Information ausblenden

Anfänger Fragen

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Florian15123, 02.10.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Florian15123

    Florian15123 Themenersteller

    Registriert seit:
    02.10.08
    Punkte:
    19
    19
    Guten Tag.

    Ein Kumpel und ich wollen mit dem Homerecording beginnen. Wir spielen Keyboard (bzw Klavier) und Gitarre.

    Ich besitze ein ganz normales Panasonic Keyboard und er eine Gitarre mit Anschluss für sein Verstärker. Ein Mikrofon ist auch vorhanden

    Nun die Fragen:

    1) Mit was für einer Hardware sollte man beginnen (Braucht man ein Mischpult / Soundkarte oder sonstiges)
    2) Was braucht man an Software (haben bisher nur Reaper)?
    3) Mit welchen Kosten sollte man rechnen?


    Was wir uns vorstellen : Wir wollen gerne zuhause eigene Tracks aufnehmen und auch schneiden (daher sollte jedes Instrument eine eigene Spur haben).

    Gibt es irgendwelche Bücher die zu empfehlen sind?

    Vielen dank im Vorraus.

    Mfg
    Florian15123
     
    Florian15123, 02.10.08
    #1
  2. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.399
    35399
    Sollte das Mikrofon ein dynamisches Mikrofon sein (z.B. Shure SM58 etc.) dann braucht ihr eigentlich erstmal nichts weiter außer dem, ein paar Kabeln und lies Dir dann einfach mal diesen Artikel von popsta durch...

    Edit: Achso, herzlich willkommen im Forum ;)
     
    tomric, 02.10.08
    #2
  3. Florian15123

    Florian15123 Themenersteller

    Registriert seit:
    02.10.08
    Punkte:
    19
    19
    Vielen dank :)

    Werden wir uns mal anschauen. Und wenn es kein dynamisches ist , wie sollte man dann vorgehen?

    Und wie bringt man Gitarre und Co auf den PC?

    Mfg
    Florian15123
     
    Florian15123, 02.10.08
    #3
  4. Grummelrocker

    Grummelrocker Moderator Ex-Rockstar Mitarbeiter

    Registriert seit:
    02.01.03
    Artikel:
    9
    Punkte:
    17.917
    17917
    Willkommen auf HR.de :D

    1)
    Wenn Ihr gleichzeitig aufnehmen wollt braucht Ihr auf jeden Fall eine Soundkarte mit mindestens 2 Eingängen. Evtl. ein kleines Mischpult oder einen PreAmp vor der Soundkarte.

    2)
    REAPER ist als Software schonmal hervorragend geeignet!

    3)
    Je nach Anspruch und Ziel. Ich denke eine passende Soundkarte könnte das Erste sein. Was habt Ihr da bis jetzt?
     
    Grummelrocker, 02.10.08
    #4
  5. Florian15123

    Florian15123 Themenersteller

    Registriert seit:
    02.10.08
    Punkte:
    19
    19
    Danke nochmals. Vorallem für die schnelle Hilfe.

    Wir haben bisher nur onboard Soundkarte und Gitarre. Ein Keyboard habe ich aber würden vlt etwas passendes dazu kaufen und dann zu ihm stellen (wo alles sein soll)

    Kann man sich nicht auch ein Pult kaufen ,dann das Mikro und Gitarre ran (evtl noch Keyboard) und dann an PC? Und ist es dann in mehreren Spuren?


    Mfg
    Florian15123
     
    Florian15123, 02.10.08
    #5
  6. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.399
    35399
    Wenn es kein dynamisches ist sondern ein Kondensatormikrofon mit Phantomspeisung bietet sich eine Kombination aus interner Soundkarte und einem Kleinmischpult (z.B. Soundcraft Compact 4) oder alternativ ein externes Audio-Interface mit Mikrofonpreamps an.
    In jedem Fall stellt eine Recording-Soundkarte eine sinnvolle Investition dar, rein zum Anfangen reicht aber auch eine Onboard-Karte.
    Die Gitarre könnt ihr über einen Line-Out/Recording-Out am Amp oder über den Lautsprecher und das Mikrofon aufnehmen.
    Wenn ihr Keyboard, Gitarre und Gesang nacheinander aufnehmt reichen euch zwei simultane Spuren.
     
    tomric, 02.10.08
    #6
  7. crazywasgeht

    crazywasgeht

    Registriert seit:
    25.01.08
    Punkte:
    302
    302
    wieviel darf das Ganze kosten?
    für welchen Zweck nehmt ihr auf? -> Qualitätsansprüche?
     
    crazywasgeht, 02.10.08
    #7
  8. Florian15123

    Florian15123 Themenersteller

    Registriert seit:
    02.10.08
    Punkte:
    19
    19
    Denke mal maximal (!) 250-400 Euro für den Anfang.

    Wir wollen erstmal anfangen ein paar Sachen zu Covern und später selber Sachen schreiben. Braucht keine mega Qualität halt Low-Budget Sachen.

    Mfg
    Florian15123
     
    Florian15123, 02.10.08
    #8
  9. crazywasgeht

    crazywasgeht

    Registriert seit:
    25.01.08
    Punkte:
    302
    302
    was ich als ziemlich praktische Lösung erachten würde, wäre ein USB/FW-Interface und ein KondensatorMikro jeweils um 100eu

    Schaut euch doch mal bei den Produktbewertungen um.

    Geht natürlich auch günstiger... aber so gibts hald " a oddendliche qualidäd"
     
    crazywasgeht, 02.10.08
    #9
  10. Florian15123

    Florian15123 Themenersteller

    Registriert seit:
    02.10.08
    Punkte:
    19
    19
    Okay.

    Nja gibt ne kleine Änderung , er hat doch keine Anschließbare Gitarre also müssten wir das mit Mikrofon aufnehmen.

    Bleiben also 1x Mikrofon und 1x Keyboard . Braucht man dafür nen PreAmp oder geht das auch so?

    Nja wir können ja später dazu kaufen. Erstmal klein Anfangen würde ich sagen.

    Danke für eure Tipps.

    Mfg
    Florian15123
     
    Florian15123, 02.10.08
    #10
  11. crazywasgeht

    crazywasgeht

    Registriert seit:
    25.01.08
    Punkte:
    302
    302
    rein theoretisch brauchts keine PreAmp, klingt dann aber auch dem entsprechend...

    hier mal 3 Möglichkeiten aufgezeigt:

    1) Dynamisches Mikro kaufen, per Adapter in die Soundkarte, aufnehmen. Kostenpunkt: 40eu, Qualität etwa auf dem Niveau von für-Youtube-Covers-mit-Gitarre-mitschneiden

    2) Kleines Mischpult und dynamisches oder Kondensator-Mikro. Mit dem Mischpult in die Soundkarte. Kostenpunkt: ca. 120eu. Qualität: noch brauchbar, je nachdem wie gut die Preamps des Mischpults sind

    3) Audiointerface und dynamisches oder Kondensator-Mikro. Per USB/FW die Soundkarte "umgehen". Kostenpunkt: 200eu. Qualität: "normales" HR-Niveau, je nach Fähigkeiten des Anwenders auch gerne "CD-Qualität".

    Stellt sich auch die Frage, ob ihr das Keyboard per MIDI oder Line-Out einspielen wollt.
     
    crazywasgeht, 02.10.08
    #11
  12. Florian15123

    Florian15123 Themenersteller

    Registriert seit:
    02.10.08
    Punkte:
    19
    19
    Was sind jeweils die Vor- und Nachteile wenn ich fragen darf?


    Mfg
    Florian15123
     
    Florian15123, 02.10.08
    #12
  13. crazywasgeht

    crazywasgeht

    Registriert seit:
    25.01.08
    Punkte:
    302
    302
    salopp gefragt: willst du die Sounds benutzen, die dein Keyboard erzeugt (->LineOut), oder willst du diejenigen benutzen, welche von deinem Rechner zur Verfügung gestellt werden(->Midi)?
     
    crazywasgeht, 03.10.08
    #13
  14. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.227
    26227
    Hallo!

    Was ist denn eine "nichtanschliesbare Gitarre"?

    Ansonsten kann ich nur sagen, dass die Tipps hier etwas durchwachsen sind...


    Schöne Grüße,

    digital dominion
     
    Signalschwarz, 03.10.08
    #14
  15. DaddyDufte

    DaddyDufte

    Registriert seit:
    18.08.07
    Punkte:
    11.645
    11645
    ...dann gib doch mal einen eigenen ab
     
    DaddyDufte, 03.10.08
    #15
  16. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.227
    26227
    Wenn er das Mic anschließen will braucht er einen MicPre, egal ob dynamisch oder Kondenser.
    Um die Gitarre anzustöpseln braucht er einen hochohmigen Hi-Z-Eingang, sonst klingt es sch...
    Das Keyboard nur in mono aufzunehmen (wenn KB und Gitarre synchron aufgezeichnet werden sollen, aber nur zwei Inputs zur Verfügung stehen) ist auch nur ein schlechter Kompromiss.
    Früher oder später wird er einen MIDI-Input wollen um VSTis ansteuern zu können.

    Mein Tipp: Sowas wie das hier kaufen

    http://www.thomann.de/de/emu_0404_usb.htm?sid=e4f106a0726e8c134ff171b389c6ba04


    Vorteile:
    MicPres vorhanden
    Hi-Z-Input vorhanden
    MIDI-I/O vorhanden
    Kopfhörer kann angeschlossen werden
    Möglichkeit zwei Abhören anzuschliessen

    Hat zwar auch nur zwei simultan nutzbare Inputs, dem KB-in-mono-Problem kann man aber dadurch aus dem Weg gehen, in dem man beim gemeinsamen recorden von Gitarre und KB vom KB erstmal nur MIDI aufzeichnet und später dann das KB in stereo anschliesst und vom Sequenzer triggern lässt.
     
    Signalschwarz, 03.10.08
    #16
  17. DaddyDufte

    DaddyDufte

    Registriert seit:
    18.08.07
    Punkte:
    11.645
    11645
    na siehste! geht doch, hehe.

    und vor allem das mit dem keyboard. ich denke auch, dass du (florian) nicht auf die vorzüge, es über midi als enen controller zu nutzen verzichten solltest. dir sind dadurch einfach massig möglichkeiten offen.
    wenn du ein 2000 euro teil rumstehen hast, sieht das natürlich anders aus.

    da ihr anscheinend mit echten instrumenten vertraut seid, würde ich auch noch auf ein paar mehr audio-eingänge wert legen. falls es mal zu einer session mit anderen musikern/sängern kommen sollte.
     
    DaddyDufte, 03.10.08
    #17
  18. Florian15123

    Florian15123 Themenersteller

    Registriert seit:
    02.10.08
    Punkte:
    19
    19
    Danke für die tollen Tips :)

    Eine Frage : Erfüllt ein Mischpult auch die Aufgaben eines PreAmps?

    Ansonsten haben wir letztens ein Homerecording Anfängerpaket gesehen , werde mal den Link raussuchen.

    Mfg
    Florian15123
     
    Florian15123, 03.10.08
    #18
  19. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.227
    26227
    "Eine Frage : Erfüllt ein Mischpult auch die Aufgaben eines PreAmps?"

    An sich ja (es sind ja meist MicPres eingebaut, ausser bei reinen Line-Mixern), aber das aufnehmen von verschiedenen Quellen auf einzelne Spuren funktioniert dann nur, wenn der Mixer digital via USB oder Firewire an den Rechner angeschlossen wird und dann quasi als Interface fungiert. Firewire ist aber bei PC-Plattformen oft mit Problemen verbunden (unbedingt auf einen Chipsatz von Texas Instruments achten!). Auch muss man sich dann die Frage stellen, ob man wirklich die gebotene Anzahl der Kanäle braucht und zugunsten dessen günstigere und evtl. schlechtere Wandler in Kauf nimmt.
     
    Signalschwarz, 04.10.08
    #19
  20. vocator

    vocator

    Registriert seit:
    25.10.04
    Punkte:
    93
    93
    ja
     
    vocator, 04.10.08
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.