Information ausblenden

Des Sensemann's schwache Stellen

Dieses Thema im Forum "REAPER" wurde erstellt von synthpark, 26.06.21.

  1. koitnreina

    koitnreina Gruftie

    Registriert seit:
    07.06.20
    Punkte:
    1.666
    1666
    Wie ist es, wenn du das Event mit strg+c kopierst und dann mit strg+v aufs Grid kopierst?
    Konnte das Problem leider nicht reproduzieren und wär mir auch noch nicht aufgefallen.
     
    koitnreina, 27.06.21
    #41
  2. synthpark

    synthpark Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    55.386
    55386
    Ja! Höchstens kürzer. Aber nicht länger.
     
    synthpark, 27.06.21
    #42
  3. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    30.740
    30740
    Wenn ich dich recht verstehe, willst du doch einfach nur eine *der* 0815 Operationen durchführen, oder? Also Audio am Taktstrich schnippeln und dann die Kopie automatisch auf den nächsten (oder übernächsten, etc.) Taktstrich schieben. Korrekt?
    Falls ja, bietet sich natürlich in jedem Fall "Beat" als Zeitbasis an - ok, ich kenne Reaper gar nicht, aber das ist einfach das, was Sinn ergibt, wenn man taktbasiert arbeiten will. Wenn ich in Logic bei den Rasterwerten irgendwas anderes als "intelligent" oder eine der auf musikalischen Werten basierenden Optionen einstelle, bekomme ich (natürlich) auch keine Kopien, die exakt auf Taktstrichen liegen.
    Kann aber auch sein, dass ich irgendwas vollkommen falsch verstehe.
     
    Sascha Franck, 27.06.21
    #43
  4. synthpark

    synthpark Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    55.386
    55386
    Ja klar. Wenn Snap to Grid aktiviert ist, erwarte ich, dass er ohne Offset snappt, Wozu sind die Takteinheiten sonst da ...

    Der Hauptunterschied sollte darin bestehen, dass Reaper bei anderem Tempo die Spuren zeitlich dehnt oder nicht dehnt. Hin und wieder hat man Live Tracks ohne Click. Dann will man nicht, dass er die Tracks timestreched und arbeitet generell mit Timebase statt Beat.

    Welche Anwendung gäbe es, wo er auf Millisekunden quantisiert? Wenn die These überhaupt stimmt ...
     
    synthpark, 27.06.21
    #44
  5. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    30.740
    30740
    Wie, wenn man mit Beat arbeitet, wird automatisch gestretched?
     
    Sascha Franck, 27.06.21
    #45
  6. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    6.536
    6536
    Das ist ja total Bescheuert...

    Hast Du das schon den Cockos Kolegen gezeigt?
     
    Loop_Breaker, 27.06.21
    #46
  7. Eiermann

    Eiermann Holz Ohren

    Registriert seit:
    29.08.20
    Punkte:
    3.502
    3502
    Ich habe das auch mal gehabt, da waren dann aber gleich zu Anfang warum auch immer die Events / Clips nicht 100 % auf dem Raster, das fällt auch erstmal gar nicht auf, dann habe ich mal rein Zoomen müssen und habe gesehen das die Events gar nicht auf dem Raster waren, solch einen Versatz kopiert man ja dann immerzu mit.
    Es klang auch anders als ich es dann mal korrigiert habe, der Groove war im Eimer darum glaube ich auch das es sich eher um einen Grafikfehler handeln könnte.
    Seit dem schaue ich vorher nach ob sich Anfang und Ende auf dem Raster befinden und kopiere dann erst die Parts.

    Würde aber Reaper jetzt auf Grund dessen nicht abschreiben oder verteufeln.
    Reaper ist echt was für Technik Freaks und nichts für bequeme Musiker, Intuitiv ist da nix.
    Dennoch ist Reaper brauchbar und kann sich locker mit anderen Daws messen.
     
    Eiermann, 27.06.21
    #47
  8. suboptional

    suboptional

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    9.578
    9578
    Dann solltest du auf jeden Fall diese snap-Option ausstellen, sonst snapt er auch die event Enden und am Anfang kann ein wie im Video gezeigter offset entstehen (selbiges mit 'Mouse-position dependent'. Am Sichersten ist da 'Only snap at start/snap offset' m Mn.).
    Könnte es daran liegen?

    [​IMG]

    Da gibt's auch noch andere snap Optionen die reingrätschen können, z.B. ...up to x tracks away.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.06.21
    suboptional, 27.06.21
    #48
  9. rocking.xmas.man

    rocking.xmas.man Faderhalter

    Registriert seit:
    19.05.17
    Punkte:
    7.417
    7417
    Schöner comment, denke ich mir ganz oft.
    Geht alles mit pro Tools. Grade bei automation ist Pt ultimate einfach nahezu unerreicht (das nahezu richtet sich an rkdk, denn er hat ja mit seinem erwartbaren Einwand recht)
     
    rocking.xmas.man, 27.06.21
    #49
    rkdk bedankt sich.
  10. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    50.682
    50682
    So ist es.
    Einzig würden Macros in PT und auch Logic mir noch fehlen, dann könnte man all diese genannten Funktionen, beispielsweise, mit nur einem Tastendruck abfeuern. Makros nutze ich seit Jahrhunderten in Cubase Nuendo.
     
    rkdk, 27.06.21
    #50
  11. suboptional

    suboptional

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    9.578
    9578
    Hier ist Reaper Unterforum.
     
    suboptional, 27.06.21
    #51
    rkdk und rocking.xmas.man bedanken sich.
  12. rocking.xmas.man

    rocking.xmas.man Faderhalter

    Registriert seit:
    19.05.17
    Punkte:
    7.417
    7417
    Sorry, hab ich verpasst - browse immer nur über aktuelle Beiträge...
     
    rocking.xmas.man, 27.06.21
    #52
    suboptional bedankt sich.
  13. hendo

    hendo Vergeiger

    Registriert seit:
    05.12.19
    Punkte:
    431
    431
    Pro Tools ist wohl mit abstand die grauenvollste DAW was Automationen angeht. Überhaupt der ganze workflow ist als wie in einem Altersheim. Da ist man in reaper schon fertig bis man da überhaupt mal die session aufgebaut hat...aber jedem was er braucht.
     
    hendo, 27.06.21
    #53
  14. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    68.196
    68196
    Die Frage ist halt - warum ist PT (quasi) Industry Standard und Reaper nicht?
     
    muffy, 27.06.21
    #54
  15. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    30.740
    30740
    Naja, das hat ja nun nicht zwingend mit Qualitäten zu tun (zumindest nicht ausschließlich) sondern auch ganz viel mit der Historie.
     
    Sascha Franck, 27.06.21
    #55
  16. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    68.196
    68196
    Natürlich gab es zu dem Zeitpunkt, an dem sich die Wege gabelten einen Grund auf PT zu setzen. Mir ist natürlich bewusst, dass Standards siehe VHS vs. Betamax vs. Video 2000 oder das CD / DVD Format nicht ausschließlich etwas mit Qualität zu tun hatten, sondern vielmehr welche Firmen auf welche Technologie setzen.
     
    muffy, 27.06.21
    #56
  17. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    30.740
    30740
    Ist halt schwierig, in dem Bereich einen Platzhirschen zu verdrängen. Und im Prinzip gibt's auch immer noch nur 3, namentlich PT, Cubase und Logic. Alle in etwas unterschiedlichen Bereichen, aber eben immer noch die meist verwendeten, wenn es zu übergreifender Zusammenarbeit kommt. Logic fällt vielleicht gerade ein bisschen ab.
    Das macht die anderen Sequenzer ja nicht schlechter, aber Live und Bitwig sind eben nicht die Sequenzer, auf denen international üblicherweise große Produktionen in's Endstadium getragen werden (als "Zuarbeiter" aber trotzdem extrem relevant) - und Reaper ist irgendwie so ein Spezialfall, eben an sich eher in der Ecke PT/Cubase/Logic angesiedelt, also in einer Domäne, in die man kaum einbrechen kann.
     
    Sascha Franck, 27.06.21
    #57
  18. andy_g

    andy_g

    Registriert seit:
    18.09.15
    Punkte:
    11.277
    11277
    Hey muffy bist du jetzt wieder mit PT unterwegs? Du hattest doch mal was Anderes?

    Ich bin Logicuser aber ich denke es ist immer noch so, das wenn du in den Staaten ein Job im Studio Business willst das beherrschen von PT Pflicht ist.
    Klar für Hobby User ist das egal. Ich sage das nur falls mal jemand in irgend einer Form Ambitionen hat. PT ist dort immer noch Standard.
     
    andy_g, 27.06.21
    #58
  19. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    30.740
    30740
    Würde ich auch so sehen. Und dann muss man mit Cubase und Logic (in den Staaten vielleicht sogar eher noch letzteres, da sehr viele Apple-User) zumindest halbwegs umgehen können. Der Rest ist Schmuck am Nachthemd.
     
    Sascha Franck, 27.06.21
    #59
    andy_g bedankt sich.
  20. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    68.196
    68196
    Aktuell PT für Aufnehmen und Mischen von vielen Audiotracks und LIVE für basteln und Spass haben.

    (Ich habe tatsächlich auch eine Reaper Lizenz erworben, um phasenweise Acustica Audio Plugins damit zu betreiben. Aber dieser Parallelbetrieb war mir dann zuviel.)

    Von allen DAWs, die ich jemals im Anschnitt hatte, hat Reaper nach Harrison Mixbus die extremsten Aggressionen getriggert, die ich je hatte. Scorched earth! :D :D
     
    muffy, 27.06.21
    #60
    andy_g bedankt sich.