Cubase hat Probleme mit neuer Festplatte

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von OrlandoX, 15.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. OrlandoX

    OrlandoX Themenersteller

    Registriert seit:
    24.02.05
    Punkte:
    19
    19
    Hallo,

    ich habe ein fettes Problem mit meiner neuen Festplatte:

    Die unten aufgeführte Hardware hat mit Cubase auf einer alten Maxtor-60GB-Platte (zweites XP auf ner Extra-Partition) immer problemlos funktioniert.

    Da ich mehr Platz für meine Musik-Dateien brauchte, habe ich mir nun ne zweite Platte zugelegt (Hitachi Deskstar 160GB, größer, schneller), dort mein zweites XP installiert und bisher nur Cubase installiert und meine Projekte draufkopiert. Habe natürlich die empfohlenen Einstellungen für Musik-PCs in der Systemsteuerung gemacht.

    Wenn ich meine Projekte bzw. Audio-Dateien nun auf der neuen Disk abspiele, poppt u. knistert es hörbar in regelmäßigen Abständen (selbst im Solo-Modus mit nur 1 Datei!).

    VST Leistung: CPU liegt unter 10%, Leistung der Disk gegen Null . Die neue Disk ist durchgecheckt und in Ordnung. Außerdem: spiele ich dieselbe WAV-Datei nur mit WinAmp ab, gibts keine Probleme, kein Knistern.

    Habe schon in Cubase unter "VST Multitrack" alles ausprobiert, insbesondere mit verschiedenen Sample-Größen: bei 64 samples/buffer knisterts viel, bei 2688 samples/buffer weniger, aber immer noch deutlich störend.

    Das Merkwürdige: Lade ich dieselben Projekte/Dateien von meiner alten, langsameren Maxtor Disk - funktioniert alles wieder reibungslos ohne Knacken u. Poppen, sogar bei 64 samples/buffer!

    Wer hat ne Idee, woran das liegen könnte? Habe über die SuFu nix gefunden, was mir weitergeholfen hat. Mache seit über 6 Jahren Musik mit Cubase u. PC und bin zum 1. Mal mit meinem Latein so ziemlich am Ende ...

    Vielen Grüße, orlandox


    Mein System:

    Neue Festplatte: Hitachi Deskstar 7K250 160GB (7200 rpm/8 MB Buffer)
    Alte Festplatte: Maxtor 4R060J0 60GB (5400 rpm/2MB Buffer)

    Cubase SX 2.2.0
    Win XP Home SP2

    AMD Sempron 2400+
    Mainboard ASRock K7Upgrade-880
    1 GB RAM
    Sapphire ATI Radeon 9800 Pro (neuester Treiber)
    Terratec EWX 24/96 (neuester Treiber)
     
  2. soultan

    soultan

    Registriert seit:
    04.12.05
    Punkte:
    814
    814
    Probier mal im Gerätemanager beim Steckplatz der neuen Festplatte (z.B. IDE) zu schauen ob bei übertragungsmodus auch DMA gewählt ist und nicht PIO. DMA ist ein viel leistungsfähigerer übertragungsmodus als PIO.

    Ich kenne Cubase nicht wirklich aber ich glaube zu wissen dass es die Möglichkeit gibt für die die wenig RAM haben so etwas wie Disk Streaming oder RAM save zu aktivieren. Schalte das aus, damit cubase das ganze Projekt in den Arbeitsspeicher ladet.
     
  3. OrlandoX

    OrlandoX Themenersteller

    Registriert seit:
    24.02.05
    Punkte:
    19
    19
    Hallo soultan,

    beide Platten sind EIDE (kein S-ATA) und laufen im DMA-Modus (lt. Bios & Systemsteuerung).
    Die alte Platte ist Master, die neue Slave (Problem tritt auch auf wenn ich das vertausche).
    Die IDE-Kabel habe ich sowohl gecheckt als auch schon mal ausgetauscht, es sind auch die richtigen Kabel für ATA-100.

    Eine Disk-Streaming-Funktion kann ich bei meiner Version (SX2, nicht SX3) nicht finden.


    Gruß,
    OrlandoX
     
  4. DJGravityBochum

    DJGravityBochum

    Registriert seit:
    10.09.03
    Punkte:
    3.715
    3715
    Kann es sein das sich Cubase SX2 nicht mit dem Service Pack 2 verträgt ?
    Hab ich schon öfters gelesen !

    Bei SX3 soll das woll egal sein !
     
  5. OrlandoX

    OrlandoX Themenersteller

    Registriert seit:
    24.02.05
    Punkte:
    19
    19
    Das Problem tritt bei allen drei XP-Versionen auf: Ur-XP, SP1 & SP2.
    Außerdem: die alte Platte hat ja bei allen XP-Versionen keine Probleme!
     
  6. Jeff

    Jeff

    Registriert seit:
    20.08.02
    Punkte:
    4.389
    4389
    Hi,

    wäre zwar wirklich merkwürdig: Vielleicht ist die neue Platte dermaßen fragmentiert, das sie so lange braucht (wie gesagt, wäre extrem merkwürdig...)

    Ansonsten würd ich auch auf DMA-Problem tippen. Ich hatte mal das Problem bei nem Dell, in den ich ne 2te Platte eingebaut habe, dass er die auch auf PIO gesetzt hat. Im Bios stand aber DMA. Da ging dementsprechend auch nichts.
    Deshalb versuch mal nen Bios-Reset. Dafür gibts auf dem Mainboard normal einen Jumper, der ClrCMOS (oder so ähnlich) heißt. Danach gings auf jeden Fall beim Dell wieder.
    Wie schnell ist den das Kopieren? Oder Dateien packen mit Winrar? Das sind ziemlich gute Streß-Tester. Vielleicht stimmt auch mit der Platte irgendwas nicht.

    Hast Du das IDE-Kabel richtig angeschlossen? Bei UDMA-Kabeln muß man glaub ich darauf achten, das die Master-Platte am äußeren Anschluß hängt und die Slave am mittleren. Zudem haben viele Kabel ein blaues Ende - das gehört ans Mainboard.

    Mehr wüßte ich jetzt auch nicht mehr...
     
  7. OrlandoX

    OrlandoX Themenersteller

    Registriert seit:
    24.02.05
    Punkte:
    19
    19
    Hallo Jeff, Danke für die Antwort.


    Die Platte ist frisch defragmentiert.


    Hab ich gerade probiert. Hat nix verändert.


    Hab mit NERO Laufwerkstest gemacht. Alte Platte: 31000 KB/s, Neue Platte: 57000 KB/s.


    Hab die Platte extensiv mit Drive Fitness Test getestet (Tool extra für Hitachi-Platten): 100%ig in Ordnung.


    Kabel sind so wie von Dir beschrieben richtig angeschlossen.


    Habe Platte versuchsweise mal an den Second IDE-Strang gehängt: keine Änderung.

    Es ist wie verhext: die neue, schnelle Platte ####elt & poppelt bei der Wiedergabe selbst von nur 1 Wav Datei, - die alte, langsame läuft ohne Probleme.
     
  8. Jeff

    Jeff

    Registriert seit:
    20.08.02
    Punkte:
    4.389
    4389
    Hi nochmal,

    das ist echt sehr merkwürdig...
    Windows hast Du ja komplett neu aufgesetzt.
    Hab jetzt grad nicht den ganzen Thread im Kopf. Hast Du schon probiert, nur mit der neuen zu arbeiten? Die alte mal ganz außen vor zu lassen?
    Ist zwar nicht sinn der Sache, aber irgendwie muß der Fehler ja eingegrenzt werden...

    PS: Das ####elt sogar indiziert wird - abgefahren. Ist doch ein ganz normaler Audio-Begriff...
     
  9. NULL

    NULL Guest

    Punkte:
    0
    hallo,

    falls dein Mainboard ein 2ten Festplattecontroller hat, könntest du versuchen die platte auf denn anderen plattecontroler anzuschließen und mal kucken ob das prob weiterhin besteht. hab auch mal son änliches prob gehabt, da war bei mir der controller vom Mainboard nicht ganz inordnung. du musst aber dann im bios noch einstellen das er von der platte bootet fals du die auf den anderen controller steckst.

    lg sp2k5
     
  10. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Habe ich das richtig verstanden : Du hast beide Festplatten am Primary Bus zu hängen ?
    Eine als Primary Master und eine als Primary Slave ?
     
  11. NULL

    NULL Guest

    Punkte:
    0
    hmm, fmo hatt glaube ich recht. mann solte glaub ich eine platte auf den einen IDE-Controller dranmachen und die andere auf den 2 IDE-Controller, weil sich sonst die platten ausbremsen wenn sie gleichzeitig benutzt werden. es müssen sich ja schließlich beide platten einen bus teilen. wie weit das system dadurch ausgebremst wird weiß ich nicht....dazu muss mal fmo was posten...

    auf jedenfall mach mal so:
    1 IDE-Controller = 1 Festplatte
    2 IDE-Controller = 2 Festplatte + CD-Rom als slave (oder brenne)

    so habe ich das bei mir angeschlossen und habe keine probs...

    lg sp2k5
     
  12. Jeff

    Jeff

    Registriert seit:
    20.08.02
    Punkte:
    4.389
    4389
    Hi,

    naja, mein System läuft (mit veränderten Komponenten) so:

    1 IDE: Festplatte 1 und Festplatte 2
    2 IDE: CD-Rom und DVD

    Hatte noch NIE Probleme mit der Performance. Arbeite oft mit Songs mit 50 Spuren und mehr plus Samples - alle Daten hängen ja einem IDE-Strang. Hatte noch nie Aussetzer durch die Festplatten.
    Das ist ja auch Sinn von U-DMA - das die Geräte beide die volle Bandbreite haben.

    Und, auch wenn der Nero-Test nicht toll ist, 57 MB/s ist ein guter Wert. Eine S-Ata in meinem I-Net-PC schaft auch grad mal 50-60 MB/s - und die hängt alleine am S-Ata-Controller.
    In meiner DAW hab ich auch Werte von ca. 50-60 MB/s mit den 2 Platten an einem IDE-Controller.

    Da muß irgendwo anders der Hund begraben liegen.
     
  13. OrlandoX

    OrlandoX Themenersteller

    Registriert seit:
    24.02.05
    Punkte:
    19
    19
    Hallo Leute, vielen Dank für Eure Anteilnahme!

    Habe den Tip von sp2k5 ausprobiert und die neue Platte an den 2. IDE-Controller als Master gehängt. Das hat aber leider nix gebracht.

    Habe auch erfolglos den VIA-IDE-Busmaster-Controller deinstalliert und neu geladen.

    Habe probehalber mal 'ne andere Grafikkarte eingebaut - auch nix.

    Habe dann auf der Audioplatte probehalber mal KRISTAL installiert und ein paar WAV-Dateien geladen: die ließen sich ohne Störgeräusche abspielen - egal von welcher Platte.

    Jetzt habe ich den Verdacht, daß Cubase mit genau dieser Festplatte über Kreuz liegt - oder es gibt noch eine mir unbekannte, esoterische Cubase-Einstellung ... ???


    Viele Grüße,
    OrlandoX
     
  14. NULL

    NULL Guest

    Punkte:
    0
    hmmm...das klingt echt zimmlich eigenartig....ich weiß das ist nicht der beste tip aber hast du versucht nochmal windows neu zu installiern? vileicht hast du ein fehler bei der installation gemacht....oder vileicht hasst du auch dein windows falsch getuned?

    hast du versucht deine alte platte zu booten (fals windows noch drauf ist) und mit diser platte cubase zu starten, um danach mit cubase ein projekt von der neuen platte zu laden? wenn das auch nicht klappt dan kann irgendwas nicht mit der platte stimmen...
     
  15. OrlandoX

    OrlandoX Themenersteller

    Registriert seit:
    24.02.05
    Punkte:
    19
    19
    Ich habe wg. diesem Problem schon mehrmals neu installiert - das momentane XP ist geradezu jungfräulich.

    Ich hab mich beim Tunen an die Empfehlungen vom Cubase-Forum zur Einrichtung eines Audiosystems gehalten ...


    Hab ich glaub ich vor ein paar Tagen schon mal probiert, aber ich werd's nachher noch mal testen.


    Zur Zeit ändere ich gerade die Clustergröße der neuen Festplatte - mal sehn was das bringt.
     
  16. OrlandoX

    OrlandoX Themenersteller

    Registriert seit:
    24.02.05
    Punkte:
    19
    19
    Hallo Leute, im Westen nichts Neues. Habe folgendes nochmal ausprobiert:

    1) Cubase auf der alten Platte installiert und die Dateien dann damit geladen: wie gehabt - lade ich ne Datei von der alten Platte ist's problemlos, lade ich dieselbe Datei von der neuen Platte: ####elts selbst bei 2048 samples/buffer.

    2) Habe auch noch mal auf der alten Platte KRISTAL installiert (das Programm benutzt auch den ASIO-Treiber der EWX): auch wie gehabt - egal wovon ich lade: eben KEINE Geräusche.

    3) Ändern der Clustergröße auf der neuen Platte nach oben oder unten bringt auch nix.

    4) Habe es mal mit dem ASIO4All-Treiber versucht: keine Änderung

    5) Audiokarte auf neuen Steckplatz: nix

    Bios-Einstellungen beider Platten sind identisch, neue Platte wird immer mit korrekter Größe erkannt (auch bei XP) ...

    Mein Nervfaktor hat mittlerweile 200% erreicht ...

    Viele Grüße,
    OrlandoX

    _______________________________________________________
    Mein System:

    Neue Festplatte: Hitachi Deskstar 7K250 160GB (EIDE, 7200 rpm/8 MB Buffer)
    Alte Festplatte: Maxtor 4R060J0 60GB (EIDE, 5400 rpm/2MB Buffer)

    Cubase SX 2.2.0
    Win XP Home SP2

    AMD Sempron 2400+
    Mainboard ASRock K7Upgrade-880
    1 GB RAM
    Sapphire ATI Radeon 9800 Pro (neuester Treiber)
    Terratec EWX 24/96 (neuester Treiber)
     
  17. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    [​IMG]

    Warum funktioniert dieser Scheiß mit den Bildern eigentlich nie !!!!!!?=????
    Kann man diesen Major-Bug vielleicht endlichmal beseitigen ??


    Hier Drücken!
     
  18. ammass

    ammass

    Registriert seit:
    01.05.04
    Punkte:
    1.359
    1359
    @fmo:
    ich glaube das hatte er schon ausgeschlossen ;)

    @threadersteller:
    wenn ich das richtig verstanden habe, hast du das XP auf die 160er platte installiert?
    das könnte das problem sein...
    hast du denn schonmal NUR die 160er am 1.IDE-kanal als master angeschlossen und gebootet (also OHNE alles andere)?
    probier das mal aus!

    wenn das funzen sollte, die alte platte nur noch als primary-slave, oder am 2.IDE-kanal als "datenlager" einbinden und die anderen laufwerke (brenner, cd-rom...) wie gehabt anklemmen.

    wenn es immer noch nicht funzt - platte ARSCH... :D ;)
     
  19. OrlandoX

    OrlandoX Themenersteller

    Registriert seit:
    24.02.05
    Punkte:
    19
    19
    @fmo
    Also die Kabelführung ist okay, die Kabel selber sind nagelneue Rundkabel. Defektes Kabel eher nicht, da ich auch damit schon "rumgespielt" habe.

    @ammass
    Auch die Variante hatte ich in den letzten Tagen schon mal erfolglos durchgespielt.

    Wie kann die Platte im Arsch sein, wenn die Test-Tools sie als 100% okay einstufen (frag ich mich als simpler PC-Laie)?

    Was ich noch nicht probiert habe: Bios-Update (schauder ...), mal XP Pro auszuprobieren ...


    _______________________________________________________________
    Mein System:

    Neue Festplatte: Hitachi Deskstar 7K250 160GB (EIDE, 7200 rpm/8 MB Buffer)
    Alte Festplatte: Maxtor 4R060J0 60GB (EIDE, 5400 rpm/2MB Buffer)

    Cubase SX 2.2.0
    Win XP Home SP2

    AMD Sempron 2400+
    Mainboard ASRock K7Upgrade-880
    1 GB RAM
    Sapphire ATI Radeon 9800 Pro (neuester Treiber)
    Terratec EWX 24/96 (neuester Treiber)
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.