Beratung neue Wohnung für Studio

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von EleXir, 16.10.17.

  1. EleXir

    EleXir Themenersteller

    Registriert seit:
    16.10.17
    Punkte:
    4
    Hallo,

    ich werde Anfang 2018 in eine neue Wohnung siedeln, und möchte vorab die passende Wohnung / ein passendes Zimmer für ein Homestudio suchen.

    Lautsprecher habe ich 2x Yamahs HS8 inkl. Yamaha HS8S. Zu 80% wird im Studio elektronische Musik produziert, 20% wird Handpan bzw Gesang aufgenommen. Hierfür denke ich, ist eine Mobile Trennwand die beste Option.

    Welche Maße sollte denn der Raum haben? ...was ist zu beachten?

    ...wie gesat, ich habe nun die Möglichkeit nach geeigneten Räumen zu suchen, daher möchte ich diese Chance gleich nutzen, damit ich danach nicht unsummen für Akustikanpassung investieren muss.

    MfG,
    EleXir
     
  2. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    5.611
    5611
    Wenn es sich um eine Wohnung und kein Haus handelt sind ja immer das grösste Problem die Nachbarn. Daher würde ich darauf achten, dass die Bude möglichst massive Decken und Wände hat. Ideal ist natürlich eine Bude, die tagsüber hauptsächlich gewerblich genutzt wird und man abends entsprechend laut sein kann. Ansonsten igilt bei den Räumen natürlich, dass grössere Räume mit hohen Decken meist besser sind. Aber auch hier kann man mit Absorbern usw. eine Menge rausholen. Priorität würde ich ganz klar auf die Nachbarn bzw. Lautstärke Situation setzen. Sind die Leute erstmal sensibilisiert dann ist es meist schnell vorbei mit dem Spaß...
     
  3. AlphaMastering

    AlphaMastering

    Registriert seit:
    26.06.09
    Punkte:
    666
    666
    Gerade für elektronische Musik wäre ein sauberer Bassbereich wichtig. Den bekommst Du nur wenn Du akustisch etwas machst. Du könntest allerdings nach Räumen suchen, wo die Dimensionen zueinander passen.

    Solche Ratios (Höhe zu Länge zu Breite) findest Du im Netz. Das heißt aber nicht, dass Du da nichts machen musst, sondern nur, dass die Raummoden schön verteilt sind und nicht übereinander liegen wie z.B. bei einem quadratischen Raum (fast unkorrigierbar).
    Du kannst z.B. diesen Rechner hier nehmen und das Feld rechts unten beobachten.

    Für einen geeigneten Nachhall im Bass/Mitten/Höhenbereich musst Du sowieso bei jedem Raum achten und entsprechend etwas unternehmen. Ganz egal welchen Musikstil oder welche Speaker.
     
  4. AlphaMastering

    AlphaMastering

    Registriert seit:
    26.06.09
    Punkte:
    666
    666
    Stimmt, damit steht oder fällt die ganze Geschichte.
     
  5. EleXir

    EleXir Themenersteller

    Registriert seit:
    16.10.17
    Punkte:
    4
    Danke für die konstruktiven Beiträge.

    @tylerhb, Die Sache mit der Lautstärke ist natürlich schon berücksichtigt, das wird schon vorab geklärt.

    Das einzige was nun noch interessant ist, sind die Maße nd Raumelemente, dass ich gleich kategorisch ausschließen kann.

    @AlphaMastering, vielen Dank. Natürlich ist eine Nachbearbeitung möglich, diese möchte ich aber möglichst schon vorher so weit es geht eingrenzen mit anständigen Maßen. Am wichtigsten ist für mich natürlich, dass der Raum für eine akustische Anpassung überhaupt taugt.
    Vielen Dank für den Link, leider kann ich da so gut wie garichts rauslesen, bzw hab ich keine Anhaltspunkte, was hier zu beachten ist. Ich würde mich sehr freuen, wenn man mich diesbez. Unterstützt
     
  6. birdseedmusic

    birdseedmusic Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.04.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    24.984
    24984
    Moin

    Also solange es sich um ein semiprofessionelles Homestudio handelt, würde ich vielleicht eher deine Wohnung nach nicht-musikalischen Aspekten aussuchen: Gefällt dir die Gegend, gibt es dort genügend Grün, ist es ruhig, sind lärmende Schnellstrassen in der unmittelbaren Nähe? Ist ein Supermarkt zu Fuß erreichbar? Was akustische Optimierung angeht, reicht es oft schon aus, mit ein bischen Dämmwolle, der richtigen Lautsprecherposition und einem dicken schweren Sofa nachzuhelfen.

    lg
    bird
     
  7. EleXir

    EleXir Themenersteller

    Registriert seit:
    16.10.17
    Punkte:
    4
    Hallo,

    ich habe gerade mit einem Tontechnikstudium auf dem Hofa_college begonnen, und möchte doch auch hier und da mal ein paar Leute aufnehmen.

    Meine anderen Anforderungen habe ich für mich natürlich schon ausgemacht und berücksichtigt. Hier soll es wirklich nur um den Studioraum ansich gehen. Gibt es grundformeln/regeln, die man beachten sollte, um möglihst gute Raummoden hinzubekommen?