Information ausblenden

Cleaner Preamp gesucht für Röhren Mikrofon

Dieses Thema im Forum "Pro Audio" wurde erstellt von Breymien, 20.11.20.

  1. Breymien

    Breymien Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    12.08.19
    Punkte:
    680
    680
    Hey,

    Lange kein Fred mehr geöffnet :)

    Zwar bräuchte ich paar starke Tipps, ich möchte weg von den UAD Unison Preamps.
    Zur Zeit nutze ich das GefellM930 und das Advanced Audio cm800T. (Welches zur Zeit mein hauptmic ist)

    Ich suche nach einem Preamp der soweit Clean klingt, also keine Verzerrungen beisteuert. Aber er sollte trotzdem Musikalisch klingen, nicht dick auftragen und sehr schön auflösen.
    Ob das mit max. 1500 Budget möglich ist ?
    Weniger natürlich gerne. Aber es soll ja auch meinen Apollo Twin Preamp ablösen.

    Ich möchte einfach einen Hardware Preamp besitzen und nicht davon abhängig sein welches Interface ich besitze.

    Was mir noch etwas fehlt aber das auch nur wirklich subtil,(ich Versuche es mit meinen Worten zu beschreiben)
    Textur, Ausgewogenheit, Support in den Hochmitten, Auflösung .

    Ich glaube dass das Apollo schon Klasse ist, aber immernoch eine all in one Lösung.

    Gerne als 19"Gerät...

    Falls da jemand paar Tipps hat gerne Preisgeben, am liebsten natürlich mit Begründung.
    Danach werde ich mich dann Mal selbst zum Testen bewegen .

    Danke
     
    Breymien, 20.11.20
    #1
  2. RudeRudi

    RudeRudi Vergeiger

    Registriert seit:
    26.11.19
    Punkte:
    1.795
    1795
    Moin,
    Vorweg, ich bin lediglich Hobbyist, aber ich hatte einen ähnlichen Wunsch und habe mit ein RND 511 gekauft und bin sehr zufrieden, - der kann schön clean, hat einen regelbaren LowCut und man kann bei Bedarf auch etwas "color" beimischen. Mir gefällt das Konzept und eine größere API500 Lunchbox hatte ich sowieso.
    In deinem Fall würde ich daher folgendes in Betracht ziehen:
    19" API 500 LunchBox (z.B. Bento)
    und ein RND Portico 511
    Hier ein Bondeo-Testbericht mit Hörbeispielen.
    Grüße
    Rudi
     
    RudeRudi, 20.11.20
    #2
    Breymien bedankt sich.
  3. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    17.519
    17519
    Eigentlich wäre das ein idealer Job für einen ADT Toolmod 101. Da weiß ich aber nicht, wie es mit der Firma weitergeht, nach dem Tod von Gerd Jüngling.
     
    Astronautenkost, 20.11.20
    #3
    fitzwilliam, AlexBo und Breymien bedanken sich.
  4. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    28.667
    28667
    Moin @Breymien
    bei dieser Beschreibung hatte ich sofort an den ADT TM101 oder Telefunken v672a gedacht, recapped von vintagecity.
    Der Telefunken klingt noch etwas "schöner", dickt aber nicht auf.
    Kein Wunder, da ist jeweils ein HAufeübertrager im Eingang wie im Ausgang.

    Da man bei Toolmod leider nicht weiß wie es dort weitergeht (wäre aus meiner Sicht ne Katastrophe wenn die Marke sang und klanglos verschwindet...), frage bei Vintagecity wegen v672a nach.

    Was ich von dem RND511 von @RudeRudi gehört habe, gefällt auch.

    EIne ganz andere Alternative wäre der Great River ME-1NV, der klingt recht clean, hat aber Druck, und man kann ihn hörbar sättigender fahren.
    Ein hoher Bariton (Stimmfarbe weich, SInger/Songwriter) hat genau die Kombi M930 und Great River.
    Und das klang fantastisch.
     
    whitealbum, 20.11.20
    #4
  5. litoni

    litoni

    Registriert seit:
    12.11.10
    Punkte:
    2.864
    2864
    Der Millennia HV35P wäre auch interessant. Gibt's als Ein-und Zweikanaler.
    Ich hab den HV 3C und den Klang kann man als echt sauber und hochauflösend bezeichnen, also das was du eigentlich willst. Ich verwende den Preamp für alles was so natürlich wie möglich klingen soll, meistens akustische Instrumente. Ob du das allerdings auch für deine Stimme willst, wäre ich mir nicht ganz sicher. Du hast zwar ein sehr gutes Micro, aber bei Vocals darf für mich immer etwas Farbe dabei sein, von daher kann ein Preamp mit etwas Farbe kaum verkehrt sein. Von Gefell habe ich das M92.1 und mit meinem Millennia Pre klingt das schon "edel" ! Aber du weißt ja, die Geschmäcker.......;)

    Zweiter Tip: A-Desings Pacifica, für mich einer der besten Allrounder, vor allem mit einer sehr schönen Präsenz in den Höhen. Müsste ich meinen ersten Preamp wählen so wie du, wäre es der Pacifica :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.11.20
    litoni, 20.11.20
    #5
    whitealbum bedankt sich.
  6. dominickolb

    dominickolb

    Registriert seit:
    12.04.13
    Punkte:
    47
    47
    +1 für den RND511. Hab den momentan an meinem Brauner Valvet X. Der ist super flexibel. In Neutralstellung sehr clean und die Texturefunktion kann eine schöne Farbe hinzufügen (wenn mir das dann auch etwas zu viel des Guten für das Valvet ist. Aber für das Gefell ist es z.B. super).
     
    dominickolb, 20.11.20
    #6
  7. Loftone

    Loftone

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    15.164
    15164
    Wenn es maximal transparent sein soll, dann ist u.a. Grace Design ein Hersteller.
    Evtl ist ja schon der neue Neumann Pre gebraucht für den Kurs zu bekommen, vermute mal eher nicht.
    Auch SSL baut schöne bezahlbare Pre`s die zwar nicht glasklar, aber doch nah drann sind wie die bereits genannten Millenias. GLeichfalls ein geiler Hersteller.Fress dich mal in die Materie rein. Den Telefunken würde ich zwar nicht als neutral bezeichnen, aber morzmässig geil. Eines Tages wird der Preamp nur 6 im Stall. Fress dich mal durch Youtube durch sowie Testberichte. Fast alle hier genannten Pres sind sicherlich geil, ob nun etwas, krass oder gar nicht färbend findet man im Laufe der Zeit mehr für sich herraus als durch Empfehlungen. Hier haut man sich munter die Köppe ein was für was und überhaupt. Definitiv sind 1,5 eine Hausnummer wo man Chefpres abgreifen kann. Solls etwas mehr sein a la Channelstrip, dann folglich was mehr. Ein sehr spannendes Thema.
    Normalerweise würde ich sagen ab in den Store zum testen, aber Pres zu deuten, erleben und zu fühlen geht (fast) nur in gewöhnter Umgebung.

    Das habe ich verpasst. RIP. Finde den auch sehr intressant auch dank der modularen Wünschdirwas-Architektur und nachdem ich grad auf der etwas rostigen aber zweckmässigen HP war geht es irgendwie weiter. Manchmal muß man auch nichts weiterentwickeln was man am 737 sehen kann sowie andere Hersteller, die seit etlichen Dekaden nichts verändern.

    Drück dat Däumsche. The End-Level is waiting for you.
     
    Loftone, 20.11.20
    #7
  8. rauschkiller

    rauschkiller

    Registriert seit:
    26.01.13
    Punkte:
    2.035
    2035
    Au Mann... Gerds Tot ist unfassbar !
    Hatte ihn 2018 kennen gelernt und lange mit ihm, in seinem Haus gequatscht. Über unsere Werdegänge, Ansichten, teilweise Verarsche von den Herstellern, Probleme bei Teilebeschaffungen in China und auch über die cleanen Preamps, wovon einer auf meiner Kaufliste steht.

    Leider hatten wir uns aus den Augen verloren wegen meinem Studioumbau und hier erst den Hinweis gelesen. Habe vorhin eine Email geschrieben und mein Beileid ausgedrückt...

    Kaum zu glauben... Gerd war fitter als ich und trotzdem ist niemand davor gefeit, wenn das Schicksal zuschlägt.

    Ruhe in Frieden Gerd...

    Gerds Tot ist ein herber Verlust für die Audiowelt !
    Wenn er die genialen Geräte in 2 oder 3 HE Grössen angeboten hätte.
    Wären seine Geräte, weltweit eingeschlagen wie eine Bombe !
    Über diese Thematik hatten wir uns auch unterhalten, weil ich ihn fragte ob man seine Geräte nicht auf HE Grösse umbauen könnte...

    Zu den Preamps...
    Clean ?
    ADT Audio
    Punkt

    Ich müsste selber nochmal in den Mails schauen, welchen Preamp er für meine Zwecke ( Hörbücher und kleinere Aufnahmen und clean ) empfohlen hatte.

    Ich hoffe, das seine Erben / Geschäftspartner ADT Audio weiter führen können. Das sein Know How nicht verloren ist und dadurch Gerd den Leuten im Kopf und im Herzen erhalten bleibt...

    .....
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.11.20
    rauschkiller, 22.11.20
    #8
    fitzwilliam, Astronautenkost, whitealbum und eine weitere Person bedanken sich.
  9. Breymien

    Breymien Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    12.08.19
    Punkte:
    680
    680
    Breymien, 22.11.20
    #9
  10. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    14.918
    14918
    Funktioniert dein Vorhaben mit einem UAD ohne Unison? Soweit ich weiß Latenz an masse.
     
    Glutamatjunkie, 22.11.20
    #10
  11. AlexBo

    AlexBo

    Registriert seit:
    12.11.16
    Punkte:
    422
    422
    Er hat, soviel ich weiß, nur den TM101 und den TM151 im Programm. Letzterer ist identisch mit dem 101, nur ohne Instrumenten Eingang.
    Ich selbst habe mir erst dieses Jahr eine Analog Kette zusammengestellt so dass ich nur noch im Mastering ein Plugin (Pro L2) benutze. Ich mache nur Hörbuch bzw. Sprachaufnahmen.
    Die Qualität des TM151 Preamps st schon erstaunlich und hörbar besser als zB. die Preamps des Fireface.
    Für Sprache und wohl auch Gesang der Hammer!

    Rack.png
     
    AlexBo, 23.11.20
    #11
    rkdk und rauschkiller bedanken sich.
  12. Breymien

    Breymien Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    12.08.19
    Punkte:
    680
    680
    Was meinst du genau?
     
    Breymien, 23.11.20
    #12
  13. rauschkiller

    rauschkiller

    Registriert seit:
    26.01.13
    Punkte:
    2.035
    2035
    Hi :)

    Hab in den Mails nochmal nachgeschaut, er hatte mir den 101 und den 102 ( ohne Gimmicks ) vorgeschlagen. Sollte beide testen und den, der mir gefällt behalten... Wobei ich mich wohl, lt. der Angaben von Gerd wohl auf den 101 einschiessen würde. Wenn es irgendwie weiter geht...

    Habe Gestern eine mögliche Nachfolgerin geadded und ihr auch mein Beileid ausgesprochen.

    Mal sehen wie es weiter geht...

    LG.
     
    rauschkiller, 23.11.20
    #13
    whitealbum bedankt sich.
  14. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    28.667
    28667
    Genau ADT hat 3 Preamps im Programm:
    - TM 101
    - TM 151 (wie TM101 i.w. ohne Lineeingang und Tiefpass)
    - TM 102

    TM101 und TM151 haben beide den Haufeübertrager im Eingang
    TM102 ist komplett diskret, cleaner gehts nicht, das geht dann in Richtung Grace Design m101

    @rauschkiller
    Vielen Dank für die Infos.
    Halte uns bitte auf dem Laufenden.
    Es wäre klasse, wenn Gerd's Lebenswerk weiterbestehen kann!
     
    whitealbum, 23.11.20
    #14
    fitzwilliam und rauschkiller bedanken sich.
  15. AlexBo

    AlexBo

    Registriert seit:
    12.11.16
    Punkte:
    422
    422
    Da schau, das wusste ich garnicht....

    Ich bin bei FB in so einer ADT Gruppe wo ein Mitarbeiter aktiv ist.
    Ich werde vorsichtig mal anfragen.
     
    AlexBo, 23.11.20
    #15
    rkdk, fitzwilliam, rauschkiller und eine weitere Person bedanken sich.
  16. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    28.667
    28667
    Super!
    Vor allem wäre für die Community wichtig, dass wenn es weitergeht, vor allem das KnowHow zumindestens so erhalten werden kann, dass die Gerätschaften das Niveau beihalten!
     
    whitealbum, 23.11.20
    #16
    AlexBo, fitzwilliam und rauschkiller bedanken sich.
  17. AlexBo

    AlexBo

    Registriert seit:
    12.11.16
    Punkte:
    422
    422
    In der ADT Gruppe gab es folgende Antwort von einem der dem Herrn Jüngling näher stand.
    Gilt abzuwarten und bitte dem Aufruf folgen.


    "Hallo zusammen, gebt Rosi bitte Zeit und seht von Anrufen und Nachfragen ab. Alles wird gut! Rosi ist dabei alles zu sortieren. Liebe Grüsse an alle und in den Audio-Himmel."
     
    AlexBo, 24.11.20
    #17
    rkdk, rauschkiller und whitealbum bedanken sich.
  18. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    17.519
    17519
    Ich hätte ja gerne einen Nachruf geschrieben. Aber leider reagiert niemand.
     
    Astronautenkost, 24.11.20
    #18
  19. mruebsam

    mruebsam

    Registriert seit:
    18.03.15
    Punkte:
    663
    663
    Noch ein paar weitere Alternativen, mit denen wir gerne arbeiten...
    - Millennia (HV3 als Preamp oder STT1 als Channelstrip (ist fast immer meine erste Wahl)
    - Forssell SMP2 (ähnlich clean, aber etwas weicher)
    - DAV BGx (kein Schlachtschiff aber Preis-/Leistung toll und trotzdem clean, eher warm)
    - DBX 786 (clean aber wunderbar groß)
    - Lakepeople F355-A (wenig Mojo, klingt aber seeehr gut)
    - Gordon (sehr gut, aber sehr teuer)

    Einen Telefunken V72 oder V76 haben wir nicht. Ich habe früher aber mal damit gearbeitet. Wirklich immer noch toll, aber aus heutiger Sicht nicht wirklich neutral...
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.11.20
    mruebsam, 24.11.20
    #19
    whitealbum, rauschkiller und Astronautenkost bedanken sich.
  20. Breymien

    Breymien Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    12.08.19
    Punkte:
    680
    680
    Also da ich wirklich was cleanes aber besseres als den Apollo Twin Preamp nutzen möchte, nach längerer Recherche und euren Tipps .
    Wird als erstes und hoffentlich auch als letztes dann der millenia HV3C

    Ich erhoffe mir dann einfach noch ein besseres Klangbild in transientenwiedergabe, Transparenz und Dreidemensionalität.
    Auch wenn es für das Geld vielleicht kein riesen schritt ist .

    Vielleicht kann ich ja trotzdem die Uad Preamps benutzen und noch etwas aus ihnen rauskitzeln .. wer weiß .. aber muss ich testen .danke an alle
     
    Breymien, 26.11.20
    #20
    RudeRudi bedankt sich.