stonyroad

Resident Transparent

  • Autor stonyroad
  • songvote_creation_date
Nach nicht mal so langer Zeit im FB doch mit umso mehr Anregungen jetzt zum Abschuss freigegeben. Die echten Drums stammen von hpfmusic, der Rest von mir. Danke HPF, war eine feine Sache mit dir zu arbeiten. Der Song setzt sich mit dem Informationszeitalter auseinander, genauer mit der unersättlichen Lust des Staates auf die Daten seiner Bürger. Bei Orwell kams scheinbar schneller, wir hingegen wurden durch kleine Dosierungen angepasst. Schritt für Schritt eben. [size=x-small] Resident Transparent Information rules your day, it shows you the way, it makes you run or stay Information flows like a stream, but who's in between ? Watch out ! They fade away like steam. They knew so much, but much more they desired to know. They've gone so far, but how far could they go ? Information gathering, how could this be done ? "Play with their fears, make them sing your song" They wiretaped the lines, controlled the bits and bytes. They sent their trojan horses, listened days and nights. The little sheep, they said: "We don't have nothing to hide" "This is for securtity, your're on the right side" There was a time, where I could lock away my mind. These days are gone - Resident transparent. And so big brother, he came step by step. Nobody woke up and now it's too late. Don't let them in... Resident transparent... New laws were made to enable the request. A nation under suspect, especial those who dared to protest. Men or women, everybody's got something to hide. "Lets minimize the risk, arrest them or push them aside !" There was a time, where I could lock away my mind. These days are gone - resident transparent... Don't let them in... [/size] Danke für euer Interesse.
Autor
stonyroad
Song-Veröffentlichung
Artist
Stonyroad und HPF
Kategorie
Rock, Metal, Punk
Aufrufe
441
Bewertung
9,06 Stern(e)

Song-Rezensionen

D
Bis Dato deine beste Nummer...
  • Danke
Reaktionen: stonyroad
stoman
Ich finde die Krachgitarre am Anfang immer noch fürchterlich. Darum gibt's auch nur 9 Punkte von mir. Der Rest ist klasse! :)
  • Danke
Reaktionen: stonyroad
Leopold
70er ganz klar, ohne wenn und aber!
  • Danke
Reaktionen: stonyroad
S
Hier und da ein paar Wackler; Komposition gefällt mir jetzt mit Abstand zum FB und nochmaligem hören besser, also 8 Punkte! lg sabefix
  • Danke
Reaktionen: stonyroad
melody
Hi, Stony! Toller Song ... gefällt mir. :) HPF passt als Abkürzung zu ... Hallo Pink Floyd :D Übrigens: geile Drums! :bigup: Liebe Grüße, Elly
  • Danke
Reaktionen: stonyroad
popnapp
Voll Pink Floyd, wow, das muss man erstmal hinkriegen. Ich bin Retro Fan und 70er Fan und überhaupt. Der Gesang ist, wie hier schon gesagt wurde, nicht ganz tight, nicht exakt im Tempo. Schade, denn die Stimme ist gewaltig. Davon würde ich mir gerne zwei Scheiben abschneiden. Auch die Backgroundchöre sind super. Nur eins stört mich etwas: die Komposition überzeugt mich nicht ganz. Da fehlt mir ein wenig der Zusammenhalt, der Fluss. Der Pink-Floyd-Part (ab "They knew so much...") finde ich noch am besten. Ab 2:00 schon wieder etwas weniger gut. Dieser eine Akkord (erstmalig bei 2:15) will mir auch gar nicht ins Ohr. Das "Don't let them in" ab 3:01 aber wieder sehr gelungen. Insgesamt also eigentlich eine 10, die wegen kleiner Schwächen in der Songstruktur für mich auf eine souveräne 9 kommt.
  • Danke
Reaktionen: stonyroad
kasimiruslav
... also die echten Drums tun dem Song sehr gut ... es ist auch ziemlich gut gemischt alles ... der BAss ist allerdings wenig innovativ ... bei dieer Art von "Werken" ist es aber wichtig das auch bassmässig einiges an ABwechslung passiert ... ausserdem vielleicht etwas leicht kritisches, ich beschäftige mich ja schon einige Zeit mit deinem Zeug ... ich glaube, du solltest mehr experimetieren .. sowohl mit Sound als auch, was das Songwriting und die Arrangements angeht ... es fühlt sich teilweise recht ähnlich an... nicht sauer sein... ... ein Genuss sind wie gesagt die Chöre ... supergeil... den Dreh hast du wirklich raus ... Gruss, Kasimiruslav
C
Jaja, die guten alten 70er Jahre. Musikalisch vielleicht die innovativste Periode ever ;) Die Komposition gefällt mir gut, auch die instrumentale Umsetzung. Den Sound der 70er habt ihr getroffen, aber beim Hören hätte ich mir dann doch gewünscht, dass ihr die selbe Idee im Soundgewand des Jahres 2008 produziert hättet. Dann wäre sicherlich mehr Eigenständigkeit dabei herausgesprungen und ihr hättet eine Brücke geschlagen...so, wie´s ist, bleibt´s halt doch mehr Retro pur, wenn auch nett anzuhören.
  • Danke
Reaktionen: stonyroad
geebee
Gefällt mir ausserordentlich gut! Kann mich meinen "Vorschreibern" nur anschließen. In HPF`s Drums habe ich mich ja sowieso schon verliebt, und jetzt dieser absolut hammerstarke Gesang dazu! Ich finds perfekt!
  • Danke
Reaktionen: stonyroad
Plaudy
Der Sound trifft die 70er auf jeden Fall super. Trotzdem finde ich die Stimme etwas zu leise. Sonst gibt es nichts zu meckern :) Vom Geilheitsfaktor eine 9, Umsetzung 9,5 also insgesamt 9
  • Danke
Reaktionen: stonyroad
M
Die stellenweise Ähnlichkeit zu Pink Floyd und der 70-er-Retro-Sound gefallen mir gut. Habt ihr schön gemacht - Daumen hoch. Gruß Jörg :)
  • Danke
Reaktionen: stonyroad
Z
Boah, die letzten paar Wochen sind voller positiver Überraschungen und das da ist auch eine. Ich höre zwar deutliche Anleihen bei Beatles und Pink Floyd und anderen raus, aber ich finde, der Song ist einfach dramaturgisch und spielerisch geil und wie ich finde nicht zu sehr kopiert. Der Sound ist wirklich authentisch 70ger und das ist sicherlich nicht so leicht hinzubekommen mit dem ganzen digialen Krams heutzutage. Ich war noch ein bißchen am überlegen, ob 9 oder 10, weil der hpf mir da ein klein wenig dumpf untergemulmt wurde ;) Aber der gute Song läßt trotzdem die 10 zu, finde ich.
  • Danke
Reaktionen: stonyroad
F
Geiler Song ! Erinnert mich wundervoll an Pink floyd und etwas an "helter skelter", wenn die Rythmusgruppe beginnt. Auch das stimmungsvolle Intro gefällt mir, tolle Arbeit. Leider ist der Gesang oftmals nicht ganz tight auch wenn mir die Gesangsstimme sehr gut gefällt. Die Stimmung ist die größte Stärke dieses Songs. Deswegen hätte ich auch fast eine 9 gegeben :) Gruß, Felix
  • Danke
Reaktionen: stonyroad
Hintermann
du hast die zeit sehr gut eingefangen retro-road :D - allerdings werde ich an manchen stellen nicht mit dem gesang warm und hier und da klingt es ein wenig zu sehr nach "hallo-das-klingt-wie-pink-floyd" (1:59 - 2:05 ein Auszug aus der "Wall") trotzdem 8 punkte für das hochhalten der 70er :)
  • Danke
Reaktionen: stonyroad
diagnostix
schon im feedback gesagt - ich finde es cool, auch wenn es nicht arg originell klingt. ihr habt das wichtigste aufgenommen - die energie. der song klingt deswegen sehr ehrlich und souverän. es ist auch viel arbeit in den song eingeflossen, und nicht zuletzt der text hat einen kern. wenn die rolle des künstlers die reflektion auf zeitgeschehen ist - dann habt ihr zwei ihre rolle richtig gespielt. mir gefällts, zehnpunkt aus.
  • Danke
Reaktionen: stonyroad
Bonzo3000
Wow, da badet aber jemand in den 70ern. Das Ganze kann ich nur als Hommage an die Kraut/Art/Progrock Phase verstehen. Bis hin zum Sound eine perfekte Kopie. Aber eben nur eine Kopie. Man hört recht deutlich die Anleihen der üblichen Verdächtigen aus diesem Genre, manchmal schon recht dreist. Das beste ist, ich mag solche Musik sogar und finde den Song gut. ABER er bleibt eine Kopie und diese Kopie hat auch den eher etwas undifferenzierten Sound der 70er mitgenommen. Ich finde im Prinzip nichts, wo ich sage, das wäre originell oder hätte mich überrascht. Ansonsten gut.
  • Danke
Reaktionen: stonyroad
Oben