Percy_Pösch

So wie du bist

  • Autor Percy_Pösch
  • songvote_creation_date
So, nach vier Monaten haben wir nun endlich unser Gemeinschaftsprojekt fertig gestellt und ich kann meinen ersten Song im Songvoting einstellen. Hier noch mal ein herzliches Dankeschön an die Mitwirkenden.

1. Piano: Locis
2. Piano: Percy_Pösch
Kontrabass: leary
Drums, Percussion: dhinda
Gitarre, Orgel, Bläser, Backing Vocals, Mix: sts
Songidee, Text, Gesang: Percy_Pösch
  • Danke
Reaktionen: 3 Mitglieder
Autor
Percy_Pösch
Song-Veröffentlichung
Artist
Percy_Pösch
Kategorie
Sonstige
Aufrufe
1.801
Bewertung
6,00 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

En A I Zeh Ka E
  • En A I Zeh Ka E
  • 8,00 Stern(e)
Erstmal Konfetti aufs Gemeinschaftsprojekt! Aber Percy...dein Gesang, den musst du wirklich glattbügeln, bis der Wiedererkennungswert verschwunden ist und es rein und austauschbar wird, dann könntest du auch in der Einheitsmasse verschwinden. Ich gestehe, die schiefen Töne sind nicht zu leugnen, aber muss man auch gar nicht leugnen. Manchmal machts genau das aus. Standard ist ein langweiliges Maß der Dinge. Ich finde, das es lohnenswert ist, deinen Stil auszubauen.
  • Danke
Reaktionen: Percy_Pösch
H
Gute Musiker! Mix ist gut und genregerecht (würde gerne den Kontrabass etwas mehr hören), aber der "Gesang" geht gar nicht. Hattest doch auch für andere Instrumente Gastmusiker, warum nicht auch für den Gesang? Text ist passabel.
  • Danke
Reaktionen: Percy_Pösch
Dyne
Hy Percy kenne die Nummer gerne reingehört...alter Geschichtenerzähler bin da gerade auf was gestoßen was Dich inspirieren könnte.....
Audiotic
Ich mag's auch.
Positive Stimmung die sich nicht zu ernst nimmt. Text der 90% der Leute abholt ohne zu missionieren. Keine Eile, fast kein Selbstmitleid und kein Anspruch es besser zu wissen. Schön!

Knackpunkt für mich auch der Gesang. Wobei ich als jemand der's nicht besser könnte eher dazu neigen würde, dass man das Problem auch technisch mit Bearbeitung lösen könnte... weiss nicht.
Der Mix wird hinten raus leider auch etwas undefiniert.

Trotzdem cool. Gern gehört!
8
  • Danke
Reaktionen: Percy_Pösch
leary
ich bin parteiisch, deshalb volle punktzahl :D
  • Danke
Reaktionen: Percy_Pösch
mfx
6 Sterne für die Gesamtanmutung +1 für die Gemeinschaftsleistung.

Gesanglich hört es sich eben nach wie vor so an, als hättest du Schiss vor deinen Nachbarn. Schade eigentlich.. :|
  • Danke
Reaktionen: Percy_Pösch
Nightfly
Ich mag´s!
Ich finde den leicht lethargischen Gesang zu dem Stück passend! Hat so ein schön verruchtes Bar-Flair.
  • Danke
Reaktionen: Percy_Pösch
TGud
Idee finde ich ganz gut. Musik grundsätzlich okay. Mir fehlen da so einige Feinheiten die überraschen.
Gesang geht gar nicht. Wurde aber auch schon gesagt.
  • Danke
Reaktionen: Percy_Pösch
fitzwilliam
Für mich wird die Stimmung gut transportiert. Vielen Dank dafür!:)
  • Danke
Reaktionen: Percy_Pösch
XCapt
Ja Mensch, wirklich schade.....
Der Gesang ist wirklich eine absolute Schwachstelle. Du solltest in der Tat wirklich nicht singen.
Was ich bloss jetzt nicht verstehe : Das war doch ein Gemeinschaftsprojekt - sind die anderen Mitwirkenden taub?
Von mir nette 6 Punkte
  • Danke
Reaktionen: Percy_Pösch
R
komischer text, auch musikalisch nicht mein ding.
  • Danke
Reaktionen: Percy_Pösch
Kosaken-Kaffee
Zum Gesang wurde ja schon einiges gesagt.
Ich schliesse mich an, dass der Refrain sich etwas besser hätte absetzen können.
Im Mix fand ich die Orgel zu Beginn mit dem langsamen Leslie zu schwankend; der E-Bass könnte etwas mehr durchdringen.
Musikalisch finde ich das Instrumental gut.
  • Danke
Reaktionen: Percy_Pösch
SoulFrontier
der Gesang ist der absolute Schwachpunkt. Unsicher, ohne jeglichen Ausdruck, ohne Timing, unmusikalisch.

Aber auch das Arrangement, da würde viel verschenkt. Der Refrain hätte imo viel deutlicher abgesetzt werden müssen.
  • Danke
Reaktionen: Percy_Pösch
Dreamattack23
Ja, vocal tuning arg reingebeugt, timing öfter mal hinterher, ist richtig, aber mich hat es trotzdem überzeugt, da diese Schludrigkeiten für mich zum - hoffentlich so gewollten - selbstironischen Phlegma passen wie Faust auf's Auge. Gerader wäre m.M.n. nicht gut gewesen. Es muss nicht immer alles stimmen, damit es stimmt.
Ich finde schon, dass das mit dem Singen dann absolut ok geht, wenn Du eine passende Aussage und Atmosphäre drum herum baust.
Ich kann mir zwar vorstellen, dass es mal so gar nicht passt. Aber in diesem Fall tut es das.
Und Instrumental ist richtig gut. Sss, tsch etc. beim Gesang zischen, zergeln häufig merkwürdig.
Und ja,...ich wartete auch auf "Bar".
  • Danke
Reaktionen: Percy_Pösch
sanoor
Ich denke, du musst dich von dem Gedanken verabschieden, deine Songs selbst zu singen. Du bist einfach kein Sänger. Da gibt es keine Tonlage, in der du sicher bist, es wackelt überall. Durch die Unsicherheit wird zudem das Timing schlampig. Ich glaube auch nicht, dass üben viel bringen wird. Du wirst im besten Fall kleine Fortschritte erzielen und dafür einen riesigen Aufwand betreiben müssen. Konzentrier dich lieber auf das, was du besser kannst. Durchaus witzige und originelle Texte schreiben und Songs machen. Hast ja schon eine illustre Runde zusammengebracht, such dir halt noch zusätzlich einen Sänger/ eine Sängerin nach deinem Geschmack. Sonst ist das ganze musikalisch durchaus ansprechend. 3 für die Performance, 9 für die Musik, ergibt zusammen eine freundliche 6.
  • Danke
Reaktionen: Percy_Pösch
Verney
Der Song ist musikalisch schon o.k., ich bin mir ziemlich sicher, dass Du einfach nur in einer unglücklichen Tonlage singst.

Den Gesang könnte man ohne Probleme eine Oktave höher mit Volldampf bringen - dann wäre das schon ein komplett anderer Gesamteindruck. Probier das unbedingt mal aus! ich hab´s eben mal versucht (hört ja keiner... ;-) - und zwar richtig Singen !!!

ich dachte erst, das muss die falsche Tonart sein, aber das geht eine satte Oktave höher ohne Probleme !

So wie´s jetzt ist, zieht die Interpretation leider alles runter, was an feinen musikalischen Ideen und Ausarbeitungen durchaus vorhanden ist und sonst auch viel besser zur Geltung käme.

Bin mir ziemlich sicher - einfach mutig drauflossingen - falls ´mal ein Ton schiefgeht ist das doch auch egal - das Aufzeichnungsmedium ist geduldig und außerdem gibt´s ja Melodyne & Co. - das beruhigt mich selbst auch immer, wenn ich´s mal wage … ;-)

Viel Erfolg !
  • Danke
Reaktionen: Percy_Pösch
jet2
wahrscheinlch hätte ein autotune die sache deutlich verbessert...
tonal und rhytmisch sind da vom gesang her schon einige schräge dinger dabei...
ich fands trotzdem gut, daß du den mut hattest, das zu posten.
nicht aufgeben... weiterüben...
  • Danke
Reaktionen: Percy_Pösch
biofader
die Aussage vom Text her gesehen findet leider nicht in der Musik statt , muss schon zusammenpassen um ein Produkt zu sein.....der Geschmack ist gut aber es bleibt im Halse stecken und macht nicht satt.
  • Danke
Reaktionen: Percy_Pösch
stereolli
Stimmung ist gut.

"Du sitzt immer noch nur da.
Zählst die Stunden an der....

Uhr...:)

Wer wartet da außer mir noch auf die "Bar" ?

Der Song und Instrumentierung ist ansich toll. Die Stimme und Klang der Stimme passt gut. Lediglich die rythmische Betonung gefällt mir bei vielen Wörtern/ Sätzen gar nicht. Da werden z.B. kurze Wörter lang gezogen, so dass es auf mich textlich in Bezug auf die Musik wenig durchdacht klingt.
Schade, aber kein Weltuntergang. Vielleicht empfinden es die Anderen Beurteiler ja auch völlig anders.
Ich bin bei einer ehrlichen 7
  • Danke
Reaktionen: Percy_Pösch
Beyolie
Hi Percy_Pösch! Ich lasse mich gerade zu einem längeren Statement hinreißen. Sorry dafür. Die instrumentale Performance des wirklich schönen Stücks (inklusive Arrangement) und die Gesangs-Performance fallen leider auseinander. Das Instrumental ist meiner unmaßgeblichen Meinung her gelungen, schön eingespielt und auch sehr brauchbar gemixt. Für Freunde der "wahren Instrumentalmusik" (da gibts ja ein paar hier) im Forum ein schönes Stück. Ich lege subjektiv auf den Text weniger Wert. Ich habe jetzt das Stück das dritte Mal laufen - und weiß immer noch nicht worum es geht - nur zur Einordnung. Ist halt eine andere Herangehensweise. Über das Tempo kann man geteilter Meinung sein. Mich störts nicht. Erfahrungsgemäß gehen schnellere Stücke leichter von der Hand - und ins Ohr. Dagegen ist die Vocal - Performance suboptimal. Ich bin da auch kein Experte, da können andere mehr Tipps geben. Für mich zu trocken, zu unbearbeitet (manche Stellen müsste man "geradeziehen") und zu weit vorne. Meinen eigenen Gesang (den ich ja immer nur zwangsweise abliefern muss - in Ermangelung eines "echten" Sängers/Sängerin) bearbeite, verschiebe, kaschiere, verhalle verhunze ich so lange, bis man ihn sich wenigstens einigermaßen anhören kann. Manchmal nutzt das auch nichts. Also zweigeteilte Wertung, Addition, Division.
  • Danke
Reaktionen: Percy_Pösch
Teestunde
Bis 03:20 tapfer durchgehalten. Sorry, aber im Songvoting hat das Lied (noch) nichts verloren. Zu viele Baustellen: Gesang, Musik, Tempo, Text... Nicht böse sein. Drei Punkte.
  • Danke
Reaktionen: Percy_Pösch
cosmic_tones
ambitioniertes Projekt ,

4:30 ist gefühlt 7min oder mehr . der gesang die stimme ist noch nicht für songs geeignet . song hat mich nicht erreicht .

2sterne insgesammt - es waren mal 5, obwohl ich 3 geben wollte! Dann bedankte sich percy bei allen , außer bei mir, obwohl ich auch sein "stück" angehört und bewertet hatte - ich finde das karakterlich sehr uncool und gebe daher nur noch 2 Sterne. Denn würde das Musikwerk in einer "Musikbar" vorgetragen werden , würd ich mich eher wegdrehen , als zuwenden . 3Sterne waren ehrlich , jetzt einen abgezogen fürs uncool sein , macht 2 .

edit: uneinsichtig ...jetzt ist es 1stern .
  • Danke
Reaktionen: SoulFrontier
Oben