. Wobei ich noch nicht zufrieden bin. Da geht noch was. Wenn ich heute Abend wieder Zeit habe. :) Danke für deinen Zuspruch, das macht Laune. :) Ist alles, wie gesagt, erst mal skizzenhaft.

    Die lustige Person oder (Selber nirgends)

    Konnt‘ sich selber nirgends finden,
    sprang in einen tiefen See,
    um für andre zu verschwinden.
    Immer lustig sein tut weh.
    Wasser löste ab die Schminke,
    die ihr Halt gewesen war.
    Und sie dachte „Nun ertrinke!
    Warst ja niemals wirklich da!“

    Sie hatte sich verloren,
    bevor ein Weg begann.
    Wie wird man neu geboren?
    Wo fängt das Eigne an?

    Kaum, dass sie den Grund berührte,
    wurde ihr ganz wundersam.
    Liebe war es, die sie spürte,
    wie in einem weichen Arm.
    Freundlich sagte eine Stimme
    „Du hast Mut. Gebrauche ihn!“
    Und das unsichtbare Wesen
    fing an, sie emporzuziehn.

    Sie hatte sich verloren,
    bevor ein Weg begann.
    Wie wird man neu geboren?
    Wo fängt das Eigne an?

    Leider war der Weg nach oben
    länger, als ein Atem reicht.
    Nur die Seele ohne Körper
    hat den Ufersaum erreicht.
    Nein, die Schmerzen, die sie banden,
    wurden nicht davongeweht.
    Seither sucht sie allerlanden
    nach dem Herz, das offen steht.

    Sie hatte sich verloren,
    bevor ein Weg begann.
    Wie wird man neu geboren?
    Wo fängt das Eigne an?
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.06.20
    Glutamatjunkie bedankt sich.
  19. Teestunde

    Teestunde Themenersteller

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    18.310
    18310
    Es gibt in der Commedia dell'Arte die "lustige Person", die immer dazwischenkollert und die Lacher einsammelt. So eine Person sollte das LI bleiben und konnte es irgendwann nicht mehr.
     
  20. Locis

    Locis

    Registriert seit:
    04.09.06
    Punkte:
    12.383
    12383
    Hab die 3. Person jetzt nicht gelesen, aber den Ursprungstext finde ich schön. Warum nicht einfach "Bajazzo" als Titel?