Information ausblenden

Alles über Compression mit sehr guten Beispielen

Dieses Thema im Forum "Tutorials" wurde erstellt von Klappermann, 16.05.15.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Klappermann

    Klappermann Themenersteller

    Registriert seit:
    05.10.11
    Punkte:
    420
    420
    Bin ich gerade bei UTube drüber gestolpert:

    Das beste Tutorial zu Compression, dass ich bisher gesehen habe.
    (Deckt so ziemlich alles ab, extrem verständlich)

    Alles mit sehr guten praktischen Beispielen / Tricks

    ! Auch für Profis perfekt !
    (Da sind praktische Beispiele dabei, die ihr vielleicht auch noch nicht kennt)

    Serie in 10 Teilen (Teil 1 nur Einführung; legt am besten bei Part 2 los)


    Part 2:

    (Parts 1 / 3-10 in der Seitenleiste @UTube


    Gruß

    P.S. An alle, die tatsächlich gute Tips zum Thema suchen, lasst euch nicht von den "ich weiß das aber besser" Kommentaren abschrecken und guckt erst mal durch Teil 2-10 durch. (wenn ihr die Zeit habt)
     
    Flapman, AcidPain, mofox und eine weitere Person bedanken sich.
  2. AWF

    AWF Guest

    Punkte:
    0
    Bezweifle ich stark.
     
  3. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    31.189
    31189
    Würde sogar sagen, dass diese Videos sich ausschliesslich an Profis richten.
     
  4. stoman

    stoman Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.725
    21725
    Warum?

    Ich bin zwar der Meinung, dass ein Profi, der sich einbildet, nichts mehr lernen zu müssen, sehr schnell untergehen wird, aber das ist doch nun wirklich elementares Grundwissen, über das man bereits verfügen muss, bevor man sich als Profi versucht.
     
  5. AWF

    AWF Guest

    Punkte:
    0
    Also ich habe noch mal reingeschaut und eigentlich hat er keinen Plan.

    Alleine schon der Mist den er über Attack verzapft ist traurig. Er gehört zu den Leuten die tatsächlich glauben das der Kompressor wartet bis er anfängt zu arbeiten, nach dem Theshold überschritten wurde. Mit Attack versetzt man den Kompressor in eine Art "Wartezustand".

    Das ist Käse. Und Wahrscheinlich glaubt er auch das Release erst beim unterschreiten des Thresholds einsetzt?

    Tutorial machen und Null Plan haben ist nicht gut. Aber er kann ja nur das Wissen was allgemein an Mist verzapft wird in Sachen Kompression.

    (sich jetzt sehr stark aus dem Fenster lehnt :-D )
     
  6. stoman

    stoman Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.725
    21725
    @AWF:
    Wo erzählt er das denn? Ich möchte mir die Stelle auch mal ansehen/-hören.
     
  7. AWF

    AWF Guest

    Punkte:
    0
    Irgendwo zwischen 3:30 und 4:20 glaube ich. Ich habe ihn so verstanden (habe mir das Video nicht komplett angeschaut).
     
  8. stoman

    stoman Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.725
    21725
    Ja, in der Tat, da erzählt er groben Unfug:

    (ich habe ein bisschen die kaputte Grammatik korrigiert :D )

    Auf Deutsch behauptet er:

     
  9. stoman

    stoman Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.725
    21725
    Allerdings hängt das auch vom Kompressor ab.
     
  10. AWF

    AWF Guest

    Punkte:
    0
    Da sage ich nur :hammer:
     
  11. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    33.181
    33181
    Der MCompressor von Melda arbeitet genau so, der wartet tatsächlich
     
  12. AWF

    AWF Guest

    Punkte:
    0
    Kenne den nicht, aber wo findet man die Info?
     
  13. Lacunaflow

    Lacunaflow Influencer Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25.12.06
    Artikel:
    5
    Punkte:
    87.882
    87882
    Die Tutorials von fabfilter selbst sind, auch wenn man diese gar nicht besitzt, sehr interessant und auch für Profis interessant!



    https://youtu.be/RkeJqtJGn0I
     
    Synophon, Hyp, TheSarge und eine weitere Person bedanken sich.
  14. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    33.181
    33181
    Schriftlich festgehalten ist das glaube ich nirgends, ich hatte es damals mal gemessen.
     
  15. Jotka

    Jotka

    Registriert seit:
    31.01.13
    Punkte:
    1.266
    1266
    Hier ich schmeiß mal diesen Kollegen mit in den Ring

    &list=RDJUk9hvYjv_Q

    Lg
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    TheSarge bedankt sich.
  16. stoman

    stoman Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.725
    21725
    Es gibt zahlreiche Kompressoren, die so arbeiten. Ich denke, als Faustregel kann aber davon ausgehen, dass diejenigen Kompressoren, die über einen separaten Knie-Regler (Knee) verfügen, vermutlich die Einschwingzeit (Attack) tatsächlich als Latenz (Verzögerung) re-interpretieren, während die "normalen" Kompressoren mit Überschreiten der Signalschwelle (Threshold) langsam die Stärke der Komprimierung (Ratio) steigern, bis sie, am Ende der Einschwingzeit, die volle Stärke erreicht hat.
     
  17. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    33.181
    33181
    Stimmt, hab das gerade mal probiert, das Verhalten hängt vom Knee ab. Das wusste ich auch noch nicht. Im Hard-Modus wartet der Compressor (ebenfalls im Soft-Modus mit Knee-Size = 0%) die Attack-Zeit ab. Im Soft-Modus mit Knee-Size > 0% setzt der Comp etwas früher ein, ab einer Knee-Size von ca. 25% setzt er quasi sofort ein.

    edit: da ist übrigens im Analyzer neben der Wellenform und der GR noch eine Kurve, denke das ist eine Steuergröße, die setzt IMMER sofort ein. Denke mal das ist eine Logik aus Threshold und Knee die dann zu der Verzögerung bzw. Nicht-Verzögerung führt?
     
  18. AWF

    AWF Guest

    Punkte:
    0
    Wenn ich dich richtig verstanden habe, dann sagst du das (Soft) Knee für dieses angebliche Warten der Attack verantworlich sei?
     
  19. stoman

    stoman Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.725
    21725
    Der Sinn des Knie-Reglers besteht ja darin, die Komprimierung bei Überschreitung der Signalschwelle nicht brutal von 0 auf 100 anzuwenden sondern sie sachte zu steigern. Genau das ist im Grunde aber auch die Aufgabe eines traditionellen Einschwingzeitreglers. Beim Knie-Regler hat man die Möglichkeit, die Einschwingzeit nicht-linear zu gestalten. Die Funktion des Einschwingzeitreglers auf einen Latenzregler umzudefinieren, kann in dem Fall sehr sinnvoll sein.
     
  20. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    45.532
    45532
     
    MartyK, Flapman und Lacunaflow bedanken sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.