dropunique

Roller coaster

  • Autor dropunique
  • songvote_creation_date
Hier wieder mal was von mir zum drüberätzen...Hab ja in letzter Zeit hier nur ausgeteilt:) Text ist von Billy Ross, der ihn mir zum Verwursten zur Verfügung gestellt hat. Zum Einsatz kamen Superior drummer, Omnisphere und ne Epiphone Klampfe mit Amplitube3. Die Schreier kommen aus irgendeinem Utube Video...Freu mich über Kommentare jeglicher Art. Lg Harry
Autor
dropunique
Song-Veröffentlichung
Artist
dropunique
Kategorie
Rock, Metal, Punk
Aufrufe
383
Bewertung
7,33 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

matthias
gelungener Song mit gewagten Elementen (positiv gemeint). Dafür das der Gesang sehr viel Hall hat, klingen die Gitarren vielleicht etwas zu trocken für meinen Geschmack.
  • Danke
Reaktionen: dropunique
N
Interessanter Mix, gefällt mir!
  • Danke
Reaktionen: dropunique
Dodo_I
Yes, right. Findet man nicht sofort rein, aber dann ist alles stimmig!
  • Danke
Reaktionen: dropunique
akl
Nett gemacht. Der Gitarrensound mit Amplitube ist auch ganz gut geworden. Mir kommt die "I am on a Rollercoaster" passage auch ein wenig zu häufig vor. Der Song Titel wurde bestimmt statistisch ermittelt ;-) Mix ist nicht ganz ausgewogen, aber es kommt Dynamik und Spielfreude rüber, da kann man über kleinere Schwächen hinwegsehen.
  • Danke
Reaktionen: dropunique
R
cooler song
  • Danke
Reaktionen: dropunique
stonyroad
Das ist doch nach Wenntos Geschmack. Weniger nach meinem. Macht nix. Sehr Abwechslungsreich, das gefällt mir
  • Danke
Reaktionen: dropunique
popnapp
Toll an diesem fulminanten Stück finde ich die vielen kleine Tricks, die das Lied zu einem Erlebnis machen. Die Atmosphäre mit den Stimmen am Anfang, die Tonartwechsel (z.B. bei 1:15), die special Synthie-effects (z.B. bei 1:27) oder die Jaulgitarre (1:41). Tolle Ideen und schön gemacht. Negativ fällt mir auf, dass "I'm on a roller coaster" als Text und gesungen sehr oft kommt, jeweils zwei mal hintereinander (oder später noch öfter). Irgendwie hätte mir da mehr textliche Abwechslung besser gefallen. Das kommt insgesamt zu oft. Auch die agressive Rhythmusgitarre ist mir zu laut und schmutzig, meine Ohren wollen da irgendwie eher einen glatteren Synthiepopsong. Von 2:36 bis 3:00 geht es mir besser. Ohne Kopfhörer hilft auch schon ein wenig. Aber im KH zerrt die Gitarre deutlich zu drastisch an meinem Gehör. Schöne Nummer insgesamt mit viel Pop-Gespür, schönen Gimmicks und (bis auf die Textwiederholung) gelungenem Refrain.
  • Danke
Reaktionen: dropunique
C
Klingt interessant und eigenständig, das ist schon mal prima. Der Sound leidet an der ungezähmten Kick im Tiefbassbereich. Das fängt schon unangenehm an zu pumpen, wenn du den Mix so laut hochziehst.
  • Danke
Reaktionen: dropunique
HarrySH
Viel Abwechslung und trotzdem ne schlüssige Sache. Das Ding hat nen guten Drive. Aber hört man bei deinen anderen Songs auch, daß du viel zeit und Energie reinsteckst.
  • Danke
Reaktionen: dropunique
MelvinWish
Hi Euch, Na das klingt doch wie der Senf zur Wurst, sehr genehm :) Der Vers etwas Dark dann aber die coolen FX die sich durch den Song ziehen und dann der Ref und das Ending, Hammer geil. Also ich schreibe diesen Satz jetze mal an alle von Recording. Eure Musik wird jeden Tag besser, und hier höre ich schon die nächste Woche :) Klare 8 points. Gruss Todd...
  • Danke
Reaktionen: dropunique
R
Ich fühle mich ans Ende des Studiums zurückversetzt, da hörte man solch einen Stil. Man sprach auch Deutsch dazu, äh sang. Aber vielleicht war es damals weniger harmonisch, sondern eher rebellisch. Insofern klingt Dein Song "runderneuert", mit neuem Profil, aber immer noch mit Breitreifen und in chromblitzendem Pink mit fulminanten Ledersesseln, äh, -sitzen. Okay, okay, das war weit vor meiner Studienzeit, vielleicht in den 50ern zu James Dean-Zeiten, aber ich finde, solch eine Assoziation paßt auf diesen Song, selbst wenn man damals eher Paul Anka oder The Flamingos hörte. Alles sehr hübsch in meinen Ohren, vielleicht der Refrain ein bißchen zu einfach, zu wenig verspielt. Ein Schmankerl ist der Sound der E-Gitarre. Sie faucht zartfühlend, eben wie ein Sofatiger, den man sich schnell zum Freund machen kann. Gesanglich hast Du im letzten Jahr ordentlich zugelegt und klingst hier sicherer als zuvor. Aber Deine Faust ist immer noch in der Tasche geballt und nicht sichtbar. Warum holst Du sie nicht heraus und singst machtvoller? Zu zahm, so wie der Sofatiger. In meinen Ohren ein recht runder Song, der keine besonders hervorstechenden Defizite hat, an denen man sich stoßen könnte. Er klingt allerdings auch recht kommerziell und nach Mainstream - vielleicht nicht für die Jetztzeit - dafür nutzt man heute gern das Wort "Retro". Auf der anderen Seite klingt dieses Werk auch nicht sonderlich innovativ. Gefühlsmäßig würde ich es zwischen "Solide Arbeit" und "Hitverdächtig" einsortieren. Solide ist es auf alle Fälle.
  • Danke
Reaktionen: dropunique
T
Hallo Harry, das Stück kann man sich sehr gut anhören. Hat für mich Hitpotential. Die Instrumente klingen alle ein wenig breit gedrückt und sumpfig. Aber aus jeden Fall 8 Punkte
  • Danke
Reaktionen: dropunique
Oben