stoman

Trust In The Moon

  • Autor stoman
  • songvote_creation_date
Ich bin's leid, ständig 30 offene Projekte vor mir herzuschieben, daher deklariere ich jetzt kurzerhand einige davon als fertig. Zum Beispiel dieses. :) Eigentlich hätte ich noch ein paar Instrumentenwünsche, aber es soll eben nicht sein. Gesang: Domenico Mercurio (Mimmo) Text: Mike G Saxophon: Kay H. Solo-Gitarre: Bobby Clohessy Komposition, Arrangement & Mix: Steffen Offermann (Stoman)
Autor
stoman
Song-Veröffentlichung
Artist
Mimmo
Kategorie
Sonstige
Aufrufe
222
Bewertung
8,80 Stern(e)

Song-Rezensionen

popnapp
Hier noch eine Nachzüglerwertung, weil ich den Song gerade erst beim Hören der Chartshow entdeckt habe. Ein wunderschöne Ballade! Besonders das Songwriting und der tolle Gesang überzeugen mich. Schöne Atmosphäre auch besonders durch das träumerische Saxophon. Die Drums klingen toll, schön gespielt. Nur die Aufnahme insgesamt ist nicht tight genug. Kleine Tempoabweichungen, manchmal im Mix zu laute Einsätze, die Strings im Hintergrund klingen nicht so gut. Alles Kleinigkeiten. Eigentlich stimmen für mich alle Elemente wunderbar, nur das Zusammenschnüren ist noch nicht perfekt. Trotzdem, eine tolle Nummer! So muss eine Ballade sein.
Heelie
Deine Sachen haben sich stark verbessert find ich. Das Songwriting ist sauber. Die Umsetzung hier und da doch noch etwas holprig. Mich stört teilweise das Midiflair. Der Mix ist auch noch ausbaufähig. Das Sax ist wirklich out of tune..das is schade..bringt den Song etwas raus. Auf jeden Fall weiter so. Ich denke, du bist auf dem besten Weg.
P
Ich bin's leid, ständig 30 offene Projekte vor mir herzuschieben
So so..da bin ich ja mal gespannt :D Nee , schönes Ding , nur Soundmäßig nicht 100%ig aufgelöst und das Sax ist nicht in tune. Daher 9 - MfG Chris
M
Ich wüsste nicht, was ich da bemängeln sollte! Ich höre so etwas mehr als gern. Diese Musikrichtung ist genau die, die ich brauche, wenn mir Klassik "zu viel" wird. Greez!
Plaudy
Idee, Arrangement und Instrumentenauswahl geffallen mir. Mix ist aber nicht so mein Fall. Vor allem die angesprochenen Drums und Stimme. Soll nicht heißen, dass die Stimme schlecht ist, aber mir persönlich gefällt sie einfach nicht. Dafür ist das Gitarrensolo um so schöner :)
hpfmusic
Jo Recht haste ... irgendwann muß man auch mal Projekte als beendet bezeichnen, sonst kommt man nie in den Quark. Der Song gefällt mir und die Punkte die ich zu bemängeln hätte sind schon angesprochen worden (vor allem die Drums) ... aber wie bereits oben schon gesagt ... feddisch werden. Noch eine kleine Anmerkung ... vielleicht ist ja auch mein Gehör verbogen ... kann es sein das das Sax am Ende tonal etwas daneben liegt? Lg HpF
Z
Oh, ein klasse Song kannte ich noch gar nicht, Arrangement toll, schöne Soli, Klang alles für sich sehr sauber. Im Mix stören mich die Tiefenstaffelungen und Lautstärkeverhältnisse etwas. So ist z.B. Schlagzeug ist ganz vorne und sehr unnatürlich breit, der Gesang auch sehr trocken und weit vorne und manchmal etwas zu laut, abgesetzt von der Musik, und über allem schwebt das Saxophon, in ganz anderen Sphären. Ein Tick hier und hier dann wär´s ein absoluter Volltreffer, aber trotzdem nicht schlecht. Hab´ den ganzen Tag Ballermusik gehört, da kommt so was als Abwechslung echt gut. PS : Stoman hat noch mal deutlich zum Positiven nachgebessert. Jetzt wo ich es nochmal gehört habe und nicht so müde bin und mit Heavy Metal zugeschallt worden bin, fallen mir die Verstimmer auf. Gesang, Piano und Saxophon sind leider gegenseitig oft nicht in Tune. Ich weiß, das ist gerade mit Sax und so echt häufig ein Problem, weshalb ich dann doch noch die Note von urspünglich 8 auf 9 hochgesetzt habe. 10 geht doch nicht ganz. Aber da ist ja noch ein Song fast vollendet, vielleicht klappt´s ja dann ;)
photona
Zur Komposition und zum Arrangement brauche ich nichts weiter zu sagen: da stimmt nach meinem Empfinden alles. Das Schlagzeug klingt nach meinem Geschmack im Mix etwas zu vordergründig und dadurch auf Dauer etwas aufdringlich. Der Rest ist auch Geschmackssache und hier finde ich den Sänger mit seiner Mischung aus Akzent und Schmalz einfach gruselig.
M
Wundervoller Song - einfach sehr schön entspannend. Erinnerte mich jetzt in seinem sanften Anfang fast ein klein wenig an Lobo - "I’d Love You To Want Me". Ok, Schlaginstrumente wirken noch ein wenig dominant - das tut aber der Stimmung insgesamt keinen Abbruch. Daher - volle 10 Gruß Jörg :)
melody
Wow, Steffen ... diesen Song habe ich doch im FB-Forum gehört, oder? Schön ist der geworden - mit Gitarrensolo und Kay am Sax! :) Liebe Grüße, Elly
Oben