Information ausblenden

DAW Controller gesucht

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Tommy_B, 18.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Tommy_B

    Tommy_B Themenersteller

    Registriert seit:
    18.08.08
    Punkte:
    119
    119
    Hallo zusammen,

    lese hier schon eine ganze Weile mit, habe aber nun eine Frage, die ich mit der Suchfunktion nicht beantwortet kriege.

    Ich suche einen DAW Controller der möglichst folgendes bietet:
    - mind. 4 Kanäle steuerbar (mit umschalten natürlich mehr)
    - für Cubase Essential 4 zu gebrauchen
    - schön, aber nicht unbedingt wichtig: Motorfader
    - Preisbereich: bis 300 EUR

    Was könnt ihr mir da empfehlen?
    Habe mir schon den Behringer BCF2000 im Netz angeschaut, aber da gibt es nicht nur positive Kritiken.


    Und noch eine Frage:
    Wenn der Controller keine Motorfader hat, kann man dann überhaupt mehr als die zur Verfügung stehenden Hardwarekanäle regeln?
    Also Beispiel: Der Controller hat 8 Kanalfader. Kann man dann einfach durch Knopfdruck die Fader für die Kanäle 9-16 benutzen und wieder zurückschalten? Das wäre dann ja komisch, denn wenn z.B. der Fader bei Kanal 1 ganz oben ist, bei Kanal 9 aber im Sequenzer ganz unten, kann ich den ja nicht per Controller noch höher ziehen. Wie funktioniert das dann bzw. ist das überhuapt möglich.

    Vielen Dank schonmal,
    Grüße
    Tommy
     
  2. adl

    adl

    Registriert seit:
    26.07.05
    Punkte:
    3.971
    3971
    Ich nutz die BCF mit Ableton Live und das funktioniert ganz wunderbar. Finde sie ist besser als ihr Ruf :)

    Am besten halt bei Thomann bestellen und 30 Tage lang testen. Bei nichtgefallen gibts ja Geld zurück!
     
  3. Tommy_B

    Tommy_B Themenersteller

    Registriert seit:
    18.08.08
    Punkte:
    119
    119
    Hm, ok 30 Tage unverbindlich testen klingt natürlich gut.

    Weißt du denn zufällig auch, wie das ohne Motorfader mit dem Umschlaten funktioniert?
     
  4. adl

    adl

    Registriert seit:
    26.07.05
    Punkte:
    3.971
    3971
    Wenn du von den ersten 8 auf die nächsten umschaltest, dann springen die Fader alle um auf die neuen Positionen, also bei Motorfadern.

    Wenn es ohne Motorfader ist, dann denke ich mal dass die "abhol" funktion greift, du musst quasie den Controller-Regler ganz runter ziehen bzw. auf den Wert gehen, auf dem der Fader laut Sequenzer steht. Du "holst" also quasie den virtuellen Regler mit dem Controller ab und kannst ihn dann neu einstellen.
     
  5. Tommy_B

    Tommy_B Themenersteller

    Registriert seit:
    18.08.08
    Punkte:
    119
    119
    Danke schonmal.
    Aber das ist dann ja ziemlich lästig. Wenn man z.B. merkt, dass Kanal X etwas lauter muss, dann muss man ja nach dem Umschalten quasi wieder von "neu" anfangen, denn man zieht den Fader ja erstmal wieder ganz runter. Oder habe ich dich da falsch verstanden?
     
  6. adl

    adl

    Registriert seit:
    26.07.05
    Punkte:
    3.971
    3971
    Hm, bei Ableton Live kann man einstellen wie der Sequenzer reagieren soll: "abholen" oder "springen". "Springen" bedeutet dass der Sequenzerfader bei der kleinsten Bewegung des Midi-Controllers auf den neuen Wert springen soll. Würde es also leichter machen. Doof nur wenn du zum Beispiel Kanal 1 sehr leise eingestellt hast und Kanal 9 sehr laut. Wenn du dann nämlich den Fader für Kanal 1 neu einstellen willst, diesen also bewegest, dann wird das Signal erstmal sehr laut (weil ja die Faderposition durch den lauten Kanal 9 recht weit oben ist) und der Fader des Kanals 1 durch die Bewegung sofort auf diese neue Position "springt".

    Hoffe du verstehst das Dilemma ;-)

    Ich bin immernoch für die Behringer BCF, gerade wegen der Motorfader und dem Mapping (wenn du nen Kanal rausschmeißt, dann sortieren sich alle Fader am Controller neu, sehr geil) und wenns mal teurer sein darf halt die Mackie Controll Universal Pro :)
     
  7. da_franze

    da_franze

    Registriert seit:
    16.08.08
    Punkte:
    428
    428
    mmmh.

    ganz ehrlich: ich hab die bcf und ableton auch, da gibt es schon lösungen, die EHER plug and play sind..

    die motorfader sind auch nicht gerade die schnellsten (was will man für das geld auch ewarten). das springen der fader bei umsteigen ist schon gut, generell kann es aber zur verwechslung zwischen den bänken kommen.

    Bsp: Bank 1 - Kanäle 1-8
    Bank 2 - Kanäle 9-16.

    Ich hatte dann bei mehreren Kanälen trotz manueller Konfiguration das Problem, dass Bank 3 wieder die Kanäle 9-16 ansprach, da die Controller Adressen, also die "Namen" der Fader teilweise dieselben waren.

    In der Praxis bin ich nach diesem Motorfader-Versuch, der eher aus Spaß geschah (Mal sehen, ob Behringer jetzt mal was vernünftiges rausbringt?)
    wieder auf die Novation umgestiegen:
    http://www.thomann.de/de/novation_remote_zero_sl.htm

    Mehr Fader, zuverlässig, kleiner, aber keine Motorfader. Doch bitte geh vorher in dich, bzw. in den Musikhandel und schau, ob du das wirklich brauchst. Ich persönlich mache immer nur 1 komplette Faderfahrt und editiere dann hinterher, bzw. korrigiere einige Fehlfades, indem ich die Stelle nochmal nachregle.
    Da greift dann natürlich wieder die "Abhol-Fkt.", wie adl meinte..
     
  8. adl

    adl

    Registriert seit:
    26.07.05
    Punkte:
    3.971
    3971
    Ich benutz die BCF erst seit zwei Wochen, kann also noch keine Langzeiterfahrungen abgeben, aber bisher taugt sie mir.
    Ich benutz sie übrigens im "Mackie-Mode", da wird das Mapping gut übernommen, sprich: wenn ich Kanal 5 rausschmeiß, dann sortieren sich alle Kanäle entsprechend neu (also der 6. Kanal wird zum 5., der 7. zum 6. und so weiter.)
     
  9. Tommy_B

    Tommy_B Themenersteller

    Registriert seit:
    18.08.08
    Punkte:
    119
    119
    Ok Danke euch beiden.

    Also ohne Motorfader will ichs dann aber nicht versuchen. Wenn schon, dann mit Motorfader. Und da scheint es bis 300 EUR wohl nur den Behringer zu geben. Richtig?

    Dann werde ich den mal bestellen und testen.

    Nochmals Danke für die schnellen Antworten!
    Wirklich ein klasse Forum hier.

    Grüße
     
  10. adl

    adl

    Registriert seit:
    26.07.05
    Punkte:
    3.971
    3971
    Hab mich vorher auch viel umgeguckt, aber es hieß eigentlich immer: Natürlich nicht der beste Controller, für den Preis unschlagbar!

    Und die 100mm Fader sind natürlich schon was feines, sind halt so groß wie bei nem "richtigen" Mischpult, da kann man schon recht genau einstellen wie laut es sein soll.
     
  11. Tommy_B

    Tommy_B Themenersteller

    Registriert seit:
    18.08.08
    Punkte:
    119
    119
    Viell. trotzdem noch jemand andere Vorschläge in dem genannten Preisbereich? :)
     
  12. mulli81

    mulli81

    Registriert seit:
    16.02.05
    Punkte:
    2.959
    2959
    in dem preisbereich gibt es eigentlich nur den behringer mit motorfadern. und der bcf ist schon verdammt günstig.

    wenn man behringer mal außer acht lässt, ist es schierer wahnsinn einen motorisierten controller in der von dir genannten preisklasse zu finden - also du hast da ungefähr soviele alternativen wie ein einbeiniger marder auf der autobahn überlebenschancen hat.

    gruß marco
     
  13. Sunstorm

    Sunstorm

    Registriert seit:
    04.07.06
    Punkte:
    667
    667
    Nimm den Behringer - das Teil ist astrein und wird auch in vielen Profi-Studios eingesetzt (natürlich nicht als Haupt-Mixer, aber dennoch...).

    Was besseres wirst Du für das Geld nirgendwo finden. Bin mit den Teilen sehr zufrieden. Hatte zwischendurch auch mal ein Mackie Control Universal (MCU) und einen Frontier Alphatrack, aber nach einigen Wochen rumprobieren mußte ich feststellen, daß im Vergleich der Behringer zehnmal mehr sein Geld wert ist.
     
  14. SymbiontRecordings

    SymbiontRecordings

    Registriert seit:
    22.02.07
    Punkte:
    87.925
    87925
  15. Sunstorm

    Sunstorm

    Registriert seit:
    04.07.06
    Punkte:
    667
    667
    Ich rate davon ab, da kannst Du ja nicht mal unter Cubase eine MCU XT dazu betreiben ;-)
     
  16. niemalsjo

    niemalsjo

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    168
    168
    ich rate auch von der mackie ab. die will ich nämlich :)
     
  17. adl

    adl

    Registriert seit:
    26.07.05
    Punkte:
    3.971
    3971
    Die Mackie von dem ebay-Link ist aber keine "Pro", nur die klassische Mackie Universal. Der Hauptunterschied ist wohl, dass die "Pro" über USB betrieben werden kann, der Vorgänger nur über Midi.
     
  18. SymbiontRecordings

    SymbiontRecordings

    Registriert seit:
    22.02.07
    Punkte:
    87.925
    87925
    man kann sehr wohl unter cubase eine MCU XT betreiben. das geht ab version SX2
     
  19. Sunstorm

    Sunstorm

    Registriert seit:
    04.07.06
    Punkte:
    667
    667
    Warum hats dann bei Dir nicht geklappt?
     
  20. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.080
    35080
    Du musst halt erstmal ne alte XT an Land ziehen ;) Sonst hätte Symbiont die MCU nie hergegeben...
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.