T

stroke

  • Autor toxe
  • songvote_creation_date
Vocals by Loveage
Autor
toxe
Song-Veröffentlichung
Artist
toxe
Kategorie
Techno, Dance, Trance
Aufrufe
639
Bewertung
8,36 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

D
Astreines ding !
  • Danke
Reaktionen: toxe
tuonodriver
Hi toxe, meiner Meinung nach sehr gut produziert das Teil! Viel Abwechslung in den Sounds und auch die Vocals gefallen. Genre typischer sich entwickelnder Track....ich mag sowas. :)
  • Danke
Reaktionen: toxe
montybunker
Gut gemacht, aber leider gar nicht meine Musik. Mit meinem mega ADHS bin ich nach einer Minute schon weggenickt, wenn nix passiert. Aber Hut ab für die Musik und acht Sterne von einem Gitarrenmann, der keinen Beat produzieren kann!
  • Danke
Reaktionen: toxe
S1Fraggle
Gefällt mir gut. Habe gerade gedacht ich hab noch Spotify laufen. :) Sehr gut abgemischt.
  • Danke
Reaktionen: toxe
M
Ist schon echt cool gemacht. Guter schmissig-lässiger Groove. Könnte sich lediglich für mein Empfinden etwas zügiger entwickeln, aber die Geduld wird ja glücklicherweise belohnt. :)
  • Danke
Reaktionen: toxe
popnapp
Cool produziert, praktisch Profi-Niveau und viele coole Ideen drin. Ich finde diese big drums (erstmalig glaube ich ab 1:38) und die Männerchor-Einwürfe (ab 2:39) klasse. Auch viele andere Percussion-Feinheiten. Das grundsätzliche Problem ist hier wie bei fast jedem Dance-Track, dass die Ereignisdichte zum konzentrierten Zuhören viel zu gering ist (wie eine Wüste für die Ohren, mit einem Strauch alle paar Kilometer) weil das Ding vermutlich für die Tanzfläche und zugedröhnte Köppe konzipiert ist. Jetzt könnte ich als Voter das in die Rechnung miteinbeziehen und versuchen, aus der Sicht der Dance-Logik zu bewerten. Und einfach mal ein paar Sterne draufgeben, obwohl der Track insgesamt recht öde wirkt und nirgendwo hin will. Oooder, der Autor macht beim nächsten Mal eine special Anhörversion für nicht zugedröhnte Nichttänzer. Die wäre dann nur 3 Minuten lang und enthielte vielleicht sogar eine Variation der Bassfigur. Und wer ist "Loveage" und wo ist der Rest der Beschreibung? Ich bin jetzt mal als Voter mit der Gesamtsituation dieses in Ansätzen erstklassigen Tracks unzufrieden und mag keinen Dance-Wüsten-Bonus vergeben. Ich höre es wie es ist, und das klingt wie eine Wüste, die mit erstklassigen Sträuchern sehr dünn besetzt ist. Schade.
  • Danke
Reaktionen: toxe
E
Hervorragende progressive Psytrance Produktion!! Absolute Spitzenklasse.
  • Danke
Reaktionen: toxe
holgi
Sehr sexy, gefällt mir sehr gut.
  • Danke
Reaktionen: toxe
helge1973
Der Aufbau ist genretypisch zäh und clubtauglich, allahdings erst dann, wemma sich schon ne handvoll Pillen und etliche Wodka-RedBull reingepiffen hat. Im *hust* "nüchternen" Zustand wartet man (vergeblich), dass etwas passiert: da tut sich einfach zu wenig. Dagegen spricht widerum die (tolle) Vox und die passenden und gelungenen Sounds, die wenigstens endlich mal NICHT oldschool klingen :-D Nach Deinem Soundtrack eine andere Richtung - findsch jut. Und freue mich auf die nexten Würfe :)
  • Danke
Reaktionen: toxe
hopoh
Vorweg bin jetzt wirklich kein Club-Dance oder Techno Spezialist. Aber das gefällt mir auch. Klingt nicht so aufdringlich und monogamistisch wie so manch anderes Stück aus dem Genre. Es ist vor allem der sehr gut gemachte Groove aus der percussion und dem trancig-hypnotischen Bassloop der das ganze trägt und treibt so das man einfach mit muss . Sound-design-mässig schöne Bilder drunter und drüber gesetzt und mit dieser geheimnisvoll-lasziven Frauenstimme garniert Sehe das wie Räumchen ein gut und intelligent komponiertes und produziertes Stück...und das von mir als einen normalerweise No-Dance-Techno-Trance-Hörer :) Aber ich bin auch immer offen für neues solange es mir gefällt und Qualität hat. Btw finde ich es eben auch klasse, das man hier bei der Chartshow , auch mal Werke von Genres bewusst hört, die man sich sonst nicht reingezogen hätte. :)
  • Danke
Reaktionen: toxe
Soundkraft
Hui..totaler Kontrast zu deinem anderen Stück...und gefällt mir seeeeehr viel besser als dein anderes im Voting. Obwohl das gar nicht meine Musik ist und ich kein Clubgänger, denke ich dass das genau der Stoff ist den man da nachts heutzutage so hört. Wat is das nu? Ich nehme an Trance...hypnotisiert und wird durch die vielen kleinen Details doch nicht langweilig. Die Stimme find ich auch super eingebaut....viele fangen da ja an zu übertreiben mit den Schnippseln...hier hat es das richtige Mass finde ich. Sound/Mix auch ok bei mir. Wenn sogar ich mir das 7 Minuten lang anhören kann muss es gut sein....äh...zumindest für das Genre versteht sich :D Bloss der Einstieg hätte etwas lebendiger ausfallen können. Beim anderen Song war ich hart, aber hier gibts 9 Punkte vom Genrefremden :)
  • Danke
Reaktionen: toxe
stonyroad
Ist mir zu gleichbleibend. Es geht ähnlich dahin. Die Drums, Bassynths, VOx etc. Knapp 7 Minuten können eine lange recht Zeit sein. Denn eigentlich ist das Thema, der KLang und speziell die Vox-Einwürfe überzeugend, auch dafür hätten auch 3 Min gereicht. Ich kenn mich sicherlich nicht aus mit solchen Sachen.Vielleicht gehört das so. Ist aber letztendlich egal, ich kanns sowieso nur für meinen "Horizont" beurteilen.
R
Die entspannt-clubbige Urlaubsatmo hier auf Kreta (Abendsonne, Ägäis + ein Kaltgetränk vor mir) hilft mir gerade zusätzlich. Aber auch sonst hätte mich Dein Track seehr entspannt. Das ist sehr gut geplante Musik, exzellent ausproduziert, ohne Macken oder Haken. Meine eigenen Versuche in dem Genre scheitern regelmäßig daran, dass es sich unendlich geloopt und langweilig anhört. In Deinem Track findet man immer wieder ein paar nette kleine Gimmicks, klug verteilt, nie klischeehaft und schön aufgebaut. Mehr davon, bitte.
  • Danke
Reaktionen: toxe
R
Sehr stimmiges, spannung erzeugendes Intro. Die leicht untypischen Elemente machen Lust auf mehr und lassen erahnen, dass man es nicht mit einem der üblichen Dance Tracks zu tun hat. Nach etwa 1:35min komme ich das erste mal in Versuchung zu skippen, halte aber durch und werde belohnt :) Der Track baut sich definitiv interessant auf, ich würde mir aber in den ersten 3 Minuten ein paar kleinere Highlights wünschen, die mir helfen bei Stange zu bleiben. Ab 3:07 geht es dann richtig los und man versteht, wo der Track hin will. Bin ab hier restlos überzeugt. Sehr geiles Teil, alles stimmig; ein bißchen weird, ein bißchen Retro und es geht nach vorn. Ein Stern Abzug fürs etwas zu lange Intro. Sonst nichts zu meckern, im Gegenteil! 9/10.
  • Danke
Reaktionen: toxe
Oben