4-Spur-Kasette neu abmischen

  • Ersteller ThePilot
  • Erstellt am

leary
leary
Registriert
26.10.05
Beiträge
8.175
Punkte Reaktionen
5.708
Ort
Noisedorf
Punkte
25.783
Sagt mal,
hätte es in diesem Fall einen Sinn, die Schlagzeugspur zu duplizieren und aus dem Duplikat mit einem steilen Filter eine neue Bassdrumspur zu machen?
Oder vielleicht sogar drei Duplikate, sodaß man zusätzliche Bassdrum-, Snare- und Overheadsspuren hat?
So kann man vorgehen, wenn man z.B. die Einzelsignale zum Triggern benutzt.
 
SteinHal
SteinHal
Musikmacher
Registriert
11.05.21
Beiträge
1.164
Punkte Reaktionen
587
Punkte
2.984
Das ist interessant. Das war auch mein erster Ansatz. Den habe ich aber gerade gestern wieder verworfen.
Ich habe nun den Bass geboostet, die HH geboostet und bei ca. 1khz abgesenkt. Und noch einiges mehr
Getriggert habe ich nicht
 
SteinHal
SteinHal
Musikmacher
Registriert
11.05.21
Beiträge
1.164
Punkte Reaktionen
587
Punkte
2.984
Wenn man nur einen Teil des Signals bearbeiten möchte, zum Beispiel auf die Höhen der Snare einen Reverb drauflegen, kann man einen Send anlegen, mit Low cut und da den Reverb drauflegen.
 
T
ThePilot
Registriert
05.09.22
Beiträge
35
Punkte Reaktionen
31
Punkte
129
Alles ordentlich entzerrt (SlickEQ) ...
Weißt du noch, wie das war? Also du hast dir die einzelnen Spuren angehört und dann erstmal mit dem Eq bearbeitet. Das war ja wahrscheinlich mehr als nur High Pass, um Gerumpel loszuwerden. Spielst du da einfach rum und suchst nach Auffälligkeiten oder nutzt du ein Tool?
 
Glutamatjunkie
Glutamatjunkie
Gruftie
Registriert
26.09.10
Beiträge
10.662
Punkte Reaktionen
7.060
Ort
Indianerreservat
Punkte
31.988
Neu Einspielen, das geht nicht und wäre auch nicht das richtige.

Das hier ist das Endprodukt. Halt leider von schlechtem Vinyl digitalisiert:

Hat neulich jemand überraschenderweise auf bandcamp hochgeladen und uns dann den link geschickt. Hat mich gefreut. Aber dann kam die Idee halt wieder hoch, das neu zu machen.
Es geht auch nicht nur um diese drei Songs. Es gibt noch ein paar andere, die wir damals aufgenommen hatten, die aber nie gut gemischt worden sind.

Das mit dem Hochladen der Spuren muss ich mir erst noch anschauen.


Die machen jetzt Kohle mit eurem Zeug? Wer hat denn die Rechte an dem Material?
 
T
ThePilot
Registriert
05.09.22
Beiträge
35
Punkte Reaktionen
31
Punkte
129
Dafür müsste Kohle erstmal reinkommen überhaupt.
Wir sind mit dem Label befreundet, haben mit der Band vom Labelgründer öfters Konzerte gespielt und auch sonst Freizeit mit denen verbracht. Ein Jahr nach unserem letzten Konzert also auch so ein Jahr nach den Aufnahmen haben wir das dann so übersteuert abgemischt (beim letzten Konzert wurden ein paar Kassetten mit allen acht Songs verkauft, noch schlechtere Klangqualität, da nur mit dem Mischer vom 4-Spur-Gerät abgemischt), das Label hat das schöne Cover designed und hergestellt und dann sicher auch ein paar dieser Singles verkauft (ich weiß es nicht mehr, es wurden 50 oder 100 gepresst glaube ich). Eine Zeit lang war das Label dann stillgelegt und jetzt gibt es das halt wieder. Und der Besitzer hat uns vorher gefragt wegen der Veröffentlichung auf bandcamp, was wir auch begrüßt haben. Und ob wir ein digitales Master haben, was wir leider nicht haben, deswegen dachte ich, es wäre gescheitert, aber er hat es vom Vinyl dann selber digitalisiert.
 
T
ThePilot
Registriert
05.09.22
Beiträge
35
Punkte Reaktionen
31
Punkte
129
In de 90ern war das so, daß man sich die Aufnahme selber zugeschickt hat. Dann könnte man anhand des verschlossenen Umschlags und des Poststempels die Rechte nachweisen. Sagt blos, inzwischen macht man das anders? 🤭
 
Decapitator
Decapitator
Registriert
24.01.18
Beiträge
926
Punkte Reaktionen
781
Ort
Zürich
Punkte
3.280
Ich hab jetzt keine Ahnung ob du das einfach für dich machen willst oder du mehr damit vorhast (hab mich jetzt hier nicht durchgelesen).

Aber falls es nicht einfach nur als Übungszweck für dich gedacht ist.. mein Tipp: Als Anfänger wirst du die Qualität der Jungs hier nicht mal im Ansatz erreichen, da hier z.T. jahrelange Erfahrung vorherrscht. Viele denken.. ach mischen.. da brauch einfach ne DAW und effekte.. und dann passt das schon.... das haben wir alle am Anfang gedacht... Um wirklich gute Resultate zu erzielen braucht das viel Übung... es ist ähnlich wie ein Instrument lernen... just my 2 cent.

Aber evt. hab ich auch was verpasst, da wie gesagt nicht durchgelesen.

Viel Erfolg!
 
BLUE-S-MAN
BLUE-S-MAN
Gainstager
Registriert
03.02.05
Beiträge
4.165
Punkte Reaktionen
2.011
Punkte
10.619
Weißt du noch, wie das war? Also du hast dir die einzelnen Spuren angehört und dann erstmal mit dem Eq bearbeitet. Das war ja wahrscheinlich mehr als nur High Pass, um Gerumpel loszuwerden. Spielst du da einfach rum und suchst nach Auffälligkeiten oder nutzt du ein Tool?
Der Slick EQ GE hat einen Smart Modus der ein paar sehr gute Funktionen hat,unter anderem "Deresonate".Funktioniert für mich tadellos.

 
T
ThePilot
Registriert
05.09.22
Beiträge
35
Punkte Reaktionen
31
Punkte
129
Danke BlueSMan.

Decapitator,
du hast sicher recht. Mit Erfahrung erreicht man sicher mehr. Wenn man sich damit länger beschäftigt, wird das schon auch was bringen. Aber ich hoffe halt, daß ich Schritt für Schritt am Ende dann was schönes rausbekomme. Nur für mich eigentlich, aber ich freue mich natürlich, wenn es dann nicht nur mir gefällt.
 
T
ThePilot
Registriert
05.09.22
Beiträge
35
Punkte Reaktionen
31
Punkte
129
Der Slick EQ GE hat einen Smart Modus der ein paar sehr gute Funktionen hat,unter anderem "Deresonate".Funktioniert für mich tadellos.
Du hast diese Funktion einzeln für die vier Spuren verwendet, oder? Jeweils kam dann eine andere EQ-Kurve raus.
In dem Video wird das eher für den Mix verwendet, deswegen frage ich.
 
BLUE-S-MAN
BLUE-S-MAN
Gainstager
Registriert
03.02.05
Beiträge
4.165
Punkte Reaktionen
2.011
Punkte
10.619
Du hast diese Funktion einzeln für die vier Spuren verwendet, oder? Jeweils kam dann eine andere EQ-Kurve raus.
In dem Video wird das eher für den Mix verwendet, deswegen frage ich.
Genau,ist auf alles anwendbar.
 
Moogman
Moogman
Registriert
26.02.06
Beiträge
2.028
Punkte Reaktionen
1.480
Ort
63110 Rodgau
Punkte
6.514
In de 90ern war das so, daß man sich die Aufnahme selber zugeschickt hat. Dann könnte man anhand des verschlossenen Umschlags und des Poststempels die Rechte nachweisen. Sagt blos, inzwischen macht man das anders? 🤭
Das hat man schon immer anders gemacht, von ein paar naiven Kiddies einmal abgesehen.
 
SilentWarrior
SilentWarrior
Schrauber
Registriert
21.07.17
Beiträge
11.630
Punkte Reaktionen
8.280
Punkte
36.722
Das hat man schon immer anders gemacht, von ein paar naiven Kiddies einmal abgesehen.
Naja, das wurde ja den Kiddies so beigebracht in Büchern wie "Der Popstarter".
Dafür können die Kiddies auch nichts wenn solche Fehlinformationen gedruckt werden.
 
T
ThePilot
Registriert
05.09.22
Beiträge
35
Punkte Reaktionen
31
Punkte
129


So, das ist, was ich inzwischen hinbekommen habe. Klingt anders als eure Versionen. Liegt glaube ich viel daran, daß ich die Tonhöhe wieder einen Halbton auf die Originaltonhöhe heruntergepitched habe. Tiefer klingt es weniger glatt, aber auch weniger energiereich. Der Vergleich mit euren Versionen fällt mir jedenfalls sehr schwer.

Es ist etwas weniger verzerrt als die 25 Jahre alte Version auf Vinyl. (O Gott, 25 Jahre ist das nun her...)

Das ist Reaper und ein paar kostenlose Plugins: TDR Nova, FreeClip und SaturationKnob und beim Gesang auch ein TSE808-Emulator. Also die Verzerrung kommt vor allem von Clipping.
Das Delay auf den Vocals, ganz wenig Reverb auf den Mix, Compressor und Limiter, alles von Reaper.

Alles am Kopfhörer gemixt mit einem Raumsimulator (DeeSpeaker) als Hilfe. Habe versucht, daß sowohl mit als auch ohne gut klingt.

Vorher habe ich einzelne Details korrigiert, also bei diesem Song nur Timing, bei anderen auch ein bisschen die Tonhöhe hier und da.

Als letztes habe ich in die Instrumente wieder mehr tiefe Mitten rein, welche ich zuerst rausgenommen hatte. Klang am Ende alles zu kühl.
Den Klick aus der Bassdrum bekomme ich nicht weg, eigentlich gefällt er mir aber ganz gut. Das Schlagzeug (mit mehreren Mikros auf eine Kassettenspur aufgenommen, also mono) habe ich mit HP und LP aufgeteilt und dann seperat bearbeitet. Also auf einem ist die Bassdrum und viel von den Toms und der Snare und auf dem anderen der Klick der Bassdrum, viel Snare und die ganzen hohen Sachen.

Wie hoch ich das am Ende austeuern soll, weiß ich nicht genau. Das Ergebnis des Rendern auf MP3 ist jedenfalls:
-3.8 Peak, 0 Clip, -8.6 LUFS-M, -9.1 LUFS-S, -10.6 LUFS-I, LRA 1.8
Vielleicht habt ihr da auch einen Tipp. Ich denke, ich möchte das alles selber machen. Also kein Headroom fürs Mastering übriglassen.

So, bin bereit für Kritik...
 
jet2
jet2
Tonträger
Registriert
07.09.11
Beiträge
10.685
Punkte Reaktionen
7.064
Ort
Berlin
Punkte
36.025
also mir hat die @holgi 2- version am besten gefallen.
die klingt sogar auf meinem jbl-charge3-bluetooth-speaker :lalala:
1667385909494.png
 
T
ThePilot
Registriert
05.09.22
Beiträge
35
Punkte Reaktionen
31
Punkte
129
Hm, hätte schon gerne etwas Kritik für meinen Mix zwei Posts weiter oben...
Als ich das Thema angefangen hatte, habt ihr mich mit Aufmerksamkeit überschüttet, und jetzt, wo ich was zum Herzeigen habe, kommt nichts.

Ich finde den Mix inzwischen zu grell. Und vielleicht hat er zu viel tiefe Bässe. Hab noch keine Anlage mit großen Lautsprechern damit gehört.
Und ich probiere ein paar Sachen aus. Vor allem am Eq.
 
SteinHal
SteinHal
Musikmacher
Registriert
11.05.21
Beiträge
1.164
Punkte Reaktionen
587
Punkte
2.984
Anhang anzeigen 118182

So, das ist, was ich inzwischen hinbekommen habe. Klingt anders als eure Versionen. Liegt glaube ich viel daran, daß ich die Tonhöhe wieder einen Halbton auf die Originaltonhöhe heruntergepitched habe. Tiefer klingt es weniger glatt, aber auch weniger energiereich. Der Vergleich mit euren Versionen fällt mir jedenfalls sehr schwer.



So, bin bereit für Kritik...

Der Mix klingt in meinen Ohren zu grell und es fehlen die Tiefen. Und in den Mitten/Höhen ist zu viel Dynamik.
Alles läßt sich nachträgllich noch einigermaßen korregieren.

Vocals sind dir gut gelungen.

Folgende 5 Maaßnahmen habe ich angewendet.
Deesser (ab 500Hz verdichten)

1667938567130.png


Höhen reingedreht
1667938617640.png


Deesser für Höhen (Höhen MaxPegel reduzieren)

1667938672748.png


Obere Mitten MaxPegel reduzieren
1667938727338.png


Low Shelf für Tiefen

1667938518223.png



Hier noch nicht zu sehen ist ein MultibandVerzerrer

1667939118792.png


Als letztes noch einen Limiter
 
SteinHal
SteinHal
Musikmacher
Registriert
11.05.21
Beiträge
1.164
Punkte Reaktionen
587
Punkte
2.984
So klingt es in meinen Ohren besser (basierend auf deinen Mix):

 

Ähnliche Themen

RECORDING-Redaktion
Antworten
2
Aufrufe
2K
Schlumpfpeter
Schlumpfpeter
twinnpeaks
  • Artikel
Testberichte Test: Bitwig Studio
Antworten
2
Aufrufe
25K
twinnpeaks
twinnpeaks
twinnpeaks
  • Artikel
Antworten
9
Aufrufe
32K
twinnpeaks
twinnpeaks
Robertl
Antworten
11
Aufrufe
4K
DrunkenDunken
DrunkenDunken

Oft gelesene Themen

Oben