Box für Amp-Sim bzw. Kemper gesucht

  • Ersteller Tuberizer
  • Erstellt am

Tuberizer
Tuberizer
Registriert
02.07.14
Beiträge
133
Reaktionen
21
Punkte
226
Freunde!

Hab immer den echten Röhrenamps mit echten Gitarrenboxen die Treue gehalten. Will aber jetzt mal auf den Amp-Sim-Zug aufspringen. Habe einen Bias Mini günstig geschossen und mir einen Kemper geliehen. Jetzt brauche ich eine (aktive??) Box dazu. Was könnt ihr mir empfehlen? Was sind so die Platzhirsche in dem Bereich? Bin total unbedarft, brauche einfach mal ein paar Tipps.

Danke!
 
muffy
muffy
Hippie
Registriert
18.12.16
Beiträge
22.021
Reaktionen
17.154
Ort
Frankfurt
Punkte
73.762
Der Bias hat ja nen Power Amp, d.h. da geht jede Box ran, die zwischen 4-16 Ohm hat. Kemper gibt's auch mit Endstufe. Ansonsten müsste man in was PA-ähnliches rein.
 
Entone
Entone
Triangelspieler
Registriert
04.01.03
Beiträge
11.793
Reaktionen
7.623
Punkte
34.760
Ich habe damit keine Praxiserfahrung. Aber es gibt doch mittlerweile Full-Range-Boxen für genau diesen Zweck. Aktiv und passiv.

etwa:

Ansonsten eben eine "traditionelle" PA-Box (für zu Hause würde auch ein (oder zwei) aktive(r) Studiomonitor(e) reichen). Bei PA-Boxen würde ich darauf achten, dass man sie "wedge-mäßig" auf den Boden legen kann und sie dann nach oben strahlt.
 
sts
sts
Registriert
09.09.08
Beiträge
11.239
Reaktionen
9.590
Punkte
40.102
Aber es gibt doch mittlerweile Full-Range-Boxen für genau diesen Zweck. Aktiv und passiv.
Erstaunlich, dass es auch in diesem Bereich schon einen Preisbrecher der Traditionsmarke "Harley Benton" gibt. Die passiven Gitarrenboxen von HB kenne ich, aber das hier ist ja noch relativ neu (Sept. 2020).
 
  • Danke
Reaktionen: Bas
RawberrY
RawberrY
Individualist
Registriert
03.01.07
Beiträge
1.990
Reaktionen
1.081
Punkte
5.368
Bei einem Modeler liegt der Sinn ja darin, dass er ja direkt Lautsprechersimulationen abfeuern kann. Wenn man sich dies nun mit einer klassischen Gitarrenbox zunichte macht kann man das zwar tun, verfehlt aber den Sinn dahinter. Der schlaue Gitarrero nimmt daher eine aktive FRFR Box, die sämtlichen Frequenzbereich wiedergibt.

Diese hier finde ich ganz chic:
 
tylerhb
tylerhb
Registriert
26.07.04
Beiträge
5.516
Reaktionen
1.971
Ort
Bremen
Punkte
11.536
Ich habe vor meine IEM Zeit den Kemper mit zwei DXR12 genutzt. Das war schon ziemlich gut und von der Klangfülle und Leistung mehr als ausreichend selbst für sehr laute Bands. Wirklich perfekt ist aber glaube ich keine der bezahlbaren Aktivboxen. Ich hatte mir immer den Klang meine Studio Monitore gewünscht, nur eben in lauter. Das ist aber technisch wohl schwierig umzusetzen. Aber wie gesagt, dass ist Jammern auf sehr hohem Niveau. Testen ist in jedem Fall Pflicht.
 
Bas
Bas
Newcomer
Registriert
25.11.21
Beiträge
19
Reaktionen
22
Punkte
87
Mein Gitarrist schwört auf sein Setup mit Endstufe und dieser Box:


2x12 Vintage 30s

Alternativ gibt es neuerdings auch diese Version:


FYI, er hat davor FRFR gespielt und sich dann bewusst wieder für dieses Setup entschieden.
 
FredTadge
FredTadge
Mitschwätzer
Registriert
24.11.06
Beiträge
4.305
Reaktionen
1.402
Punkte
8.830
Im Kemper-Forum ist das Teil hier mittlerweile kein Geheimtipp mehr:

Ich habe die auch und finde sie wirklich hervorragend. Zufällig, weil wir sie im Proberaum haben, habe ich auch die hier schon mehrmals benutzt:

Beide wirklich super für nen Digitalamp mit Boxensimulation.
 
ranzman
ranzman
Registriert
02.06.11
Beiträge
468
Reaktionen
171
Punkte
1.005
wären diese Boxen auch der Tipp für einen AXE von Fractal Audio?
 
Tuberizer
Tuberizer
Registriert
02.07.14
Beiträge
133
Reaktionen
21
Punkte
226
Mega Tipps von Euch, danke an alle!!!

Die Frage die ich mir stelle:
Das schöne an einer Gitarrenbox ist ja der Druck, den sie erzeugt. Ist das mit den vorgeschlagenen FRFR-Boxen von Yamaha, Alto, Laney oder oder oder in irgendeiner Form zu machen? Gilt hier evtl. je mehr Leistung desto mehr Druck? Oder worauf sollte man achten?
 
tylerhb
tylerhb
Registriert
26.07.04
Beiträge
5.516
Reaktionen
1.971
Ort
Bremen
Punkte
11.536
Mega Tipps von Euch, danke an alle!!!

Die Frage die ich mir stelle:
Das schöne an einer Gitarrenbox ist ja der Druck, den sie erzeugt. Ist das mit den vorgeschlagenen FRFR-Boxen von Yamaha, Alto, Laney oder oder oder in irgendeiner Form zu machen? Gilt hier evtl. je mehr Leistung desto mehr Druck? Oder worauf sollte man achten?

Beim Kemper kann man ja über den Monitor Out eine klassische Gitarrenbox über eine Endstufe und ohne Speaker Simulation spielen während das FOH das komplette Signal inkl. Speaker Simulation bekommt. Viele nutzen das so und finden es super. Ich persönlich finde es eher zweifelhaft, weil FOH und Gitarrenbox logischerweise dann unterschiedlich klingen. Die genannten Aktivmonitore sind i.d.R. sehr laut und strahlen auch breiter an. Ein einzelner 10 Zoll Monitor kann natürlich nicht gegen eine 4 x 12 anstinken, aber mit den zwei DXR12 konnte ich eine normale 4 x 12 locker an die Wand blasen.
 
FredTadge
FredTadge
Mitschwätzer
Registriert
24.11.06
Beiträge
4.305
Reaktionen
1.402
Punkte
8.830
Das schöne an einer Gitarrenbox ist ja der Druck, den sie erzeugt. Ist das mit den vorgeschlagenen FRFR-Boxen von Yamaha, Alto, Laney oder oder oder in irgendeiner Form zu machen?
Ich weiß nicht genau, was du mit "Druck" meinst, aber hören kann man sich mit so einer FRFR-Box weitaus besser als mit einer klassischen Gitarrenbox. Du kannst das Teil direkt vor deine Füße stellen und kannst sie angewinkelt hinlegen. Wenn die restlichen Pappnasen auf der Bühne oder im Proberaum auch was von dir hören sollen, stellst du sie etwas erhöht ein paar Meter hinter dich. Bezüglich Lautstärke habe ich noch keine Bühne gefunden, für die zumindest das Yamaha-Ding nicht reicht. Auch mit der DXR10 brüllt das Teile alleine schon die meisten 4x12er weg, wenn man das unbedingt will (ich will's nicht).
 
jet2
jet2
Tonträger
Registriert
07.09.11
Beiträge
9.367
Reaktionen
6.046
Ort
Berlin
Punkte
31.106
bei boxen mit einem gewicht von 30 - 50 kg frage ich mich allerdings, warum man da nicht gleich eine klassische amp/cab kombi nimmt...
 
jet2
jet2
Tonträger
Registriert
07.09.11
Beiträge
9.367
Reaktionen
6.046
Ort
Berlin
Punkte
31.106
weiß ja nicht, welche preisklasse du dir vorgestellt hast,
aber hier ist was günstiges und leichtes:
 
Tuberizer
Tuberizer
Registriert
02.07.14
Beiträge
133
Reaktionen
21
Punkte
226
bei boxen mit einem gewicht von 30 - 50 kg frage ich mich allerdings, warum man da nicht gleich eine klassische amp/cab kombi nimmt...
Kann ich Dir sagen: Weil man sich dann wieder auf einen Cab beschränken würde. Das charmante am Amp-Sim ist ja, dass BEIDES, also Amp und Cab emuliert wird.
 
jet2
jet2
Tonträger
Registriert
07.09.11
Beiträge
9.367
Reaktionen
6.046
Ort
Berlin
Punkte
31.106
Kann ich Dir sagen: Weil man sich dann wieder auf einen Cab beschränken würde. Das charmante am Amp-Sim ist ja, dass BEIDES, also Amp und Cab emuliert wird.
ich bin auch cab und ampsim benutzer (hx-stomp).
für meine effekte brauche ich zwar sehr viele unterschiedliche presets,
aber dahinter sind es dann doch nur eine cab- und eine ampsim...
aktuell habe ich für den bass einen neutral eingestelltem bassamp plus einem leichten bass-cab und für die gitarre einen 200watt-mini-bassamp plus eine leichte box mit celestion-speaker.

knapp 40 kg für eine gitarren-aktivbox wäre mir echt zuviel.
 
Zuletzt bearbeitet:
RawberrY
RawberrY
Individualist
Registriert
03.01.07
Beiträge
1.990
Reaktionen
1.081
Punkte
5.368
Beim Gumbl im Proberaum steht beides. Röhrenamp mit Box und auch vierfach FRFR an der Decke hängend. Wenn ich mal meinen Kemper mitnehme und wir Meddl machen - er am Schlagwerk, ich an der Gitarre - würde mir nicht mal ansatzweise einfallen, die 412er auch nur mit dem Pobbes anzuschauen. So geil ist das, wenn vier FRFR in die Mitte zielen und du von allen Seiten mit deiner Musik beschallt wirst. Hört sich irgendwie an wie ein guter Roughmix, während die 412er halt klingt, wie sie klingt. So lange man an einem festen Ort steht, mag es okay sein. Aber wehe, du weichst einen Meter von deinem Standpunkt...
 
Sascha Franck
Sascha Franck
Registriert
31.10.18
Beiträge
15.013
Reaktionen
6.625
Punkte
34.939
Wie laut muss es sein und welche Stilistik ungefähr (falls das überhaupt klar ist)?
Wie groß ist dein Budget?
 
Tuberizer
Tuberizer
Registriert
02.07.14
Beiträge
133
Reaktionen
21
Punkte
226
Wie laut muss es sein und welche Stilistik ungefähr (falls das überhaupt klar ist)?
Wie groß ist dein Budget?
Maximal Proberaum-laut. Keine Bühne. Auch Hausgebrauch. Stil: Metal.
Geld spielt keine Rolle :) :) :) Nee, im Ernst: bin da nicht festgelegt. Wenn gut, darf's auch was kosten.
 

Ähnliche Themen

Tuberizer
Antworten
1
Aufrufe
845
tylerhb
tylerhb
FredTadge
Antworten
3
Aufrufe
2K
FredTadge
FredTadge
moonbooter
  • Artikel
Antworten
3
Aufrufe
14K
stefangeidel
stefangeidel
 

Aktuelle Beiträge


Oben