Information ausblenden

Audio Normalisieren bei Take Comping

Dieses Thema im Forum "Logic" wurde erstellt von DrumDustin, 15.04.19.

  1. DrumDustin

    DrumDustin Themenersteller

    Registriert seit:
    13.11.14
    Punkte:
    115
    115
    Hallöchen!

    Eine Frage:

    Gibt es eine Möglichkeit, im Compingmodus bei Logic mehrere Audiospuren zu normalisieren?

    Ich nehme meine Drums immer mit "seehr konservativem" Pegel auf um Übersteuerung zu vermeiden. Beim Abhören fällt es mir dann oft schwer zu beurteilen, wie es eigentlich klingt, weil der Pegel so niedrig ist.

    Irgendwie funktioniert die Audiobearbeitung beim Comping nicht so gut wie im "normalem" Betrieb. Ich habe es geschafft, einen Take einer Spur zu normalisieren. Nur die anderen Spuren wollen nicht.

    Hat da jemand Tips für mich?

    Ich Danke euch!

    LG Dustin
     
  2. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    10.361
    10361
    Was funktioniert denn beim Comping schlechter als mit normalisierten Spuren? Dass du optisch nicht so gute Kontrolle hast? Was anderes könnte ich mir eigentlich kaum vorstellen...
     
  3. DrumDustin

    DrumDustin Themenersteller

    Registriert seit:
    13.11.14
    Punkte:
    115
    115
    Ich habe mal eben ein Video gemacht und in die Cloud geladen:

     
    Zuletzt bearbeitet: 15.04.19
  4. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    10.361
    10361
    Kann ich nicht angucken.
     
  5. DrumDustin

    DrumDustin Themenersteller

    Registriert seit:
    13.11.14
    Punkte:
    115
    115
    Sollte jetzt gehen!
     
  6. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    10.361
    10361
    Ja, geht - aber ich weiß nicht genau, was es demonstrieren soll. Und wie schon gefragt: Ist es die mangelnde grafische Referenz, die dich bei den Spuren stört? Denn aus technischer Sicht gibt es an sich erst einmal doch gar keine Gründe, die Spuren zu normalisieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.04.19
    rkdk und DrumDustin bedanken sich.
  7. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    32.316
    32316
    Wähle doch mal den gesamten Comp und lasse beim beim Normalisieren die Option auf "kollektive Auswahl".

    Trotzdem - Sascha hat recht. Früher hieß es, "Normalisieren ist böse". Vor allem bei unterschiedlichen Takes kann das zu Sprüngen führen.
    Es wird ja immer der höchste Pegel auf einen festen dB-Wert gebracht.
    Ein "Ausreißer" (lauter Schlag) und schon passen die Übergänge beim Compen nicht mehr zusammen.

    Bessere Variante: Region-Gain mit fester dB-Erhöhung.
    Noch bessere Variante: Gain-Plugin als Effekt inserten und Pegel hochdrehen.
    Beste Variante: Sich Schritt für Schritt vom seehr konservativen Pegel zu einem optimalen Pegel hocharbeiten.
     
    DrumDustin bedankt sich.
  8. Phelice

    Phelice Tonträger

    Registriert seit:
    26.01.16
    Punkte:
    452
    452
    Comp-Ordner in mehrere Spuren entpacken und anschließend jede Spur bouncen mit dem gesetzten Häkchen bei Normalisieren. Aber ich bin da vollkommen bei Sasche und Clemens und würde vom Normalisieren abraten, und mit einem Gain-Plugin den Pegel anheben da sich hier ggfls. kleine Pegelsprünge mit Automationen glatt bügeln lassen.
     
    DrumDustin bedankt sich.
  9. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    10.361
    10361
    Genau so sieht's nämlich aus - und da hilft es auch nicht, sämtliche Takes zu normalisieren, denn wenn der Ausreißer bei einem Take nicht vorkommt, wird eben der Rest dafür bedeutend mehr angehoben, was das Comping verschiedener Takes dann zu einer quasi nicht mehr machbaren Sache werden lässt.
    Und das Gain kann man ja nun, wie ihr beide schon erwähntet, auch beliebig per Region oder Plugin oder Fader anheben, daran sollte es also nicht scheitern - nur destruktiv sollte man wirklich erst nach etwaigen Compings Dinge in punkto Lautstärkeänderung vornehmen, sonst kann man sich da ganz fix in die Nesseln setzen

    Weshalb ich nach der visuellen Nummer fragte: Wenn es nur daran liegt, dass man aufgrund zu schlapper Wellenformen seine Schneide/Comping-Punkte nicht ordentlich sehen kann, dann hilft diese Checkbox im rechten Bereich der lokalen Menüleiste:
    Wellenformzoom.jpg
     
    DrumDustin bedankt sich.
  10. DrumDustin

    DrumDustin Themenersteller

    Registriert seit:
    13.11.14
    Punkte:
    115
    115
    Ich danke euch für eure Tips und Anregungen. Ich werde es heute mal mit dem Region-Gain versuchen.
    Damit meint ihr wahrscheinlich auf der Linken Seite im Inspektor den Gain, oder?
     
  11. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    10.361
    10361
    Ja, links oben.
     
  12. DrumDustin

    DrumDustin Themenersteller

    Registriert seit:
    13.11.14
    Punkte:
    115
    115
    Leider Funktioniert die Regions-Pegel Funktion wohl nicht mit Comping spuren.
    Sobald ich eine Spur Markiere, verschwinden die Eingabefelder auf der linken Seite.
     
  13. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    10.361
    10361
    Hm ok, noch nie probiert.
    Aber du hast immer noch nicht gesagt, *warum* du das überhaupt brauchst...
     
  14. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    28.232
    28232
    Auch ich schließe mich den Leuten mit dieser Meinung hier an.

    Normalisieren erzeugt zum einen extra neue WAVs und die benötigen wiederum nochmal HD-Platz, zum anderen kann auch das Lautstärkeverhältnis - gerade bei Mehrmikrofonabnahmen von Drums usw. - aus den Fugen geraten. Und dann kann´s sogar mal sein, dass man WAVs destruktiv überschreibt (das war noch vor wenigen Jahren ein echtes Logic Problem, soweit ich mich erinnere, wenn ich mich nicht irre. Jetzt ja auch in sicherem non-destruktiv möglich)
    Würde ich also nicht machen. Normalisieren benötigt man nicht.

    Den Pegel ansich kannst du immer noch mit Gain/Comp/etc. Plugins jederzeit bequem aufholen, im eigentlichen Mischvorgang, alles kein Problem...


    Geht es dir nur um die visuelle Darstellung, dann kannst du ja in Logic die Ansicht der Waves in den Audio-Regions einfach vergrößern:

     
    Zuletzt bearbeitet: 17.04.19
  15. DrumDustin

    DrumDustin Themenersteller

    Registriert seit:
    13.11.14
    Punkte:
    115
    115
    Wenn ich Drums recorde und schon andere Spuren drin habe, sind die Drums immer recht leise, da ich mit sehr niedriger Vorverstärkung aufnehme. Um beurteilen zu können, wie es klingt, möchte ich die Spuren dann gerne lauter hören können.

    Klar, ich kann auch alles andere leiser drehen, dann höre ich die Drums. Wenn ich dann aber wieder aufnehmen will, möchte ich ja gerne wieder die anderen Spuren beim Aufnehmen hören können ;-)
     
  16. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    28.232
    28232
    Dann mußt du halt besser einpegeln bei der Aufnahme. :)
     
  17. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    10.361
    10361
    Gain Plugin auf den Drumbus. Ein Klick um zwischen an/aus hin und her zu schalten.
     
    rkdk bedankt sich.