Information ausblenden

Deutschsprachiges tutorial für Midi-Editing gesucht.

Dieses Thema im Forum "Studio One" wurde erstellt von carlaro, 23.07.21.

  1. carlaro

    carlaro Themenersteller Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    30.07.19
    Punkte:
    191
    191
    Vielen Dank, komme gern darauf zurück.
     
    carlaro, 24.07.21
    #21
  2. BodoH

    BodoH

    Registriert seit:
    09.04.20
    Punkte:
    3.763
    3763
    Doch gibt es. Ist zwar noch für eine ältere Version, aber die Grundlagen sind ja soweit geblieben:

    https://www.thomann.de/de/dvd_lernkurs_hands_on_presonus_studio_one.htm

    https://www.dvd-lernkurs.de/software/presonus-studio-one/presonus-studio-one-das-umfassende-videotraining-download.html
     
    BodoH, 24.07.21
    #22
  3. NorthernDecay

    NorthernDecay Bedroomproducer

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    7.567
    7567
    Ach so, es geht um "Klicks" und Anerkennung!...ich dachte es geht darum Usern zu helfen und um evtl. mehr deutschsprachige Kunden zu generieren...mein Fehler, sorry!
     
    NorthernDecay, 25.07.21
    #23
  4. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    6.614
    6614
    Jeder hat in der Schule Englischunterricht gehabt (wenn er nicht blau gemacht hat). Was spricht dagegen, dass sich ein "deutschsprachiger Kunde" ein englisches Video ansieht?
     
    zille1976, 25.07.21
    #24
  5. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    6.614
    6614
    Das ist doch absoluter Unsinn. Was hat gutes Gitarrespielen damit zu tun, ob man am Keyboard Akkorde bilden kann?
     
    zille1976, 25.07.21
    #25
  6. Can

    Can Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    38
    Punkte:
    90.768
    90768
    Na klar geht es darum, zu helfen. Deutschsprachige Kunden zu generieren ist jetzt nicht MEIN persönliches Ziel. Das ist dann eine Marketing-Überlegung der Firma PreSonus. Aber wenn ich mit einem Video statt 500 Leuten 5000 interessierte Leute erreichen kann, behalte ich mir eben vor, nach Lust und Laune deutsche UND englischsprachige Videos zu machen.
     
    Can, 25.07.21
    #26
    BodoH bedankt sich.
  7. NorthernDecay

    NorthernDecay Bedroomproducer

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    7.567
    7567
    ...wenn dem so wäre, warum schreien so viele nach deutschen Tutorials!
    Antwort: A)...nicht jeder hat Englisch gehabt (altersabhängig)
    B)...oft reicht das allgemeine Schulenglisch nicht aus (man braucht auch techn. Englisch)
    C)...das Schulenglisch ist Jahrzehnte vorbei und man hat beruflich oder auch sonst wie, nichts mehr damit zu tun gehabt!
    D)...man hatte immer einen Fensterplatz und kann zwar kein Englisch, aber dafür kennt man alle Singvögel!
     
    NorthernDecay, 25.07.21
    #27
  8. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    6.614
    6614
    Faulheit?

    Antwort B/C und D sind billige Ausreden.
     
    zille1976, 25.07.21
    #28
  9. bafc24

    bafc24

    Registriert seit:
    30.08.12
    Punkte:
    6.900
    6900
    Ich z.B. bin jetzt auch nicht der ausgesprochene Englisch Versteher. Hatte in der Schule auch englisch, ist aber erstens sehr lange her und zweitens brauche ich englisch kaum im täglichen Leben, sprich mein Wortschatz ist sehr begrenzt. Trotzdem halte ich meinen Mac und meine DAW ausschliesslich in Englisch. Warum? Gerade bei Video Tutorials komme ich so viel effizienter ans Ziel. Auch wenn man inhaltlich nicht alles genau versteht, so wird ja alles noch per Bild nachvollziehbar dargestellt. Erwische mich dann auch vielfach, dass ich die automatische Google-Übersetzung - bei reinem Text - manchmal wieder auf Englisch umstelle um gewisse Fachausdrücke auf dem Mac und in meiner DAW nachvollziehen zu können.
    Die Anmerkung von Can - dass man mit englisch mehr Klicks erreicht - ist ja völlig logisch und auch nachvollziehbar. Nichts desto trotz schätze ich auch Videos in Deutsch.... verlasse mich da aber lieber nicht darauf.
    Fazit: Mit der automatischen Google Übersetzung - welche ich wirklich sehr gut finde - und etwas Grundenglischkenntnisse, kommt man heute - auch ohne deutsche Videos sehr, sehr weit.
     
    bafc24, 25.07.21
    #29
  10. BonesLazy

    BonesLazy Schrauber

    Registriert seit:
    03.01.13
    Punkte:
    1.152
    1152
    ADS ist in diesem Forum weit verbreitet.
    Die Erstellerin fragt nach dutschsprachigen Videos zum MIDI-editieren und zwei Seiten taucht kein einziges dazu auf.

     
    BonesLazy, 25.07.21
    #30
  11. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    6.614
    6614
    Und was soll die TE mit einem ProTools Video, wenn sie S1 sucht? ;)
     
    zille1976, 25.07.21
    #31
    Can bedankt sich.
  12. Can

    Can Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    38
    Punkte:
    90.768
    90768
    Das ist zwar richtig - aber mit einem ProTools-Video ist ihr denke ich nicht wirklich mehr geholfen als mit keinem Video :D
     
    Can, 25.07.21
    #32
  13. notebynote

    notebynote

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    12.511
    12511
    Bleibt doch einfach beim Thema, bzw. bei der Fragestellung. Eure persönliche Meinung über die TE*in ist doch vollkommen irrelevant. Kann man auch per PM lösen.
     
    notebynote, 25.07.21
    #33
  14. BodoH

    BodoH

    Registriert seit:
    09.04.20
    Punkte:
    3.763
    3763
    Hab doch Tutorials gepostet, muss man sich lediglich kaufen...sind jede Menge Videos zu Studio One und komplett deutsch.

    Zur Nebendiskussion: Da haben alle recht :)
    Englisch ist nun mal weit verbreitet und mit englischen Videos erreicht man sicherlich mehr Zuschauer.
    Ich persönlich hatte Englisch als Wahlfach (neben dem Pflichtfach Russisch), aber ist lange her.
    Sicherlich wäre es gut und sinnvoll mehr deutsche Videos zu machen.
    NorthernDecay, verwendest du deutsche Texte für deine Songs?
     
    BodoH, 25.07.21
    #34
  15. HannesMac

    HannesMac

    Registriert seit:
    18.08.06
    Punkte:
    7.641
    7641
    So mache ich es auch!
    Cubase für Mac auf Englisch eingestellt wegen der Tutorials und weil es mein Musikerkollege auch so hat und er mir dabei hilft Cubase zu verstehen.
    P.S.: Ich merke, wie mir Logic Pro doch viel lieber ist!
     
    HannesMac, 25.07.21
    #35
  16. Chribu

    Chribu

    Registriert seit:
    08.07.20
    Punkte:
    1.035
    1035
    Wenn sich jemand die Zeit nimmt, auf eine Frage konstruktiv zu antworten, dann muss der Dank nicht "von Herzen" kommen, sondern ist vielmehr eine Selbstverständlichkeit. Aber das ist natürlich auch eine Frage der Kinderstube und des Charakters.

    Und ob eine Antwort hilfreich ist, hängt nicht nur von der Antwort selbst ab, sondern auch von der Verständnisfähigkeit des Fragestellers. Denn in einem unfruchtbaren Boden wird auch der potenteste Samen nicht keimen können. Jedenfalls ist das Editieren von MIDI-Spuren nichts anderes als die herkömmliche Art der Notation von Musik in einer sequenzierten Notenrolle. Jedem Menschen mit musikalischem Grundlagenwissen erschließt sich das Prinzip der MIDI-Editierung deshalb geradezu selbsterklärend. Und die Feinheiten und Funktionen der DAW kann man sich dann meist selbst erarbeiten - oder konkrete Fragestellungen ableiten.

    Deine Fragestellung war im übrigen nicht nur die nach einem Videotutorial, sondern
    Während sich das Editieren von MIDI (einer Instrumentenspur) auf die musikalischen Grundfunktionen wie Takte, Rhythmus, Noten und Notenlänge, Tempo und Artikulationen etc. bezieht, gehört die Progressionsbildung zur Harmonielehre in der Musiktheorie. Das sind zwei völlig verschiedene Paar Schuhe! Und wenn Du gut Gitarre spielst, dann solltest Du das wissen! Ein Tutorial, das Dir beides gleichzeitig erklärt, wirst Du ohnehin nicht finden. Weder auf Deutsch noch auf Englisch und auch nicht auf Mandarin.

    Lerne erste einmal das einen vom anderen zu trennen (GRUNDLAGEN !), dann werden sich (wenn noch gebraucht) genug Tutorials im Netz finden lassen. Auch auf Deutsch.

    Mal eben "Piano" lernen? Es würde schon reichen, wenn Du dich mit Tonleitern und Skalen beschäftigen würdest - und damit, nach welchen Regeln man Akkorde bildet. Dann werden sich Deine Probleme mit der "MIDI-Editierung" von ganz alleine lösen ...

    Und übrigens: Es ist nicht nur dann Hilfe, wenn ich Dir nur das erzähle, was Du hören möchtest.
     
    Chribu, 25.07.21
    #36
    notebynote bedankt sich.
  17. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    29.209
    29209
    naja, mit ezkeys kann man einiges hinbiegen, ohne piano lernen zu müssen...
     
    jet2, 25.07.21
    #37
  18. Keksdose

    Keksdose

    Registriert seit:
    14.07.21
    Punkte:
    664
    664
    Handbuch lesen... Ist wohl am hilfreichsten :jawohl:
    Ich kapiere die Frage auch nicht ganz ^^

    Midi Editor wird wohl ein Midi Editor sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.07.21
    Keksdose, 25.07.21
    #38
  19. Chribu

    Chribu

    Registriert seit:
    08.07.20
    Punkte:
    1.035
    1035
    Hä? Werden Akkorde an der Gitarre etwa nach anderen Regeln gebildet als am Klavier? Besteht ein C-Dur-Akkord an der Gitarre etwa nicht aus den Tönen C-E-G? Gerade durch die chromatische Anordnung der Tasten in einer Klaviatur ist die Bildung von Akkorden dort - im Gegensatz zu manch anderen Instrumenten - ja wohl spielend einfach. Und wenn man weiß, nach welchen Regeln Akkorde gebildet werden, dann kann man Akkorde an der Klaviatur sogar bilden, indem man die Intervalle an den Tasten abzählt. Ich kenne jedenfalls keinen Gitarristen, der am Klavier keine Akkorde bilden könnte.

    Den Aufbau einer Klaviatur zu verstehen ist ja nun auch wirklich kein Kunststück! Klavier spielen zu können allerdings eine ganz andere Hausnummer.
     
    Chribu, 25.07.21
    #39
  20. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    6.614
    6614
    Ich verrate dir jetzt hoffentlich kein Geheimnis, aber es gibt sehr viele Gitarristen, die grandios Gitarre spielen und überhaupt keine Ahnung von Musiktbeorie haben geschweige den wissen, aus welchen Tönen ein Akkord besteht.
     
    zille1976, 25.07.21
    #40
    die_potense bedankt sich.