slideede

Train to Nashville

  • Autor slideede
  • songvote_creation_date
Ich habe schon ewig kein eigenes Stück mehr gemacht und wollte mal so eine richtig alltbackene, traditionelle Country-Nummer versuchen. Sicher werden viele sofort abwinken und sagen "neee, das ist nicht meine Musik" - dafür habe ich jedes Verständnis. Aber ich könnte mir auch vorstellen, daß ihr auch ein wenig Spaß daran habt, so wie ich ihn hatte in der Entstehungsphase. Gebaut ist das Ding mit Cubase 5, Drums kommen vom Groove Agent One, Bass ist vom Trilian, die Pedal-Steel ist von Wavelore und was ihr sonst noch so hört (Mandoline, Fidel, Banjo, etc.) läuft über NI Kontakt 5. Und dann habe ich noch meine Takamine einmal als Rythm- und einmal als Slide-Guitar eingespielt. Viel Spaß mit dem "Train to Nashville" ......... 1. I kissed my babe and talked to her – I have to reach the train I have to go to Nashville there – to see my friends again We’re like to play in country stil – like never did before And making music going wild – driving crazy more and more. Interlude The girls are dancing in square dance – everbody real enjoy And everybody’s got romance – with every girl and boy The partys goin all night long – nobody’s getting tired We’re in the mood of drinking strong – just going til sunrise Chorus: I try to make you understand – the deepest need in me This is a country wonderland – way down in Tennessee Just don’t regret we’re getting hot – nobody’s standing still You don’t believe or do you not – somebody pay the bill 2. Vers Next morning then , I had to go – I had to reach the train, I had to go , back home again – to see my girl again, It was so nice , to spend this time – with you here nice to be, I will come back , stay for a while – in Nashville, Tennessee. Interlude Chorus Fade out
Autor
slideede
Song-Veröffentlichung
Artist
slideede
Kategorie
Sonstige
Aufrufe
300
Bewertung
7,60 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

Mike3000
Das ganze noch mit mehr echten Instrumenten. Dann ist es top. Kommt aber auf jeden Fall sehr authentisch rüber.
Rigoperator
Bin gerade für ein paar Wochen in Nashville, leider gibt es keine Personenzüge mehr hier, nur kilometerlange Güterzüge. Aber vielleicht ist es ja gerade das, was der Hobo sucht :D Auch mein Fuss hat mitgewippt, ansonsten hast du ja schon einiges an Feedback erhalten, fällt mir nichts Neues ein. Wäre interessant zu sehen, wie derSong hier an einer Writer's Night rüberkommen würde.
geebee
Deine Beschreibung hat Assoziationen bei mir ausgelöst: Ich höre von vielen Musikern, die nach umfangreichen und oft (kommerziell) sehr erfolgreichen Erfahrungen in verschiedenen Genres irgendwann zur "einfachen" Musik zurückkehren, und diese dann ganz sauber und eben möglichst einfach gehalten darbieten. Als Beispiel: Barry Gibb macht das zur Zeit so. Verzicht auf "Schnickschnack" - Konzentration auf das Wesentliche - aber das dann einfach wirklich gut! Irgendwie ehrlich das Ganze! Das finde ich in der Machart deines Songs schon wieder! Der Mix (vor allem der Vocals) ist aber noch ausbaufähig (Obwohl schön mehrstimmig gesungen!). PS: Dein Song erinnert mich an Saloonmusik.
JeHa
Mir gefallen die Midi- Sounds überhaupt nicht. Solltes du mal mit richtigen Intrumenten einspielen. Der Gesang muss deutlich nach vorne kommen. Ansonsten wippt mein Fuß mit und das ist schon mal ein gutes Zeichen.
  • Danke
Reaktionen: slideede
dropunique
der gesang errinnert mich an die soggy bottom boys. super wie den slang hinbekommst. tatsächlich finde ich auch, de gesang ist a bissl zu weit im hintergrund. aber die nummer treibt trozdem voll an. der pedalsteel player müßte aber ein virtuose sein, im falle du diese nummer mal mit ner liveband spielst:) 9 jippeeeiiijeeess für di.
  • Danke
Reaktionen: slideede
K
Tja; so authentisch die Komposition ja sein mag, mit Arrangement und Mix hab' ich da auch so'n bissken meine Probleme. Der Gesang liegt zu stark hinter dem Backing, ist auch kaum verständlich, generell schlecht integriert. Für so'ne ziemich erdige Tennessee Nummer, die eigentlich nach Schwüle und Schweiß riechen müsste, ist mir der Mix generell zu steril, könnte ruhig etwas trockener, weniger "wattig", wie Wolle Wenntler schon schrieb, gemischt sein.
  • Danke
Reaktionen: slideede
Z
Der Sound ist nix, vor allem der Gesang, der im Nebel nach hinten verschwindet und stellenweise von dem kleinsten Saiteninstrument weit aussen noch übertönt wird weil das viel direkter kommt. Die Nummer macht aber irgendwie eine riesen Laune und gut, das du wenigstens noch ein paar echte Instrumente selber dazu gehauen hast und die anderen nicht ganz so maschinell kommen wie in der Anfangsidee. Aber irgendwie schade. 7 Sterne für einen potenziellen Hit.
  • Danke
Reaktionen: slideede
octay
Für einen Country Song ist das schön spacey geworden. Der Gesang gefällt mir am besten, der Slang ist gar nicht so einfach zu singen.
  • Danke
Reaktionen: slideede
Wennto
Na, hinter dem typischem,extrem wattigem "Ede-Sound" steckt eine arg coole Nummer. gut gespielt, ganz authentisch gesungen. Mag ich ;-) Wippe hier fein auf meinem Schemel rum ;-) Richtig gut gemachte Nummer, aber zu wattiger Sound! Auf dem Notebook (dort hatte ich zuerst gehört) ist das Stück ungenießbar...Nur Hallsuppe ;-) Aber der Song zählt!
  • Danke
Reaktionen: slideede
stonyroad
Ich hör sowas ganz gern, und zwar wenn der Knöpfler Markus das spielt mit der Emmilu George Harrison. Stimmen wirken zunächst ein wenig weit hinten aber daran gewöhnt man sich im Laufe der vier Minits. Recht fröhliches Liedchen, sehr motivirt & motivierend. Und Originel gespielt. Die Gits find ich sehr gut. Calling Elvis Style. Sliden kannst sowieso wie kein anderer
  • Danke
Reaktionen: slideede
Oben