S

Nach vorne geht es nicht zurück

  • Autor Strange
  • songvote_creation_date
Nach vorne geht es nicht zurück (NinaEins) Mitten in der Nacht mein Schrei, dann bin ich aufgewacht. Ich hab gewusst, es ist vorbei und hab an uns gedacht. Ich wurd' mir fremd und kam dir nah, damit der Schwur gelingt. Nach Jahren jetzt, bin ich nicht da, wenn wir zusammen sind. Jedes Leben hat ein Ende. Jede Liebe ihre Zeit. Ich entbinde meine Hände, von verlebter Zweisamkeit. Jede Sonne bringt auch Schatten. Niemand hat auf Ewig Glück. Lass uns feiern, was wir hatten, nach vorne geht es nicht zurück. Was ist mit dir, fühlst du nicht auch, den Schmetterling aus Stein? Meiner liegt mir schwer im Bauch und will ein Phoenix sein. Ich weiß, wir hatten keinen Streit es läuft auch irgendwie Zu wenig hält, zu viel entzweit Ich geh jetzt oder nie. Dieser wundervolle Text war der Anlass für den Song, den Ihr hier hören und bewerten könnt. Danke für die Rückmeldungen im feedback-forum. Gruß, Peter
Autor
Strange
Song-Veröffentlichung
Artist
Strange
Kategorie
Pop
Aufrufe
630
Bewertung
7,83 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

Ash
Das gefällt mir. Aber sofort fällt mir auf, dass die BD, wenn sie ertönt, den ganzen Song in diesem Augenblicke leicht verdrängt, oder ist das der Bass der da drauf liegt, ich kannst gerade nicht genau raushören. Das Zusammenspiel zwischen Bass, Bassdrum und Song ist auch hier leider nicht ganz geglückt Ansonsten Stimme, Song, Text ... sehr schön.
  • Danke
Reaktionen: Strange
sanoor
Text und Komposition überzeugen. Ich mag die Art, wie du das singst. Sehr cool. Die instrumentale Umsetzung und der Mix sind nicht ganz überzeugend. Da die Punkte alle schon angesprochen worden sind, erspare ich mir Einzelheiten. Trotzdem Daumen hoch.
  • Danke
Reaktionen: Strange
HarrySH
Wunderbarer Text von NinaEins.:) Die musikalische Untermalung passt schön dazu, hat so einen charmanten Liedermacher-Touch.
  • Danke
Reaktionen: NinaEins und Strange
Locis
Ich hab ja schon im FB-Forum geschrieben, daß ich mir etwas mehr Aufbäumen im Refrain gewünscht hätte. Das ist mir aber nur einen Stern als Abzug wert. Könnte man natürlich noch etwas fürn Mix abziehen, aber ehrlich: dafür find ich dat Dingen zu gut. Es bleibt also dabei: Toller Song!
  • Danke
Reaktionen: NinaEins und Strange
whitealbum
wie schon im Thread geschrieben, tolle musikalische Umsetzung des Textes. Gerade die Stimme ist hier das Entscheidende. Die nimmt einen mit durch den Text. Klasse! Diese Version ist in meinen Ohren auch in Sachen Bassmanagement, Panning der Instrumente gelungener als die erste Version. Mixtechnisch gebe es noch einiges (Kick, Gesangsbearbeitung, Reverb und Co.), um es in Deinem Sinne noch runder und deutlicher (Teestunde schrieb es schon) zu machen.
  • Danke
Reaktionen: NinaEins und Strange
holgi
Ich bin hin und her-gerissen, nach dem x-ten anhören denke ich mir, heute muss ich was dazu schreiben :) Deine Stimme, auch deren Sound/Abmischung gefällt mir sehr gut, der Text sowieso. Der Refrain klingt mir zu harmlos. Zum MIx: Snare ballert mir zu sehr für ne "Ballade", das Panning ist mir zu heftig. Die Aufteilung der Instrumente finde ich zu extrem, die A Gitte stetig rechts und so weiter.... Die hier schon angesprochenen Trommeleien sind tatsächlich "komisch" :-D Unterm Strich bleibt für mich ein guter Song der durch Gesang/Text glänzt aber beim Arrangement der Drums, und dem Misch im allgemeinen bis auf den Gesang Luft nach oben hat.
  • Danke
Reaktionen: NinaEins und Strange
hopoh
Die Voicemelodie und das Composing kommt mir sehr bekannt vor...komm nur nicht drauf an was es mich erinnert...kennst du das ;) ? Na egal , vielleicht kommt das noch...während des weiterhörens...Schöner Song, gut gesungen und composed und guter Text Nina Eins:) ! Drums sind etwas eigen gesetzt aber ok, macht den folkigen Charakter ( so einwenig Mittelalter -minne ) des Songs auch mit aus ...Sound und Mix ist sicher ausbaubar...jetzt weiss ich an welchen Song mich dein Song erinnert :) !...Somebody I Used To Know - Gotye :) also nicht genau - nur so die Richtung der Melodie :)
  • Danke
Reaktionen: NinaEins und Strange
stonyroad
Nicht so mein DIng aber dennoch hats was. Die Akkorde der Rhodes-ähnlichen GItarren bringen es .
  • Danke
Reaktionen: NinaEins und Strange
G
  • Gelöschtes Mitglied
  • 6,00 Stern(e)
Schöner relaxter Song. Gefällt mir. ...aber diese Drums. Warum ? Die eine Kick hört sich an wie eine aufgepushte Metalkick. Dann wird im Refrain die Kick gewechselt. Die jetzt aber passender ist. Wie schon gesagt wurde, hier hast du einen ganzen Fuhrpark an Percussion verwendet. Ist aber völlig kontraproduktiv durch das Gewechsle. Zumal noch sehr untight gespielt. Für so einen Song ganz dezente Drums/Cajon eingesetzt, den Focus auf die Vocals, Background und die Gitarren. Und schon wird's ein noch schönerer Song. Glaub mir. So nur 6 Pkt.
  • Danke
Reaktionen: NinaEins
Teestunde
Ich finde dieses Lied einfach suuuper!!! Klitzekleiner Abstrich nur an der Deutlichkeit. Ansonsten der Hit!
  • Danke
Reaktionen: NinaEins und Strange
speedtom
Die Strophe finde ich gar nicht gelungen, immer dieses A- C, und das auf die Länge...puh, das Stück fängt zäh an. Aber der Refrain reisst es wieder (fast) raus, der ist fein. Dazu Chris Rea an der Gitarre, das ist gut! Und das Gitarrenlick nach dem ersten Refrain gefällt mir auch. Etwas irritiert sind ich von den "Drums", sind teilweise etwas untight gespielt, und klingen fast so, als hätte sich mal jemand in der Perkussion-Abteilung eines Musikhauses durchprobiert...mal dieses, mal das Instrument! ;-)
  • Danke
Reaktionen: NinaEins und Strange
TheButcher
Tja; ich find den Mix gut. Drums klingen schön lebendig. schön singen tust du auch. Is auch einfach ein toller Chorus den du da auf den Text geschrieben hast; wirklich schön. sehr runde Sache
  • Danke
Reaktionen: NinaEins und Strange
Oben