Information ausblenden

Celestion SpeakerMix Pro with Dynamic Speaker Responses

Dieses Thema im Forum "Hardware- & Software-News" wurde erstellt von sas, 21.11.20.

  1. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    25.935
    25935
    Alle 48 Stunden einloggen? Die haben den Schuss komplett nicht gehört - was will man sich denn seitens der Hersteller noch erlauben?
    Mein vorletztes Musikrefugium war komplett ohne Internetoption (nix mit mobilem Hotspot per Smartphone) und beim nächsten (ich schaue mich gerade etwas um) könnte es auch so sein. Und da mein Musikrechner zumindest aktuell kein Laptop ist, ginge da exakt gar nix.
    Das muss man mMn einfach schon aus Prinzip boykottieren.
     
    Sascha Franck, 02.12.20
    #61
  2. jaeger28

    jaeger28 Rocker

    Registriert seit:
    01.12.20
    Punkte:
    22
    22
    Man kann nur hoffen, daß sie das mal noch ändern.
     
    jaeger28, 02.12.20
    #62
  3. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    33.852
    33852
    Ja, das sehe ich auch so. Abgesehen davon, dass ich im Moment ohnehin keine konkrete Kaufabsicht habe, wäre das eine Sache, die ich auch dann nicht mitmachen würde, wenn der Preis auf 5 € gesenkt würde. Wäre mir zu blöd. Auch wenn sie natürlich beteuern werden, dass das reibungslos funktioniert. In der Praxis funktioniert es dann irgendwann aus irgendwelchen Gründen doch nicht, und dann kann man mit Papier und Tinte den Support anschreiben und auf die Brieftaube mit der Antwort warten. :confused:
     
    sts, 02.12.20
    #63
  4. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    25.935
    25935
    Und am besten wundert man sich dann darüber, dass Leute gecrackte Versionen benutzen. So ungefähr wie früher bei Waves, wo sehr namhafte Studiobetreiber wortwörtlich gesagt haben, dass sie gerne die Plugins kaufen, die aber *niemals* auch nur in die Nähe ihrer Studiorechner lassen würden - dort würden dann nämlich die stabileren Cracks laufen.
    Kopierschutz, der extra zum Gebrauch gecrackter Software einlädt - alles richtig gemacht, Celestion!
     
    Sascha Franck, 02.12.20
    #64
  5. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    33.852
    33852
    Ja, das ist schon etwas bizarr. Haste mal einen Crack für die Software, die ich gerade gekauft habe?
     
    sts, 02.12.20
    #65
  6. jaeger28

    jaeger28 Rocker

    Registriert seit:
    01.12.20
    Punkte:
    22
    22
    Bisher funktioniert es eigentlich ganz gut. Man kann das wohl nur verstehen, wenn man wie ich leidenschaftlich nach dem Holy Grail ddes Gitarrensounds sucht. Ist sicher nicht für jeden. Aber vom Klang und Feel ist das Celestion Plugin im Moment einfach das Nonplusultra, meiner Meinung nach, IMO, YMMV
     
    jaeger28, 02.12.20
    #66
  7. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    25.935
    25935
    Also ob ich nach dem "Holy Grail" suche - eher nicht. Ich mache das aber seit fast 30 Jahren beruflich und habe daher durchaus großes Interesse an bestmöglichem Sound - brauche dafür aber einfach Sachen, die ohne jegliches Wenn und Aber funktionieren. Dazu gehört, dass die nicht inmitten eines Gigs (und ja, vielleicht nutze ich irgendwann doch mal wieder 'n Rechner live) nach einer Autorisierung fragen. Auch nicht während einer Tour oder wannauchimmer. Wenn ich was installiert habe und am Rechner nix ändere, hat gefälligst keine einzige Software dieser Welt nach irgendwas zu fragen. Klappt auch genau so mit allem, was ich benutze.
    Ganz ehrlich, alleine dafür muss man den Kram boykottieren. Das ist einfach unprofessioneller Murks.
     
    Sascha Franck, 02.12.20
    #67
  8. jaeger28

    jaeger28 Rocker

    Registriert seit:
    01.12.20
    Punkte:
    22
    22
    Dann OX, das dürfte diese Kriterien erfüllen. Gibt es nur leider nicht als Plugin.
     
    jaeger28, 02.12.20
    #68
  9. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    25.935
    25935
    Nee, aktuell komme ich ganz wunderbar mit meinem Helix aus.
     
    Sascha Franck, 02.12.20
    #69
  10. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    33.852
    33852
    Es ist ganz einfach: So etwas wird so lange beibehalten, wie die Nutzer es trotzdem kaufen und nicht klagen. Hat meines Erachtens nichts mit professionell vs. unprofessionell zu tun, auch wenn ich durchaus verstehe, was Du damit meinst (grob gesagt: Hinderliches Equipment mit Eigenleben braucht man nicht...).
     
    sts, 02.12.20
    #70
  11. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    25.935
    25935
    Leider Gottes ist das wohl so - also vor allem dass Nutzer nicht klagen.

    Ja gut, natürlich kann man den Kram mit Sicherheit auch in professioneller Umgebung einsetzen. Aber rundum professionell ist sowas dann eben mMn nicht - eben wegen des "Eigenlebens". Ich kann doch nicht, wenn ich bspw. auf einer Fernreise mit ungewisser Netzkonnektivität vorhabe, am Laptop ein bisschen an meinen Gitarren runzuschrauben, gezwungen sein, vorher mal kurz ins Netz zu gehen, nur um sicherzustellen, dass meine Speakersimulation auch rechtzeitig nach Hause telefonieren kann.
    Oder eben meinen 20kg schweren Mac Pro aus dem Keller an die frische Luft holen, ihn da inkl. Monitor, Keyboard und Maus an einen 12V->220V Adapter anschließen und dann per Mobile Hotspot mein kleines Speakersimbaby sitten - nur um das in 48 Stunden gleich nochmal zu machen. Echt nicht.
     
    Sascha Franck, 02.12.20
    #71
  12. Xbucket

    Xbucket Bedroomproducer

    Registriert seit:
    18.09.20
    Punkte:
    126
    126
    Ich hab jetzt mal an Celestion geschrieben, dass das "nicht-demo" und das ständige einloggen fürn Arsch sind. Kann ja nicht schaden und vielleicht tut sich da was, wenn genug Leute meckern. Soundmäßig bin ich nämlich auch der Meinung, dass das Ding großartig ist - und das obwohl ich unmengen an Gitarrenplugins; den Kemper und den Axe-Fx II hab und seit 25 Jahren am Gitarrensound rumdrehe. Ebenfalls ein HolyGrail Kandidat. Obwohl ich nicht DEN einen Sound suche, sondern genau DIE Sounds, die ich jeweils für ne bestimmte Richtung brauche. ;)
     
    Xbucket, 02.12.20
    #72
  13. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    33.852
    33852
    Dann berichte doch mal hier (demnächst), was die antworten. Wär doch interessant.
     
    sts, 02.12.20
    #73
  14. Xbucket

    Xbucket Bedroomproducer

    Registriert seit:
    18.09.20
    Punkte:
    126
    126
    Mach ich. Wär ja mal was, wenn da was getan wird!
     
    Xbucket, 03.12.20
    #74
    sts bedankt sich.
  15. jaeger28

    jaeger28 Rocker

    Registriert seit:
    01.12.20
    Punkte:
    22
    22
    Den hatte ich auch schon, den großen und den Stomp. Gute Geräte, vor allem in Verbindung mit echten Amps.

    Aber wenn das für Dich funktioniert ist doch super, dann ist das Celestion Plugin eh nichts was Du brauchst. Da kann Dir das ja dann auch egal sein, was die für nen Kopierschutz einbauen.
     
    jaeger28, 03.12.20
    #75
  16. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    25.935
    25935
    Wie schon erwähnt, es gibt in meinem Hinterkopf die tatsächlich nicht ganz unwahrscheinliche Idee, mein Live-Setup vielleicht doch nochmal per Computer zu realisieren, gerade jetzt, wo es die neuen M1 Mac Minis gibt. Selbst das allerkleinste Modell sollte dem Helix da ganz locker die Grenzen aufzeigen, latenzseitig isses mit ordentlichem Interface auch quasi ebenbürtig. Etwas schwierig wird die Kontrolle, aber das lässt sich per iPad wohl regeln. Und da diese neuen Kisten a) kaum noch bewegliche Teile mit sich führen und b) an sich nicht mehr überhitzen, steht auch der Verbastelung im Kleinrack oder gar Pedalboard nix entgegen.
    Ist zwar noch Zukunftsmusik aber unterm Strich einfach geil und kaum teurer als dezidierte Hardware.
    Von daher werfe ich immer auch einen Blick auf Plugins - mal ganz abgesehen davon, dass ich ja auch daheim Gitarre spiele und aufnehme.
     
    Sascha Franck, 03.12.20
    #76
  17. jaeger28

    jaeger28 Rocker

    Registriert seit:
    01.12.20
    Punkte:
    22
    22
    Ja an den Mac Mini dachte ich auch. Gigperformer drauf, und so einstellen, dass das Gigpatch automatisch geladen wird, Kontrolle per Midi Footcontroller.
    Die Leistung der etwas älteren Macs ist kein Problem, mein Macbook von 2017 macht locker die latenzfreie Umschaltung zwischen zwei Gigsettings mit Eventide 3000 plugin, 2290, Sunsetreverb, diverse Amps. Beim M1 wäre ich noch vorsichtig, das dürfte noch dauern bis die ganzen Plugins da laufen.
    Für die Kontrolle des Mini bietet sich Luna Display an, damit kannst Du den MacMini via iPad nutzen (sonst geht das iPad nur zusätzlich zu einem vorhandenen Monitor ab MacOS Catalina, und da würde der Mini nicht unters Pedalboard passen).

    Naja im Moment mach ich das mit dem Macbook und dem Pedalboard, auf dem mein Musicomlab switcher, ein paar Pedale, Expression, Audiointerface und Stereo Di verbaut sind.
    Das Laptop ist natürlich ein Risiko für Live, aber mangels Auftritten habe ich im Moment den Mini mal nach hinten geschoben.
     
    jaeger28, 03.12.20
    #77
  18. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    25.935
    25935
    Das ist genau der Grund, weshalb ich das auch wieder habe sein lassen. Ich habe vor mittlerweile doch recht vielen Jahren mal 2 Musical-Produktionen mit Laptop gespielt, das war an sich sehr geil (auch wenn's nur Guitar Rig war - mussten aber auch keine richtig dicken Brettgitarren sein).

    Dann habe ich das Setup auch mal für einen normalen Bühnen-Gig mitgenommen, mannmannmann, war das scheiße. Wusste überhaupt nicht, wohin mit dem Rechner, stand dann irgendwie weit weg, da hätten aber auch Flüssigkeiten durch die Luft segeln können - einfach ungeil, obwohl ich mir die Kontrolle ganz herrlich per Behringer BCR2000 eingerichtet habe (übrigens nach wie vor ein geiles Gerät für solche Aktionen). Als Gitarrist hat man eben, anders als Keyboarder und Drummer, keinen natürlichen Schutzwall um sich herum.

    Aber mit einem gut verpackten Mac Mini sähe die Sache vermutlich ganz anders aus. Hab' das auch mal preislich überschlagen, selbst mit einem RME Babyface, Behringer FCB-1010, einem gebrauchten iPad (wenn es denn ginge, den Mini damit rundum zu steuern, da ist mir der aktuelle Stand nicht bekannt, ansonsten eben Luna Display) und 'nem entsprechenden Rack/Case liegt man mit der Hardware so ca. um die 2k. Und da ich die ganze Software an sich schon habe, wär's das dann auch schon. Roundtrip-Latenz um die 3.5ms, Kemper und Axe FX liegen auch bei 3 (der Helix knapp drunter), vielleicht kann man aber sogar mit 96kHz arbeiten.

    Damit stünden einem dann wirklich sehr viele Möglichkeiten offen. Und ich hätte endlich mein heißgeliebtes MFM2 (Delay von U-He) und NIs Raum auch live zur Verfügung, das würde mir extrem gut gefallen.
     
    Sascha Franck, 03.12.20
    #78
  19. sas

    sas Themenersteller

    Registriert seit:
    02.11.04
    Punkte:
    8.153
    8153
    ähem, dir würde es gefallen, aber der Rest, LIve???

    Wer hört da das für dich geile u-he Delay, oder den NI Raum?
    Vermutlich wenig bis (meine Einschätzung) keiner.

    Aber ich weiß, man braucht auch was für sich. Machts halt geiler. :)
    Dann viel Spaß.

    Apropos Spaß, ist dann aber auch nicht günstiger. Da kann man ja fast ein normales Setup nehmen. So wie früher ... :p :cool: ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.12.20
    sas, 03.12.20
    #79
  20. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    25.935
    25935
    Also, ich würde das für "normale" Sachen definitiv schön stecken lassen. Denn bei dem, was ich eigentlich so mache, ist weniger definitiv mehr. Ich bin bis zum Kauf meines Helix für bestimmt 4-5 Jahre mit exakt 3 Effektsettings meines tatsächlich relativ heiß geliebten Zoom MS50 ausgekommen, einmal schnöder Reverb, einmal ein Doppeldelay und einmal mehr Delay und Reverb für Schweller und Co. Keine Modulationseffekte, kein anderes abgefahrenes Zeug. Und natürlich alles strikt in mono.
    Aber an sich habe ich halt seit längerem etwas im Hinterkopf, bei dem ich dann mit der Gitarre eben auch gerne das übernehmen würde, was sonst eher Keyboarder-Aufgabe ist. Da ist die Gitarre dann aber auch Hauptelement, ansonsten gäbe es nur noch Bass, Drums und Gesang (so jedenfalls die Grundidee, wobei ich mich auch mit einem Live-Laptop-Artisten anfreunden könnte). Ob das was wird, weiß ich nicht, aber ich hätte einfach gerne ein Setup, mit dem es sofort gehen könnte.
     
    Sascha Franck, 03.12.20
    #80