Information ausblenden

Deckendämmung

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von jokey0103, 31.07.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. jokey0103

    jokey0103 Themenersteller

    Registriert seit:
    31.07.12
    Punkte:
    9
    9
    Hallo

    Also ich nutze mein Zimmer in unserer WG unter anderem zum Aufnehmen, Mixen und manchmal auch einfach zum gemütlichen Zusammensitzen. Nun habe ich das Problem, dass über uns eine Familie wohnt wobei der kleine Sohn anscheinend über meinem Zimmer sein Schlafzimmer hat. Jetzt haben sich unsere Nachbarn schon 2 mal beschwert weil ihr Sohn nicht schlafen konnte wegen dem Lärm.
    In der Übrigen Wohnung haben wir Lärmtechnisch kein Problem, da bekommen die über uns nichts mit.

    Nun hätte ich die Idee in den 4 Ecken an der Decke Haken zu befestigen und über die gesamte Decke ein Art Stofflaken zu spannen und eventuell den Zwischenraum zwischen Stoff und Decke mit absorbierendem Material zu füllen.

    Denkt ihr würde das etwas bringen? Dass ich damit tiefe Frequenzen bedämpfen kann halte ich eher für unwahrscheinlich, hoffe aber zumindest Mitten und Höhen bzw. den Gesprächsschall zu dämpfen.
    Falls diese Methode unwirksam ist, hättet ihr sonstige Ideen, die nicht zu viel kosten?

    Danke schon mal!

    lg jokey
     
    jokey0103, 31.07.12
    #1
  2. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    ich befürchte das wird nicht viel bringen. Mitten und Höhen schluckt ja sicherlich die normale decke auch schon... und der bass (schritte, musik...) wird viel eher über körperschall und damit auch den wänden usw. nach oben transportiert.

    wenn das also nicht gerade ein altbau ist wo man zwischen den dielen fast durschaun kann bringt ne zweite decke nicht viel.
     
    DaVogi, 31.07.12
    #2
  3. Saurus

    Saurus Außensaiter

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    39.663
    39663
    Oha, wirkungsvoller Schallschutz ist schwierig zu realisieren. Das, was Du da nun vorhast, wird sicher nicht reichen/funktionieren.

    Die beste (wenn vllt. jetzt auch nicht hilfreichste) Lösung ist, sich extra Räumlichkeiten zu mieten, wo man wirklich keinem auf den Sack geht. Wir haben das auch so gemacht und können jetzt 24/7 Lärmen bis ins Koma :-D

    Tante Edith: Vogi war schneller ;-)
     
    Saurus, 31.07.12
    #3
  4. rolanded

    rolanded

    Registriert seit:
    09.08.06
    Punkte:
    3.486
    3486
    am Besten wäre es mal einen Höflichkeitsbesuch zu machen und dabei den "Lärm" mal selber mitzubekommen. Bei konkreter Beschreibung können auch eventuell Empfehlungen folgen: sind es die Stimmern die stören oder eher ein Rumpeln?

    LG
     
    rolanded, 31.07.12
    #4
  5. jokey0103

    jokey0103 Themenersteller

    Registriert seit:
    31.07.12
    Punkte:
    9
    9
    Danke für die raschen Antworten!

    Also ich habs ja befürchtet, dass das auch nicht ganz so funktionieren würde wie ich das möchte. Also beschwert haben sich die Nachbaren eigentlich bis jetzt eh nur über die zu lauten Gespräche zur späteren Stunde, also über Gesprächspegel von 6+ Leuten. Musik dreh ich um die Zeit sowieso nicht so laut auf, aben um Beschwerden zu vermeiden, da hats auch noch nichts gegeben.

    Also mei Hauptproblem liegt beim Gesprächslärm. Wäre hald schön gewesen, wenn ich mit meine Idee die anderen Aspekte auch abdecken würde :D

    Das mit dem eigenen Raum mieten is mir auch schon in den Sinn gekommen, wäre auf jedenfall die beste Lösung, dafür fehlt mir aber jetzt gerade einfach die Kohle :D

    Greets

    Edit:
    @Rolanded: So werd ich es auch machen! also einfach mal nachfragen, ob ich mir selber mal von der Situation ein Bild machen darf. Kann ich aber erst wenn ich wieder in der Wohnung bin, hab gerade Ferien :D
     
    jokey0103, 31.07.12
    #5
  6. Saurus

    Saurus Außensaiter

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    39.663
    39663
    Das muss ja nicht so´n "Schikimikischeiß" sein, eher irgendeine trockene und sichere Bude mit Stromanschluß und Scheißhaus in der Nähe.
     
    Saurus, 31.07.12
    #6
  7. jokey0103

    jokey0103 Themenersteller

    Registriert seit:
    31.07.12
    Punkte:
    9
    9
    Wenns den so einfach wäre :D ich studieren in Graz und da is es nicht so leicht irgend einen abgelegenen Raum zu finden, zumindest lassen das meine Finanzen nicht zu, sonst würd ich das sofort machen. Anspruchsvoll bin ich ja nicht :D
     
    jokey0103, 31.07.12
    #7
  8. rbschu

    rbschu

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    3.344
    3344
    Die wahrscheinlich billigste und effektivste Variante wäre, Dein Zimmer mit jemandem aus der WG zu tauschen. Du schreibst ja, dass in der übrigen Wohnung lärmtechnisch kein Problem besteht...
     
    rbschu, 31.07.12
    #8
  9. jokey0103

    jokey0103 Themenersteller

    Registriert seit:
    31.07.12
    Punkte:
    9
    9
    Wäre ansich eine gute Idee nur sind die anderen Zimmer zu klein. Alleine schon wegen meinem E-Piano. Da ich ja das größte Zimmer habe, möchte ich es mehr nutzen können.
    Das heißt für mich, entweder ich/wir finden eine Möglichkeit die Nachbarn etwas zu entlasten oder mein Zimmer bleibt leider so beschränkt wie es jetzt ist.

    Greets
     
    jokey0103, 31.07.12
    #9
  10. dimmun

    dimmun

    Registriert seit:
    24.11.09
    Punkte:
    710
    710
    Ohh ein Grazer. Wohnst 50 km von mir entfernt. Leider gibt es bei uns im Tonstudio keine leeren Proberäume mehr (gab 5 Stück, leider alle belegt) zu einem Spotpreis.

    dimmun
     
    dimmun, 31.07.12
    #10
  11. jokey0103

    jokey0103 Themenersteller

    Registriert seit:
    31.07.12
    Punkte:
    9
    9
    Also eigentlich Oberösterreicher ;) studiere aber Toningenieur in Graz. Ja das mit den Proberäumen in Graz ist echt ein Problem, ich kenn echt schon viele die was suchen aber nix finden.
    Werde aber nach den Ferien mal einen Professor fragen, was er davon hält oder mir raten kann, ich wollt jetzt nur hier auch gleich mal fragen, weil ich gerade Zeit hätte das ganze zu realisieren.

    Greets
     
    jokey0103, 31.07.12
    #11
  12. dimmun

    dimmun

    Registriert seit:
    24.11.09
    Punkte:
    710
    710
    Es gibt Proberäume in Graz (kenne da einen Bekannten) aber da wirst du (abgesehen von den horrenden Summen die da verlangt werden) nicht glücklich werden.

    Mein Bekannter der bezahlt monatlich so um die 250 Euro und er kann für 3 Stunden pro Woche in einen 8 m² Raum muss aber seine Drums in dieser Zeit aufgebaut und zusammengebaut haben, da schon die Nächsten vor der Türe warten.

    Extrem blöd in Graz. Also wenn man in Graz ein Gebäude besitzt verdient man am besten an Proberäumen und nicht an Wohnungsvermietungen ;).

    Edit: Wenn es sich hierbei nur um die Stimmen handelt, die am Abend stören, kann ich mir durchaus vorstellen, das so ein Abhängen der Decke + Dämmmaterial schon helfen würde oder?
    Was meinen die Profis?

    lg
     
    dimmun, 31.07.12
    #12
  13. Saurus

    Saurus Außensaiter

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    39.663
    39663
    Ach Gott, Östland-Metropole ;-)

    Ich hatte jetzt gedacht, da Du WG schriebst, biste irgendwo an einer Schule oder Uni und könntest dort fragen, ob auf dem Campus irgendwo ein Räumchen für kleines Geld verfügbar wäre.

    Wir waren ca. 15 Jahre in einem (leider feuchten) Heizkeller eines diakonischen Kindergartens - auch zu einem Spottpreis. Vllt. gibt es vergleichbare Einrichtungen in Östland, bei denen Du anfragen könntest.
     
    Saurus, 31.07.12
    #13
  14. jokey0103

    jokey0103 Themenersteller

    Registriert seit:
    31.07.12
    Punkte:
    9
    9
    Jap also wie oben schon erwähnt studiere ich Toningenieur in Graz, weshalb ich mir ja auch über die eventuelle nicht-Funktionalität meiner Idee im Klaren war. Dass Tiefe Frequenzen durch meine Idee nicht sonderlich beeinflusst werden war mir auch klar, nur ist eben bei mir hauptsächlich der Gesprächslärm ein Problem, wofür ich mir mit meiner Idee schon Chancen ausgerechnet hätte :D

    Zu den Räumen in Graz: Ich habe ja auch schon ein Paar Leute mit denen ich regelmäßig musiziere, weshalb ich natürlich auch schon ziemlich viel Zeit in die Suche nach einem Raum investiert habe. Das ganze ist in Graz nur nicht ganz so einfach. Viele Leute die so etwas suchen und nicht so wahnsinnig viel Angebot.
    Da gibts dann auch schon Räume die als Proberaum ausgeschrieben sind und bei der Besichtigung wird man dann belehrt, dass man nicht zu laut sein soll, wegen den Nachbarn, weil über die Lüftung zu viel Schall durchkommt :D

    ABER zurück zu meinem Problem und die Frage an alle: Denkt ihr, könnte sich meine Decke eventuell auf Gesprächslärm positiv auswirken?

    Mal abgesehen von den Nachbarn, so eine absorbierende Decke würde doch auch die gesamte Akustik im Zimmer bezüglich Abhören und Recording(ja ich weiß, akustisch gesehen bräuchte man für die beiden Sachen ja unterschiedliche Zustände bezüglich Nachhallzeit) verbessern, da Reflexionen vom glatten Boden etwas gedämpft würden oder?

    Greets
     
    jokey0103, 31.07.12
    #14
  15. Drummerbytheta

    Drummerbytheta

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    51
    51
    Also zur Lärm Eindämmung kannst du auch schnell und Günstig was machen müsstest halt ca 10 cm von Wand und Decke abziehen aber dann wäre ruhe.
    Habe ich erst vor Kurzem einen Beitrag hier im Forum gelesen. In dem mit Stein oder Glaswolle aus dem Baumarkt ein Bass Absorber gebaut wurde. Ist bestimmt günstiger als mit Studiodämmung.
    Aber das kannst du dir ja ausrechnen was der m² Kostet für Selbstgebaut oder Gekauft.
    Eventuell musst du ja nicht das ganze Zimmer Dämmen aber das ist die einzige Möglichkeit
    um das Problem zu behebn wenn du schon kein Raum zur Miete bekommst
     
    Drummerbytheta, 31.07.12
    #15
  16. jokey0103

    jokey0103 Themenersteller

    Registriert seit:
    31.07.12
    Punkte:
    9
    9
    Ich hab jetzt bissl im Forum geschaut, hab aber den Thread nicht gefunden, könntest du mir eventuell den Link posten?
    Hmm schnell und günstig, hört sich viel zu schön an :D aber hört sich sehr interessant an.
    Ist das vielleicht ein Raum im Raum Konzept?

    Greez
     
    jokey0103, 31.07.12
    #16
  17. Drummerbytheta

    Drummerbytheta

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    51
    51
    Drummerbytheta, 31.07.12
    #17
  18. Moiterei

    Moiterei

    Registriert seit:
    23.02.11
    Punkte:
    4.437
    4437
    Zur Schallisolierung trägt der aber nicht bei und ist auch nicht dafür gedacht, so einfach wird das dann leider doch nichts.
     
    Moiterei, 31.07.12
    #18
  19. jokey0103

    jokey0103 Themenersteller

    Registriert seit:
    31.07.12
    Punkte:
    9
    9
    Deswegen habe ich ja gefragt, weil mir auch klar war dass RiR kostspielig und aufwendig ist.

    Also den Thread von deinem Link habe ich schon vorher gesehen, verstehe aber nicht wir mir das im Thread besprochene helfen sollte. Du hast ja irgendwas von 10cm von Decke und Wand weg, hast du damit gemeint ich soll Decke und Wände mit Rockwool auskleiden?
     
    jokey0103, 31.07.12
    #19
  20. Drummerbytheta

    Drummerbytheta

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    51
    51
    Ja aber mit ner Konstruktion und Verkleidung darüber dann hättest du aber halt auch nur ne Lösung die evtl Hilft wenn musst du halt in eine Professionelle Dämmung investieren empfehle dir das ganze dann so zu bauen das man es in jedem anderen Raum auch aufbauen kann also Modular!
     
    Drummerbytheta, 31.07.12
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.