Charvel Gitarren Erfahrung?


A
andy_g
Registriert
18.09.15
Beiträge
4.345
Punkte Reaktionen
3.157
Punkte
13.960
Ich schau mir immer wieder mal auch gerne Marken an über die ich stolpere und interessant finde. Nutzt jemand die Charvel Gitarren, die günstigeren Made in Mexico Modelle? Ich lese und höre leichte Bespielbarkeit (Shred) gute Verarbeitung, durchdacht, puristisch...

Danke!
 
muffy
muffy
Moderator
Hippie
Teammitglied
Registriert
18.12.16
Beiträge
26.563
Punkte Reaktionen
20.587
Punkte
88.679
Charvel sind traditionell eine renommierte Firma für Metal und Shred Klampfen. Es ist eine Abspaltung von Jackson. Oder anders herum. Auf jeden Fall generell gut.
 
Entone
Entone
Triangelspieler
Registriert
04.01.03
Beiträge
15.004
Punkte Reaktionen
10.328
Punkte
46.099
Nutzt jemand die Charvel Gitarren, die günstigeren Made in Mexico Modelle? Ich lese und höre leichte Bespielbarkeit (Shred) gute Verarbeitung, durchdacht, puristisch...
Hatte vor Jahren mal ein paar davon in der Hand im Laden. Ja, die Beschreibung passt so würde ich sagen. Gut verarbeitet waren sie alle, mit Duncan Pickups und ordentlicher Hardware für einen vernünftigen Preis. Da kann man wenig falsch machen.
 
Ethersis
Ethersis
Individualist
Registriert
06.04.15
Beiträge
8.251
Punkte Reaktionen
5.962
Punkte
26.846
Das ist sogar noch etwas komplizierter. Und seit 2002 gehört Charvel zu Fender.
Soweit ich weiß wurde Charvel vor langer Zeit an Jackson verkauft. Jackson wurde dann von Fender aufgekauft. :)

Ich hab eine um 2000 herum gekauft gebraucht. Sie ist wohl, mit meiner Les Paul, meine am meisten gespielte Gitarre. Mittlerweile ist sie echt runtergenudelt und muss mal zum Profi.
 
muffy
muffy
Moderator
Hippie
Teammitglied
Registriert
18.12.16
Beiträge
26.563
Punkte Reaktionen
20.587
Punkte
88.679
Generell kann man sagen dass das Modell San Dimas ein moderner Klassiker der Power Strats ist.
 
sts
sts
Registriert
09.09.08
Beiträge
12.227
Punkte Reaktionen
10.457
Punkte
43.703
Ich habe eine relativ alte Charvel (1990?), die allerdings nicht in den USA, sondern irgendwo in Asien, vielleicht Japan, hergestellt ist (müsste ich nachgucken). Mit der flachen Halsform konnte ich mich eigentlich noch nie wirklich anfreunden (das Gegenteil, Abteilung "Prügel", ist mir lieber). Aber was die Verarbeitung angeht, habe ich überhaupt keinen Grund zur Klage, das ist alles gut. Die Frage ist bloß, was diese Aussage für heutige Charvels bedeutet. Was es da derzeit so gibt, müsste ich mir auch erstmal ansehen, keine Ahnung.
 
A
andy_g
Registriert
18.09.15
Beiträge
4.345
Punkte Reaktionen
3.157
Punkte
13.960
Mit der flachen Halsform konnte ich mich eigentlich noch nie wirklich anfreunden (das Gegenteil, Abteilung "Prügel", ist mir lieber).

Ich kann mich da zwar recht gut an verschieden Halsdicken anpassen, spiele aber auch eher konservative Dicken, hmmm...
Ist hoffentlich nicht zu dünn aber das muß man halt testen.
 
A
andy_g
Registriert
18.09.15
Beiträge
4.345
Punkte Reaktionen
3.157
Punkte
13.960
sts
sts
Registriert
09.09.08
Beiträge
12.227
Punkte Reaktionen
10.457
Punkte
43.703
Ich kann mich da zwar recht gut an verschieden Halsdicken anpassen, spiele aber auch eher konservative Dicken, hmmm...
Ach, ich eigentlich auch, aber hier war es mir zu heftig und ist es auch eigentlich heute noch, wenn ich sie zur Hand nehme. Ich mag die Gitarre trotzdem gern. Und vor allem: Das sagt ja auch alles nicht so viel über neuere und andere Charvels aus, insofern gilt auch hier wieder (wie immer): Selbst in die Hand nehmen und sich ein Urteil bilden.
 
Sascha Franck
Sascha Franck
Registriert
31.10.18
Beiträge
17.960
Punkte Reaktionen
8.211
Punkte
42.655
Generell kann man sagen dass das Modell San Dimas ein moderner Klassiker der Power Strats ist.

Die finde ich an sich ziemlich gut, also zumindest die 4-5, die ich mal in den Händen hatte. Wenn die ein 22-bündiges HSS Modell ohne Floyd Rose sondern mit halbwegs vintage Vibrato hätten, würde ich mir so eine kaufen, aber leider gibt's genau das Modell nicht (was mich übrigens angesichts der sonstigen Vielfalt wundert).
 
A
andy_g
Registriert
18.09.15
Beiträge
4.345
Punkte Reaktionen
3.157
Punkte
13.960
Ich mag die FR Tremolos ja eigentlich sehr gerne. Ich hatte noch nie irgend ein Stimmstabilitäts Problem damit. Also früher – ich habe keine Gitarre mehr mir FR nur eine 89er Musicman Silhouette mit einer Art FR Verschnitt. Aber okay, da hat halt jeder andere Vorlieben.
 
Sascha Franck
Sascha Franck
Registriert
31.10.18
Beiträge
17.960
Punkte Reaktionen
8.211
Punkte
42.655
Ich komme mit FR Systemen rein technisch betrachtet gut zurecht, aber durch den sehr großen Verstimmungsbereich lassen sich ganz dezente Schwebungen schwieriger realisieren und vor allem gehen so Doublebends beträchtlich schlechter, da bei einer gezogenen Saite die anderen deutlich mehr in der Stimmung runtergehen, das kann man mit den Fingern nur noch sehr schwer kompensieren (bei Standard-Vibratos geht das ganz gut).
 
sts
sts
Registriert
09.09.08
Beiträge
12.227
Punkte Reaktionen
10.457
Punkte
43.703
Ich mag die FR Tremolos ja eigentlich sehr gerne. Ich hatte noch nie irgend ein Stimmstabilitäts Problem damit.
Ich kann diesbezüglich auch nicht meckern. Habe zwei Gitarren mit FR (unter anderem die genannte Charvel), und auch wenn ich derzeit lieber Gitarren ohne Jammerhaken spiele, waren sie eigentlich meist recht zahm, was Verstimmungen angeht. Kann allerdings auch sein, dass die "Black Box", die ich seit langem in allen Jammergitarren (auch wenn kein FR drin ist, sondern ein anderes Vibrato) eingebaut habe, da eine Rolle spielt.
 
sts
sts
Registriert
09.09.08
Beiträge
12.227
Punkte Reaktionen
10.457
Punkte
43.703
Hab mir gerade beim T-Mann mal das aktuelle Angebot an Charvel-Gitarren angesehen. Da sind ja durchaus zivilere Modelle dabei, die nicht auf den ersten Blick nach "heavy" aussehen. Das ist schon mal gut. ;-)
 
Glutamatjunkie
Glutamatjunkie
Gruftie
Registriert
26.09.10
Beiträge
10.662
Punkte Reaktionen
7.060
Ort
Indianerreservat
Punkte
31.988

Die finde ich gar nicht mal unsexy.
 
A
andy_g
Registriert
18.09.15
Beiträge
4.345
Punkte Reaktionen
3.157
Punkte
13.960
Das fand ich mal ein echt witzigen Test und trotzdem sind seine Anmerkungen total nachvollziehbar und unverblümt. Sehr cool.
 

Oft gelesene Themen

Oben