Arabischer Rocksong

  • Ersteller Turquoise
  • Erstellt am

Turquoise
Turquoise
Registriert
21.04.16
Beiträge
3.540
Reaktionen
2.873
Ort
Germanistan
Punkte
12.784
Okay, das mit dem Titel ist ein Scherz. Habe gelesen, dass "sody" bedeutet "putting emphasis on the feeling you have" / "mostly excited"

Eine Rhapsody isses nicht, aber eine Rocksody schon irgendwie. ;-)




Hat jemand Lust, diesen Song zu mischen?

Die Instrumente sind noch nicht 1000%ig, aber weitgehend fertig, so dass ich mich jetzt an den Gesang machen kann (der vom Intro ist nur zur Orientierung).

Außerdem würde ich interessieren, ob Ihr da noch mehr rein nehmen würdet. Im Prinzip ist es ziemlich voll, vor allem mit Percussion. Aber einige Stellen sind noch etwas dünn.
 
Zuletzt bearbeitet:
adrachin
adrachin
Registriert
06.05.14
Beiträge
1.207
Reaktionen
583
Punkte
2.964
Könnte schon Laune machen, das zu mischen. Vorerst fehlt mir da nichts. Mal sehen, wenn der Gesang dabei ist.......
 
Ennah
Ennah
Boxen-Luder
Registriert
06.06.21
Beiträge
186
Reaktionen
136
Ort
Stuttgart
Punkte
606
Schöner song, cool :) . Ich fühlte mich bei der Tonalität eher an Klezmer oder ähnliches erinnert. Die Musik aus dem arabischen Kulturraum hat oftmals ganz andere Skalen, die nix mit unseren Ganz- und Halbtönen zu tun haben. Aber egal, ob arabisch oder nicht, wird bestimmt ein cooler Song :)
 
SteinHal
SteinHal
Musikmacher
Registriert
11.05.21
Beiträge
285
Reaktionen
160
Punkte
786
Danke @Turquoise für deinen Post. Deine Vermutung, dass hier und da noch ein Instrument hinzukommmen könnte, könnte korrekt sein. Die Spuren machen einen guten Eindruck, kann gut sein, dass ich mitmische. In welcher Sprache wird gesungen? Ich bin gespannt auf die Vocals.
 
Turquoise
Turquoise
Registriert
21.04.16
Beiträge
3.540
Reaktionen
2.873
Ort
Germanistan
Punkte
12.784
Ich habe das Demo mal noch etwas angepasst - bisschen lauter gemacht und Rhythmusgitarren+Bass etwas anderer EQ.
Der eingebettete Player hier scheint alles auf mono zu machen, oder?
Danke @Turquoise für deinen Post. Deine Vermutung, dass hier und da noch ein Instrument hinzukommmen könnte, könnte korrekt sein. Die Spuren machen einen guten Eindruck, kann gut sein, dass ich mitmische. In welcher Sprache wird gesungen? Ich bin gespannt auf die Vocals.
Gesang ist in Deutsch.

Was meinst Du, wo könnte man noch was rein nehmen an Instrumenten?
 
SteinHal
SteinHal
Musikmacher
Registriert
11.05.21
Beiträge
285
Reaktionen
160
Punkte
786
Wo man noch was an Instrumenten reinnehmen kann hängt auch von den Vocals ab.
Ich kenne mich mit dem Musikstil nicht aus, man könnte nahezu überall noch mehr Instrumente nehmen.
Wie du schon selber sagst, hast du viel Percussion/Drums. Guck mal ob du noch Instrumente reinnimmst, die Gleichmäßigkeit reinbringen. Beispiel: Rhythmusgitarren. Das Arrangemant kann man sicher noch verbessern. Ich kann dir kein Instrument nennen, das zum Stil passt. Wenn ich das richtig höre spielt bei dir entweder die Oboe oder die E Gitarren. Es kommt mir minimalistisch vor. Streicher sind da auch, jedoch eher kurz.
 
Turquoise
Turquoise
Registriert
21.04.16
Beiträge
3.540
Reaktionen
2.873
Ort
Germanistan
Punkte
12.784
Das Arrangemant kann man sicher noch verbessern. Ich kann dir kein Instrument nennen, das zum Stil passt. Wenn ich das richtig höre spielt bei dir entweder die Oboe oder die E Gitarren. Es kommt mir minimalistisch vor. Streicher sind da auch, jedoch eher kurz.
Die Streicher sind für den Chorus und das Outro.
Ansonsten richtig - Oboe. Und ganz kurz mal Klarinette.

Das Ding ist: ich hätte schon noch irgendwelche Keyboard-Flächen oder vielleicht auch ein Klavier einsetzen können. Aber es soll "arabisch" klingen. Soweit ich das übersehe, hat man da keine Instrumente mit sehr großer Klangfülle. Das meiste, was nicht Percussion ist, sind klingt relativ dürr klingende Soloinstrumente. Im Prinzip sind schon E-Gitarre und Bass ein Zugeständnis - aber ohne die wäre es keine Rockmusik mehr.

Akkorde sind auch schwer wenn man konsequent bei dieser Tonleiter bleiben will. Da geht im Prinzip nur was aus Grundton und erhöhter / verminderte Quinte. Mit Terzen wird es schon wieder zu europäisch.

Na mir wird schon noch was einfallen...
 
Carcinome
Carcinome
Überschätzte Legende
Registriert
17.02.11
Beiträge
5.690
Reaktionen
2.033
Punkte
11.848
Hier mal (die für mich) Messlatte bei Fusion-Geschichten, die man als "arabischen" Rocksong beschreiben kann:



Einfach auch mal in "arabische" Musik hören, dann könnten die Ideen - auch bei der Instrumentierung - von selbst sprudeln.
Du hast ja Internet, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
C
Chris41
Bedroomproducer
Registriert
01.10.20
Beiträge
215
Reaktionen
289
Punkte
1.111
Schönes Ding. Vom Gefühl her fehlt noch ein Zupfinstrument, die zur E-Gitarre und auch zum arabischen Flair mehr Klang beitragen könnte. Ne Gewa, Oud oder klassische andalusische Gitarre.
 
C
Chris41
Bedroomproducer
Registriert
01.10.20
Beiträge
215
Reaktionen
289
Punkte
1.111
übrigens, lange zeit gehört und iwie ähnelt es ein wenig deiner Mukke flairtechnisch, Ersan und sein PANZERBALLET!
 
Zuletzt bearbeitet:
Turquoise
Turquoise
Registriert
21.04.16
Beiträge
3.540
Reaktionen
2.873
Ort
Germanistan
Punkte
12.784
Hallo @Carcinome , die Musik erinnert mich an Wüstenblues aus Westafrika. Ich glaube, das sind mehr Tuareg-Einflüsse. Aber trotzdem schön.

@Chris41 , ich muss mich bei Dir bedanken. Die Idee, irgendein Saiteninstrument mit reinzunehmen, hatte ich schon mal gehabt. Aber so leise und vage, dass ich ihn nicht weiter verfolgt habe. Nachdem ich Deinen Beitrag #10 gelesen hatte, schaute ich mir mal an, was meine Sound-Library in der Richtung hat.

Jetzt habe ich eine Lösung, die passt wie die Faust aufs Auge und die mich mitreißt, wie schon lange nichts mehr. :smil451d632849b7b:
 
Turquoise
Turquoise
Registriert
21.04.16
Beiträge
3.540
Reaktionen
2.873
Ort
Germanistan
Punkte
12.784
siehe Startpost
 
Zuletzt bearbeitet:
Carcinome
Carcinome
Überschätzte Legende
Registriert
17.02.11
Beiträge
5.690
Reaktionen
2.033
Punkte
11.848
Hallo @Carcinome , die Musik erinnert mich an Wüstenblues aus Westafrika. Ich glaube, das sind mehr Tuareg-Einflüsse. Aber trotzdem schön.
Dissidenten haben das Album mit der marokkanischen Band Lemchaheb aufgenommen - die aber damals auch mehr so Fusiongeschichten gemacht haben. Auch Berbereinflüsse sind integriert. Hier passt die Assoziation mit den Tuareg. Doch grundsätzlich gibt es ja auch nicht die "arabische Musik", genauso wenig wie es die "europäische Musik" gibt. Syrische Musik klingt anders als tunesische - obwohl beides doch als arabisch gilt.
Und ich würde es geographisch mehr in Nordafrika verordnen. Die westafrikanische Musik sehe ich da mehr in den Ländern südwestlich der Sahara lokalisiert - z.B. Ghana, Nigeria, Guinea, usw. Auch hier gibt es enorm spannende und gute Musik (Ghana: Highlife - google mal danach).
 
Turquoise
Turquoise
Registriert
21.04.16
Beiträge
3.540
Reaktionen
2.873
Ort
Germanistan
Punkte
12.784
Doch grundsätzlich gibt es ja auch nicht die "arabische Musik", genauso wenig wie es die "europäische Musik" gibt. Syrische Musik klingt anders als tunesische - obwohl beides doch als arabisch gilt.
Meines Wissens nach ist Tunesien das östlichste Land des Maghreb. Die Maghrebiner sehen sich als was Eigenes, eher nicht "arabisch".

Für mich ist "arabisch" alles, was mit arabischer Halbinsel zu tun hat. Außer Israel halt. Also von Libanon über Syrien bis runter nach Oman und Jemen.
 
Carcinome
Carcinome
Überschätzte Legende
Registriert
17.02.11
Beiträge
5.690
Reaktionen
2.033
Punkte
11.848
Meines Wissens nach ist Tunesien das östlichste Land des Maghreb. Die Maghrebiner sehen sich als was Eigenes, eher nicht "arabisch".

Für mich ist "arabisch" alles, was mit arabischer Halbinsel zu tun hat. Außer Israel halt. Also von Libanon über Syrien bis runter nach Oman und Jemen.
Wieso Israel nicht? Auch dort leben Araber. :)
Es ist schwierig zu definieren - schon alleine wegen den ganzen (autochthonen) "Unterkulturen" in der Region, die es teilweise schon vor der Islamisierung gab.
Siehe hier:

Aber selbst in der von Dir definierten Region gibt es schon Unterschiede: Libanesische Musik ist anders als omanische.

Aber ich wollte hier auch gar nicht großartig offtopicen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Turquoise
Turquoise
Registriert
21.04.16
Beiträge
3.540
Reaktionen
2.873
Ort
Germanistan
Punkte
12.784
Aber ich wollte hier auch gar nicht großartig offtopicen.
Wir sind doch hier eh allein. Also was solls...

Die Karte zeigt mMn die Gebiete, in denen Arabisch gesprochen wird und der Islam dominiert. Ich meine - jetzt auf den Song bezogen - arabisch mehr auf die alte Kultur bezogen.

Ich hatte mal eine Freundin aus Marokko. War auch zwei mal dort in dem Land. Obwohl das schon lange her ist, erinnere ich mich noch daran, dass es im Land zwei Sphären gab - die Berberkultur und die der Tuareg. Berber waren die aus dem Gebirge, Tuareg die aus der Wüste. Die Unterschiede waren fein, aber sichtbar . . . in der Art, wie man den Turban band, die Farben, die man für seine Kleidung wählt, die Wohnweise.

Als "Araber" haben sie sich meiner Erinnerung nach allesamt nicht bezeichnet. Selbst meine Freundin ging wenn schon, dann nach der Sippe. Sie hieß mit Nachnamen Alaoui, was sich von den Alawiten herleitete (so hat sie's jedenfalls gesagt).

Aber egal, ich weiß, was Du meinst.

Gewohnt dort habe ich übrigens bei einem nach Marokko ausgewanderten Libanesen (Marokko war damals in der islamischen Welt als eher liberal bekannt, hat auch viele Juden und Christen Land gehabt, ähnlich wie Syrien. Wie es heute da ist , weiß ich nicht.)

Dieser Libanese hatte (laut seinen Worten) an der Uni Beirut arabische Musik studiert, und zwar ein Instrument namens Ney. Er meinte, das bedeutet "Teufel", weil es sich so schwer spielen lässt. Ich habe mehrere Tage versucht, einen Ton herauszubekommen. Es ist mir nicht gelungen.

Er hat mir mal was vorgespielt. Ich lag dort und hab ihm nur zugehört. Und dann war es, als ob jemand was aufgesperrt hat in mir und mir liefen einfach die Tränen runter. Als er es sah, lachte er. Aber es war Wahnsinn, was dieses Instrument mir mir gemacht hat. Solche intensiven Emotionen habe ich - außer bei der E-Gitarre - sonst bei keinem anderen Instrument erlebt.
 
Carcinome
Carcinome
Überschätzte Legende
Registriert
17.02.11
Beiträge
5.690
Reaktionen
2.033
Punkte
11.848
Wir sind doch hier eh allein. Also was solls...
Okay :)

Ich meine - jetzt auf den Song bezogen - arabisch mehr auf die alte Kultur bezogen.
Auch diese gibt es doch eigentlich nicht. Es war immer ein Zusammentreffen vieler älterer Kulturen, die einfach viel einander übernommen haben. Und auch nicht übernommen haben.

und zwar ein Instrument namens Ney
Ja, ein tolles Instrument (wenn man es spielen kann :oops:). Es drückt für mich schon vom Klang her eine besondere Stimmung aus Herzschmerz, Leidenschaft und Sehnsucht aus. Und wenn es dann gespielt wird... Ich habe es auch mal versucht, aber keine Chance -da keine Tasten und MIDI-Anschluss... :D
Vielleicht sollte sie in Deinem Stück erscheinen? Wie eine Oud...

Aber die Frage ist natürlich ob Du überhaupt die "arabischen" Merkmale in Deinem Stück überhaupt noch stärker herausheben möchtest.
 
Turquoise
Turquoise
Registriert
21.04.16
Beiträge
3.540
Reaktionen
2.873
Ort
Germanistan
Punkte
12.784
Aber die Frage ist natürlich ob Du überhaupt die "arabischen" Merkmale in Deinem Stück überhaupt noch stärker herausheben möchtest.
Es muss am Ende stimmig sein. Wenn man zuviele "arabische" Klänge einbaut, kann es auch kitschig werden oder in was Undefinierbares zerfasern. Der Song soll trotz allem fremden Flair Rockmusik bleiben.

Die Ney wäre - auch aufgrund der Vorgeschichte (s.o.) - meine erste Wahl. Aber dazu bräuchte ich wahrscheinlich eine echte - und jemanden, der sie spielt.

Ich will mir meine Musik nicht mit Midi-Klängen versauen, bei denen man schon drei Kilometer gegen den Wind hört, dass das künstlich erzeugte Klänge sind.

Die Oboe habe ich genommen, weil sie relativ überzeugend klang. Aber auch nur als Staccato. Legato klingt sie furchtbar. Also musste ich das Solo dem vorhandenen Klang anpassen, was bei dem Tempo und dem Rhythmus ganz gut funktionierte. Habe dann trotzdem alles in allem mindestens einen Tag allein am ersten Oboensolo gesessen, bis es einigermaßen echt klang.

Eine Oud nehme ich übrigens nicht. Der Klang war mir zu dunkel und bot mMn zu wenig Kontrast zur Rhythmusgitarre. Könnte deshalb auch beim Mischen schwerer werden. Ich habe was Helleres genommen.
 

Ähnliche Themen

pianoplayer81
Antworten
0
Aufrufe
255
pianoplayer81
pianoplayer81
M
  • Artikel
Testberichte Zero-G Vocal Foundry
Antworten
0
Aufrufe
19K
M
 

Aktuelle Beiträge


Oft gelesene Themen

Oben