Information ausblenden

Desaster oder nutzbar?

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von philldodge, 02.07.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. philldodge

    philldodge Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    767
    767
    Hallo,

    ich bin umgezogen und stehe vor folgendem Problem. Diesen Räumen.
    Ich Möchte darin meine Gitarre, Gesang und ggf. auch mal ein anderes Instrument wie ein Saxofon oder Klarinette aufnehmen und auch die Mischungen machen können.

    Raum 1
    Der Fußboden besteht aus Parkett und die Decke ist Holzvertäfelt. Allerdings ist der Raumk sehr klein und eine Dachschräge ist hier auch noch drin.
    Die Deckenhöhe beträgt hier 2,44 m.
    Eine Schalldämmung die mich vor Außeneinwirkungen schüzt, benötige ich auf grund der überaus ruhigen Wohnlage nicht und da meine Nachbarn nur sehr selten zu haus sind muss ich also auch keinen vor meinen Aktivitäten schützen.

    Raum 2
    Der Fußboden hier ist gefließt Decken und Wände sind hier nur gestrichener Beton und die eine Wand wo sich auch die Tür befindet, besteht aus brettern. Eine Heizung ist hier nicht verbaut da der Raum direkt neben dem Heizraum liegt und daher so mitversorgt wird.
    Die Deckenhöhe beträgt hier 2,50 m
    Eine Schalldämmung die mich vor Außeneinwirkungen schüzt, benötige ich auf grund der überaus ruhigen Wohnlage nicht und da meine Nachbarn nur sehr selten zu haus sind muss ich also auch keinen vor meinen Aktivitäten schützen.

    Ist es prinzipiell möglich meine Vorstelluzngen in einem dieser Räume umzusetzen?
    Ich habe bereits zwei selbstgebaute Diffusoren und vier Absorber, wo sollten die am besten angebracht werden? Maße jeweils 50 x 50 cm.

    Tisch mit vorgegebenen maßen, weiteres Mobiliar hab ich hier erst mal absichtlich weggelassen um es unvoreingenommen so einzurichten wie ihr es aus euren Erfahrungen her machen würdet.

    Eine Schallmessung oder der Gleichen kann ich hier leider nicht machen, da ich nicht weiß welches Equipment ich dafür benötige, also Mic, Software etc.
    Das erste Bild zeigt die Draufsicht, das zweite eine Seitenansicht.

    Für eure Hilfe wäre ich sehr Dankbar,

    Gruß Phill Dodge.
     

    Anhänge:

    philldodge, 02.07.12
    #1
  2. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    schwierige ausgangslage... beide räume sind extrem klein und so richtig gute ergebnisse wirst du wohl in keinem der beiden räume erzielen können. in beiden fällen würde es sich wohl empfehlen die decke als großen bassabsorber zu verwenden um so wenig platz wie nötig zu vergeuden.

    der zweite raum dürfte besser geeignet sein da der erste aufgrund der geringen breite und dachschräge besonders problematisch sein dürfte.

    alle infos zum thema messung: https://recording.de/Community/Foru...ik/Raumakustik_und_Dämmung/147164/thread.html
     
    DaVogi, 02.07.12
    #2
  3. philldodge

    philldodge Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    767
    767
    Danke, das dachte ich mir fast. Gut dann konzentriere ich mich auf raum 2. Der erste klingt auch sehr Treocken das ich bei ner kleinen Gesangsaufnahme zur Probe schnell bemerkte.

    Danke auch für den Link. Zum Mikro hab ich noch eine Frage. Würde es nicht reichen wenn ich z.B. mein Rode NT2a auf Kugel stelle und damit die Messung mache?

    In wie weit wäre denn was für den zweiten Raum empfehlenswert?
     
    philldodge, 02.07.12
    #3
  4. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    nein, muss schon eine 'echte' kugel sein. das nt2a baut sich das aus 2 kapseln zusammen und hat vor allem im bassbereich nicht die notwendige präzision/auflösung.

    aber das billigen behringer tuts eh leicht...

    und welche massnahmen sich für deinen raum eignen findest du im sticky!
     
    DaVogi, 03.07.12
    #4
  5. philldodge

    philldodge Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    767
    767
    So wie ich das verstanden hab kann man das ja auch mehrmals für verschiedenen Zwecke einsetzen. Dann geb ich mal ne Bestellung auf und nach einer Messung schauen wie es weitergeht.

    Wie ist das gemeint? Das ich mir dann was an die Decke baue?
    Im allgemeinen hätte mich auch einmal interessiert was genau denn ein Bassabsorber ist? immer wenn ich da mal ein bisschen Lese sieht man wie in Dreieck geschnittene Dämmwolle in die Ecken eines raumes gestellt werden und dann mit Stoff verkleidet werden.
    Doch was genau bewirkt das?
    Das ich den Bass an jeder Stelle im Raum gleich wahrnehme?
     
    philldodge, 03.07.12
    #5
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.