Bassy

Own Way

  • Autor Bassy
  • songvote_creation_date
Werte Musikschaffenden, diesen Song haben wir vor gut einem Jahr aufgenommen. Text und Musik: Wednesday Closed Vocals: Todd (Melvin Wish) Heiko Guitars: Michael (Stucki) Bass und Keyboard: Ralf (Bassy) Viel Spaß bei Reinhören!
Autor
Bassy
Song-Veröffentlichung
Artist
Bassy
Kategorie
Rock, Metal, Punk
Aufrufe
292
Bewertung
7,50 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

popnapp
Wie schon geschrieben: technisch schwimmt alles ein wenig, Timing-Probleme hier und da. Das trübt den Gesamteindruck doch schon ganz schön. Den Gesang finde ich klasse, insbesondere auch den facettenreichen Refrain. Schöner Song. Die Empfehlung, nochmal neu aufnehmen und quantisieren wo geht, liegt auch mir auf der Zunge.
  • Danke
Reaktionen: Bassy und MelvinWish
Wennto
ich mach es kurz...möchte mich der Bewertung von profhoell und rbschu nahezu 100 Pro anschliessen.
  • Danke
Reaktionen: Bassy und MelvinWish
Moiterei
Minuspunkte: zu "bemühter" Gesang, der harte Teil ist mir auch zu chaotisch, fügt sich nicht wirklich in das Lied ein. Pluspunkte: Sound, Gesamteindruck.
  • Danke
Reaktionen: Bassy und MelvinWish
MaikOst
Hallo Bassy, ich mag den song...besser machen kann man immer was...aber alles in allem gut...daumen hoch...
  • Danke
Reaktionen: Bassy und MelvinWish
Fabfabian
Das fängt ja sehr gefällig an...aber dann wird's recht wild...sowohl vom Arrangement als auch vom Sound. Ich würde ja sagen, am besten nochmal von vorn anfangen (nur A-Gitarre und Gesang -> dann das Arrangement und die Breaks sauber aufsetzen), aber das Ding is ja jetzt in der Welt... Guter Song, Umsetzung naja.
  • Danke
Reaktionen: Bassy und MelvinWish
SoulFrontier
Mir gefällt die Komposition gut, ich finde allerdings diese Kombi von soft und härter hier etwas gewollt und nicht besonders organisch. Ich glaube die Leute, die hier von Timing Problemen schreiben haben logisch diese hart quantisierten Rammstein Gitarren im Ohr, ich kenne mich da nicht so aus. Wenn Ihr jedoch stilistisch an New Metal Anklänge rangeht, dann muss das auch genauso (klinisch) tight klingen. Tut es hier nicht. Dies klingt in der tat nach live eingespielt. Das ist nun mal dann nicht klinisch und künstlich quantisiert :)
  • Danke
Reaktionen: Bassy und MelvinWish
G
  • guitaronlineplayer
  • 5,00 Stern(e)
Den Mix müßte mal jemand machen der sich damit auskennt, aber am besten alles neu machen. Insgesamt eine Idee, die nicht leicht umzusetzen ist, daher fehlt hier dringend ein Producer der euch zeigt wos langgeht. Stimme gefällt mir garnicht - zu nasal.
  • Danke
Reaktionen: Bassy
P
Wow Todd , hast du schon immer so geil gesungen? Der Anfang ist ist auch Top. Und auch Top gespielt. Nur was ist ab 1:04 los? ..das erste mal das es mir aufällt das die Dist.-git nicht sauber einsetzt gleichzeitig fällt mir auf das der Bass richtig dröhnt. Ab 1:37 läuft ja so ziemlich alles , timingmäßig , komplett aus dem Ruder..da kommt die Git schon wieder zu spät ...genau wie bei 2:02 und da auch schon wieder dröööööööhn und das Solo ist auch nicht so der Burner...hört sich nach "Töne suchen" an. Ab 2:27 ist wieder alles im Lot obwohl der Bass da auch ziemlich dröhnt. Am liebsten würde ich euch `ne 2 geben die für nochmal neu aufnehmen steht , aber da ich ja selten mit der Boardeigenen Idiologie konform gehe...geb` ich euch ne 7 weil die Komposition echt Hammer ist. Mit `nem besseren Sound und ein wenig mehr tightness wäre es locker `ne 10. MfG Chris
  • Danke
Reaktionen: MelvinWish und Bassy
gremo
muss auch meinen dank aussprechen ,dieser song gefällt mir sehr gut .
  • Danke
Reaktionen: Bassy und MelvinWish
R
Wie`s ausschaut, kommt die Musik hier nicht aus der Dose. Echtheitsbonus ist bei mir immer drin. Was ist mit den Drums? Kommen die aus der Dose? Ehrlich, das Stück haut mich nicht um. Es ist ordentlich gespielt, aber es erreicht mich emotional nicht. Was soll ich da machen? Euch schmeicheln? Kompositorisch gehört es für mich in das Mittelfeld (6 Birnchen), der Sound ist angesichts der vielen Live-Anteile (wie ich vermute) prima geworden (8 Achtel). Und für das Voten? Ich würde sagen "Solide Arbeit" (7 Sterne) zzgl. der Echtheitsbonus mit 0,5 Sternen. Und runden darf man dann auf 8, aber das ist knapp! Trotzdem kämpfe ich immer noch so ein bißchen damit, dass ich ein paar Unsauberkeiten beim Gesang heraushöre - und man mag mich prügeln: Ist die akustische Gitarre am Ende nicht ein bißchen zu hoch gestimmt???
  • Danke
Reaktionen: MelvinWish und Bassy
BasementBluesBoy
  • BasementBluesBoy
  • 7,00 Stern(e)
schöner song, akustische git gefallen am anfang gefallen mir gut auch gut gesungen. im chorus finde ich, wo die ganze sache dann fahrt aufnimmt, hätte ich den sound der gitarren wohl was direkter kommen lassen ohne flanger oder phaser etc. aber sonst schöne nummer.
  • Danke
Reaktionen: MelvinWish und Bassy
D
Das was alles gut ankommt bei mir, erwähne ich jetzt mal nicht so ausgiebig, das würde zu lange dauern. Komposition, Sound, Atmosphäre, alles in Ordnung und nichts zu beanstanden. Also alles qualitativ hochwertig! :) Ich habe ein Problem mit dem Leadgesang, der ist mir gelinde gesagt gewöhnungsbedürftig und will nicht so recht zu dem Song passen. Insgesamt ist er mir zu kraftlos. Die Gesangstechnik (z. B. Kopfstimme) und die Aussprache kommen bei mir nicht gut an. 9,5 von 10 Punkten. Der nächste gibt einen Punkt mehr! :)
  • Danke
Reaktionen: MelvinWish und Bassy
Oben