Information ausblenden

Blasinstrumente (Posaune, Klarinette) aufnehmen

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Gomox, 07.11.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Gomox

    Gomox Themenersteller

    Registriert seit:
    18.08.12
    Punkte:
    210
    210
    Hallo Leute!

    Aufgrund eines Musikprojektes werde ich eine Posaune, eine Klarinette und ein Saxophon aufnehmen müssen.

    Könnt ihr mir Tipps zur Mikrofonierung geben? Ich weiß leider nicht genau, wo und wie man diese Instrumente abnimmt.

    Zur Verfügung stehen mir ein Kondensatormikro und ein dynamisches Mikrofon.


    Danke im Voraus!
    Gomox
     
    Gomox, 07.11.12
    #1
  2. SlimJim

    SlimJim

    Registriert seit:
    10.02.11
    Punkte:
    953
    953
    Und welche genau?!?

    Müssen die zusammen aufgenommen werden oder jedes einzeln?!?!
     
    SlimJim, 07.11.12
    #2
  3. Gomox

    Gomox Themenersteller

    Registriert seit:
    18.08.12
    Punkte:
    210
    210
    Das Kondensator ist ein Rode NT1-A. Das dynamische Mikro weiß ich leider nicht - war damals bei meinem Keyboard mit dabei, ist also nicht so der Bringer, aber ganz ok.

    Sie werden einzeln aufgenommen :)
     
    Gomox, 07.11.12
    #3
  4. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.958
    36958
    Aus meiner eigenen Erfahrung:
    Posaune ohne einen gescheiten Aufnahmeraum ist fast hoffnungslos.
    Dieses Instrument hat sehr viel Energie - das Signal knallt in einer Lautstärke (auch im Bassbereich) von (unbehandelten) Wänden zurück, das Ergebnis ist ein Sound, der topfig und unrealistisch klingt.

    Also erst mal den größten Verfügbaren Raum suchen - eventull noch mit Trick (wie zur öffenen Tür rausspielen) arbeiten, Dämmung vorbereiten auch im Tiefmittenbereich)

    Ich musste mir (wegen meinem - für Posaune - schlechten Raum) damit behelfen, den Preamp fast zuzudrehen, das billigste Mikro zu nehmen (niedrige Empfindlichkeit) und das Mikro quasi in den Schalltrichter reinzuhalten (bzw. den Schalltrichter übers Mikro zu stülpen).

    Das geht aber auch nur bei der passenden Musik - wenns lauter sein soll, kannst Du nicht so nahe ran.

    Clemens
     
    clemenserwe, 07.11.12
    #4
  5. Solex

    Solex Bit-Steller

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    1.911
    1911
    Hi Gomox

    Kommt auch ein bisschen darauf an, um was für einen Musikstil es sich handelt, Klassik, Jazz, was Modernes??

    Ich habe schon mehrmals Posaune aufgenommen und habe schon mit vielen Miks und Positionierungen rumgespielt. Favorisiert benutze ich ein MD421 das ich etwa 60cm vor der Posaune stehen habe, nicht exakt auf den Trichter gerichtet, sondern eher gegen den Rand. oder andersrum, der Posaunist spielt knapp daneben vorbei. Eine weitere Variante wäre mit zwei dynamischen Mikrofonen, eins 60 - 100cm vor der Posaune auf den Trichter gerichtet und eins vorne aber von der Seite her auf den Trichter gerichtet. Dann kannst du nach Belieben ein bisschen heller oder dunkler mischen. Mit Kondensatormiks war's mir immer zu hell, aber das ist eventuel auch einfach Geschmackssache (bin selber Posaunist und wenn man selbst spielt und quasi "hinter" der Posaune steht, dann hört man den Klang immer weicher, vielleicht rührt das daher...).

    Klarinette und Saxophon nimmst man eigentlich am besten mit zwei Mikrofonen auf, da der Klang sowohl über Trichter als auch über die Grifflöcher abgestrahlt wird. Von Vorteil nehme man hier zwei Kondesatormikrofone. Da du aber nur eins hast, wird's ein bisschen schwierig. Du kannst versuchen, das Kondensatormikrofon in einem grösseren Abstand (ca. 1 bis 1.5m) ungefähr in der Mitte des Saxofons/der Klarinette hinzustellen und auf die Grifflöcher richten, oder du versuchst es mit dem dynamischen, dann würdest du eins eher auf den Trichter richten und das andere auf die obere Hälfte der Griffe. Aber ich glaube, dass ich mit nur einem Kondensatormikrofon die Variante mit nur einem Mik nehmen würde... ausprobieren.

    lg
    Solex
     
    Solex, 07.11.12
    #5
  6. SlimJim

    SlimJim

    Registriert seit:
    10.02.11
    Punkte:
    953
    953
    Solex hat eigentlich alles geschrieben - Sax würde ich jedoch immer mit 2 Mics abnehmen (und dann so wie beschrieben)...

    Für Posaune würde ich mir vielleicht dann mal ein dynamisches Mic (MD421 wurde ja schon genannt) in der Bucht zulegen - kannst du dir vielleicht auch leihen, aber ein gutes dynamisches Mikro braucht man immer mal...
     
    SlimJim, 08.11.12
    #6
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.