Information ausblenden

Alternate für Layer im Kong möglich?

Dieses Thema im Forum "Reason" wurde erstellt von Knox_, 25.12.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Knox_

    Knox_ Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    43
    43
    Hallo,

    der Kong hat ja einen Zufalls-Modus eingebaut,
    hab aber festgestellt das er nicht brauchbar ist, wenn ich zum Beispiel drei Samples für ne Bassdrum layer und die auch auf drei Pads verteile.

    Hab vor ca. drei Bassdrums zu verwenden, die alle nur leicht von einander abweichen
    damit sich meine Drums "natürlicher" anhören.
    Hat jemand ne Idee wie ich das in Reason 5 basteln kann, ohne mehrere Spuren im Sequenzer anlegen zu müssen?
     
    Knox_, 25.12.12
    #1
  2. mothergarage

    mothergarage

    Registriert seit:
    14.10.06
    Punkte:
    65
    65
    Du must im NN-Nano für die Bassdrum auf einem Schlag (heisst komischerweise so) drei Layer mit deinen Bassdrums erzeugen. Das kannst du mit "Add Layer" und neuem Sample einladen machen. Dann musst du in jedem Layer bei "Alt." einen Haken setzen.
     
    mothergarage, 25.12.12
    #2
  3. Knox_

    Knox_ Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    43
    43
    ...danke

    hab mir das aber anders vorgestellt.
    Ich will für jedes Sample eins von den !6 Kong Pads verwenden,
    um die Samples einzeln mit Filter etc. bearbeiten zu können.

    3 X 1 Bassdrum = 3 Samples = 3 NN-Nano

    ..also jede der drei Bassdrums besteht aus drei NN-Nano,
    die gleichzeitig getriggert werden.
    Ich will das Kong zwischen diesen drei Bassdrum- Layer wechseld.
     
    Knox_, 25.12.12
    #3
  4. mothergarage

    mothergarage

    Registriert seit:
    14.10.06
    Punkte:
    65
    65
    Ahso - dann sind das aber eigentlich keine Layer in dem Sinne? Und wenn Du die alle in eine ALT-Gruppe steckst?
     
    mothergarage, 26.12.12
    #4
  5. Knox_

    Knox_ Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    43
    43
    Nutze den selben Output für die verlinkten Pads und geh dann damit in EQ usw.
    ..wenns aus den Kong rausgeht ist es wieder ein Signal.

    Hab zuerst versuch das über die Alt-Gruppen-Funktion zu steuern.
    Gewechseld wird dann zwischen allen Pads in der Gruppe,
    leider wird die Link-Funktion dabei nicht mehr beachtet.

    Ist etwas kompliziert, ich weiß aber ich glaub, dass das Alternate im Kong nicht die lösung ist.
    Meine Idee ist für jedes "Layer" ein Kong zu verwenden
    und Alternate mit einen anderen Gerät zu steuern,
    weiß nur noch nicht wie.
     
    Knox_, 26.12.12
    #5
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.