Information ausblenden

Anteile statt Bezahlung für Studio/Produktion

Dieses Thema im Forum "Musikrecht und -finanzen" wurde erstellt von danielderdritte, 14.01.21.

  1. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    52.310
    52310
    Hab ich einmal mit nem Kumpel so gemacht: Album Mastering. Ich bekomme einen Anteil der Erlöse. Läuft ok.
     
    synthpark, 14.01.21
    #21
  2. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    27.184
    27184
    Ich glaube dass schon die Grund Überlegung hier absurd ist.
    Du machst Dir Hoffnungen auf kommerziellen Erfolg eines völlig unbekannten Musikers? Hat der eine große Fan Gemeinde? Weltweit oder wenigstens Deutschland weit?
    Was begründet denn Deinen Glauben daran, dass diese Lieder kommerziell erfolgreich werden? Gibt ss denn bei dem Musiker bisher bereits große Erfolge?

    GEMA Mitglied zu werden wird erst /nur dann sinnvoll, wenn die Songs bereits intensiv im Radio und Fernsehen laufen und /oder diese Lieder extrem oft und gerne öffentlich aufgeführt werden aka gecovert bzw in Clubs, bei Veranstaltungen aufgelegt werden.
    Für wie wenige Lieder und artists das zutrifft wirst Du wohl selber wissen.

    Du machst Dir also imo Illusionen.
     
    SoulFrontier, 14.01.21
    #22
  3. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    56.654
    56654
     
    muffy, 14.01.21
    #23