Information ausblenden

Beats machen! wie??

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von breeze, 23.10.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. breeze

    breeze Themenersteller

    Registriert seit:
    02.11.07
    Punkte:
    395
    395
    Ich möchte jetzt, zum spaß an der freud, ein paar hip hop beats machen!
    Hab bisher kein midi keyboard, lediglich nur ein keyboard mit nem USB ausgang!
    Sequnezer ist Logic 8

    Jetzt die frage an die hopper da drausen.. wie fangt ihr eigendlich mim beatbastln an?
    sprich... erst ne melodie, oder doch eher erst die drums, dann streichen.... etc?

    lg flo
     
    breeze, 23.10.08
    #1
  2. hartgeld

    hartgeld

    Registriert seit:
    12.10.04
    Punkte:
    277
    277
    Logic8? Kommste damit klar als Anfänger?
    Is das nich n bissl teuer fürn Anfang, oder is das so ne "trial" version? ;-)

    Es gibt keine festen Regeln zu der Abfolge in der du baust. Folge deiner Inspiration. Wenn du die nicht hast, dann lass es ;-)
     
    hartgeld, 23.10.08
    #2
  3. unifaun

    unifaun

    Registriert seit:
    22.10.07
    Punkte:
    3.243
    3243
    Ween Dein Keyboard nur einen USB-Anschluss hat, dann werden die MIDI-Daten nicht per MIDI-Kabel, sondern per USB an den Rechner übertragen.
     
    unifaun, 23.10.08
    #3
  4. boCk

    boCk

    Registriert seit:
    27.01.06
    Punkte:
    7.021
    7021
    immer unterschiedlich ... mach ich samplebasiert, dann zuerst das sample und dann die drums. spiel ich selber die melodie ein, dann erst diese und dann die Drums.
     
    boCk, 23.10.08
    #4
  5. demon

    demon

    Registriert seit:
    20.10.08
    Punkte:
    19
    19
    ich hab leider keine ahnung im bezug auf beats machen mit logic da ich mit nem mpc arbeite, aber zur reihenfolge:

    die sich am meisten unterscheidende komponente bei beats ist meist das sample (vorausgestetzt du arbeitest überhaupt mit solchem).
    bei mir gehts meistens damit los. aufnehm, slicen, flippen. (vorher vielleicht schon ne billige hihat für das tempogefühl)
    ist das grob geschehen gehts an die drums. sounds suchen, cutten, programmieren.
    dann der bass.
    als letztes folgen additionen in form von anderen samples für ein hook oder bparts.
    kann man aber genau so mit vsti`s machen, wie man will.
    dann wird arranged.
    mischen passiert während des prozesses schon ein wenig, feinarbeit dann nach dem arrangen.

    nur ein kleiner einblick, mach wie du willst.
    denn hartgeld hat völlig recht, gibt keine etikette.
     
    demon, 23.10.08
    #5
  6. Reasoner

    Reasoner

    Registriert seit:
    28.10.08
    Punkte:
    168
    168
    hier, noch ein Tipp zum Beats machen


    viel Spaß ^^
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    Reasoner, 09.11.08
    #6
  7. DaddyDufte

    DaddyDufte

    Registriert seit:
    18.08.07
    Punkte:
    11.645
    11645
    Z: "Jetzt die frage an die hopper da drausen.. wie fangt ihr eigendlich mim beatbastln an?"



    also ich würde erstmal 10 jahre in foren herumfragen, wie man das macht.
    dann mal versuchen, ob es spaß macht - so im elften jahr gleich am anfang.

    und dann nochmal ins internet ästhetische fragen stellen. auch die abläufe dürfen nicht durcheinander geraten (erst der bumms und dann die peitsche) ...sonst bekommt man kein respekt in der hood.

    wenn man was falsch macht, muss man nochmal für fünf jahre in den recordingforen fragen stellen und kann es dann noch einmal versuchen.

    vorsicht! ab 30 wird man älter.
     
    DaddyDufte, 09.11.08
    #7
  8. Norz

    Norz

    Registriert seit:
    05.12.04
    Punkte:
    2.231
    2231
    oh das howtomakeabeat-video sollten wir mal hier auf die hr.de-startseite packen!

    (ebenfalls gut wäre ein iq-test, ein bluttest bezüglich gängiger drogen die slow im kopp machen...)
     
    Norz, 10.11.08
    #8
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.