diasparys

star wars

  • Autor diasparys
  • songvote_creation_date
war ursprünglich als main titel für ein star wars fan film gedacht.
ich muss immer wieder feststellen dass bei der kompriminierung zu mp3 und das aufspielen auf solche seiten der character immer wieder extrem verändert wird. teilweise werden passagen überbetont andere details verschwinden dafür. leztendlich kann man hier nur die idee an sich selbst beurteilen, die qualität des spieles oder die bewegungen im hintergrund werden völlig verändert und das zum nachteil. teilweise hören sich die stücke an wie absolut schlampig eingespielt und abgemischt. wie kommt das eigentlich?
Autor
diasparys
Song-Veröffentlichung
Artist
ich
Kategorie
Soundtracks
Aufrufe
757
Bewertung
8,50 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

jet2
cool gemacht!
da kann man schön die raumkreuzer durchs all pesen hören...
helge1973
Ein nettes Dankeschön an good ol' John Williams, wa? :)

Der Sound ist wirklich miserabel, keine Ahnung, was da schief gelaufen ist, trübt halt leider das Hörvergnügen.

Als Anlehnung an Star Wars sicher klasse, auch was Du so herausgeholt hast, aber ... das ganze Thema hat nun schon gut einige Jahrzehnte aufm Buckel und diese ständigen Hits immer und immer wieder zu hören und da noch ein Hit und wieder BUMM und KNALL und HIT! ... ist dann doch des Guten etwas 2 matsch.

Na, wie auch immer ... auch das ... muss man erst einmal so hinbekommen.
Wenn Du mal was ganz Eigenes machst, ja, dann bin ich mal gespannt und warte freudig drauf. :)
En A I Zeh Ka E
  • En A I Zeh Ka E
  • 9,00 Stern(e)
Uijuijui...da seh ich mich ja gleich mit einer dicken Packung Popcorn knuspernd vor der Leinwand sitzen und das Raumschiff...zisch...
Ziemlich spektakulär, ziemlich gut :)
  • Danke
Reaktionen: Ash
David ben Jesse
  • David ben Jesse
  • 9,00 Stern(e)
Gefällt mir auch sehr gut. Da war etwas im Hintergrund, eine Triangle?, die mich etwas störte, daher "nur" 9 Punkte.
DerDiener
WoW!!! Sehr Geil!
Ash
Ich bin jetzt nicht der Experte, aber MP3 und andere Komprimierungsverfahren arbeiten auch mit psychoakustischen Effekten. Es werden gewisse Teile aus einem Song herausgenommen, die man physikalisch zwar wahrnehmen könnte, aber nicht wirklich im Kopf verarbeitet. Je nach Qualität des Ausgangsmaterials, Hörempfinden und Qualität der Anlage des Zuhörers und natürlich je nach Komprimierungsart und Grad kann das Material dann vom Original abweichen. Schönes Stück übrigens :). Musste es mir auch gleich 2 mal anhören. Gibt kaum was zu meckern, zumal ich keine Ahnung Filmmusikproduktion haben. Mein subjektives Hörempfinden hatte etwas mehr Kraft im Tiefenbereich erwartet.
Kosaken-Kaffee
:music:
Beyolie
Ich habe es zweimal gerne gehört. Ich staune, was man heutzutage soundmäßig machen kann. Ein klein wenig fehlt mir die Stringenz in der Kompo und über Kopfhörer wirkt es schon fast zu sehr "aufgeräumt" (l/r). Aber bitte streiche die letzten kleinlichen Details aus dem Protokoll. Bei so einem Thema muss es ja einen Haufen Sterne regnen ... :smiley-wink:
Oben