Bassy

Warriors Of The Light

  • Autor Bassy
  • songvote_creation_date
Liebe Recordler, hier ein Song von uns, den wir letztes Jahr aufgenommen haben. mitgewirkt haben: Wednesday Closed, das sind: Heiko Weber - Vocals Todd Kronshage -MelvinWish- Vocals Background Michael Stuckmann - Guitars, Vocals Background Ralf Hoffmann -Bassy- Bass, Keybords, Drumprogramms, Vocals Background Gastmusiker: (vielen Dank nochmal, Doc!!) DocM - Organ Aufgezeichnet wurde mit ProTools 8.04. Die Drums stammen von Strike, ein Drum-plugin von ProTools. Abgemischt und gemastert von Soundmopi. Viel Spass beim Anhören wünschen wir! LG Bassy edit: stimmt, Chris, du hast da ja gar nicht mitgespielt :)
Autor
Bassy
Song-Veröffentlichung
Artist
Bassy
Kategorie
Rock, Metal, Punk
Aufrufe
399
Bewertung
7,55 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

Fabfabian
Der Anfang is doch Manowar, oder? :) Das Stück hätte für meinen Geschmack metalliger sein dürfen, so klingt's fast wie eine Parodie oder hab' ich nur diese Wahrnehmung. Der eingestreute Halftime-Part gefällt mir gut, allerdings sind mir die Drums zu statisch. Aber definitiv eine solide Leistung!
  • Danke
Reaktionen: Bassy
W
Da gehts voll nach vorne... Was ist dann wenn der Sänger mal bisl daneben liegt. ist mir 100mal lieber als wenn alles mit Melodyne, Autotune und irgendwelchen anderern Korrrekturverfahren die Stimme verschlimmbessert wird. s`tut wies tut..... Rockn Roll halt. Weiter so.. :headbang:
  • Danke
Reaktionen: Bassy
SirTruesound
Macht durchaus Laune diese Nummer. Der Mix hat noch viel Potential nach oben. Der Bass mumpelt rein und es klingt allgemein undefiniert und hat einige Frequenzlöcher drin. Aber Spaß macht es trotz allem.
  • Danke
Reaktionen: Bassy
Wennto
"Todd Kronshage -MelvinWish- Vocals" WO? Im Backround? Schade! Solide Nummer! Macht Spaß zu hören und auch die Komposition und die Instrumentenarbeit taugt...Vocals find ich leider auch nicht so dolle, sorry!
  • Danke
Reaktionen: Bassy
stonyroad
Gesangstimme taugt mit nicht ganz was daran liegt das der Sänger keine wirkliche niederschmetternde Stimme hat wie sie so ein "Conan" hat. Oder wie ich sie mir so vorstelle Refrain klingt passend als ob alle Kerls der Bande mitgröllen und daher gut umgesetzt. Man weiß die wenigsten Krieger sind Sänger. Wer ist denn dieser viel versprechende Organist.;) Insgesamt zwar nicht der Überbringer, aber doch klasse gemacht.
  • Danke
Reaktionen: Bassy
SoulFrontier
musikalisch nicht so mein Ding, aber geiler Refrain! Ich glaube Ihr könnt froh sein, da als Gast jemanden mit ner geilen Orgel zu haben. Die hält alles zusammen und trägt den Song. Der Gesang ist Geschmacksache und öfters mal zu weit neben dem eigentlichen Ton. Den Spaß an der Sache kann man jedenfalls hören! :)
  • Danke
Reaktionen: MelvinWish und Bassy
MaikOst
was soll ich sagen...ich find den song echt cool....musikalisch ist ja immer sone sache...spieltechnisch mehr als gut gelungen...mix hätte ich das ein oder andrere auch anders gemacht aber auch das klingt ja von box zu box verschieden. song macht bock auf mehr...also mehr :) 9 punkte
  • Danke
Reaktionen: Bassy und MelvinWish
P
Ja , also , das Ding geht gut nach vorne , die Drums haben nen guten Wumms und auch bei Todd entdecke ich immer wieder neue Faceten ,geil gesungen von beiden. Die Solo Git. ist ein wenig schief , macht aber nix , macht trotzdem Spass den Song (inkl. Solo)anzuhören , da hört man einfach die pure Lust am Musikmachen. Das ist ein richtig geiler Song , erinnert mich irgendwie an Purple , liegt zum Teil auch an der richtig geil gespielten Orgel , naja Doc eben ;) . Der Bass hat ein wenig zu viel Saft , den hätte ich runtergeregelt.....aber super gespielt ist er schon :) . Fazit: cool LG Chris Edit : @ Ralf , macht doch nix :)
  • Danke
Reaktionen: MelvinWish und Bassy
K
Hmmm, ja.. die Instrumentalperformance finde ich eigentlich rundum gelungen. Der Gesang macht es mir allerdings wirklich schwer. Der hat m.E. Karaokebarqualitäten. Auch die Backingvox erinnern an Kneipenpublikumsgegröhle. Die Komposition ist eher medioker, allerdings mit einigen guten Ideen drin. Wirkt aber auf mich etwas zerfahren, da fehlt mir der Kitt in den Übergängen und der rote Faden geht hier und da verloren. Vielleicht einfach etwas zu übermotiviert angegangen. Der Mix ist leider auch eher verunfallt. Snare und Bass kommen überhaupt nicht zur Entfaltung, wie auch der komplette Bass und Tiefmittenbereich ziemlich absaufen. Die Becken zischeln zum Teil undefinierbar vor sich hin. Hmm, den Spaß an der Sache hört man zwar raus und der sei euch gegönnt, aber so ist das m.E. noch nichts. Eine Hit-Wertung wäre unangebracht aus meiner Perspektive, gerade wenn man sieht, was hier andere mit weniger Personal und weniger Mitteln zaubern. Kurz: Komposition - Mittelmaß, Arrangement und Komposition: Mittelmaß, Gesang: unterdurchschnittlich, Instrumentalperformance - gut, Mix - unterdurchschnittlich Gesamt - Potential nach oben
  • Danke
Reaktionen: Bassy und octay
Z
Sau geile Coop, super Combo! Der Song macht einen heiden Spaß und ist mit viel Freude gespelt und zusammengestellt worden. Die Gesänge gefallen mir auch sehr gut, ich glaube über die beteiligten Musiker braucht man sich ja auch keine Gedanken zu machen, da kommt einfach immer was Musikalisches ´ bei raus. Der Song, naja ... was der nicht ganz so an absoluter Oberklasse hat, macht Ihr zum großen Teil wieder mit Eurer Freude und dem guten Instrumentenhandwerk wieder wett. Trotz des Sounds, der dem Song leider nicht gerecht wird, 9 Sterne für Euch ! Klanglich ist es sehr sehr anstrengend und nervend. Ich musste auch gleich massiv mit dem EQ ran um es ein bisschen angenehmer für mich zu gestalten und noch halbwegs mit gehen zu können, dann ging es aber. Eigentlich hätte das ganze Mixing und Mastering dicken Abzug bedeuten müssen, aber es macht sooooo einen riesen Spaß !
  • Danke
Reaktionen: MelvinWish und Bassy
octay
Das ist wie 70er sound, ist keineswegs abwertend gemeint. Mit der heutigen Aufnahmetechnik sowieso eine Kunst es so hinzukriegen, gut gelungen.
  • Danke
Reaktionen: MelvinWish und Bassy
Oben