Information ausblenden

back electret/cardioid??

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Edo, 26.11.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Edo

    Edo Themenersteller

    Registriert seit:
    18.07.08
    Punkte:
    63
    63
    Edo, 26.11.08
    #1
  2. Lacunaflow

    Lacunaflow Influencer Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25.12.06
    Artikel:
    5
    Punkte:
    88.296
    88296
    Lacunaflow, 26.11.08
    #2
  3. onkel_willi

    onkel_willi

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    763
    763
    Ein Kondensatormikro braucht eine extra Spannung für die Polarisation. Diese wird im Normalfall per Phantomspeisung geliefert. Das Besondere Am Elekltret-Mikro ist, dass die Elektret-Schicht dauerhaft polarisiert ist und somit keine externe Spannung mehr notwendig ist. Qualitativ entspricht es "normalen" Kondensatormikrofonen.

    Kondensatormikrofone haben im Allgemeinen mehr Höhen als dynamische Mikrofone und sollten deshalb da eingesetzt werden wo dies von Nöten ist. Leider sind sie nicht so übersteuerungsfest und sollten daher nicht für allzu impulsive Instrumente verwendet werden...(oder mit ausreichend Vorsicht)
     
    onkel_willi, 26.11.08
    #3
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.