Information ausblenden

Abmischen

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von d-rax, 12.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. d-rax

    d-rax Themenersteller

    Registriert seit:
    14.01.06
    Punkte:
    270
    270
    Hallo,

    ich benötige einige Tips zum abmischen.
    evtl. speziell zum Abmischen mit Samplitude.

    Wie gehe ich am besten vor:
    1. Alle Spuren Bouncen und dann einstellen
    2. Jedes Objekt seperat einstellen und nicht Bouncen.

    etc...

    Bitte reichlich Tipps ;)
     
    d-rax, 12.02.06
    #1
  2. Rossini

    Rossini

    Registriert seit:
    28.05.04
    Punkte:
    2.952
    2952
    Was? :eek: :eek: :eek:
     
    Rossini, 12.02.06
    #2
  3. d-rax

    d-rax Themenersteller

    Registriert seit:
    14.01.06
    Punkte:
    270
    270
    Wie was???

    Was versteht du denn an der Frage nicht? Oder ist die Frage so abwegig?
     
    d-rax, 12.02.06
    #3
  4. Rossini

    Rossini

    Registriert seit:
    28.05.04
    Punkte:
    2.952
    2952
    Sorry, ich versteh nicht was du meinst.
    Was heisst "einstellen"?

    Willst du die einzelnen Events und Takes zuerst zu einem gesamt-Take pro Spur bouncen, um sie dann zu mischen? Oder weißt du nicht, WIE man Spuren einzeln oder zusmmen in Samplitude bounct?
     
    Rossini, 12.02.06
    #4
  5. d-rax

    d-rax Themenersteller

    Registriert seit:
    14.01.06
    Punkte:
    270
    270
    Mit einstellen meine ich das Einstellen mit dem EQ.

    Soll ich erst bouncen und dann Mastern?
    oder jedes Objekt einzeln Mastern und dann bouncen?
     
    d-rax, 12.02.06
    #5
  6. Rossini

    Rossini

    Registriert seit:
    28.05.04
    Punkte:
    2.952
    2952
    Ah ok, jetzt check ichs.
    Also erst bouncen und dann EQ wäre ja eine Sache fürs MAstering.
    Beim Mischen legst du normalerweise auf die Spuren den EQ (bzw. bei Samplitude auch auf einzelne Objekte, soweit ich weiß) und anschließend wird alles zu einer gemeinsamen Sterreospur zusammengemischt, sprich gebounct.

    ROSSINI
     
    Rossini, 12.02.06
    #6
  7. Rossini

    Rossini

    Registriert seit:
    28.05.04
    Punkte:
    2.952
    2952
    Mastering bezieht sich IMMER auf die Stereosumme und wird logischerweise erst nach dem BOUNCE gemacht. Davor wird gemischt, d. h. jede Spur mit Effekten belegt, im Panorama verteilt und so weiter... ;)
     
    Rossini, 12.02.06
    #7
  8. d-rax

    d-rax Themenersteller

    Registriert seit:
    14.01.06
    Punkte:
    270
    270
    Hatte mich da wohl etwas umständlich ausgedrückt. Ich dachte Mastern und abmischen ist das gleiche. Falls nicht meine ist Mastern.

    Also beim Mastern erst alles Bouncen und dann im EQ einstellen. Hab ich jetzt richtig verstanden hoffe ich.
     
    d-rax, 12.02.06
    #8
  9. Rossini

    Rossini

    Registriert seit:
    28.05.04
    Punkte:
    2.952
    2952
    Mischen: Die einzelnen Spuren im Arrangement werden gepegelt, im Panorama verteilt, und mit Effekten belegt, auch mit deinem EQ!

    DANN werden alle Spuren zusammengemischt zu einer Stereosumme, denn die Einzelspuren im Sequenzer lassen sich schlecht in einen CD-Player quetschen.

    diese Stereosumme wird gemastert, das heißt auf den gesamten Song kommen nochmal Effekte wie z. B. der EQ, Kompressoren und so weiter.



    WO LIEGT DER UNTERSCHIED?
    Leg einen EQ auf eine Spur im Sequenzer, wird nur diese Spur entzerrt.
    Leg einen EQ auf die Stereosumme, werden "alle Spuren" also der gesamte Song an der eingestellten Frequenz entzerrt. So siehts aus.
     
    Rossini, 12.02.06
    #9
  10. d-rax

    d-rax Themenersteller

    Registriert seit:
    14.01.06
    Punkte:
    270
    270
    Hi,

    also erst mal vielen dank für die Infos.

    Mein Problem ist das ich wenn ich denke das er gut gemastert ist der Song auf dem PC gut klingt. Aber wenn ich den dann auf CD brenne und z.b. im Auto anhöre klingt er relativ dumpf.

    Gibt es da einen Trick wie man das hinbekommt das es sich überall gut anhört?

    Da ich z.z. keine richtigen abhöre Monitore habe mache ich das ganze mit einem hochwertigen Kopfhörer. Ist das ok oder sollte man das nicht machen?

    Gibt es z.b. in Samplitude irgendwelche Effekte die man grundsätzlich beim Mastern verwenden sollte?

    Gruss

    D-rax
     
    d-rax, 13.02.06
    #10
  11. Rossini

    Rossini

    Registriert seit:
    28.05.04
    Punkte:
    2.952
    2952
    Der Trick lautet: "Mischen, Üben und Erfahrung sammeln" -
    Dafür gibts leider kein Patentrezept oder irgendein Plugin, ...
    dahinter steckt jahrelange Erfahrung.

    ROSSINI ;)
     
    Rossini, 13.02.06
    #11
  12. Rossini

    Rossini

    Registriert seit:
    28.05.04
    Punkte:
    2.952
    2952
    Generell klingts im Auto ja immer etwas dumpf - das liegt daran, dass die ganzen Polster der Sitze etc. die Höhen schlucken und es mumpfig wird. Außerdem kann sich der Sound in dem kleinen Bereich eines VW Polos ja auch nicht ausbreiten. Kleiner Tipp: Im MIx und Master nicht zu krass die Bässe raufdrehen, dann hast du im Auto schon mal bessere Chancen. Dabei läufst du aber wiederum Gefahr, dass der Mix auf einer normalen Hifi-Anlage zu dünn klingt, .... du musst also ein gesundes Mittelmaß finden, und das ist nicht leicht. ;)
     
    Rossini, 13.02.06
    #12
  13. d-rax

    d-rax Themenersteller

    Registriert seit:
    14.01.06
    Punkte:
    270
    270
    ....das habe ich befürchtet :D
     
    d-rax, 13.02.06
    #13
  14. d-rax

    d-rax Themenersteller

    Registriert seit:
    14.01.06
    Punkte:
    270
    270
    btw.: Ich fahr keinen Polo :D
     
    d-rax, 13.02.06
    #14
  15. stabow

    stabow

    Registriert seit:
    21.08.05
    Punkte:
    75
    75
    um den mumpf rauszukriegen musst du auch schon bei abmischen bzw eigentlich nur beim abmischen auf low cut etc achten. mastering is wie das hr.de faq (diese frage is definitiv frequently asked) nur das feintuning der stereosumme und da kannst du auch keinen dumpf abgemischten song schön brillant machen (hab ich selber auch schon leidliche erfahrungen mit gemacht).
    also beim mischen schon drauf achten dass es nich dumpf klingt und mit kopfhörern würd ich auch aufpassen da sie dir teilweise nich bassig genug vorkommen können da der tiefenbass fehlt. da würde ich viel mit produktionen die dir gefallen vergleichen und hören wie das klingt
     
    stabow, 13.02.06
    #15
  16. Gahan

    Gahan

    Registriert seit:
    06.03.05
    Punkte:
    449
    449
    Hallo,

    man sollte schon ein Paar vernünftige Monitore einsetzen.

    Viele Grüße
    Gahan
     
    Gahan, 13.02.06
    #16
  17. d-rax

    d-rax Themenersteller

    Registriert seit:
    14.01.06
    Punkte:
    270
    270
    Danke für die Infos. Mit dem LowCut ist ne gute Idee.

    Ja klar sollte man das lieber über Monitore machen. Leider fehlt dazu momentan das Geld zu. Und günstig sind die ja auch nicht grade.
     
    d-rax, 13.02.06
    #17
  18. stabow

    stabow

    Registriert seit:
    21.08.05
    Punkte:
    75
    75
    musst halt wissen wie deine kopfhörer klingen und mit anderen produktionen vergleichen. prinzipiell kann man alles als abhöre verwenden von dem man die klangcharacteristik kennt.
     
    stabow, 13.02.06
    #18
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.