stonyroad

The Basilisk

  • Autor stonyroad
  • songvote_creation_date
Der Basilisk Das wovor sich die Menschheit jahrhundertelang gefürchtet hat ist nun eingetreten: In seinen dunkelsten Tiefen, in den tiefsten Dunkelheiten ist jenes Untier wieder zum Leben erwacht welches einst ein Bäcker auf ewig gebannt zu haben dachte (oder so ähnlich). Und das Untier hat nur eines im Sinn - Rach an den Söhnen und Töchtern derer die es in die Verließe schickte. " "Bringt euch und die Euren in Sicherheit, denn der Basilisk ist zurück. Dies ist der 2te Teil des Basilisken, kein Remake sondern die ultimative Fortsetzung der Legende! Wir planen bereits einen Nachfolger (Alien vs Basi) für den bereits S. Weaver um die Rolle von Lt. Ellen Ripley(11 Reinkarnation) angesucht hat - wir haben ein Hearing mit ihr vereinbart. Danke an alle Beteiligten und erfreut euch an: The Basilisk(*) - Jetzt in Recording.de, FSK18 (*)Stonyroad as "The Narrator" - DocM as "the Beast" - Malt30 as the "Dorftrommler" - Produced by The Sons Of Heavey enjoy ;)
Autor
stonyroad
Song-Veröffentlichung
Artist
stonyroad
Kategorie
Rock, Metal, Punk
Aufrufe
233
Bewertung
8,00 Stern(e)

Song-Rezensionen

aitg
Mix und Gesang find ich nicht schlecht, nur die Komposition an sich ist nicht ganz mein Ding, trotzdem aber solide Arbeit
  • Danke
Reaktionen: stonyroad
Fabfabian
Ich find's ein wenig anstrengend. Gitarre klingt manchmal ziemlich verstimmt, Gesang ist sehr bemüht aber kommt leider nicht authentisch rüber. Der Song wirkt sehr gehetzt. Würd eigentlich nur 6 geben, aber da es ne Koop is' -> 7
  • Danke
Reaktionen: stonyroad
geebee
Hi Stony! Ich hör das Lied immer wieder gerne - egal welche Version. Feinheiten im Mix kann ich hier nicht beurteilen. Der Song ist Oberklasse! LG, Guido
  • Danke
Reaktionen: stonyroad
barbalala
Macht ja schon Laune, wie da im Retro-Sound geschwelgt wird, so zwischen Boston, frühen Scorpions und Uriah Heep und so weiter... Allerdings klingt das oft noch recht bemüht und groovt an vielen Stellen nicht so ganz, sondern rumpelt eher. Schätze, das hat v.a. mit Feeling und Timing zu tun, besonders bei den Gitarren bzw. dem Zusammenspiel Drums/Gitarren. Der Sound bringt das 70er-Rockfeeling sehr gut rüber, Gitarren und Gesang klingen super, bisserl mehr Bass könnte noch sein.
  • Danke
Reaktionen: malt30 und stonyroad
snailsoft
hallo! da habt ihr euch wirklich mühe gegeben und rauskomponiert was geht. alles läuft gut zusammen. von daher wär es glatt ne 9 oder 10 wert. was mir nicht so gefällt ist der "oldschoolstyle", wobei ich geschmackssachen in puncto genre jetzt hier nicht mitbewerten will. das wäre bisl unfair. was mir leider auch nicht so ganz zusagt ist der gesang. der kommt bei mir leider nicht an. gedrummt wurde wirklich sehr schön und auch den sound find ich sehr gut. es ist nicht leicht "viel" zu spielen, ohne den song zu zerkloppen. bis auf eine stelle ist das tadellos. großes lob malt! nicht ganz so tadellos ist die sologitarre. an einigen stellen ist mir die zu gefühllos. das steht einfach so ein ton...und steht...und steht...kein feeling. alles in allem überwiegt ganz klar der positive eindruck. klasse!
  • Danke
Reaktionen: malt30 und stonyroad
KascheK
Instrumententechnisch und besonders gesanglich ist da nix dran auszusetzen, kompositorisch fehlt mir da ein wirklicher Höhepunkt, auf den der Song hinsteuert - vlt etwas kurz geraten, das Ganze, wirkt etwas hektisch. Also: 8 Punkte vom Kopf + einer vom Bauch (für's Engagement/den Spassfaktor, den man dem Song anhört).
  • Danke
Reaktionen: malt30 und stonyroad
Wennto
Sehr geil Leute...Von Arrangement her erinnert es mich stark an alte Helloween Platten (zur Zeiten von Keeper of the Seven Keys)...Instrumentenarbeit: top...Arbeit am Mic:gut! Misch kommt auf meiner Abhöre gut aber nicht 100 Pro überzeugend. Denke es ist "hitverdächtig" mit leichter Tendenz nach oben!
  • Danke
Reaktionen: malt30 und stonyroad
Oben