Dance Kompo angeblich zu glatt !?

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von OlliB, 12.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. OlliB

    OlliB Themenersteller

    Registriert seit:
    23.12.05
    Punkte:
    584
    584
    Hallo Leutz !!


    Mal ein Dance Lied von mir, welches von vielen meiner Kumpels als zu "glatt" bewertet wurde.

    Mir wären Meinungen wichtig was zuviel oder zu wenig ist !!!


    Danke schon mal im vorraus.


    Greetz !!

    OlliB
     
  2. nilssternel

    nilssternel

    Registriert seit:
    29.09.04
    Punkte:
    687
    687
    Der erste Eindruck ist sehr gut.

    Mit "zu glatt" meinten Deine Kumpels wohl eher, dass da musikalisch und textlich zu wenig passiert. - Wenn das eine "Dance"Pop-Nummer sein soll(?) mach da eine Strophe rein, die anders gesungen wird als der Refrain und bring ein paar musikalische Wendungen hinein. Der Song baut sich harmonisch zu wenig auf- und ab.

    Bisher ist das ja: Ein gesungener Satz, eine Harmoniefolge (4 Akkorde), eine Leadmelodie und eine Hand voll Breakdowns, Schnitte und Effekte. Da fehlt, - selbst für Dance - noch etwas mehr Inhalt.

    Der Sound ist für eine Demoproduktion sehr gut und die Stimme der Sängerin gefällt mir auch. Was da fehlt ist mehr Abwechslung, also etwas mehr Inhalt. (Sowohl Text, als auch Musik) - bisher ist das keine "Geschichte", sondern eher ein ausgearbeitetes Fragment. Und ich finde, ein Song (auch ein Dance-Song) sollte in etwa den Ablauf einer Kurzgeschichte haben.

    Zieh Dir mal ein paar Scooter-platten rein, oder Whigfield. Die Geschichten und der musikalische Inhalt dieser Leute sind zwar platt und einfach, aber vorhanden. DANN geile Sounds drauf und fertig ist die Dance-Produktion. Aber ganz ohne Story-Ablauf (sowohl musikalisch, als auch textlich) ist's halt nicht spannend genug.

    Grüße
    Nils
     
  3. melancholeriker

    melancholeriker

    Registriert seit:
    22.08.05
    Punkte:
    398
    398
    sehe ich auch so.

    denn vom sound etc hab ich nix zu meckern.
    Is wohl eher arrangement sache.
     
  4. OlliB

    OlliB Themenersteller

    Registriert seit:
    23.12.05
    Punkte:
    584
    584
    Danke schon mal für die Meinungen.

    Mit dem Gesang, okay. Da müßte echt mehr passieren.
    Werde so oder so wahrscheinlich einen neuen Text dazu machen.

    Hmmm ... das mit dem Arrangieren ist so eine Sache.

    Ich werd mich mal dran machen und mal einen umgebaute Version ohne Text erstmal reinstellen !!
     
  5. maro

    maro

    Registriert seit:
    10.02.05
    Punkte:
    16
    16
    So jetzt mal rein vom Sound finde ich s wirklich gut. Es ist wirklich nur das Arrangieren. N paar Filterläufe, Dreamseqenzen und den derbe Snarerolls mit anschließenden "alles auf den Kick dann Pause und wieder alles auf einmal" fehlt irgendwie noch. Ansonsten absolut respekt.
     
  6. nilssternel

    nilssternel

    Registriert seit:
    29.09.04
    Punkte:
    687
    687
    Ich finde das ARRANGEMENT gut. Unter Arrangement verstehe ich diesen ganzen "Spielkram" wie laut/leise, Snare-rolls, Breakdowns, Beat-aussetzer und so weiter. Der ganze "Klimbimm", der NICHT zum Songwriting gehört. Im Arrangement sind ja fast alle "Tricks" ausgereizt, die man so machen kann. Und auch sinnvoll positioniert.

    Aber was hier fehlt sind ein oder zwei überzeugende Harmonie-veränderungen, und/oder noch ein/zwei schlagende Textzeilen. Also INHALT. Wie ich schon sagte: Popmusik braucht nicht viel Inhalt. Aber SO wenig ist wiederum ZU wenig.

    Die Aufmachung, die Sound- und Arrangement-"Verpackung" finde ich gut.
     
  7. DJGravityBochum

    DJGravityBochum

    Registriert seit:
    10.09.03
    Punkte:
    3.715
    3715
    mmh stimmt da muß noch etwas mehr passieren im Lied !
    Snare rolls, mehr vocals, sound effekte...

    Ansonsten sehr nett gemacht !
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.