antares

Yvilonoid

  • Autor antares
  • songvote_creation_date
Hi Keine leichte Kost! Meine Musik zum Mai 2013 ... was auch immer jeder darin hören will, soll es tun. Das Genre ist vielleicht falsch, die Musik ist vielleicht falsch, ja und sollte ins Feedback-Forum um dort als Gemüse zu bestehen ... oder ist einfach ein gewagter Treshold zum möglichen Trash. Trotzdem, viel Detailarbeit von mir eingebaut, ja und alles sind klägliche arme Samples aus Samples, wir leben ja im 2013 wo MP3-Songs auf Referenz-Anlagen als Quellen dienen ... grotesk? Ne nur mein Lied ist grotesk ... A pro pos Samples, war es Denon welche das DAT-Tape in den späten 70igern lanciert oder zumindest klassische Aufnahmen digital konserviert hat? Ja knapp nach der Mondlandung, war das mit den Samples schon usus - Fairlight / Synclavier und Kubrick lassen grüssen :) Dies hat alles doch nicht mit dem Song zu tun? Jepp, nur mit mir und nun vielleicht als textlicher Opener mit Euch? Wünsche viel Leidenschaft zu dieser Geräuschkulisse. @ntares
Autor
antares
Song-Veröffentlichung
Artist
antares
Kategorie
Electronic, Experimental
Aufrufe
309
Bewertung
6,75 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

Gerkers
Cooler Song , vielleicht etwas zu viele Stiländerungen. Gruss Gerky
Dodo_I
Aahh, Musik! ;-) :-D Hmmm, ich finde es schade, dass der Moog vom Anfang nicht häufiger einen Auftritt hatte. Und die Orgel den Job des Conferenciers übernahm. Ansonsten gab es einige spektakuläre Showeinlagen mit gleichbleibend hoher Qualität. Was ich eher vermisste waren dann doch kurze, besinnliche Beiträge, die einen kurz heruntergebracht hätten. Aber alles in allem: Gute Show
Telaviv
Interessant auf jeden Fall, sehr abgedreht. Ich denke auch gerade über eine Einsatzmöglichkeit nach, ich glaube spacyfreak hat es aber schon ganz gut getroffen. ;-) Evolve Mutations hört man an manchen stellen raus, ist aber nicht schlimm.
E
Schwer einzuordnen. Der Anfang erinnert mich stark an die alten Genesis von 71/72. Dann ist es ein bisschen Elektro mit Prog-Einflüssen, dann ist es eine Spielerei mit Harmonien und Rhythmus...insgesamt beim ersten Hören nicht kohärent, beim 2. Hören schon eher. Krimimusik. Ich finde nicht unbedingt dein bestes Machwerk, aber dein musikalische Talent scheint bei jedem deiner Stücke durch.
helge1973
Mein lieber Antares, das ist ja SO ein verrücktes Teil, das selbst ich - der auch ein verrücktes Teil ist - da nicht durchblicke. Ein Gulasch an Sounds die um die Ecken purzeln, ein Beat, der wie ein Flummi hin- und her hüppt. Alta, welchen Shit rauchst Du? Ich will auch!! :jawohl: Der Track braucht eindeutig Struktur, auch wenn Du Dir im Detail viel, viel MÜhe gegeben hast (merkt man), ist es doch noch ein einziges Durcheinander, das ansonsten nur noch octay und ich zusammen hinbekommen, nach ein paar Flaschen Raki.
Lutzrobbylu
Betörend und vereinnahmend, zugleich unaufhörlich erwartend und gespanntes Interesse, was wohl als nächstes passiert. Cooler Sound. Gruß Rob
  • Danke
Reaktionen: antares
holgi
Heilige #####, .....was ein Brocken :).... da hätte ich wohl ne ganze CD heraus destilliert. Fällt schwer so auf die Schnelle etwas mit Gehalt hierzu einzutippen, nur so viel schon einmal vorweg; es klingt zunächst sehr transparent und macht somit Freude beim Entdecken. Denn das ist wohl das passendste Stichwort: Entdecken. Und ja, leichte Kost ist es wirklich nicht :) So, der Titel ist um, mir hat es gefallen, zu Beginn hätte ich, nach ner Minute oder so, einen anderen Verlauf erwartet, dann ist alles anders gekommen, und das sogar mehrmals, haha. Ich hake mal 8 Punkte ein, ich muss erst noch ne Nacht drüber schlafen :) Gruss Holgi
spacyfreak
Kling gut, interessant arrangiert. Als Filmmusik für nen schrägen Mutations-Streifen geeignet glaub ich. Am Ende mutieren alle zu allem. Eventuell etwas ungewohnt für einen wie mich der eher nach dem "perfekten independent Pop-Song" sucht, so vom Aufbau her.
Oben