Information ausblenden

Allgemeine Frage zu Tonleitern und deren Akkorden

Dieses Thema im Forum "Musiktheorie & Songwriting" wurde erstellt von benni77, 12.05.21.

  1. benni77

    benni77 Themenersteller Sample Schubser

    Registriert seit:
    01.02.12
    Punkte:
    805
    805
    Ich hoffe ihr könnt einem Musiktheorie laien helfen....

    Mir ist es schon des öfteren passiert das ich mich von einem Musikstück habe inspirieren lassen und etwas produzieren wollte was in eine ähnliche Richtung geht.
    Deshalb habe ich mir die Akkorde des Musikstückes angeguckt und diese erstmal in Cubase nachgezeichnet.
    Bei dem Stück stand zum beispiel bei das es in Am oder Em geschrieben ist, nur beispielhaft !
    Nachdem ich die Akkorde dann in Cubase notiert hatte, habe ich den Skalenassistenten geöffnet um eine Melodie frei darüber zu spielen.
    Und jedes mal werden mir manche Noten dieser Akkorde falsch angezeigt...

    Wenn Akkorde gespielt werden, müssen dann nicht unbedingt ihre Noten in eine Skala passen ?
    Da vielleicht die "falschen" Noten zusammengespielt einen Ton ergeben der in die Skala passt ?


    Als Beispiel habe ich es gerade mit zwei komplett verschiedenen Akkordfolgen gemacht um zu verdeutlichen was ich meine !

    Diese Akkordfolge kommt aus irgendeinem random Midi pack und soll angeblich in Am sein :
    A minor.jpg


    Die zweite auch aus einem Pack soll in Em geschrieben sein :
    e minor.jpg

    Ich denke ihr wisst was ich meine.
     
    benni77, 12.05.21
    #1
  2. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    61.757
    61757
    Nein
     
    Kosaken-Kaffee, 12.05.21
    #2
    Graham und pitto bedanken sich.
  3. benni77

    benni77 Themenersteller Sample Schubser

    Registriert seit:
    01.02.12
    Punkte:
    805
    805
    ...:eek:
    okay.... zu aller erstmal ist es jetzt richtig das die erste Akkordfolge in Am (die zweite in Em) ist und Cubase das nicht weiß, oder ist es anders herum und die Akkordfolge ist in einer anderen Tonart ?

    Irgendwas von beidem muss ja falsch sein...

    oder ist es so wie ich es in Fett geschrieben habe :

    Wenn Akkorde gespielt werden, müssen dann nicht unbedingt ihre Noten in eine Skala passen ?
    Da vielleicht die "falschen" Noten zusammengespielt einen Ton ergeben der in die Skala passt ?
     
    benni77, 12.05.21
    #3
  4. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    61.757
    61757
    Schreib doch mal bitte die einzelnen Töne der Akkordfolgen auf. Es ist etwas mühsam, über die Bilder die Balken den Tönen zuzuordnen. Das würde auf alle Fälle die Beantwortung der Frage vereinfachen.

    Akkorde werden über Terzschichtungen ausgehend von Tonleitern gebildet. Das heisst, ihre Noten passen immer in die jeweilige Skala.

    Keine Ahnung, was du damit meinst.
     
    Kosaken-Kaffee, 12.05.21
    #4
    ModulationMatrix bedankt sich.
  5. benni77

    benni77 Themenersteller Sample Schubser

    Registriert seit:
    01.02.12
    Punkte:
    805
    805
    Jetzt nochmal so rum....Beispiel Toten Hosen Bonnie und Clyde - soll geschrieben sein in Cdur !

    Laut dieser seite : https://tunebat.com/Info/Bonnie-Clyde-Die-Toten-Hosen/2hZAJcLnFGk6V50TiD7yzm

    Midi Datei eingefügt, wo die Noten definitiv richtig sind, da ich dieses Stück in und auswendig kenne....1000 mal gehört !

    Cubase auf Cdur gestellt, und sogar da wieder falsche Noten ! Wie kann das sein ?

    Ich frage mich einfach nur wenn eine Tonskala vorgegeben ist, dann muss man sich doch in dieser aufhalten um keine "falschen bzw. schlecht klingenden Töne" zu spielen, ansonsten habe ich irgendwas überhaupt nicht verstanden....

    Bonny und clyde.png
     
    benni77, 12.05.21
    #5
  6. benni77

    benni77 Themenersteller Sample Schubser

    Registriert seit:
    01.02.12
    Punkte:
    805
    805
    Es geht sich garnicht um diese spezielle Akkordfolge, ich meinte damit im allgemeinen !



    Keine Ahnung, was du damit meinst.[/QUOTE]

    Wenn ich ein Stück in einer bestimmten Tonskala schreiben möchte, spiele ich auf dem Piano Akkorde ein , das heißt mit anderen Worten ich drücke zum beispiel gleichzeitig 3 Tasten um eine triade zu spielen.
    Kann es manchmal sein das in einer Triade die Noten einzeln genommen nicht in die Tonskala passen , wenn ich diese aber zusammen spiele das dieser Ton der daraus folgt dann einen ton ergibt der in die Skala passt ?
     
    benni77, 12.05.21
    #6
  7. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    61.757
    61757
    Welcher Ton gehört deiner Meinung nach nicht zu C-Dur?
     
    Kosaken-Kaffee, 12.05.21
    #7
  8. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    61.757
    61757
    Mach doch mal bitte ein ganz konkretes Beispiel.
     
    Kosaken-Kaffee, 12.05.21
    #8
  9. benni77

    benni77 Themenersteller Sample Schubser

    Registriert seit:
    01.02.12
    Punkte:
    805
    805
    Die Roten , in diesem fall F#

    Dieser Ton befindet sich aber im Musikstück, und warum hört es sich harmonisch an obwohl er anscheinend nicht in Cdur gehört ?
     
    benni77, 12.05.21
    #9
  10. pitto

    pitto

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    10.216
    10216
    Lieber @benni77

    du hattest heute morgen ja schon das Thema mit dem Song „don‘t let me be ...“ ich hab mir extra die Akkorde rausgesucht und wollte dir antworten, leider hab ich aber trotz mehrfachen Lesens nicht verstanden, was du eigentlich willst...

    Mit deinen aktuellen Fragen geht es mir genauso, ich verstehe nicht annähernd dein Anliegen! Nun is es leider so, dass Musik, wie jedes andere Fachgebiet, eine eigene Terminologie hat. Ggf. solltest du dich mit grundlegenden musikalischen Themen beschäftigen, damit du dich mit deinen Fragen „richtig“ ausdrücken kannst.

    Ich möchte dir gerne weiterhelfen, kann es aber nicht, weil ich nicht verstehe, was du möchtest... sorry!
     
    pitto, 12.05.21
    #10
    Kosaken-Kaffee bedankt sich.
  11. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    61.757
    61757
    Dann ist die Tonleiter wahrscheinlich G-Dur und nicht C-Dur. Die Logik zur automatischen Erkennung hat vermutlich versagt.
     
    Kosaken-Kaffee, 12.05.21
    #11
  12. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    61.757
    61757
    Weil C-Dur vermutlich falsch ist.
     
    Kosaken-Kaffee, 12.05.21
    #12
  13. cauerpower

    cauerpower

    Registriert seit:
    14.04.07
    Punkte:
    2.926
    2926
    Also ein Ton ist immer ein Ton (eine Taste) - mehrere ergeben einen Klang/Akkord.

    In einem sehr schlichten Fall hast du recht. In Kinderliedern, Volkliedern und auch vielen schlichten Fällen von Schlagern und Popsongs komm Skalenfremde Töne und Akkorde nicht vor.
    Alle Akkorde und Töne in der Skala.

    Aber in vielen Songs wechseln gibt es wesentlich mehr Akkorde, die dann auch notwendigerweise andere Vorzeichen haben.
    Oft folgt dann auch die Melodie diesem Harmonie, damit es gut klingt.
    In vielen Songs werden (fast) alle 12 Töne irgendwo in irgendeinem Zusammenhang gespielt.
    Das ist aber kein Hindernis dafür, dass es eine Grundtonart gibt, in der der Song steht
     
    cauerpower, 12.05.21
    #13
  14. benni77

    benni77 Themenersteller Sample Schubser

    Registriert seit:
    01.02.12
    Punkte:
    805
    805
    Also jetzt nochmal zu meinem Problem an dem Beispiel von gestern :
    Es ging sich um das Musikstück Don't let me be misunderstood von Santa Esmeralda , ich wollte ein Musikstück produzieren was in die selbe richtung geht, also habe ich nachgeschaut um welche tonart es sich handelt.
    Auf dieser Seite steht das es eine Andalusische Kadenz ist : https://guitarendeavor.com/andalusian-cadence-flamenco-progression/

    Auf Tunebat steht das hier A mInor tunebat.jpg

    Also vertraue ich mal auf tunebat und nehme die Mididatei des Liedes und ziehe diese in mein Cubase und stelle dort im Assistenten A minor ein .
    Cubase sagt mir aber das manche der töne die im Stück gespielt werden nicht in die Skala von A minor passen :mad:

    dont let me be 1.jpg
    dont let me be 2.jpg

    Der Assistent hatte auch keine weiteren Skalenvorschläge für mich als die besagte D Blues 1 Tonleiter....also habe ich diese erstmal genommen...

    in diesen beiden Bildern steht der Assistent noch auf A minor, und wie ihr seht sind dort rote Noten enthalten die angeblich falsch sind.

    das hier sind die Akkorde des stückes : dont let me be.png
    Was ist denn jetzt richtig und was falsch ?
     
    benni77, 12.05.21
    #14
  15. benni77

    benni77 Themenersteller Sample Schubser

    Registriert seit:
    01.02.12
    Punkte:
    805
    805
    Ich möchte einfach nur wenn mir ein Stück gut gefällt, dessen tonart im Skalenassistenten angeben und eine Melodie damit spielen können die dann im besten fall ein ähnliches Gefühl vermittelt....das Problem ist aber wenn mir dann ein oder zwei Töne fehlen , da Cubase sie als falsch ansieht und ich dadurch aber nicht die gewünschte Emotion in meiner Melodie habe, find eich das sehr schade....das problem ist das ich mich immer auf den Assistenten verlassen muss.
     
    benni77, 12.05.21
    #15
  16. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    61.757
    61757
    Die ersten vier oberen Akkorde, Hm-A-G-F#, bilden die andalusische Sequenz, allerdings in Hm und nicht in Am.
     
    Kosaken-Kaffee, 12.05.21
    #16
    pitto bedankt sich.
  17. cauerpower

    cauerpower

    Registriert seit:
    14.04.07
    Punkte:
    2.926
    2926
    Vergiss den Assistent - der is außer für Kinderlieder für nix gut.
     
    cauerpower, 12.05.21
    #17
  18. Sweetsweep

    Sweetsweep

    Registriert seit:
    12.07.19
    Punkte:
    3.398
    3398
    Bin in Musiktheorie kein Guru; bei mir passiert sehr viel experimentell. Bin auf dein beschriebenes Phänomen jedoch schon sehr häufig gestoßen und konnte es mir auch nie erklären. Es hat mich auch lange verwirrt; sowas lässt mir auch keine Ruhe. Ich bin dann irgendwann mal auf das verlinkte Video gestoßen. Danach habe ich es dann einfach akzeptiert und denke, dass dein Phänomen ähnliche Gründe hat, wie das in dem Video.

     
    Sweetsweep, 12.05.21
    #18
    Andaraginga und benni77 bedanken sich.
  19. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    61.757
    61757
    Erst einmal brauchst du Grundkenntnisse in der Harmonielehre. Völlig blank wirst du mit der Cubase-KI Schiffbruch erleiden.
     
    Kosaken-Kaffee, 12.05.21
    #19
    pitto bedankt sich.
  20. benni77

    benni77 Themenersteller Sample Schubser

    Registriert seit:
    01.02.12
    Punkte:
    805
    805
    ....oh gott eh woher soll ich sowas wissen
     
    benni77, 12.05.21
    #20