stonyroad

Timeless Times

  • Autor stonyroad
  • songvote_creation_date
Mit diesem Song startet die Geschichte "A Brief Album Of Time" über Zeit und "Nicht-Zeit". Keine musikalische Annäherung an das Buch von Steven Hawking sondern das Thema Zeit mal anders betrachtet: Wie ist es von einem Leben ohne Zeit in eines mit Zeit zu wechseln? Wie könnte das ablaufen und kennen wir das vielleicht?

Wer mehr über den Song wissen möchte oder sich für den Text interessiert klickt HIER

Das Team:
Asli: Bass, Gitarre, Hammond und Synths.
Malt30: Drums
SirTrueSound: Master
SouthsideB: Mix
Stonyroad: Gesang, Gitarren

Danke fürs voten !
Autor
stonyroad
Song-Veröffentlichung
Artist
Stonyroad
Kategorie
Rock, Metal, Punk
Aufrufe
1.315
Bewertung
8,00 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

HarrySH
Mann, hätt ich beinah vergessen, dachte, mein Senf wäre schon rübergekommen.

Fetzt gut, so ab 2:22 nehmt ihr die Intensität etwas raus - könnte ruhig länger sein. Hab nix gegen überlange Songs/Tracks, sofern sie gut gemacht sind.

Mix und Master sind sehr gut.
Cathrin
Ein flotter und witziger Song ! Der Gesang wackelt an einigen Stellen; auf jeden Fall eine gute Leistung.
hopoh
Guter Song der auch noch gute Laune macht :)
Zu Beginn sehr sixty-mässig produziert, da hört man den Spass an der Sache förmlich über den Song hinaus ,
ab 2.20 herrlicher C-teil ( der gefällt mir besonders ) , gut gespielt und gemischt
Deine Stimme passt bei dem Song richtig gut :)
musicdevil
Was ist denn mit der Snare passiert? Ist doch die Snare, die da so dermaßen verstimmt klingt?
Wenns ein Stilelement sein soll, trifft es bei mir nicht sonderlich auf Wohlgefallen.
Der Song an sich ist für mich okay, wenn mich das "Verstimmte" nicht so sehr nerven würde^^
  • Danke
Reaktionen: asli und stonyroad
XCapt
Dann will ich auch ein paar liebe (viele) Pünktchen da lassen. Dafür nehme ich mir doch gerne mal die "Time" :)

Von der Komposition gibt es schon mal fette 10 Punkte. Wirklich guter Titel. Besonders freut es mich, dass ich als "alter" Poper sehr gut Eure Punk/Rock sehr gut hören kann. Eigentlich schon eine so dermasen musikalische und harmonische Nummer, dass man sie genauso gut in die Sparte Pop hätte legen könnnen.
Mixtechnisch und vom Arrangement gibt es gleichermassen nichts auszusetzen.
Einziger Kritikpunk beim Song sind die Vocals. Man merkt hier leider doch sehr oft, lieber Stonyroad dass Du gesanglich sehr oft deutlich an Deine Grenzen stösst. Da ist der eine oder andere Ton doch sehr gequält.
Finde aber auch zusätzlich, dass Du rein von der Stimmfarbe eher in weicheren Songs passt.

Aber klar muss Dir ja auch gefallen ,-)
Am Ende gibt es aber es aber trotzdem verdammt viele Punkte!
H
Schlagzeug klingt echt plastik. Gesang trifft die Töne manchmal nicht. Song ist ein bisschen langweilig...Solopart wirkt irgendwie uninspiriert und willkürlich.
  • Danke
Reaktionen: asli und stonyroad
Ash
Schöner Song! :) Gesangstechnisch hatte ich das Gefühl, dass es an wenigen lauten Stellen an die Grenzen des machbaren ging, auch für meinen Geschmack müsste der Gesang hier und da näher am Beat liegen. Aber das ist Jammern auf hohem Niveau. Ich vergebe für dieses schöne Stück viele Stars.
Marry50a
Schöner, straighter Song. Oki.... bei der Besetzung kann ja nicht viel schieflaufen........:);)
jet2
sound-, arrangement- und spieltechnisch hervorragend umgesetzt.
besonders die drums fand ich ziemlich cool.
insgesamt find ichs von der harmonie- und melodieführung relativ gradlinig. mags halt gern noch ein klein wenig schräger...
fitzwilliam
Und wieder muss ich mich hinten anstellen! Super Aufbau, super gespielt und ganz toll gemischt. Vielen Dank dafür und liebe Grüße an das Team.
speedtom
Die ersten zwei Minuten erinnern mich an die Bands aus den 60er/70er, die "früher" experimenteller waren und die in den Achtzigern dann radiokompatibler wurden, so wie Mike & the Mechanics (früher Genesis), Yes in der 90125-Phase oder George Harrisons "Set on You", nicht unbedingt von der Komposition, sondern von der Atmosphäre, wenn Sie wissen was ich meine ;-) Den ruhigen Teil finde ich top, schönes Drumming.

All-in-all nicht spektakulär, aber mehr als solide, ihr liefert immer Qualität ab!
TheButcher
So viel Spielfreude überall; bspw. in dem ruhigen Teil vor dem build up; die vielen musikalischen Details; percussions; Sounds. Sowas macht der asli, gell :)
Schon bissl gewagt, mit dem komischen Outro - ich mag sowas total gern; wenn die songs nochmal eine Wendung haben.
Kosaken-Kaffee
:music:
Oben