hpfmusic

Nur du

  • Autor hpfmusic
  • songvote_creation_date
Hallo zusammen, der Song über Belehrungsresistenz hat einige Zeit im Forum gestanden und hat unterschiedliche Höreindrücke hinsichtlich der Dynamik bei Euch hervorgerufen. Dann hatte sich Stoman bereit erklärt einen Summenmix zu erstellen und dann noch einen zweiten mit ein bißchen mehr Laut- dafür vielen lieben Dank Steffen- diesen findet Ihr hier im Download. Ich biete auch einen Power Mix an, für die jenigen die mehr Bums und Mitten brauchen. Hier Power Mix:
Alle Instrumente und Voices sind wieder ohne Computer sondern Spur für Spur live von mir eingespielt unter zu Hilfenahme eines DrumSeq. Ich und Stoman hoffen es gefällt Lg HpF
Autor
hpfmusic
Song-Veröffentlichung
Artist
HpF
Kategorie
Pop
Aufrufe
516
Bewertung
8,50 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

Leopold
gut, aber der Mix das höre selbst ich, nicht so ausgewogen, also lass nochmal mixen. :D
LaubusMaedel
Ab sofort in den HörerCharts bei Radio www.SoundRocket.de
mathew
Hi Hmm Timingmäßig ist das - mit Verlaub - ziemlich daneben! Mit Timing meine ich: Synchronisation zwischen Bass, Piano und Drums. Gesang, inclusive Chorstimmen - sind auch nicht immer auf den Punkt. Wobei der Refrain ganz gut gelungen ist. Insgesamt ist das für mich - verzeihe mir diesen Ausdruck- ein sehr müde Nummer. Unter Berücksichtigung anderer Songs hier im Voting, kannich hier nur eine 6 vergeben. Gruß Mattes
Instrumentenfreak
  • Instrumentenfreak
  • 7,00 Stern(e)
Bis auf ein paar Timingschwächen und einen nicht ganz optimalen Mix (besonders die Vocals klingen ziemlich harsch) isses ganz okay :) Haut mich ehrlich gesagt aber nicht grade vom Hocker. Schön finde ich den mehrstimmigen Gesang, das nette Solo und dass alles quasi live ist :D
melody
Eigentlich ist alles schon gesagt worden ... das ungewöhnliche Solo gefällt mir auch (ich hatte auf diese Weise mal eine Gitarre ersetzt - jedoch ohne Absprache, bei einem Auftritt :D - meine Bandkollegen waren so überrascht, dass die kaum weiter spielen konnten). Gruß, melody
EarlGrey
Ich ziehe den Notendurchschnitt etwas herunter. Das hat ojektive und subjektive Gründe: zunächst möchte ich sagen, dass ich grundsätzlich nur einen Song in einer Version bewerte, und zwar die, die als Download angegeben ist. Sich von zwei Versionen die einem genehmere herauszupicken, halte ich nicht für fair gegenüber allen, die wie gedacht nur eine Version anbieten. Deshalb habe ich mir den Powermix bewusst nicht angehört. Subjektiv bringt der Song auf mich ein Gefühl, welches ich nicht mehr melancholisch nenne, sondern niedergeschlagen bis deprimiert. Der Text bleibt hinter diesem Gefühl hingegen zurück. Auch subjektiv ist der Eindruck der Strophe. Harmonisch tut sich nicht viel, es werden zwar Substitute für den Grundakkord verwendet, aber alles bleibt praktisch auf derselben Stufe. Das ist neben den Harmonien auch mitverantwortlich für die Atmosphäre der Niedergeschlagenheit oder Depression, die ich oben erwähnte. Wie gesagt rein subjektiv. Das Klavier am Anfang ist frequenzmäßig viel zu stark beschnitten. Das mag für Begleitung im Mix absolut richtig sein, aber nicht für einen Solo-Anfang. Insgesamt trieft mir der Mix vor zu viel Effekten. Das ist zuviel des Guten. Der Text scheint mir eine wichtige Rolle zu spielen, vielleicht sogar wichtiger als die Musik. Leider lässt er sich nur schwer verstehen. Die Stimme geht fast in den Effekten unter (überspitzt gesagt) und ist auch etwas zu leise, um gut verständlich zu sein. Während "Papa" für mich zu den absoluten Perlen zählt, kann ich das für diesen Song nicht sagen. Substanz, Komposition und auch viele Einzelheiten - sehr nett z.B. das, was sich wie eine "gesungene Wahwah-Trompete" anhört - zeugen von Qualität, aber aus den genannten Gründen werden es "nur" 7 Punkte. Gruß Rainer
Fabe24
Finde die Nummer sehr gut. Der Power-Mix ist meiner Meinung nach deutlich besser. Was ich nicht so mag: - Finde die Lautheit etwas too much. Eigentlich bin ich ein Fan von gut komprimierten Mixes, aber hier strengt es mich sehr an. - Der Hall auf dem Hi-hat ist gewöhnungsbedürftig, weil er komplett durchgängig eingesetzt wird. Ich kenne sowas als Effekt. Könnte es vielleicht sein, dass das einige als Latenz interpretieren!? - Geschmäcklerich ist auch noch, dass mir die Lyrics bzw. der Vortrag nicht so gefallen. Saubere Nummer = 9 Punkte von mir. gz, fabe
gecko63
Astreine Ballade. Sehr "klassisch" im besten Sinne. C-Teil kommt an derrichtigen Stelle, bzw. zur rechten Zeit :) Ganz leichte Timingprobleme meine ich zu hören... ist es das Piano, ist es die Hi-Hat? KLingt wie einganz leichtes Latenzproblem.... Aber eine satte 9 isses allemal. Der Text gefällt mir!
kasimiruslav
Hi ... also der Sound ist schön warm ... erinnert an TearsforFears ... ... sorry... aber das Piano rennt der RhythmusGruppe irgendwie davon manchmal... immer schön sachte ...!...:) ... die MachineDrums spielen ungeöhnliche Breaks ... müsste gar nicht sein ... .... schön wäre gewesen wenn es sich arrangementmässig gesteigert hätte nach hintern heraus ... bleibt immer auf einem ähnlichen Level ... ... aber der Mix ist gut.. Gruss Karsten
geebee
Samtseidige 9 Punkte für einen gelungenen Mix ;) Das Solo gefällt mir besonders gut :D LG, Guido PS: Laut is jetzt gut!
  • Danke
Reaktionen: hpfmusic
stoman
Ich selbst war ja nur minimal beim Remastering beteiligt, daher darf ich sicher unvoreingenommen meine Meinung zum Lied kundtun. Und die ist: Hammer! Das ist das mit Abstand beste Lied, das ich bisher von Dir gehört habe. Würde mich freuen, wenn es einen verdienten oberen Platz in den HR.de-Charts erreichen würde. Besonders hat es mir dieses Solo-Getröte angetan! :) Schöne Grüße, Steffen
  • Danke
Reaktionen: hpfmusic
Z
Also den "Power- Mix" finde ich besser verständlich und weniger blechern was Gesang und Snare angeht und überkomprimiert scheint mir das auch gerade überhaupt nicht, jedenfalls fällt mir weder Zerren noch Pumpen auf, noch mutiert das in irgend einer Weise zum unbewußt nervenden Dauergeräusch. Mir gefällt Der Text sehr gut. Was mir fehlt ist ein Quäntchen Abwechslung zum "HR- Superhit". Auch wieder geil, wie frisch diese "Unperfektion" klingen kann, wenn sie sich wie hier in Grenzen hält, da merkt man halt den Unterschied zwischen gutem Handwerk und Maschiene. Das Stück hätte so wirklich genauso in den früheren 80ern laufen können und hätte sich mit den bereits genannten Vorbildern fast bzw. ganz gut messen können. Glückwunsch zum neuen Song.
  • Danke
Reaktionen: hpfmusic
stonyroad
9 auch von mir. Dieser getragene Stil gefällt mir, auch die Vocals in tschöamen gehen für mich als unbelehrbarer Rocker in Ordnung ( wie bereits erwähnt). Im Refrain "Nur du" da kommt so ein Rauschen mit (bei 1:40 z.b), ich hörs nicht genau weil ich einen eingebauten Höhenschlucker im Ohr hab . Ist das gewollt ? Piano etwas zu laut. Guuuuuuuu-uuut.
  • Danke
Reaktionen: hpfmusic
P
Hiermit oute ich mich als Fan dieses Songs. ;) Ich habe ihn schon des öfteren im Feedback Forum gehört. Komposition, Arrangement und Performance kommen meinem ganz persönlichen Ideal von einer zeitlosen Popballade schon verdammt nah. Kein aufgesetztes Pathos, schlank instrumentiert, authentisch performt, kein Schnörkel zuviel. Es scheint so, als hätten 10cc und Purple Schulz eine gemeinsame, kongeniale Single produziert. Aber persönliche Vorlieben müssen bei einer objektiven Bewertung auch ein bisschen hinten an stehen. Ein Problem sehe ich in der Gesangsspur. Nicht im Gesang selber, sondern in dessen Bearbeitung. Er klingt mir in einigen Frequenzen überbetont (obere Mitten). Das "Mundbläsersolo" ist zwar 'ne lustige Idee, aber nicht unbedingt ein Muss. Ich meine, leichtere Timingschwankungen und so 'ne kleinere spieltechnische Unsauberkeit beim E-Piano kurz vor Ende des Songs auszumachen (3:06) (aber geschenkt, das ist nun mal der Faktor Mensch und das nehmen vermutlich nur Korinthenkacker wahr, die glauben, Songs analytisch hören zu müssen, wie ich jetzt gerade.) ;) In dieser Songvoting-Version des Songs gehen mir etwas die Bassdrum und die Snare unter. Also kurz: Ein verdammt starker Song mit Ohrwurmcharakter, sehr gut arrangiert. Leichte Abstriche im Mix und für die Gesangsbearbeitung.
  • Danke
Reaktionen: hpfmusic
Oben