stonyroad

The Journey In Time

  • Autor stonyroad
  • songvote_creation_date
Dies ist der dritte Song der Zeitsache.

Eine Traumreise in ein Land in dem Zeit exitiert eröffnet dem Träumer wie er es bewerkstelligen könnte Zeit auch in seine Welt zu "importieren"

Näheres zu Story und auch zum Text findet ihr auf meiner Webseite wo dann auch der Rest der bisherigen "Ereignisse" nachgelesen werden kann.

Beteiligt waren
Asli: Bass, Strings, Piano, Hammond, Background Vocals
Malt30: Drums
SirTruesound: Master
SouthsideB: Mix
Stonyroad: Gitarren, Vocals, Syths

Mit der Kategorie "Pop" bin ich nicht besonders glücklich, passt aber vermutlich am ehersten
Vielen Dank schonmal fürs anhören und voten.
Autor
stonyroad
Song-Veröffentlichung
Artist
Stonyroad
Kategorie
Pop
Aufrufe
1.050
Bewertung
9,12 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

EVO-MK
Ich gebe da auch 10/10 Punkte weil mich diese Art Musik sehr berührt und mir vor freude die Tränen kullern. Danke dafür.
  • Danke
Reaktionen: stonyroad
U
Sehr schönes ding Das hier
Klingt so wie aus meiner Zeit, damals als ich noch wie ein Verrückter Schallplatten sammelte
  • Danke
Reaktionen: stonyroad
Soundkraft
Das Negative vorweg:
Der Gesang hat seine Schwächen, der "eiert" mir ein wenig zu stark um die gewollten Frequenzen herum, wenn du einen Ton länger halten musst.
Aber irgendwie war das bei dir auch noch nie anders (wenn ich mich recht erinnere) und es hat halt auch wieder seinen ganz eigenen unverkennbaren Stil.
Ansonsten fast perfektes Stück zum entspannten Zuhören und Ohren verwöhnen lassen.
HarrySH
Stilmäßig wie in den 70ern. Sehr abwechslungsreich und wunderschön. Lamgeweile kommt nicht auf.
Der Gesang erinnert mich an macnchen Stellen an die Beatles.

Was ich mir wünschen würde, wäre etwas mehr Raumanteil bei der Stimme, ist aber dein Stil.
popnapp
What a ballad I heard!

Asli hat es voll drauf, da kannste jeden fragen. Aus Schei.., ich meine, aus mittelmässigem Material macht er noch Gold. Ich finde, Stony war diesmal in Höchstform und hat ihm bereits Gold gegeben. Und daraus ist dann jetzt Platin oder Rhodium geworden.

Mir kommt dieser Teil der Zeit-Saga als der rundeste, beeindruckendste und am meisten Hörspass verusachtenden vor. Und das will anhand der anderen üppigen Masterproduktion schon was heissen.

Hier finde ich den Song für sich schon sehr gelungen. Natürlich ist das kein Pop aber die Melodie vom Vers ist poppig eingängig und wunderschön. Dann diese diesmal auch extra gut gelungen Ausflüge in ein wenig Progrock. Diese Gitarrenpizzicato ab 1:30, toll! Und das andere Gitarrensolo ist spätestens ab 3:00 in Mehrstimmigkeit extraklasse.

Der Walzertakt ist von den Drums und Bass mit so viel traumhafter Sicherheit und perfektem Timing und Spiellaune gelegt, dass es nur so eine Freude ist. Profiniveau. Und dann das restliche Arrangement, die Strings im zweiten Vers, die Übergänge, die Backgroundvocals, alles rund und stimmig.

Referenzmaterial in Sachen PopProgRock. Von mir ein tief empfundenes "Wow!". Und ein glückliches Grinsen beim Hören. Das kommt definitiv in die All-Time-Recording.de-Favorites-Im-Auto-Hörliste.
En A I Zeh Ka E
  • En A I Zeh Ka E
  • 9,00 Stern(e)
Kategorie Pop finde ich auch nur halb passend, dafür ist es nicht massenbreihaftig genug.
Die Übergänge sind fantastisch. Zieht mich bei jedem in die neue Stimmung mit ohne zu stocken. Macht Spaß deine Musik :)
SoulFrontier
Ist sicher nicht Euer bester Song, aber trotzdem schön. Mix ist auch Klasse, Arrangement passt, alle haben super abgeliefert. Astrein!
speedtom
Das Vorgänger-werk "No Need for Time" zog mir die Schuhe aus! Das tut dieser Song jetzt nicht unbedingt, obwohl die gleiche "Band" und die gleichen Ingredenzien da hin, die gleiche Virtuosität und Hingabe für den epischen Song. Das ist schon gut, keine Frage, rauscht aber dieses Mal eher an mir vorbei.

Wie immer aber Respekt vor eurer gemeinschaftlichen Leistung. Und das online!
XCapt
Respekt für ein so musikalisches Meister-Werk!
Stimmlich ist natürlich Geschmackssache. Mit dem Gesang hat mich das teilweise an die Beatles der späteren Jahre erinnert (The walrus et.) .Schon speziell.
Volle Punktzahl und gehört sehr weit nach oben in die Charts!
Teestunde
Hey, das ist ja klasse! Richtig gute Musik. Mir gefällt besonders die echte, unverstellte Stimme. Zum Abdriften. :)
cartoffle
Ich mag den Gesang, der ist sehr speziell - erinnert mich, wie schon oft geschrieben, an Roger Waters. Insgesamt ein sehr rundes Stück Musik und perfekt abgemischt und gemastert. Dafür 10.
Ash
Schöner Mix, klingt alles gut. Song ist auch gelungen. Gesang bleibt allerdings etwas hinter dem Song zurück. Obs am Mix liegt, oder am Können, kann ich nicht mal sagen, klingt vielleicht einfach etwas zu trocken. Ein weiterer kleiner Punktabzug deswegen, weil es mich einfach nicht so berührt. Ist natürlich einfach auch Geschmacksache.
TheButcher
Hab auf deine Website geschaut.

Respekt vor dem Projekt - als Ganzes und vor dem song und der Musikalität.

Ist richtig "Epic" - mit den drums, den Streichern - ein tolles Stück Musik.
jet2
Eine sehr schöne musikalische Zeitreise!
  • Danke
Reaktionen: malt30 und stonyroad
Turquoise
helge muss über ein Gehör verfügen, dass sich zum Gehör eines Normalbürgers wie der Geruchssinn eines Trüffelschweines zu dem eines ... ja, Normalbürgers verhält. ;)

Ich finde den Gesang jedenfalls vollauf zureichend. Tom Petty war auch kein besserer Sänger. :rolleyes:

Du lässt mit diesem Stück eine bessere Epoche wieder auferstehen. Auch das Thema Zeit finde ich interessant. Wenn ich einen Wunsch frei hätte, dann würde ich mir eine Version in deutscher Sprache wünschen - und dann werfe ich noch meine Temposonate in den Ring, wenn sie denn mal fertig aufgenommen ist - und dann stellen wir einen musikalischen Zeit-Katalog zusammen.

Sehr schönes Interlude, Break und Soloteil
helge1973
Als ich mit Großwesir Asli damals zusammen gearbeitet habe, hat er mir - höflich - die schiefen Töne um die Ohren gehauen. War das bei Dir nicht der Fall?

Das ist schade, denn wenn Du die langgezogenen Vokale sauberer aussingen würdest, wäre das ansich vielseitig arrangierte und anspruchsvoll komponierte Lied, samt alle seinen Mistreitern, richtig, richtig gut gelungen.

Ich hab auch nix gegen den einen oder anderen schiefen Ton, ich mag die Echtheit ja, aber hier ist mir das - 4 allem in der ersten Hälfte zu viel und stört den Hörgenuss.

Wenn ich einen Wunsch frei hätte, Stony, wäre es dieser: übe Dich weiter im Gesang. Du hast ne geile, heisere Grundstimme, das hat voll was, aber ... NOCH machst Du viel zu wenig daraus.

Das sollte sich ändern.

Alles Andere ist meeeeeeega. :right:
Kosaken-Kaffee
  • Kosaken-Kaffee
  • 10,00 Stern(e)
:2up:
Oben