R

Tomorrow

  • Autor Raeumchen
  • songvote_creation_date
Und noch ein weiteres erlesenes Teilchen aus der Popnapp-Schmiede, das ich instrumentieren, arrangieren und verarbeiten durfte - und nun auch präsentieren darf: "Tomorrow", der Musik gewordene Versicherungsvertreter. Oder: Was passiert eigentlich, wenn Andreas Vollenweider bei Giorgio Moroder zum Tee eingeladen ist? Der Song könnte evtl. als Soundtrack für einen Werbespot herhalten, der eine herzzerreißende Pechvogel-Geschichte mit Happy End erzählt. Deshalb auch die genehme Kürze von unter 2 Minuten. Damit Sie auch morgen noch kraftvoll... (ach nee, das war was anderes ;-) ) Kompo/Vox: Popnapp Rest: Räumchen Text: I can see a tear dwell in your eyes now we are holding hands before we part ways 24 hours from now I will feel low can't think of that, no, I think of today And I know that you have to go tomorrow I don't want you to leave me here tonight tomorrow stays out of sight And I know that it's over with the new day I couldn't stand it over for the night tomorrow stays out of sight tomorrow (for tonight) stays out of sight
Autor
Raeumchen
Song-Veröffentlichung
Artist
Raeumchen
Kategorie
Soundtracks
Aufrufe
415
Bewertung
7,00 Stern(e)

Song-Rezensionen

NinaEins
Soviel Sehnsucht unter 2 Minuten!!! Das schafft nur der Seniorenclub. Damit lassen sich sicher ein paar Werbeträume verkaufen. Ich hatte es sofort im Ohr. Schön ;) Liebe Grüße N.
  • Danke
Reaktionen: Raeumchen
hopoh
Schönes Composing und Arrangement. Das Stück an sich ist jetzt nicht ganz mein Ding , holt mich nicht so richtig ab wie es andere von dir oder von Popnapp getan haben. Aber unabhängig davon find ich es gut komponiert , sehr vieleschichtig in Sounds und Melodien. Die Soundauswahl selbst, der Misch und das Ending könnten noch optimiert werden. Unterm Strich guter Song.
  • Danke
Reaktionen: Raeumchen
stonyroad
Vocal: Der Beginn ist mir zu tief, danach ehts. Und wird immer besser. Drums : duff-tschack as ever, genau so Bass - Band In A Box ? Geht Richtung ELO aber ist viel zu früh zu Ende. Furchtbares Fade out wie : Unter ferner liefen....... Vorbereitet für die Top20 damit Lacuna keine Arbeit mehr hat. Schade, echt....
  • Danke
Reaktionen: Raeumchen
helge1973
Von der Kompo her wieder mal erste Sahne, auch wenn die irren popnapp-Schwenks wieder dabei sind (aber ist ja sein Style), passt es am Ende ja doch. Ich glaub, dem poppnapp geht es manchmal wie mir: man will was Leichtes, Eingängige(re)s basteln - aber es geht zum Geier einfach nicht! :schulterzuck: Am Misch und Sound müssta weiterhin dranbleiben - die Sounds haben schon fast übelste Casio-Qualität und der Misch ist ganz einfach mumpfig. Hat mir besser gefallen, als der Track davor, auch die Kürze passt hier total. Well Done, Ladies! :right:
  • Danke
Reaktionen: Raeumchen
Teestunde
Gegen Ende fehlt irgendwie noch eine gute Idee. Außerdem ist es (mir) zu kurz. Kaum hat man "reingehört", ist es auch schon wieder vorbei.
  • Danke
Reaktionen: Raeumchen
Marry50a
Puh, habe jetzt mindestens 5 mal gehört. Gefällt mir auf jeden Fall viel besser als das andere Liedchen. Ist mir nur leider zu kurz geraten. Und was war bei 1:28 los? Ist einer von euch in die Drums gefallen? ;-) Ach, und was macht ihr immer mit der Stimme? Klingt, "für uns", sehr unnatürlich. Teilweise fast wie eine Computerstimme. Nun ja, das ist ja auch wieder Geschmacksache. ;-)
  • Danke
Reaktionen: Raeumchen
SoulFrontier
Schöne Komposition und auch das Arrangement finde ich gut. Die Sache mit den Sounds stimmt natürlich, da hat der speedy imo schon recht. Aber als Werbesong würde es wirklich super funktionieren. Ein knackiges Ende hättet Ihr dem Song aber spendieren können!
  • Danke
Reaktionen: Raeumchen
L
Also, ich muss gestehen, dass ich den Popnappkompositionen auf Dauer nicht mehr so viel abgewinnen kann. Natürlich sind die Gesangsarrangements nach wie vor sehr gut. Aber immer diese gleichen Schwenks und diese Duracellrhythmik ermüden auf Dauer (wobei es hier diesmal doch etwas beschaulicher auf rhythmischer Ebene abgeht). So bei 1:10 ist der Gesang auch übersteuert. Finde die Gesangsbearbeitung auch nicht wirklich optimal. Da fehlt mir 'ne gewise Brillanz. klingt doch arg beschniten. Der Song an sich hat Potential. Das ist aber mit 1:53 noch nicht ausgeschöpft.
chrisspeed
Die Idee dahinter ist toll, aber bei der Umsetzung fehlt die Leidenschaft, wie speedtom schon sagte, irgendwei lustlos. Das ist schade, denn ist nimmt auch viel Energie aus dem Track. Vielleicht könnt ihr euch nochmal dran setzen...?
  • Danke
Reaktionen: Raeumchen
speedtom
Hm...ihr habt schon tolle Sachen in den letzten Wochen abgeliefert, aber das Stück wirkt wie ein B-Seite. In vieler Hinsicht wirkt es fast lustlos: die Instrumentierung ist MIDI-Galore (warum auch nicht, aber man hört es extrem...der Bass, die Drums...), die Komposition wirkt fast wie eine Skizze, und nach nicht einmal zwei Minuten wird ausgefadet...Das Stück überzeugt mich leider nicht.
  • Danke
Reaktionen: Raeumchen
Oben