Information ausblenden

breitbandabsorber - 2 fliegen mit einer klappe??

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von gimmick, 28.07.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. gimmick

    gimmick Themenersteller

    Registriert seit:
    19.02.07
    Punkte:
    370
    370
    hey,..

    nach langem stöbern hier im forum, und auch in einigen anderen, drängt sich mir eine (blöde)frage auf....

    hier http://www.carookee.com/forum/MikasMietshaus/11/Absorber_Bau.14839842.0.01105.html
    ist die bauanleitung für einen Höhen und/oder Mittenabsorber...
    und hier http://www.johnlsayers.com/HR/index1.htm eine anlaitung für einen tiefmitten - bass absorber.

    die frage nun: kann man die beiden kombinieren und zb. auf den link 2 einfach noppenschaumstoff aufkleben? oder statt noppenschaumstoff einfach noch eine schicht Glaswolle (oder was auch immer) auftragen?
    also sowas wie link 1 auf link 2 draufpacken?

    funkt das? oder funkt durch den aufbau der die mitten und höhen amsorbieren soll die basstrap nicht mehr so...?

    -------------------------------------------------------------------------

    und noch ne frage:
    was bringt es die boxen in der ecke zu erbauen, so wie hier http://www.carookee.com/forum/MikasMietshaus/6/13935326.0.30115.html?p=3 zu sehen?

    danke...
    lg, gimmick
     
    gimmick, 28.07.08
    #1
  2. mkropfbe

    mkropfbe

    Registriert seit:
    09.10.02
    Punkte:
    1.127
    1127
    Hi,

    was du auf jeden fall machen kannst, ist ein klassischer helmholtz-Resonator fuer eine bestimmte tiefe Frequenz bauen (eg. 100Hz) (bla bla, details im netz, dann hast du drei loecher gebohrt) und da drauf einfach eine 5cm Basotect platte fuer die hoehen...

    das wird dir aber die Guete des Resonators breiter machen (du triffst einen breiteren Frequenzbereich bei den Tiefen) und (leider) dafuer absorbiert der resonator nicht mehr so stark.... es wird also ein trade-ff.

    bei den Schlitzplattenabsorbern von John Sayers wird es sich aehnlich verhalten, nur dass die Frequenz zw. 200-400 Hz liegt.

    gruss,

    Mike
     
    mkropfbe, 28.07.08
    #2
  3. mkropfbe

    mkropfbe

    Registriert seit:
    09.10.02
    Punkte:
    1.127
    1127
    Eine andere Kombi (wenn man viel platz hat) ist ein "Helmfusor", also die Kombination aus einem QRD mit unterschiedlich tiefen Flaechen, die aber fuer jeden Hohlraum dahinter angebohrt sind und fuer eine berechnete Frequenz als Helmholtzresonator dienen.


    um aber wieder zwei absorber zu kombinieren:
    ich denke, man koennte einen 4cm tiefen vollflaechigen Plattenabsorber bauen, und (mit abstand!) davor basotect montieren... dann wird durchs basotect (stroemungsabsorber) die hoehen und mitten geschluckt, aber der druck der tiefen freq. im plattenabsorber geschluckt....
     
    mkropfbe, 28.07.08
    #3
  4. fas1piano

    fas1piano

    Registriert seit:
    20.04.07
    Punkte:
    4.837
    4837
    scheint mir einfacher, gleich relativ dicke poröse absorber zu nehmen. wenn zusätzlich bass-arbsorption sein muss, dann halt noch plattenabsorber zusätzlich.

    anleitung für diese kombi hier

    www.ethanwiner.com/basstrap.html
     
    fas1piano, 28.07.08
    #4
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.