Information ausblenden

AN DIE ÄLTEREN SEMESTER: welche alten harware effekte sind heute noch ein ein geheimtip?

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von Ewert, 16.07.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Ewert

    Ewert Themenersteller

    Registriert seit:
    05.09.04
    Punkte:
    6.422
    6422
    hey,

    ich mache mir momenan gedanken darüber, welche hardware effekte ich mir kaufen werde, schließlich soll das rack ja auch irgendwann mal bestückt werden.

    nun zu meiner frage:

    kennt ihr wirklich gute hardware effekte(von kompressor über chorus bis zum hall,usw....), die früher mal richtig teuer waren aber nach heutigen standarts immernoch klasse klingen und mittlerweile auch erschwinglich geworden sind??

    gibt es da schlau-käufe?
    habt ihr da tips?
    der preisliche rahmen ist eher flexibel, weil ich lieber länger spare und dann was richtig gutes hab.


    da gibt es zb. einen chorus, der mit nur 4 prests betrieben wird und in den 60/70er jahren schwer angesagt war. der arbeitete eher subtil, ich komm jetzt nicht auf den namen...kennt ihr den?

    ich bin echt gespannt auf eure meinungen.

    hab noch nie ein richtiges rack besessen und freu mich wie´n kind auf weihnachten, das teil auch zu bestücekn...


    falls das irgendwie wichtig sein sollte:

    ich nehme echte instrumente auf, es kommt jedoch auch or, dass ich midi nutze.

    musikrichtung ist indie pop.

    lg, ewert

    ps.: bitte tut mir den gefallen und startet hier keine diskussion über die sinnhaftigkeit on analog und digital equipment- danke:)
     
  2. McCoy

    McCoy

    Registriert seit:
    15.04.07
    Punkte:
    2.438
    2438
    Sehr gute Erinnerungen habe ich z.B. an die Federhallgerät (mit Hallfeder / Hallspirale) aber auch die Plattenhallgeräte (Plattenhall arbeitet ähnlich dem Federhall nur hier mit einer Metallplatte statt Hallfederspirale als schwingendes mechanisches System).

    Ebenso war das Bandschleifenechogerät (z.B."Korg SE 300 & SE 500 Stage Echo" ) ein echt brauchbares Teil (arbeitet mit eine Endlosbandschleife für das Echosignal - hab so`n "SE 300" sogar noch im Keller stehen)


    Aber wie die Preise so im Einzelnen da heute sind, weiß ich nicht wirklich genau (bis auf das"SE 300" das zuletzt bei E-BayÖstereich so zwischen 250 - 300 Euro gehandelt wurde).



    Gruß

    Jörg :)
     
  3. BaRo

    BaRo

    Registriert seit:
    03.05.05
    Punkte:
    1.412
    1412
    HAllo

    eigentlich alles was man heute als VST bekommt.

    Lexicon ab ca € 600,- aufwärts als Hall/Delay
    YAMAHA SPX- Serie und die Hallgeräte(Typ weiss ich nicht mehr)
    Massenburger-EQ ca € 1500,- aufwärts

    Es gibt auch sehr gute Geräte als Neuware, bzw als Wiederauflage einer alten Serie, zB UA- Geräte als PreAmp und Kompressor
    Bellari-Geräte waren eigentlich mehr im Studio vertreten, werden aber heute noch als "alternative" zu UA und Konsorten eingesetzt.

    Guck mal bei Ebay, da findet man immer wieder solche Geräte, auch Behringer mit Herstellung vor 1993(Made in W-Germany)

    Gruss
     
  4. soulcrates

    soulcrates

    Registriert seit:
    26.04.06
    Punkte:
    763
    763
    solche vintage dinger sind aber glaub ich nicht unbedingt für ein 19" rack ausgelegt...
     
  5. Ewert

    Ewert Themenersteller

    Registriert seit:
    05.09.04
    Punkte:
    6.422
    6422
    ach...gabs das mass damals nicht als norm?
     
  6. Oli73

    Oli73

    Registriert seit:
    04.10.07
    Punkte:
    1.009
    1009
    Chorus hab ich die Tretmine von T.C Electronics in sehr guter Erinnerung! ist aber glaub eher ein reiner Gitarreneffekt!
    hm...wo isn das geblieben? :p *Abstellkammer durchwühl*

    Oliver


    Edith sagt: Ich bin NICHT ALT!
     
  7. BaRo

    BaRo

    Registriert seit:
    03.05.05
    Punkte:
    1.412
    1412
    jo, gibt es schon lange.

    Da gibts doch die Zeitschrift Sound&Recording, hier werden in jedem Heft schöne alte Studios vorgestellt, guck doch da mal. Du wirst einiges sehen.

    Gruss
     
  8. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.105
    20105
    TC 2290
    Roland Dimension D
    DBX 165
    Lexicon 300

    Das ist gut und bewaehrt und relativ guenstig zu bekommen.
     
  9. Solex

    Solex Tonmensch

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    1.812
    1812
    Roland Space Echo?
    Ist aber erstens wohl kein Geheimtipp und zweitens wahrscheinlich auch nicht erwschwinglich...
    aber gut ;)
     
  10. BaRo

    BaRo

    Registriert seit:
    03.05.05
    Punkte:
    1.412
    1412
    ...hättest du dich nicht früher melden können? Hab vor knapp einem Jahr mein komplettes Studio ausgemistet und bei Ebay verhökert. Zwei grosse Racks, vom Hall bis zum Sampler und Synthi war alles dabei. Waren bei mit nur noch Staubfänger und Stromfresser und ausserdem brauchte ich Platz.

    Persönlich habe ich damit liebendgerne gearbeitet, nun zum richtigen Einsatz war auch die passende Konsole da. Drei Geräte sind noch da. Ob ich diese mal verkaufe - ich weiss es noch nicht. Sie liegen mir halt sehr am Herzen, denn zu diesen Erwerb gibt es eine Geschichte, die man nicht vergessen kann.


    Gruss
     
  11. -HP-

    -HP-

    Registriert seit:
    04.06.08
    Punkte:
    2.807
    2807
    bei mir sind es

    TC Fireworx
    Ensoniq DP/4

    Fireworx ist ein komplexes Multieffektgerät, ein schweizer Taschenmesser.

    Hat auch Reverbs vom TC2000/TC5000 an Bord.

    Das DP/4 ist wohl gut bekannt.
    Darke Reverbs, Multieffekte, 4 parallel, sogar im Feedback verschaltbar.
     
  12. DoktorD

    DoktorD

    Registriert seit:
    08.04.06
    Punkte:
    163
    163
    -Publison "DHM89B2" , geil als Harmonizer für breite Vocals

    -Dolby "Spectral Processor", Pegelabhängiger EQ, sehr geil um z.B Höhen in Vocals zu drehen, ohne S- Laute zu sehr anzuheben...
     
  13. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Es gibt zwar einen Haufen Geräte, die damals richtig gut und teuer waren,
    aber die sind heute auch immer noch genauso gut und genauso teuer.

    Ich setzte voll auf VST.
     
  14. -HP-

    -HP-

    Registriert seit:
    04.06.08
    Punkte:
    2.807
    2807
    das Fireworx damals 2000 Euro und jetzt 800 Euro neu.
    Ob mans braucht ist eine andere Sache. DP4 ca. 250-350 Euro gebraucht.
     
  15. piego

    piego

    Registriert seit:
    01.01.04
    Punkte:
    200
    200
    Moin,

    ich kann dir das Lexicon MPX G2 empfehlen. Klar das ist jetzt nicht gerade uralt aber es wird nicht mehr hergestellt. Ich habs so um 1998 gekauft, da war es mit 2500 DM für mich echt teuer. Jetzt bekomt man es für 500€ gebraucht und als Git Effekt ists einfach Klasse das Kleine.

    http://www1.gitarrebass.de/magazine/9908/lexicon.htm

    Cu Piego
     
  16. zoundmacheen

    zoundmacheen

    Registriert seit:
    17.01.05
    Punkte:
    2.115
    2115
    Ein sehr preiswerter Gitarreneffekt ist auch das Boss GX-700 ('97) sowie dessen "Nachfolger" VF-1. Mit etwas Glück bekommt man beide für jeweils ~100€ gebraucht.
    Das GX-700 hat eine echt analoge Overdrive-Sektion, die für meinen Geschmack sehr gelungen ist. Man muss halt bissl mit OD, PreAmp und Lautsprecher-Einstellungen experimentieren, aber das lohnt sich!
     
  17. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Das Fireworx fand ich damals sehr abgefahren.
    Das ist wirklich ein tolles Gerät und es gibt kaum was,
    was so ähnluich ist.
    Nur sind 800€ auch heute noch kein Schnäppchen.

    Genauso die Geräte von EVENTIDE.
    Aber die sind auch jetzt noch kein Schnäppchen.
    Und so wird das auch bleiben.
     
  18. RandomRecords

    RandomRecords

    Registriert seit:
    08.08.02
    Punkte:
    4.970
    4970
    Das ist der weiter oben schon erwähnte Roland Dimension D. Ich kenne leider nur die Simulation von UAD, aber die finde ich schon sehr geil. Hab auch schon mal erwägt, mir so ein Ding zu schießen, aber der Preis...

    Ich empfehle Dir auf jeden Fall die Anschaffung eines Analog Delays. Ok, davon gibt es eine Millionen, sowohl gute als auch schlechte. Ich habe hier ein DOD Dual Delay R880, eine Ibanez Time Machine und einen Haufen Delay Tretminen. Ich habe erst ein paar Mal im Mix Analog Delays eingesetzt, aber die haben einen ganz eigenen Sound bzw. eine ganz eigene Art für tiefe im Mix zu sorgen. Lohnt sich auf jeden Fall mal zu testen. Da gibt's auch schon Geräte ab 50-70,- € aufwärts. Da das Teil sowieso dreckig und kaputt klingen soll, kannst Du ruhig auch erst mal eins von den günstigeren Geräten nehmen (gebraucht bei eBay). Wenn Dir der Sound zusagt, dann kannst Du es zum gleichen PReis weiterverkaufen und ein Gerät mit größerem Funktionsumfang ersteigern.
     
  19. odeon86

    odeon86

    Registriert seit:
    15.07.05
    Punkte:
    679
    679
    alle geräte der eventide h 3000 familie sowie 2016 hallgerät und h910 harmonizer.

    roland r 880 sowie 1 - 2 andere roland effekte, habe gerade die bezeichnung vergessen... 3030?

    es gab auch ein paar alte dynacord hallgeräte, zu unrecht unterschätzt, z.b. drp 20 und drp 15.

    t.c. 2290 delay

    quantec reverbs, aber die findet man kaum gebraucht, ebenso ams.
     
  20. Cos

    Cos

    Registriert seit:
    24.11.03
    Punkte:
    7.442
    7442
    Eindeutig das KORG A2 Multieffektgerät!
    Ein absolutes MUSS in jedem Vintage-Rack.

    Rein zufällig hab ich gerade eines zu verkaufen... :D

    Grüße
    Cos
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.