Information ausblenden

Ableton: VST - Kompatibilität

Dieses Thema im Forum "Ableton Live" wurde erstellt von Vandice, 18.01.13.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Vandice

    Vandice Themenersteller

    Registriert seit:
    27.01.05
    Punkte:
    6
    6
    Moin zusammen,

    ich habe ein Problem!

    Und zwar, habe ich Zuhause einige Tracks geschraubt, um Ideen zu sammeln.
    Das Ganze auf einem Windows 7 PC!

    Nun habe ich ein Netzwerk eingerichtet, um gesammelte Ideen im Studio auf einem iMac weiter zu verarbeiten.

    Vorgehensweise wie folgt:

    Ableton auf PC gestartet, Musik gemacht und Projekt im Netzwerkordner abgelegt, samt Sounds usw.

    Danach gehe ich In das Studio und möchte das Projekt vom Vortag bearbeiten, abmischen was auch immer.

    Das Projekt wird geöffnet, die internen Instrumente von Ableton laden auch die Presets.
    Allerdings wird jedes VST was nicht von Ableton mitgeliefert wird, z.B. Predator nicht erkannt und als offline gemeldet.

    Kenn jemand die Problematik? Und falls ja, wie löst ihr diese?
    Es muss doch was einfacheres geben als die Presets in einem Ordner zu speichern, und dann alles von vorne wieder neu hinein zu laden oder irre ich mich da? Ist das technisch gar nicht möglich?


    Gruß und Danke

    Sven
     
    Vandice, 18.01.13
    #1
  2. L0rdVetinari

    L0rdVetinari

    Registriert seit:
    25.08.12
    Punkte:
    5.039
    5039
    Versteh ich das richtig, dass du das Projekt mit Vst Geräten auf deinem PC gemacht hast. und jetzt versuchst, das Projekt auf deinem Mac zu öffnen, wobei du dich wunderst, dass es eine Fehlermeldung beim Öffnen der Vst Geräte gibt?

    Hast du denn alle Vst Geräte auf beiden Computern installiert? Wenn du ein Projekt speicherst, speichert Live ja nicht die Vst Geräte da hinein, das wäre Lizenztechnisch fraglich :p
     
    L0rdVetinari, 18.01.13
    #2
  3. Vandice

    Vandice Themenersteller

    Registriert seit:
    27.01.05
    Punkte:
    6
    6
    *g

    Ja, genau das versuche ich.

    Ich habe auf beiden Geräten die selben VST`s installiert.
    Sonst wäre mir die Lösung eingefallen :D

    Programm und VST`s alle gleich. Nur das System ist jeweils ein anderes.
     
    Vandice, 18.01.13
    #3
  4. bleething

    bleething

    Registriert seit:
    09.06.11
    Punkte:
    298
    298
    Um ganz sicher zu gehen: Sind auf dem Mac tatsächlich die VST Versionen der Plugins installiert oder vielleicht doch nur die AU Versionen?
     
    bleething, 19.01.13
    #4
  5. Merano

    Merano

    Registriert seit:
    05.12.12
    Punkte:
    2.301
    2301
    Hmm ich meine mich zu erinnern das wenn das Windows VST und das Mac VST vorliegen, dies einfach so geht wie du beschreibst. Ist aber schon lange her, das ich mal Windows nutzte.


    Das vermute ich auch. Check doch mal ob in den Live Einstellungen der VST Ordner überhaupt aktiviert ist. Standardmässig ist er es nicht.
     
    Merano, 19.01.13
    #5
  6. L0rdVetinari

    L0rdVetinari

    Registriert seit:
    25.08.12
    Punkte:
    5.039
    5039
    [​IMG] Nichts für ungut. Ich nutze Live nur auf verschiedenen Windowsversionen, da gibt es keine Probleme. Kann dir da leider nicht weiterhelfen.
     
    L0rdVetinari, 19.01.13
    #6
  7. Gel Mitglieder 58746

    Gel Mitglieder 58746 Guest

    Punkte:
    0
    Naja - sollte eigentlich klappen.... hab zwar kein mac aber das plugin is ja wenns den installiert is eigentlich no prob.

    Kleine Option für den Notfall - sichere das Projekt extra einmal als Midifile export & als Projekt_audio.alp oder so, freeze deine spur und save as audio. Dann sichere alles ins Projekt und du kannst notfalls zumindest auf die Audio und midi Spur zurück greifen. Zusätzlich sichere die verwendeten Patches der Synthis in einen Ordner der mit auf die Bluray oder festplatte gepackt wird. Dann weiste immer welcher patch welche spur & co.

    So mach ichs wenn ich weis das das arrangement nicht mehr groß verändert wird. Will ich dann wirklich was neu einspielen is das zwar ein Geficke an nem Fremdsystem - doch leider is das mit der 100% Transparenz selbt bei Reason nicht mehr der fall (was jahre lang als gimmik sehr geil war). Doch auch da kommste mit den Demos notfalls soweit das du dein projekt vor ort bearbeiten kannsch.

    Wirklich effektiv gelöst is diese VST Frage bei Live leider nicht.. leider. Evtl. mal beim Ableton Support nachfragen ob das n bekanntes Problem is.
     
    Gel Mitglieder 58746, 19.01.13
    #7
  8. Vandice

    Vandice Themenersteller

    Registriert seit:
    27.01.05
    Punkte:
    6
    6
    Danke für die vielen Ansätze!!

    VST und AU wäre eine Möglichkeit gewesen, habe direkt noch einmal nachgeschaut.
    Ich habe VST installiert.

    Wenn ich den PredatorFX benutze und mir ein Preset erarbeite, funktioniert es hier komischerweise. Durch Zufall habe ich gestern bemerkt, dass er mir hier das VST nicht als "disabled" anzeigt. Das VST sowie das Preset, ohne dass ich es gespeichert habe, funktioniert.

    Nach Aussage des Ableton Support ist das Problem seit längerem bekannt.
    Eine Lösung konnte man mir auch nicht nennen.

    Von daher bleibt mir nur übrig:

    Preset speichern und später einladen.
     
    Vandice, 20.01.13
    #8
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.