Information ausblenden

Brauche einen Neuen Rechner

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von deniis, 06.12.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. deniis

    deniis Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.08
    Punkte:
    138
    138
    hallo leute ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen, ....


    mir stehen bis zu 2000 euro für einen neuen rechner mit externen soundkarte!!!

    jann mir vll jemand ein muster zusammenstellen nachdem ich mich richten kann??

    vielen dank
     
    deniis, 06.12.08
    #1
  2. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.196
    19196
    Erstmal solltest du schreiben, was genau du damit vorhast, wie du arbeitest, welche Software du verwenden willst, wie wichtig dir ein leiser PC ist, etc.

    Und dann frage ich mich, warum es unbedingt eine externe Soundkarte sein soll.
     
    Kuno, 06.12.08
    #2
  3. deniis

    deniis Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.08
    Punkte:
    138
    138
    ja man weiß halt nie was die zukunft bringt deshalb würde ich gerne eine externe version vorziehen. am liebsten von RME!

    ja sorry :D ... ich spezialisieren mich auf hip hop, rnb, pop und elektro sounds
    und arbeite mit cubase

    spiele meine sounds über mein masterkeyboard ein
     
    deniis, 06.12.08
    #3
  4. felix_93

    felix_93

    Registriert seit:
    25.10.08
    Punkte:
    714
    714
    @Audio Interface: Du braauchst also immer nur einen Mikrofon-Eingang? Dann wird das relativ billig.

    Sequenzer hast du schon? Dann fällt da auch noch einiges an Kohle weg.

    Möchtest du MAC oder PC? PC wär deutlich billiger muss ich sagen...

    Da bekommst du dann schon um 1000€ einen echt guten mit Quad-Core und was weiß ich. Dann hast noch mehr als genug Budget für Audio-Interface und PC-leise-machen übrig.

    Edit: schau dir mal auf beim Atelco-Online-Shop den PC-Konfigorator an, der hat mir geholfen ;-)
     
    felix_93, 06.12.08
    #4
  5. ProjektChaos

    ProjektChaos

    Registriert seit:
    11.10.07
    Punkte:
    263
    263
    @Audio Interface : RME Fireface 400 ist absolut TOP !

    Beim Rechner kommt es natürlich darauf an wie du arbeitest auschlieslich mit Software oder auch mit Hardware ? Brauchts du viel rechenleistung oder eher nicht !?

    Das hier ist wohl das neuste und beste was es zurzeit auf dem PC-Markt gibt:http://www3.atelco.de/3A2Ip_7VaxNFS...nfigurator.catid=0&pcConfigurator.maid=0&rp=1

    Wenn die restliche kommponenten (Mainboard usw.) auch noch stimmen steht dem verschwenderischen CPU verbrauch nichts im wege :)
     
    ProjektChaos, 06.12.08
    #5
  6. deniis

    deniis Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.08
    Punkte:
    138
    138
    ich arbeit nur mit software spirch komplete 5d und kore

    also wo sollte ich jetzt bei den pc komponenten sparen ?Arbeitsspeicher ??CPU??

    die betonung liegt auf PC :D nicht MAC :D
     
    deniis, 06.12.08
    #6
  7. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.196
    19196
    Bei Arbeitsspeicher gibt's nicht viel zu sparen. Der ist derzeit so dermaßen billig, daß man sich da auf gar keinen Fall weniger als 4GB kaufen sollte.
    Wenn du mit NI Komplete arbeitest solltest du auf alle Fälle eine potente CPU haben.
    Sofern du außerdem auch regen Gebraucht von Kontakt2, AP und/oder EP machen willst, wäre es außerdem wichtig, mindestens eine zusätzliche Platte nur für deren Samples zu haben.
     
    Kuno, 06.12.08
    #7
  8. ProjektChaos

    ProjektChaos

    Registriert seit:
    11.10.07
    Punkte:
    263
    263
    Wieso Sparen ? Die RME kostet ca 900€, dann bleiben noch 1100€ übrig !

    Beim Thema arbeitsspeicher müsste ich wissen welches Betriebssystem du benutzst ? XP , Vista 32 oder 64 bit ?

    Beim Mainboard stellt sich die Frage wieviele steckplätze PCI bzw. Pci Express du brauchst ?

    Als Netzteil würde ich ein Seasonic empfehlen , wieviel Watt du brauchst kann ich dir nicht sagen darür müsste mann die einzelnen komponenten kennen.
     
    ProjektChaos, 06.12.08
    #8
  9. rockscientist01

    rockscientist01

    Registriert seit:
    13.07.07
    Punkte:
    94
    94
    rockscientist01, 06.12.08
    #9
  10. felix_93

    felix_93

    Registriert seit:
    25.10.08
    Punkte:
    714
    714
    Also rockscientist01, ich mucc schon sagen, du hast sehr gut zur allgemeinen Verwirrung beigetragen :-D

    Ok, zum Thema: Ich mische auch nur im PC ab und hab einen Laptop mit 2,4 Ghz Dualcore - das ist weit mehr als genug.

    Grafikkarte hab ich von NVIDIA eine mit 512MB dediziertem Speicher - da is halt die Frage: Für die Grafische Darstellung von Audioprogrammen würden 265MB wahrscheinlich auch reichen, aber wenn man schon die Wahl hat, nimm lieber 512. Immer lieber für die Zukunft planen, wer weiß was kommt :-D.
    Ach ja, eins noch: Finger weg von AMD Grafikkarten! NVIDIA ist bei gleicher Taktfrequenz um längen besser!

    Dann beim Prozessor würd ich bei einem Stand-PC nicht sparen. Wie gesagt, 2,4 Ghz Dualcore reicht aus, aber wenn sichs im Budget noch ausgeht nimm gleich Quadcore, was solls. Bei einem Stand-PC kannst du ruhig Prozessoren von AMD nehmen, die müssen nur angeblich besser gekühlt werden - aber darauf kommts jetzt auch nicht an.

    Lüftung muss wer anders erklären, du kenn ich mich nicht aus. Gehäuse hängt eng mit der Lüftung zusammen, das soll auch wer anders erklären.
    Soundkarte nimm halt die RME Fireface 400, die is sicher gut.

    RAM hat eh schon wer gesagt: 4GB.

    Festplatten würd ich (wenns sich ausgeht^^) zwei einbauen, beide mind. 250GB. Das sollte reichen, im Notfall kann man später noch ne dritte einbauen, bzw. Externe verwenden. Ach ja, achte darauf, dass du welche mit 7200 U/min nimmst.

    So, ich hoffe nichts vergessen zu haben! Wenn dus gscheit anstellst du nicht für unnötiges Geld ausgibst, sollte sich das alles mit 2000€ ausgehen. Ansonsten könntest du schauen, obs nicht auch n gutes Audio-Interface um 600 oder 500€ gibt, oder eben Pcmäßig abspecken. Obwohl sich bei PC - Sachen in so kurzer Zeit so viel tut, dass es fast besser ist ein wenig auf "Vorrat" zu kaufen. Ansonsten ist der PC dir in ein paar Jahren zu schwach.
     
    felix_93, 07.12.08
    #10
  11. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.196
    19196
    Taktfrequenzen sollten einen überhaupt nicht interessieren, eher das Preis/Leistungs-Verhältniss. ;)
    Ich würde allerdings auch zu einer NVidia tendieren, da die i.d.R. besseren Treiber-Support bieten.

    Naja, das wirkt sich auf die Lautstärke des Rechners aus.
    Ich würde einfach nen Q6600 nehmen. Der ist sehr gut und günstig.

    Ich würde im Übrigen nicht mehr als 1000€ für den PC ausgeben. Dafür bekommst du schon ein absolutes Power-Horse. Den Rest kannst du dann in's Interface und whatever stecken.
     
    Kuno, 07.12.08
    #11
  12. Andband

    Andband

    Registriert seit:
    23.04.07
    Punkte:
    642
    642
    was auch immer hier geht - ich hab nur "Finger weg von AMD Grakas"
    gesehen

    bei allem respekt: das ist leider absoluter quatsch :] - bzw. vielleicht versteh ich dich auch falsch :)

    ATI ist sehr gut dabei, holt immer weiter auf und hat Nvidia mittlerweile gezwungen drastische preissenkungen durchzuführen - das liegt daran das die grafikkarten gut und konkurrenzfähig sind
    sieh auch hier
    http://extreme.pcgameshardware.de/user-news/27841-ati-naehert-sich-nvidias-marktanteil.html


    zum reinen Musikmachen tuts eine aktuelle Onboardgraka, z.b. hier ein AMD-Mainboard mit einer HD3200
    http://geizhals.at/deutschland/a312927.html


    test zur graka:
    http://www.tomshardware.com/de/AMD-780G-HDTV-Blu-Ray,testberichte-239963-9.html

    für recording anwendungen also absolut top - bin eh ziemlich fasziniert was onboard mittlerweile schon geht :)
     
    Andband, 07.12.08
    #12
  13. Andband

    Andband

    Registriert seit:
    23.04.07
    Punkte:
    642
    642
    ich würde für einen highend pc nicht mehr als 800 € ausgeben :)

    moment..nochma suchen
    genau hier:
    http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=336072

    da sind recht schöne zusammenstellungen von systemen in verschiedenen preisklassen nach AMD und INTEL getrennt - wohlgemerkt alle mit onboard grafikkarten (natürlich kann man da auch eine eigenständige einbauen...)

    naja... was auch immer du machst: kauf keine cpu für mehr als 300 € - da ist das preis/leistungs-verhältnis wirklich sauschlecht

    also hol dir einen pc für 700 und geb des restliche geld lieber für ein highend interface aus oder spars und hol dir in 2 jahren wieder einen für 700 ;)

    ..meine meinung :D
     
    Andband, 07.12.08
    #13
  14. felix_93

    felix_93

    Registriert seit:
    25.10.08
    Punkte:
    714
    714
    Naja, ich sags mal so:
    Ich bin in einer Laptopklasse, sprich jeder hat einen Laptop, und die meisten auch zuhause noch einen PC. Ca. 1/3 unserer Klasse hat einen Laptop mit ATI-Grafikkarte. Ich weiß nicht obs Zufall ist, aber probleme wie abstürze und dergleichen häufen sich genau bei DENEN. Und ca. 1/3 von denen, die NVIDIA-Grakas haben, sagen, dass sie niewieder welche von ATI verwenden, weil diese viel schlechter gehen als die von NVIDIA. Das kann am
    Treibersupport oder an was-weiß-ich-liegen, aber auf jeden Fall würde ich persönlich keine ATI-Grafikkarte verbauen, wenns sich vom Preis auf eine NVIDIA auch ausgeht.

    Ja, gute Idee!

    Ja, sorry, ich meinte den dedizierten Speicher, aber sowas kommt davon wenn man nach Mitternacht noch über PC-Hardware fachsimpelt :-D
     
    felix_93, 07.12.08
    #14
  15. Luck

    Luck

    Registriert seit:
    08.11.07
    Punkte:
    35
    35
    Rechner zusammenstellen ist einer meiner leidenschaften, mach das auch oft für kollegen !! Gerade jetzt wieder zur Weihnachtszeit.
    Leider hab ich von der Sound Hardware nich so die Ahnung, hab ne billige ESI ESP1010 reicht!

    Sorry jetzt schonmal für die Groß und klein Schreibung!

    Lies dir das mal durch, is leider ne menge Info.
    Ich kann dir hier im Forum einen zusammenstellen, aber such dir bitte die Sound Hardware vorher aus damit ich ein genaues budget nur für den PC habe.Entweder gefällt er dir dann oder nicht.


    1-Erstmal kein Quad. Obwohl so Q6600 doch schon sein Geld wert ist.
    Finde aber lohnt sich noch nicht, ich selber hab nen Intel Core2Duo 6850.
    Also da gibst du jetzt für etwas Geld aus, was noch nicht so wirklich zum standart geworden ist.Mein Tipp: kauf dir ne schnellen DualCore mit min. 3GHz, später knall dir nen dicken 3GHz Quad rein(wenn die Teile billig geworden sind).

    2-keine Atelco,...,... zusammengestellten Rechner, da bezahlst du ne ganze ecke mehr für ein unausgewogenes System. Kauf dir die Einzel Komponeten mit nem Namen(MSI oder ASUS), die sind billiger und das Geld kannst du dann lieber in Soundkarte oder Freundin investieren!
    Muss du aber auch selber zusammen bauen oder vom kollegen machen lassen.(wenn du aus der nähe Dortmund kommst, kann ich das auch für ne kiste Bier machen)

    3-Grakikkarte: muss du Wissen, ob du auch ne Runde Zocken willst(und wenn was).lass dich nich vom RAM-Speicher locken, auf den Chipsatz kommt es an.
    -->zum zocken(UK- NV9600gt ca.100€,MK- NV9800GTX ca.170€)
    ansonsten reicht ein leises passiv gekültes Teil Neu für 15-60€
    selbst eine "Uralte" Geforce 2 mit 32MD SDRAM reicht fürs Studio und wurden bei Ebay schon für 1€ verkauft.Aber vorsicht, nicht alle Alten und heutigen Billigen haben und 2 Monitor anschlüsse
    -->ATI is Scheisse, kannste voll vergessen die Teile.
    Da kann ich mit meinem Lötkolben mehr Zaubern!!!

    4-Intel oder AMD?
    ganz klar Intel

    -->Sockel LGA775 oder LGA1366
    Preisleistung liegt zur Zeit beim LGA775 und wenn du dir nen DualCore holst, kannst du im nächsten Jahr bei gelegenheit das passende TOP-Quad(Q6850 für jetzt ca.900€) Modell holen, da werden die zum schnäpchen. .Allerdings stirbt der LGA 775, dessen muss man sich auch klar sein. "Inovationen" kommen ganz klar nur für den neunen LGA1366!
    -->noch was zum LGA1366, die CPU's haben 4 kerne + HT Technologie. Das heißt im Task-Manager sind 8CPU's. Allerdings 99,9% der Programme unterstützen nur die 4 echten kerne und die 4 Virtuellen Kerne werden beiseite gelassen.

    5-bei deinem Budget würd ich auch über eine Solid-State Festplatte nachdenken. das sind Festplatten die ohne langsame magnetplatten arbeiten. haben ne Zugriffszeit 0,1ms, normale Platten liegen irgendwo bei 8-12ms. da kosten 16GB aber auch 180€. (für Auslagerungsdateien oder Sequenzer dateien)

    6-Wie siehts mit Monitoren aus? sollen die auch mit dabei sein?
    Wenn: 1 oder sofort 2? Ich würd dir direckt 2x 22"TFT's verpassen.

    7-Netzteil
    ich hab für ein netzteil nie mehr als 30€ ausgegeben. Hauptsache min 400Watt und nen 12cm Lüfter auf der Innenseite.Kollege wollt unbedingt so ein schiki miki Teil! Das Ding is Schwarz lakiert, die Adern sind nen paar cm länger und ist gleich leise. Kostete aber knappe 150€. Von wegen sicherheit gibts da keine bedenken, aber eine Steckerleiste mit Überspannungschutz(ab 50€) für dein 2000€ Studio-Pc würd ich dir ans Herz legen.

    Geheimtipp
    -->is jetzt leider werbung, kauf da meine und für Familie und Freunde die Hardware auch: hardwareversand.de

    MFG
     
    Luck, 08.12.08
    #15
  16. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.196
    19196
    Also ein NoName-Netzteil für 30€ ist eigentlich ein NoGo.

    Nimm eins von BeQuiet oder Seasonic und vor allem mit einem Wirkungsgrad von 85% oder mehr. Die kosten dann vielleicht 60€ ... das Geld haste dann bald wieder durch den gesparten Strom zurück. Außerdem sind Billig-Netzteile oft unzuverlässig.



    Dem Rest würd ich überwiegend zustimmen:

    - 775er Sockel (ich würde dir als Mainboard Gigabyte empfehlen)

    - schnellen Dual/Quad-Core (da streiten sich die Geister, was im Moment mehr bringt ... das hängt allerdings hauptsächlich vom verwendeten Sequencer ab)

    - SolidState-Festplatte ist sicher nen netter Luxus, braucht man für HR aber eigentlich nicht (lohnt sich erst wenn man wirklich viel mit Sample-Libraries arbeitet)
     
    Kuno, 08.12.08
    #16
  17. Luck

    Luck

    Registriert seit:
    08.11.07
    Punkte:
    35
    35
    Hab einfach mal einen zusammengestellt.
    So was kann ich dir zu den Komponenten sagen. Du hast ja geschrieben das du Cubase benutzt und das is glaub ich Multi-Core fähig, deshalb doch der Quad.
    Ja den CPU-Kühler + Wärmeleitpaste, Mainboard, Festplatten, Netzteil hab ich auch drin. Den Asus TFT hat zufällig mein Bruder.
    Die Grafikkarte is ne kleine leise Zockerkarte, da kannst du also noch sparen.
    Das Mainboard is klasse, fahr seit knapp 10 Jahren MSI und das immer ohne Probleme!
    http://www.msi-computer.de/index.php?func=proddesc&prod_no=1373&maincat_no=1&cat2_no=170

    Ja ne SolidState-Festplatte ist echt Luxus und is jetzt auch nicht mit drin!
    Maus und Tastatur suchst du am besten selber aus, vielleicht so ne Cubase-Tastatur? Tower is mir persöhnlich immer egal gewesen.


    Intel Core 2 Quad Q6600 Tray 162,42€
    Arctic Freezer 7 Pro Sockel 775 14,69€
    Arctic Silver V, Wärmeleitpaste 1ml 3,03€
    MSI P7N Zilent 144,44€
    4x1024MB KVR CL4 HyperX LL DDR2 800 57,64€
    Sparkle 9600GT 512MB Cool-pipe 98,38€
    2xSamsung HD252HJ, 250GB, 16MB 82,64€
    2xASUS VW223D, 22", 1680x1050 271,30€
    Xilence Power 420 Watt 27,86€
    Cooltek CT-K 2 Midi Tower 28,01€
    Gembird SIS-TUV 6-fach
    Überspannungsschutz-Steckerleiste 14,45€
    --------------------------------------------------------------------
    904,57€

    Alles von dem schon geschriebenen Online Versand.

    MFG
     
    Luck, 08.12.08
    #17
  18. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.196
    19196
    Da würde ich doch eher zu 2x2048MB raten. Sonst kann man später nicht mehr erweitern. Kostet auch nicht mehr (und 2 RAM-Riegel sind kühler als 4).

    Und was ich von 30€ Netzteilen halte, sagte ich ja bereits ... 30€ Cases sind übrigens genauso schlimm. ;)
     
    Kuno, 08.12.08
    #18
  19. virtualcai

    virtualcai

    Registriert seit:
    24.11.08
    Punkte:
    8
    8
    den Q6600 würde ich auch empfehlen, ebenso 2x2GB DDR2 RAM und ein passendes board dazu, wenn möglich mit solid capacitors, die sich auch im NT gut machen (zB bei Corsair/Seasonic). Wenn das MB oder das NT hin wird sind es meist die Kondensatoren ...
    Ich würde eher eine kleine und eine 1TB HD (zB Samsung F1) nehmen.
    Eine WD Velociraptor macht das System spürbar schneller, ist allerdings recht laut - SSD sind derzeit noch zu teuer.
    Von Gembird Produkten rate ich ab.

    Cai
     
    virtualcai, 08.12.08
    #19
  20. Luck

    Luck

    Registriert seit:
    08.11.07
    Punkte:
    35
    35
    Jetzt nur so aus interesse, was für eine Speicherauslastung habt ihr den bei Cubase bzw. beim Sequenzer. Ich hatte noch nie 1GB voll (hab insgesammt 2GB).
    Da denke ich das er mit 4GB ne lange Zeit überbestükt ist.
    Aber ich verbau auch ungerne 2GB Riegel, weil ich einfach schlechte erfahrungen damit gemacht habe.
    Dazu kommt noch das WinXP 32bit garnicht mehr als 3,25GB adressieren kann. Er könnt sich also auch nur drei holen und es würd keinen unterschied machen! Es sei denn die 64Bit Version soll drauf.

    2 Festplatten einzubauen würd ich ihm aber auch raten, aus geschwindigkeits- und datensicherheitsgründen.
    Vom Speed her sogar drei(übertrieben):
    HDD1- XP&Cubase,HDD2- Cubase projektdaten, HDD3- XP Auslagerungsdateinen
    Aber das ist schon krank, wenn man das nur als "Hobby" und nicht beruflich macht.
     
    Luck, 08.12.08
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.