Akustische Optimierung für Arbeits-/ Musikraum

  • Ersteller Waldemar-Johann
  • Erstellt am

Waldemar-Johann
Waldemar-Johann
Registriert
03.02.22
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Punkte
3
Guten Abend in die Runde.
Hier meine erste Post.
Lange habe ich davor hier gelesen und bin zu der Entscheidung gekommen, da jeder sein individuelles Akustik Problem hat, mir nur geholfen werden kann wenn ich es hier poste.

Wir sind umgezogen und ich habe jetzt mein eigenen Arbeits-/ Musikraum.
Zur Zeit steht ein Schreibtisch, Bürostuhl, 2 Monitore, 1 Schrankablage und Rechner auf der einen Seite und auf der gegenüberliegenden Seite mein "Musiktisch". Hier wird kein Monitor, Laptop oder Computer stehen.
Rein nur musikalische Werkzeug ;-)
Es ist ein Ikea Linnmon halbrund-/ und ein gerader Tisch.
Foto's wenn nötig kann ich gerne noch nachliefern.
Im Anhang findet Ihr die Draufsicht und hier nochmal als Modell:

Der Boden ist ein Holzboden, was da drunter ist kann ich nicht sagen. Die Wände sind gestrichen. Meinen Hilti kann ohne Probleme Löcher bohren.
Der Spiegel der da noch hängt kann jederzeit abmontiert werden.

Bevor es losgehen kann müssen ja Vorbereitungen gemacht werden.
1. Mess Mikrofon, habe ich gerade eins bestellt
2. Der Raum sollte leer sein, werde ich dann machen
3. Sir coffee boy hat in einem Thread geschrieben,
"Von einer oberen Ecke diagonal auf die andere Seite, wo der eine Lautsprecher am Boden steht und das gleiche gegenüber"
Hier meine zwei Fragen:
Wie es jetzt bei mir im Raum steht (Arbeits-/ Musiktisch) ist nicht in Stein gemeißelt.
Welche Position wäre in meinen Fall die bessere? Dementsprechend muss ich ja die Messung machen.
Des Weiteren kommt noch ein Subwoofer dazu. Wo würde ich diesen plazieren?
Durchaus habe ich darüber nachgedacht die Lautsprecher zwischen den Fenstern zu platzieren.
4. REW nutzen.
5. Danach melde ich mich wieder ;-)

Ich habe noch kein Material und auch noch keine Idee was für ein Material für meine Situation am besten ist.
Gerne möchte ich das selber bauen, habe aber nur begrenzte Möglichkeiten.

Was mir noch wichtig wäre, da ich viel telefonieren muss, ist im Sinne des Arbeitsraum mir das genauso wichtig, das Hall&Co. minimiert werden.

Ist das erstmal alles korrekt so?
Ich weiss das ist eine Anfrage wo das Problem jetzt 30cm vor dem Bildschirm sitzt.

Vielen Dank fürs lesen und Antworten.

Waldemar-Johann
 

Anhänge

  • Mein-Raum.jpg
    Mein-Raum.jpg
    281 KB · Aufrufe: 94
  • Raum-1.JPG
    Raum-1.JPG
    1,4 MB · Aufrufe: 77
  • Raum-12.JPG
    Raum-12.JPG
    949 KB · Aufrufe: 64
  • Raum-11.JPG
    Raum-11.JPG
    1.018,8 KB · Aufrufe: 67
  • Raum-10.JPG
    Raum-10.JPG
    1,2 MB · Aufrufe: 68
  • Raum-9.JPG
    Raum-9.JPG
    1,1 MB · Aufrufe: 72
  • Raum-8.JPG
    Raum-8.JPG
    1 MB · Aufrufe: 66
  • Raum-7.JPG
    Raum-7.JPG
    1 MB · Aufrufe: 68
  • Raum-6.JPG
    Raum-6.JPG
    1 MB · Aufrufe: 66
  • Raum-5.JPG
    Raum-5.JPG
    1,3 MB · Aufrufe: 62
  • Raum-4.JPG
    Raum-4.JPG
    1,3 MB · Aufrufe: 71
  • Raum-3.JPG
    Raum-3.JPG
    1,3 MB · Aufrufe: 65
  • Raum-2.JPG
    Raum-2.JPG
    1,3 MB · Aufrufe: 75
Zuletzt bearbeitet:
RudeRudi
RudeRudi
Vergeiger
Registriert
26.11.19
Beiträge
1.680
Punkte Reaktionen
1.244
Punkte
5.476
Moin,
mit dem Zimmerchen hast du doch super Voraussetzungen - Glückwunsch.
Ich würde die Abhöre entweder vors Fenster stellen oder an die Wand gegenüber der Tür. Dann bist du schonmal symmetrisch im Zimmerchen unterwegs und das ist nie verkehrt.
Alles weitere hängt dann von deinen Ansprüchen ab.
Soll das Zimmer eine super Akustik mit tollen Abhörbedingungen bekommen oder wird das ein Multifunktionsraum auch für Aufnahmen, Gästezimmer usw.
Wenn du da richtig etwas wuppen möchtest, würde ich dir empfehlen Hilfe von einem Fachmann dazu zu holen, - das spart Zeit und der kann dir "Bauanleitungen / Anweisungen" geben, damit du es gleich richtig machst.

Wie dem auch sei, viel Spaß.
Rudi
 
Waldemar-Johann
Waldemar-Johann
Registriert
03.02.22
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Punkte
3
Moin,
mit dem Zimmerchen hast du doch super Voraussetzungen - Glückwunsch.
Moin Moin zurück.
Danke für die erste Rückmeldung und deinen Glückwünschen ;-)

Ich würde die Abhöre entweder vors Fenster stellen oder an die Wand gegenüber der Tür. Dann bist du schonmal symmetrisch im Zimmerchen unterwegs und das ist nie verkehrt.
Das habe ich mir auch so gedacht. Im Moment steht es ja so wie Du es als zweites gesagt hast. Sollte am besten beide Positionen messen.

Alles weitere hängt dann von deinen Ansprüchen ab.
Soll das Zimmer eine super Akustik mit tollen Abhörbedingungen bekommen oder wird das ein Multifunktionsraum auch für Aufnahmen, Gästezimmer usw.
Es soll ein Zimmer mit einer super Akustik werden evtl. auch für Aufnahmen, ist aber kein muss. Ansonsten nix anderes, kein Gästezimmer oder was auch immer. Es bleibt mein Raum. Ich bin auch bereit zu investieren, aber nicht unbedingt die letzten 10% rauszuholen die wie immer das x-Fache kosten.

Wenn du da richtig etwas wuppen möchtest, würde ich dir empfehlen Hilfe von einem Fachmann dazu zu holen, - das spart Zeit und der kann dir "Bauanleitungen / Anweisungen" geben, damit du es gleich richtig machst.
Dann nenne mir bitte doch einen Fachmann deiner Meinung nach der kompetent ist.
Danke!
 
RudeRudi
RudeRudi
Vergeiger
Registriert
26.11.19
Beiträge
1.680
Punkte Reaktionen
1.244
Punkte
5.476
Du hast ne PN
 
Ralfe13
Ralfe13
Sample Schubser
Registriert
28.12.20
Beiträge
400
Punkte Reaktionen
223
Ort
Nähe Stuttgart
Punkte
1.081
Es soll ein Zimmer mit einer super Akustik werden evtl. auch für Aufnahmen, ist aber kein muss. Ansonsten nix anderes, kein Gästezimmer oder was auch immer. Es bleibt mein Raum. Ich bin auch bereit zu investieren, aber nicht unbedingt die letzten 10% rauszuholen die wie immer das x-Fache kosten.
Dann würde ich folgendes raten, Symmetrie ist das A und O in der Akustik, daher
1. Abhörplatz unbedingt vors Fenster
2. besorge Dir einen symmetrischen Tisch, nicht so ein L
3. brauchst Du tatsächlich einen 2. Tisch im Zimmer?
4. nimm Dir Hilfe, siehe PN
 

Oft gelesene Themen

Oben