Talvin

Voices from the Past

  • Autor Talvin
  • songvote_creation_date
Ein "nordischer", atmosphärischer Popsong, der durch Mathews Gitarrenspiel sehr bereichert wird :)
Autor
Talvin
Song-Veröffentlichung
Artist
Talvin Jones feat. Mathew
Kategorie
Pop
Aufrufe
447
Bewertung
7,30 Stern(e)

Song-Rezensionen

bodo
Hi, es wurde ja bereits alles gesagt. Der Gesang liegt direkt am Anfang leicht daneben. Der Song gefällt mir um einiges besser als "Stumble and Fall(?)" (Mann, ich hab mir das Ding gerade erst angehört und hab schon wieder den Titel vergessen. Bin jetzt aber auch zu faul nochmal zurückzubrowsen. Auf jeden Fall meine ich deinen anderen Song im Voting;)), denn die Melodie an sich bleibt mir besser im Ohr hängen. Den MIx finde ich auch hier noch nicht vollends ausgewogen, da sind deine neuen Sachen im Feedback um einiges besser... siehe Driftwood. Gruß, Bodo
g-taste
Hallo, Schöne Stimmung am Anfnag mit der ostinatohaften Gitarre auf den Harmonien - die VOices am Anfang leider recht unsicheer ,,, dann der refrain - eingängige Melodie - erinnert mich etwas an AHA, Zwischenteil ohne Vocals: Wieder schöne harmonische Stimmungsbilder, gesamtes Arrangement, das Überienanderlegen von Solostimmen, die dann insgesamt einen leicht gewobenen Teppich ergeben - schön gemacht- auch die Einbindung der wenigen Pianoakkorde - Passt! Eine schöne, kreative, mich berührende Komposition - allerdings, wie schon oft gesagt, die Vocals sind klar überarbeitungswürdig. PS Gitarrenarbeit - so einen wünsch ich mir oft auch bei meinen Songs. Vielleicht frag ich mal nach!? Beste Grüße Klaus
bachmann
Mir gefällt der Song sehr gut. Vom Song-Writing/Arrangement her sehr stark. Insbesondere der Chorus schafft es immer wieder mir ein Bild vor Augen zu malen, löst irgendwie etwas bei mir aus (Sehnsucht?). Aufjedenfall supi. Gesanglich finde ich es auch gut. Das du an deiner Stimme noch arbeiten kannst und sollst, weisst du ja sicher. Da ist noch mehr drin, was Intonation und so betrifft. Aber ehrlich gesagt, stört mich das bei dir gar nicht mal gross. Gibt so Stimmen wo das nicht so ne Rolle spielt... Soundtechnisch liegt sicher noch mehr drin. Nicht das ich das momentane Soundbild als störend empfinde, aber da lässt sich noch was machen. Gitarrensound gefällt mir nicht, zu glasig/perlig für meinen Geschmack. Da müsste mehr Wärme hin. Gitarrenmässig sicher eine saubere und bereichernde Arbeit. Für mich jedoch z.T. zu verspielt bzw. nicht ganz songdienlich. Meine Meinung, meine 8 Punkte. Weiter so! bachmann
marcoman
Ich finde Psycholator hats gut auf den Punkt gebracht, ich kann da, wenn auch in abgeschwächter Form, nur zustimmen. Und noch was: Nicht übertreiben mit Exciter (schätz ich mal). Der Voxsound ist zu spitz und fügt sich nur schwer in den Gesamtsound ein, wirkt etwas wie ein Fremdkörper. Daß Du gut singen kannst merkt man, aber Du hättest es etwas besser inszenieren können. Im Vox-Arrangement stecken aber tolle Ideen drin, anyway. Mattes...wie immer eine Bereicherung.
ansatheus
Schöner, tragender Sound. Gesang, mh, ja, bettet sich irgendwie nicht richtig ein! Kann aber auch an meiner Abhöre hier liegen. Trotzdem 'ne 7 !
P
Ich finde, hier gibts noch einiges zu tun. Der Sound ist auf jeden Fall sehr tauglich. Aber musikalisch sollte hier nochmal dran gefeilt werden. Vor allem der Gesang liegt nicht nur ab und an, sondern in meinen Ohren fast durchgehend etwas neben den gewünschten Tönen. Es passiert auch instrumental einen kleinen Tick zu wenig für mich. Also: Ein "feat. Mathew" kann man zwar mit solider Gitarrenarbeit gleichsetzen. Aber der Rest ist noch nicht ganz stimmig. Der Song in sich ist allerdings sehr gut gedacht und arrangiert. Ich gebe mal 6 Punkte als Anreiz, hier nochmal was zu machen. Denn ich habe was dagegen, wenn gute Ideen mangelhaft umgesetzt werden ;) Gib dem ganzen mal den nötigen Drive! Dann kommts cool! Gruß, Psy
V
Super Song... seit er im Feedbackforum war noch um einiges verbessert worden Pluspunkte für das Arrangement, klingt alles sehr stimmig, ist sehr schön geworden. Mathews Gitarre wertet das ganze an vielen Stellen auf, sehr gute Melodie/Rhytmus-Einwürfe. Jedoch fügen diese sich nicht immer 100% ein und wirken manchen Keyboard-Melodie-Einwürfen etwas entgegen. Die Stimme ist ausdrucksstark, ab und an nur ein klein wenig neben dem Ton. Der Text ist btw auch ziemlich gut finde ich. Insgesamt ein sehr schöner verträumter Popsong, vom Arrangement toll umgesetzt!
kasimiruslav
Sehr schön! Ganz sauberer transparenter Sound, erinnert an den 80er-Spandau-Ballet-&-Co-Stoff... vielleicht ein wenig verspielt... ..Mathew, es ist einfach ein Genuss deine Klampfenspiel zu hören... gruss, kasimov
Alcamar
Interessantes Intro. Gesang etwa out of tune. Sowohl die Solo-Stimme als auch die zweite Stimme. Die Harmonien sind am Anfang etwas konfus. Verstimmt? Der Gesang ist definitv zu laut, und nicht in die Musik eingebettet. Die Komposition finde ich recht gut. Gut arrangiert und abwechslungsreich. Die Drums müßten etwas mehr in der Vordergrund. Sehr gut finde ich die Gitarre. Starker Sound und auch das gespielte ist sehr gut. Sticht positiv aus dem Song raus. Die Komposition ist weit mehr als 7 Punkte wert, aber die angesprochenen Punkte, verleiten mich zu der Bewertung.
JazzPinguin
Hi! Für meine Ohren etwas eintönig, aber soundmäßig in Ordnung, vielleicht ein wenig lautere Stimme. Das Schlagzeug sollte evtl. ein wenig mehr Groove und Lautstärke bekommen... Die Gitarre ist meiner Meinung nach zu dominierend. Fazit: Geschmackssache, zumindest of my point of view. JazzPinguin.
Oben