stoman

Story of a Life

  • Autor stoman
  • songvote_creation_date
Eine kleine, wehmütige Klavierkomposition von mir - und eine großartige Orchesterbearbeitung von rubYcon.
Autor
stoman
Song-Veröffentlichung
Artist
rubYcon & stoman
Kategorie
Sonstige
Aufrufe
378
Bewertung
9,25 Stern(e)

Song-Rezensionen

RockOn
Ganz großes Tennis ^^... echt super gemacht...
Leopold
Hi stoman, einfach geil aber nichts für Frohnaturen oder gerade, deswegen 10 Steine die habt Ihr (Du) verdient. Leopold
sebuko
Wunderschön. Sehr gefühlvoll und eine schöne in Klassik verkleidete Melodie.
M
Da gibbet garnix zu diskutieren........ wundervoll!!! Grüße Jens
Nickman
Mir fehlt auch ein wenig der große Konzertsaal aber... ... zauberhaft ...
B
Sehr gut gemacht, bin so richtig ins träumen gekommen. Klavier könnte noch etwas mehr Gefühl mit rein bringen. Streicher etwas mehr in den Hintergrund - Konzertsaal ?! Gruß Hartmut
EarlGrey
Bravo! Ganz großes Kino. Das ist der Abspann eines Films, der das Publikum bewegt. Der nochmals tiefe Gefühle ohne große äußere Handlung hervorzaubert. Einen kleinen Abzug gibt es dann doch wegen der überraschend herausstechenden Triangel, einzelnen störenden, weil nicht zur Harmonie passenden Noten, und wegen des ehern gleichen Tempos. Aber es rührt an der Seele, und darauf kommt es an.
N
Ganz wundervolle Musik, verhalten und melancholisch - in sich vollkommen. mfg Nihil
tanguy
sorry aber, für diesen großen titel zu wenig inhalt.
captainHanky
Da fehlt irgendwie der Film, der von dieser Musik unterlegt ist. Am meisten stört dieser "Zing", ein Triangelsound relativ am Anfang. Ich habs auch nicht geschafft, den Song fertigzuhören. Der Klaviersound ist gut. Der Streichersound ist auch gut. ..aber die Streicher sind zu lieblos eingesetzt, bzw deren Eigenarten beim Einsatz wirken nicht natürlich genug. Also ich hör hier mit NS-10 ab und da kommt halt einiges zutage. Ich weiss, das hier ist homerecorded, aber der Mass-stab (3s?) ist heuzutage schon sehr hoch. Edit: Ok ich hab mir das Werk nochmal angehört. Ist eigentlich gar nicht so schlecht. Was ziemlich viel zerstört ist diese Schlusszerlegung am Klavier. So auf, he ich hab einen lustigen song gespielt, klatscht jetzt.
kasimiruslav
Also ich stehe da tierisch drauf... Es hätte aber doch irgendwie einem Höhepunkt oder einer variation entgegestreben sollen irgendwie... ist etwas zu sehr eine Ebene... trotdem toll.. Gruss, Kasimiruslav
Guido
Hallo Schon gut gemacht. Mit einfachen Mitteln eine schöne Stimmung erzeugt. Für die höheren Ligen (manche haben das im Feedback schon mit Morricone und sogar Goldsmith verglichen) fehlt aber Dynamik und Agogik. Das klingt schon oft sehr stumpf aneinander gesetzt und plätschert - sehr angenehm - vor sich hin. Ab und zu meine ich eine leiterfremde Note zu hören, die glaube ich nicht in dieser Moll-Orgie geplant war. Tolle Bläsersounds, etwas zu aggressive Streicher. Grüße Guido
mypan
traumhaft !
BLUE-S-MAN
Klasse !!! Gruß Gerd
RalfundHenry
Absolut gelungenes Stück, ohne Einschränkungen. Hier ist alles gelungen: Klavier, Orchestereinspielung und der Mix selbst. Dieser Track gehört zur "Oberen Luxusklasse", findet man hier leider nicht oft diesen Sound. Auch deshalb eine 10Plus !!! +++Ralf+++
Hintermann
alle neune :)
BaraMGB
Ich habe beide Versionen gehört. @Stomann: Da brauchst du dein Licht nicht unter den Scheffel stellen. Das ist eindeutig sehr schön komponiert. Diese Bearbeitung ist natürlich Hammer. Und beides zusammen verdient meiner Meinung nach 10 Punkte. Das ist so breit und tief, dass ich das gefühl habe im Konzertsaal (oder zumindest im Cinemaxx) zu sitzen. Ich habe null Ahnung von Orchestrierung, aber klingen tut's erste Sahne!
Pansen
Mich stört: das merkwürdige knacken in Minute 1,20. Das Piano könnte Dynamischer spielen. Denn die Streicher sind sehr dynamisch und wenn die richtig aufdrehen geht die erste Stimme (Klavier) leider etwas unter. Da die Streicher nachträglich reingesampled wurden, musste es natürlich so enden. Im gesamten Stück gits es keine Audioaufnahme. Das macht es wesentlich leichter einen guten Sound zu erhalten. Das Tempo hätte gerne noch variieren können um noch mehr Dynamik zu erhalten. Superstück!!!
mathew
Wunderschön! Was meinen Eindruck trübt, ist das gleichförmige Tempo! An gewissen Stellen ein Ritardando würde dem Stück sehr gut tun. Ansonsten bin ich ziemlich geplättet davon was ihr da gezaubert habt! Gruß Mattes
G
  • Gelöschtes Mitglied
  • 10,00 Stern(e)
So, jetzt habt ihr beiden es geschafft, ich bin so richtig depri. Ich hab wirklich ncihts gefunden, was mich an dem Song stören würde. So einprägsame Stücke findet man wirklich nur noch selten. Ich finde es perfekt.
Oben